CoD Vanguard ist herrlich bescheuert und genau deswegen spiele ich auch nach der Beta weiter

Das kommende Call of Duty: Vanguard kann man gerade in der Beta zocken und auch MeinMMO-Redakteur Jürgen Horn konnte endlich reinschauen. Doch wie ist es ihm ergangen und warum findet er ausgerechnet die bescheuertste Neuerung so gut? Erfahrt es hier auf MeinMMO.

Wer hat gespielt? Jürgen Horn ist schon seit den Tagen des ersten Wolfensteins großer Fan von Shootern, auch wenn er nie wirklich gut darin wurde. Ihm macht eine zünftige Ballerei einfach Spaß. Daher hat er die Gunst der Stunde genutzt und zusammen mit den Kollegen Benedict Grothaus und Maik Schneider die Beta zu CoD Vanguard gezockt.

Warum zockt er erst jetzt? Da ich auf dem PC spiele und keine Konsolen besitze, konnte ich erst zum Start der Beta für PC und Xbox am Donnerstag, dem 16. September mit der Beta zum Multiplayer loslegen.

Wildes Geballer mit viel Action in der Berghütte

Wie liefen die ersten Runden? In meiner ersten Runde war ich noch solo unterwegs und sammelte erste Erfahrungen. Der Einstieg ist erfreulich einfach, man klickt einfach auf „spielen“ und schon startet eine Runde. Dort bekomme ich erstmal ordentlich aufs Maul, denn Gegner rennen ständig aus irgendwelchen Winkeln auf mich zu und nieten mich um.

Doch ich erwische auch ab und an jemanden und da ich in der Runde verhindern soll, dass irgendwo eine Bombe abgelegt wird, gewinnen wir sogar trotz meiner eher suboptimalen Leistung. Ein österreichischer Mitspieler beschimpft mich trotzdem das ganze Spiel über via Voice Chat: „Was gehst‘ denn aufs Dach, bist du deppert?“ Der Rest der Lobby beschimpft mich derweil auf Russisch. Also „Typisch CoD“, wie Kollege Maik mir später mitteilt.

Darum rockt das Combat Pacing: Doch dann sind schon Maik und Benedict zur Stelle und ich bekomme endlich etwas Schützenhilfe. Da offenbart sich mir erstmal das geilste Feature, das es meiner Meinung nach in CoD Vanguard gibt: Das Combat Pacing.

Das macht eigentlich nur, dass auf den Maps viel mehr Spieler rumrennen, als eigentlich ursprünglich geplant.

cod vanguard action soldaten
Im Spiel geht’s ähnlich wild zu wie in diesem Spiel.

Das fällt vor allem auf kleinen Maps auf, wie in dem erstaunlich detailgetreu nachgebauten „Kehlsteinhaus“ (gelegen am Obersalzberg) auf der Map Eagle’s Nest. Das ist eine kleine Map, die eigentlich nur auf 6vs6 Spieler ausgerichtet ist. Mit dem Combat Pacing „Blitz“ werden daraus aber bis zu 24 schießwütige Kasper, die sich in den engen Gängen des Berghäuschens über den Haufen ballern.

Da ich eh kein großer Taktiker bin und lieber schnelle Action bevorzuge, kommt mir dieser Modus hier gerade recht. Das fällt umso mehr auf, da in meinem Solo-Spiel mit den unfreundlichen Mitspielern ein 6v6-Match auf einer recht großen Map stattfand und man dort teilweise ewig ohne Feindkontakt herumstreunte.

Hier auf dem Obersalzberg jedoch bebt die Hütte, wenn sich viel zu viele Spieler auf engsten Raum treffen und es ist jedes Mal ein Heidenspaß, wenn sich ein halbes Dutzend Feinde durch den Seitengang der Hütte quetscht und ich sie schon mit der MG42 im Anschlag empfange. Ja, holt euch die Kugeln, ich hab noch viel mehr davon!

So schafft sogar ein enthusiastischer Noob wie ich ein paar Kills. Kollege Maik, der ein sehr viel besserer Spieler ist, sieht das Combat Pacing übrigens ähnlich positiv.

Motivation, Euphorie und Frustmomente

Die Waffenschmiede ist die ideale Motivationsspirale: Nach dem Gemetzel in Hitlers Berghütte habe ich auch endlich die nötige Stufe, um die Waffenschmiede zu nutzen. Dort haben meine Kills mit Stufen für diverse Waffen, darunter das so effektive MG42, freigespielt.

Schon auf frühen Stufen gibt’s da einiges zum Einstellen und die Jagd nach neuen Waffen-Aufsätzen motiviert ungemein. Noch ein paar Stufen mehr und ich bekomme ein besseres Magazin, das gut zu meiner Spielweise passt. Also gleich noch mal ne Runde zocken, vielleicht wird’s ja was.

cod-vanguard-pacing
Auch hier verspricht der Blitz-Modus viel Action!

