Battlefield 2042 macht seinen größten Modus kleiner, kommt super bei den Spielern an

Seit Release steht Battlefield 2042 immer wieder mit etlichen Features in der Kritik. Das Entwicklerteam arbeitet jedoch stetig an Verbesserungen und bringt Änderungen. Einige davon bekommen stark positive Resonanz – wie der neuste Modus, welcher die Spielerzahl in Matches begrenzt.

Was ist das für ein Modus? „64 Spieler Eroberung und Durchbruch“ tut im Prinzip genau das, was es sagt: der All-Out Warfare wird in diesem Modus von 128 auf 64 Spieler pro Match begrenzt. Dabei ist der Modus lediglich für PC, PS5 und Xbox Series X|S verfügbar, denn Xbox One und PS4 spielen ohnehin schon nur mit 64 Spielern.

Zusammen mit der Begrenzung der Spielerzahl sind auch die Maps kleiner geworden, wie erste Spieler mitteilen. Die großen, leeren Maps gerieten schon zuvor in die Kritik, was sich mit dem 64-Spieler-Modus offenbar nun bessert.

Die verringerte Anzahl und Größe sorge für weniger Chaos und weniger nervige Sniper, halte die Action aber weiterhin hoch. Zudem sei die Performance deutlich besser. Etwa 15 FPS mehr sollen im neuen Modus möglich sein. MeinMMO verrät euch hier die optimalen Einstellungen für die beste Performance.

Wie lange kann ich den Modus spielen? Seit heute, dem 14. Dezember, ist der 64-Spieler-Modus verfügbar. Wie lange er bleibt, hat das Team noch nicht verraten. Im entsprechenden Tweet heißt es aber, dass der Modus nur „für eine begrenzte Zeit“ im Spiel ist. Bei den Spielern kommt er aber jetzt schon gut an.

Alles, was ihr zu dem neuen Battlefield 2042 wissen müsst – in 2 Minuten

„Battlefield 2042 erreicht langsam einen spielbaren Zustand“

So kommt der Modus an: Die Resonanz auf den neuen Modus ist fast durchweg positiv. Der Plan der 128 Spieler pro Match zu Release war einer der größeren Kritikpunkte. Von den Fans heißt es etwa: „Battlefield 2042 erreicht langsam einen spielbaren Zustand (via reddit).

Dabei sei der Modus jedoch „kein magischer Fix“, der das Spiel nun plötzlich gut mache. Noch immer gebe es Probleme, die behoben werden müssten und immer wieder kommt Streit auf, etwa über neue Skins im Spiel.

Eines der größten Features von Battlefield 2042 wurde vor 8 Jahren verworfen, weil es keinen Spaß macht

Der 64-Spieler-Modus kommt dabei ähnlich gut an wie der zuvor veröffentlichte Rush-Modus. Dieser ist noch immer verfügbar, ab jetzt aber über das Portal-Menü. Dort könnt ihr euch für das Matchmaking in Rush direkt eintragen.

Der Wunsch danach, dass sowohl Rush als auch der 64-Spieler-Modus permanent ins Spiel kommen, wird immer wieder geäußert. Ob das jedoch passiert, steht noch offen.

Wie geht es weiter? DICE arbeitet stets an der Verbesserung von Battlefield 2042 und wie es aktuell aussieht, wird das Feedback der Spieler dabei berücksichtigt. Trotz des problematischen Starts will das Entwicklerteam das Spiel offenbar retten.

Das geht auch aus Aussagen hervor, welche den Release, die Patches und die Arbeit am Spiel betreffen. Es sei den Leuten „ernst mit Battlefield 2042“ und was gerade gemacht wird, sei die Grundlage für eine erfolgreiche Zukunft:

EA reagiert nach Bericht zur chaotischen Entwicklung von Battlefield 2042 – „Grundlage für die Zukunft“

Quelle(n): reddit, reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dave Coleman

Muss gerade mit der Stirn runzeln… Genau einer der Argumente, weshalb ich es spielen wollte, wird nun getilgt – dann halt nicht. ^^

Anona

Schade, hatte mir Battlefield eigentlich nur wegen der “großen” Spielerzahl geholt.

Wenn die das jetzt wegnehmen, was bleibt dann? Das schlechteste Battlefield aller Zeiten?
Ich meine. Was macht 2042 besser wie alle Vorgänger? Nichts! In Sachen Technik sogar enorme Rückschritte. Die Spielerzahl war die Eine große Neuerung.

Dann geht´s wohl doch wieder zurück zu Planet Side. Da gibt es 1000 Spieler in der Runde und im Vergleich zu Battlefield macht es alles besser. Bis auf die zerstörbaren Gebäude, ach ne halt die gibt es ja in 2042 auch nicht wirklich.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Anona
Tabasco

Ich finde es einfach nur eine Schande und Frechheit was man den Fans der Serie hier vorsetzt und für toll verkaufen möchte.
Komplett unfertig und lieblos dieses BF, das Spiel hat keine Seele wenn ihr versteht was ich meine. Ich habe mich über 128 Spieler gefreut und finde das auch klasse, wenn auf den NextGen so große Maps mit der Spieleranzahl gespielt werden kann.

