Darum dürfen Profis gerade LoL spielen, während andere warten müssen

Die Server-Kapazitäten von League of Legends werden eng. Aber Profi-Spieler bekommen Sonderrechte, sie müssen nicht auf einen Platz warten.

Das Corona-Virus legt das öffentliche Leben in vielen Ländern lahm und sorgt dafür, dass sehr viele Menschen nun eine Menge Freizeit in den eigenen vier Wänden haben. Das wiederum hilft so manch einem Spiel, das sich nun über hohe Spielerzahlen freut und damit an die Kapazitäten der Serverlast gelangt – eines davon ist League of Legends. Die Server von Riot sind fast voll. Profi-Spieler und Partner (Streamer) werden nun bevorzugt, sie können dauerhaft spielen, während andere warten müssen.

Was ist los? Das Corona-Virus sorgt aktuell dafür, dass viele Menschen sich verstärkt dem Gaming zuwenden, um weniger physischen Kontakt mit anderen zu haben und die Zeit in der Quarantäne totzuschlagen. Das sorgt für einen massiven Andrang bei ohnehin schon beliebten Spielen, wie etwa League of Legends – die haben sogar ihre Liga komplett auf online umgestellt. Die amerikanischen Server von Riot erreichen dabei Auslastungen von 90% und höher, weshalb es zu längeren Warteschlangen kommen kann. Es mangelt also nicht an Mitspielern, sondern an freien Plätzen auf den Servern, um ein Match zustande zu bringen.

Profi-Spieler und Streamer haben derweil einen Platz auf der „Whitelist“ bekommen. Sie finden also sofort Spiele und müssen nicht auf einen freien Platz warten – sie können die Warteschlange umgehen.

„Große“ Probleme gibt es in LoL auch an anderer Stelle – der Champion Nasus wird zu gigantisch für den Bildschirm!

Warum macht Riot das? Auf Twitter wurde der Sinn hinter dieser Änderung erklärt. Bis Riot die Serverkapazität erhöht hat, sollen so alle Fans von League of Legends zumindest die Gelegenheit haben, ihren Lieblingsspielern bei spannenden Matches zuzuschauen. So kann man sich zumindest mit spannenden Matches beschäftigen, während man selbst auf einen freien Platz wartet.

Spieler sind gemischter Meinung: Die Entscheidung trifft nicht nur auf positive Resonanz. Während viele Spieler den Schritt nachvollziehen können und begrüßen, gibt es auch einige Stimmen, die so ein Vorgehen eher kritisch sehen. So findet Josh (@Konman81):

Das ist eine schreckliche Entscheidung … Die Profi-Spieler bekommen bereits kostenlose Skins und mehr … sie sollten in der Warteschlange sitzen wie jeder andere auch, es sollte keine Bevorzugten geben.

Wie findet ihr diese Entscheidung? Ist es klug, Streamern und Profis Vorrang zu geben, damit die andere Fans unterhalten können? Oder sollten die warten, wie jeder andere Spieler auch?

Andere Spiele locken sogar absichtlich mehr Spieler zu sich während der Quarantäne – wie etwa das aktuell kostenlose Der Herr der Ringe Online.

Quelle(n): pcgamer.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!

4
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Dunning Kruger Effekt 66
Dunning Kruger Effekt 66
3 Monate zuvor

Lol
Whitelist,
gitb es auch in Fifa!!! ,so ziehen sich Division 1 gestalten spieler aus Division 8 bis 10 und „e sportler“ sind somit von diesen momentum nicht betroffen wink alles nur noob’s so sehen den ihre spiele und event’s auch aus, hauptsache durch die gegend laufen und sich pro’s nennen ^^

DDuck
3 Monate zuvor

Naja, man muss halt auch bedenken, dass LEC und LCS dieses Wochenende wieder spielen und sich vorbereiten müssen. Das ist genauso, als wäre der Traininsgplatz vom FC Bayern ein öffentlicher Fußballplatz und man würde sich beschweren, dass dieser zwei Tage vor dem Spiel abgeschlossen wird und für die Profis reserviert ist.

Dunning Kruger Effekt 66
Dunning Kruger Effekt 66
3 Monate zuvor

na ja ,würden die sowas jedes we abziehen,würden den die kunden und zuschauer weglaufen wink

DDuck
3 Monate zuvor

Warum genau die Zuschauer? Für die Zuschauer macht es doch keinen Unterschied, ob die Teams nun mehr oder weniger scrimmen, außer dass sie Spieler sehen die eventuell besser auf den jeweiligen Patch eingespielt sind, wenn die bevorzugten Zugang zum Spiel bekommen.

Außerdem tun sie es ja nicht jedes Wochenende. Das ist nun mal dem aktuellen Umstand geschuldet, dass weltweit rund um die
Uhr viel mehr Menschen Zuhause sind als sonst, weil es Ausgangssperren gibt, Kinos, Restaurants und Bars geschlossen sind etc. Dementsprechend voll sind die Queues in den Online-Games und dementsprechend ausgelastet sind Netflix und Co. das ist eben so.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.