Was waren die Highlights? Ähnlich gefetzt hat es später noch in der Map Hotel Royal. In dieser Map verwandelt sich ein Luxushotel in Paris in eine verwüstete Bruchbude, wenn hier 20 Spieler sich gegenseitig umnieten.

Wo anfangs noch eine gut bestückte Bar und Türen aus edlem Holz prangen, gleicht die Map am Ende tatsächlich einem Schlachtfeld, auf dem sich gerade zig Leute ein wüstes Feuergefecht geliefert, haben.

Mein Lieblingsmodus ist übrigens Kill Confirmed, weil man hier so fies Kills schnappen und erobern kann und nicht nur reines Geballer zählt.

Was macht weniger Spaß? So spaßig CoD Vanguard im Blitz-Modus ist, so langweilig wirkt es im Standard-Modus. Dort passiert mir viel zu wenig und ich habe ständig Angst, dass mir jemand in den Rücken fällt.

Das Gefühl habe ich bei Blitz fast nie, da immer irgendwo geballert wird und man einfach ständig Action hat.

Außerdem finde ich es arg verwirrend, dass zigmal dieselben Operator-Modelle genutzt werden und das Feindteam genau dieselben Nasen beinhaltet wie meine Mannschaft. Es kämpfen also die Scharfschützin Polina Petrova und die anderen Hansel der Kampagne in zigfacher Ausführung gegeneinander, was in keiner Weise die Atmosphäre verbessert und es außerdem schwer macht, Freund von Feind zu unterscheiden.

Hit-Potential – Das ideale Spiel für den Feierabend

Ich war an dem Abend, an dem ich zum ersten Mal Vanguard gezockt habe, eigentlich steinmüde und wollte eigentlich nur noch schlafen. Doch nach einer Runde Vanguard war die Müdigkeit dank der heißen Action schnell dahin und wurde durch einen Adrenalinrausch ersetzt.

Vanguard ist einfach ein zünftiges Ballerspiel, das man nach Feierabend noch ein paar Runden zockt und womit man einen stressigen Arbeitstag wunderbar ausklingen lassen kann.

Zumindest, wenn man es im abgedrehten Blitz-Modus spielt, alles andere ist mir mittlerweile zu langweilig und träge. Ich kanns jedenfalls schon kaum erwarten, wenn die Release-Version von Vanguard endlich da ist und ich das alles in voller Pracht und mit allen Features erleben kann.

Bis dahin habe ich aber wenigstens noch die laungie Beta, die ich noch ausgiebig zocken werde. Hoffentlich ist bald Feuerabend!

Jürgen Horn
Redakteur bei MeinMMO

Nicht jeder fand CoD Vanguard bisher gut. Während ich klar auf der Fan-Seite bin, finden einige Spieler das neue CoD „eine Frechheit.“

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
ibaer

Meine Erfahrung war interessanterweise umgekehrt. Uns waren die 8v8 oder noch mehr Leute einfach viel zu viel auf den meisten Maps. Haben hinter auf 6v6 only gespielt. Gerade mit den verrückten Spawnpunkten von CoD ist schon bei 8v8 einfach nur noch totales Chaos wenn du in der Berghütte oder Hotel spielst.
lediglich die weitläufige offen Map mit dem Platz in der Mitte ist für 10v10 geeignet.
Schade das es keinen Modus gibt in dem die richtige/vorgesehene Anzahl Spieler für jede Map ausgewählt wird. Der Modus nu 6v6 ist bei den größeren Maps dann manchmal etwas langweilig, aber besser als in der Berghütte mit 20 Leuten rumzulaufen und überhaupt nicht zu den Objectives des Modus zu kommen weil einfach nur Chaos und ballerrei von allen Seiten herrscht

WW2 Setting ist zwar da, aber mal erhlich abgesehen von der Waffenart und dem Charmodell erinnter wenig an WW2. Spätestens wenn ich dann irgendwelche Holovisiere auf die Waffen montiere ist es halt etwas lächerlich.
Davon abgesehen stimme ich aber zu das das Uprgadesystem der Waffen einen gut bindet & motiviert. Hat man mal eine Waffe gefunden die einem liegt, möchte man auch gerne die nächste Teile freischalten.

Zuletzt bearbeitet vor 29 Tagen von ibaer
Robin

Matschtexturen und komplett belangloses Spielgefühl. Kann dem Spiel nichts abgewinnen. Flop wie mittlerweile so ziemlich jedes Jahr.

