Call of Duty: Modern Warfare will mehr als „Ansammlung von Modi“ sein

Das kommende Call of Duty: Modern Warfare 2019 will ein durchgehendes und bestehendes Erlebnis bieten – und zwar über durch all seine Modi hinweg. Man will mehr sein, als nur eine Ansammlung verschiedener Spiel-Formate, hieß es auf der E3 2019.

Am 30. Mai haben der Publisher Activision gemeinsam mit dem Entwickler Infinity Ward das neue Call of Duty für 2019 offiziell enthüllt – Call of Duty: Modern Warfare. Der neue Serien-Ableger will vieles anders machen als seine Vorgänger – auch, was das Zusammenspiel der einzelnen Modi und die Erfahrung dort anbetrifft.

So ist steht’s bisher um die Modi: Aktuell ist es beispielsweise bei Call of Duty: Black Ops 4 so, dass das Spiel im Prinzip eine Ansammlung verschiedener Modi bietet. Diese sind alle größtenteils unabhängig voneinander und lediglich unter dem Dach von Black Ops 4 vereint.

Es gibt dort unter anderem den traditionellen Multiplayer, der aber kaum etwas mit dem Battle-Royale-Modus Blackout zu tun hat. Die Zombies-Erfahrung wiederum hat mit den beiden MP-Formaten von Black Ops 4 kaum Berührungspunkte. Ähnlich verhält sich das mit den unterschiedlichen Modi bei so ziemlich allen bisherigen Call-of-Duty-Titeln.

Call of Duty Modern Warfare Trailer Screenshot

Das soll sich mit Modern Warfare 2019 an den Modi ändern: Während der E3 2019 gesellten sich einige Entwickler von Treyarch zu YouTube-E3-Show dazu und plauderten in diesem Rahmen ein wenig über das kommende Call of Duty: Modern Warfare.

Dabei betonten sie, dass man genau diese zerstückelte Spielerfahrung mit dem neuen Modern Warfare 2019 ändern möchte. Man will den Spielern mehr bieten, als eine bloße Ansammlung verschiedener Modi – eine einzige komplette Erfahrung.

So möchte man den Spielern ein durchgehendes und übergreifendes Erlebnis bieten, das sich durch gleichermaßen durch alle vorhandenen Modi zieht – egal ob Multiplayer, Coop oder die Singleplayer-Kampagne. Fans sollen nicht länger einzelne Modi spielen – sie sollen Modern Warfare spielen. Als eine Einheit.

Call of Duty Modern Warfare Trailer Screenshot 3

Das sind die Änderungen am Beispiel von Waffen und Ausrüstung: Alles, was man in Modern Warfare dann tut, spielt sich in der gleichen konsistenten Welt ab und unterliegt den gleichen Regeln. Alle Waffen und die gesamte Ausrüstungs-Palette sollen sich beispielsweise überall gleich spielen und überall gleich funktionieren.

Sammelt man in einem Modus Erfahrungen und erzielt Fortschritt mit einer Waffe, so soll man diese Erfahrungen in allen anderen Modi anwenden können. Auch der Fortschritt und beispielsweise die Freischaltungen werden überall gelten – unabhängig davon, wo man was freigeschaltet hat.

Ist ein Spieler zum Beispiel nicht gerade der beste im Multiplayer, kann er seine Waffe und entsprechende Aufsätze in der Kampagne freispielen, sie dann aber trotzdem im Multiplayer nutzen. Die Waffe wird dort auf dem gleichen Level sein, wie im Singleplayer und in allen anderen Modi auch.

call-of-duty-modern-warfare

Das wissen wir noch über den Reboot von Call of Duty: Modern Warfare: Damit Ihr nichts rund um das kommende Modern Warfare verpasst, haben wir für Euch die wichtigsten Infos zusammengefasst, die bislang bekannt sind.

Übrigens, wegen Call of Duty gibt es gerade auch einen Rechtsstreit, der wegweisend für die gesamte Spiele-Industrie werden könnte:

Activision sagt: Diese Klage gegen Call of Duty ist ein Angriff auf die Verfassung
Quelle(n): CharlieIntel, CharlieIntel
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Alex

An was CoD wirklich arbeiten sollte ist nicht einfach eine Ansammlung schlechter Spawns zu sein.
Klar kann es mal sein das man in der Nähe von Gegnern bzw umgekehrt spwant.

Vor allem wenn man ne gute Übersicht hat kann man das schon übel ausnutzen. Bei TDM wenn das Team weiß was es macht spawnen die Gegner immer an einem von 2 Punkten. Geht auch nur einer einen Schritt zu weit spawnen sie alle im Rücken.
Bei FFA klappt das auch mit gespür und etwas Glück, da kann man schon 3-4 mal n Gegner in 10 Sekunden am selben Punkt “abholen”

Und wenn So was mal passiert ist es ärgerlich aber wenn es provoziert werden kann ist es Müll. bei TDM ist es ein Todesstoss, denn bis man allen Mates erklärt hat wie sie das aushebeln können bzw sich koordiniert haben hängt man 20 Punkte und mehr zurück und wenn’s soweit wäre gehen die Hälfte raus.

Psycheater

Ich halte auf jeden Fall mal n Auge drauf, bin wirklich sehr gespannt wie das neue CoD wird

Domster

Ich finde das bringt nem Vollblut CoD Player nichts… Es nimmt ihm sogar viele spielstunden und Reiz, ich finde es an Bo4 gerade gut das ich für jeden Modi von 0 Anfangen muss und dort dann meinen Skill von Grundauf neu definiere.

Ich Hoffe das Bo5 nicht daran anknüpft und lieber die Möglichkeiten von Bo4 weiter ausbaut für mehr Spieltiefe.

Wobei es generell CoD gut tun würde wenn mal 3-4 Jahre keins käme und dann ne Bombe zünden die mehrere Jahre Spiel Spaß bringen.

Ace Ffm

Endlich bringen sie diese tolle Möglichkeit auch zu MW! Früher hab ich das CoD nachsehen können. Einige Teile hatten schon ähnliche Optionen,andere wieder nicht. Doch seit ich Destiny und Division kenne,möchte man eigentlich immer einen modiübergreifenden,anpassbaren Hauptcharakter. Das ist einfach ein tolles neueres Spielelement und wird CoD MW sehr gut zu Gesicht stehen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x