Elenore200

Wegen dem MP werde ich mir Vanguard sowieso nicht kaufen,bei CoD interessiert mich mittlerweile nur noch der SP,also die Story,wenn überhaupt.

ch3vy

Ich kann das Lob auch nicht ganz nachvollziehen…Hab jetzt zwei tage echt versucht Sympathien für das Game zu entwickeln, aber es ist einfach so belanglos. Ich merk einfach, dass für mich pers. die 2. WK Nummer komplett ausgelutscht ist….Zum 10000. Mal ne STG und Thommy Gun….Und wenn man die Dinger dann modifiziert, dann sehen die aus wie nen Frankenstein.

Texturen mal wieder komplett verwaschen und das Sounddesign ist komplett fürn Arsch…Gegnerlokalisierung nur mit ganz viel Mühe.

Einzig das Pacing find ich in der Tat auch witzig….Das wars aber auch.

Elenore200

“Zum 10000. Mal ne STG und Thommy Gun”

Das kann man auch auf die ganzen andern Shooter übertragen,die ein modernes Setting haben,also in der heutigen Zeit,ist genauso ausgelutscht,zum 10.000 Mal eine M4 oder AK74.

Da würde ich mir schon mehr ein futuristisches Setting wünschen,was vielleicht so im Jahre 2100 spielt,nicht unbedingt mit Laserwaffen,wie bei Battlefront,aber vielleicht Waffen und Fahrzeuge wie es sie in ca 80 Jahren geben könnte.

Amyfromtheblock

Wieso nicht Mal ganz crazy sein? Steampunk ist die Lösung oder etwas ganz anderes was eigenes ausdenken sprich eine altnatives Universum. Aber dazu haben die wohl leider nicht den Mut

Orchal

Naja 2. Weltkrieg Spiele gibt es in etwa.. 50, Modernzeit Spiele gibt es in etwa 15. Beides mag zu genüge da gewesen sein, doch nichts in der Shooterwelt ist so ausgelutscht wie WW2.

ch3vy

Da würde ich mir schon mehr ein futuristisches Setting wünschen,was vielleicht so im Jahre 2100 spielt,nicht unbedingt mit Laserwaffen,wie bei Battlefront,aber vielleicht Waffen und Fahrzeuge wie es sie in ca 80 Jahren geben könnte”

Wäre auch mal ne geile Alternative, jo! 🙂

Takoyaki

Leider muss ich all meinen Vorrednern hier Recht geben. Seit 2003 bin ich CoD Spieler aber was einem dieses Jahr geboten wird grenzt an eine Frechheit. Wir haben die Beta knapp 8 Std gespielt und fast alle beschlossen dieses Jahr auszusetzen. Angefangen bei der Grafik die Jahre hinterher ist, bis zu den hitboxen und den schrecklichen spawns. Für katastrophale Spawnpunkte war CoD ja schon immer bekannt aber was sich in der Beta abspielt ist heftig 🤔 Dutzende Male bin ich zusammen mit den Gegner gespawnt an einem Ort. CoD Vanguard- nein danke!

Amyfromtheblock

Ohje den ganzen Abend gezockt leider hat mir dieses CoD überhaupt nicht zugesagt. Ich glaube dieses Jahr wird es kein neues CoD auf mein PC finden

Marci

Krass. Also ich habe die Beta nach 3 Matches gelöscht. Schlechteste Multiplayer Erfahrung ever in der CoD Reihe. Gleich nach Modern Warfare. Mal abgesehen von der pro camping Philosophie hat es einfach mies ausgesehen und sich mies angrhört auf der PS4. Charakter und Waffenmodelle, stumpfe Geschosssounds etc.

Sanco

Den Bericht hätte man mMn auch als Werbung kennzeichnen können. Strotz ja in jedem Satz (balde in jedem 2. Wort) von schier unfassbarem Lob.
Sehe das persönlich komplett anders.
Das die Maps schön aussehen und sich in einem Trailer gut machen bringt leider im Spiel absolut nichts. Man kann permanent aus zig Winkeln angegriffen werden. Von oben von unten oder durch Wände. Footsteps existieren nicht und sowieso ist das ganze Sounddesign ein Katastrophe. Unmöglich auszumachen aus welcher Richtung Schüsse kommen. Über die Hitreg brauchen wir gar nicht erst anfangen zu sprechen.

ice2k

Stimme dir absolut und 100% zu!

Habe das game selbst gespielt (ca. 2 Stunden) um mir eine Meinung zu bilden und muss sagen das ist mit großem Abstand das schlechteste COD was ich jemals gespielt habe.

In fast jeder Ecke liegt ein Spieler und wartet das du vorbei läufst, zum kotzen und macht überhaupt kein Spaß, außer man ist natürlich genau solch ein Spieler 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x