Das Problem ist, die Maps sind überhaupt nicht darauf ausgelegt und durchdacht. Mal abgesehen davon dass das Mapdesign und die Grafik das schlechteste ist, was das Franchise jemals abgeliefert hat. Seht euch mal Vergleichsvideos auf Youtube an mit BF1 und auch BFV (lastGEn!!), wo sind die Details, die Abwechslung, die Highlights, Zerstörung?!?!? … die DECKUNG!!!??? 😅

Wenn man da anfängt, fällt es schwer aufzuhören. Spawnpunkte Katastrophe! Und wer kann die Hackfressen von Boris, der Oma, dem Informatikstudenten und der kleinen Asiatin mit dem Visir-Stirnband im schlechtesten Runden-Intro der Spielegeschichte noch sehen? Ich würde in der Zeit lieber in mein Loadout gehen, geht aber nicht. Wer hat denn die Charakter designt oder genehmigt???? Endzeit – die Welt vor dem Abgrund??? Wohl eher die Sommerjob-Truppe vom Europapark die ne Abschlussfeier beim Paintball macht (nur leider ohne zu saufen). Fahrzeuge, Balance….. habt ihr mal die nächsten Geschütze von Flugabwehrpanzer freigeschaltet? Mal versucht damit was zu treffen das fliegt, oder die Boden-Luft Rakete an Bord, ist die Kaputt?

Aber ich will nicht nur motzen, ich spiele es ja auch gerade. Danke für die Mühe und die Patches um aus dieser Peinlichkeit ein BF zu machen. Aber warum erst hinterher? Und wenigstens sieht man ja keine Rundenergebnisse wo man so oft stirbt ohne vorher auch nur zucken zu können. Und den Squad kann man auch nicht wechseln, das fördert das Teamplay, so sind die Objektiv-Player auch mal gezwungen bei ihren Snipercamper-Teammitgliedern zu spawnen, die aber nicht einmal Versorgung brauchen, können das ja selbst….

Alex

Finde ich gut so, können sie gerne weiter so beibehalten, wird auch so immer mal chaotisch, aber deutlich weniger sinnloses Fratzengeballer, viel hilft halt nicht immer viel.

BavEagle

Gute Idee, die hoffentlich im Spiel bleibt 👍
Ich frag mich nur, warum’s für sowas immer erst die Spieler braucht ? Mit logischem Denken und ordentlichem QM kann man derartiges auch schon gleich mit Release liefern und würde sich viel Ärger, Zeit und Energien sparen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von BavEagle
JahJah

Vor allem warum in erster Linie überhaupt wieder “vorübergehend”.
Wo ist das Problem, da nen Button zu integrieren wo der Spieler selbst wählen kann ob er 128 oder 64, vllt gar 32 Spieler Matches möchte.
Ebenso der fehlende ServerBrowser. Geht mir einfach nicht in den Kopf, warum man sowas schlichtes einfach weglässt.
Und immer erst leidig mühsam nachreicht, immer erst wenn der Shitstorm schon tobt.

Anona

Weil dann auch mehr Server zur Verfügung gestellt werden müssten… Die werden nicht mehr viel Geld in Battlefield investieren, die werden schon am Nachfolger werkeln.

BavEagle

Richtig und siehe auch meine Antwort an JahJah. Aber nicht weil bereits am Nachfolger gearbeitet wird sondern wegen generell fehlender Investitionsabsichten seitens EA.
Schaun mer mal, ob der Schuß dann nicht nach hinten losgeht 😉 denn mit Portal-Modus bietet sich BF2042 als langfristiges “Game-as-a-Service” an und wenn dazu nicht genügend Server-Kapazitäten zur Verfügung stehen, könnte es für EA eng werden 😜

BavEagle

Wär ich gemein, würd ich sagen: weil die Putzfrau von DICE das UserInterface besser programmieren kann 😜 Spaß beiseite, die kann’s vermutlich sogar besser 😝 …und dafür hab ich auch einige Beweise aus älteren BF-Titeln, da wird einem echten Sw-Entwickler schlecht 💩

Die wahren Gründe für von Dir zu recht genannte unverständliche Probleme sind aber:
1) Bei DICE gibt’s scheinbar keinen einzigen Entwickler mehr, der noch logisch denken kann. Leider, denn sonst würden sich viele Entscheidungsfehler schon während der Entwicklung vermeiden lassen. Das betrifft vor allem das Gameplay und dies auch schon länger, nicht erst seit BF2042.
2) EA investiert möglichst wenig Geld in BF-Server, auch dies nicht erst mit BF2042.
Wenn Du z.B. ältere BF-Titel nachts gespielt hast, hattest Du oftmals keinen einzigen öffentlichen europäischen Server zur Verfügung. Für BF3 hatte EA sogar die Server bei Amazon angemietet, ist zwar marktüblich, aber waren dann auch nicht wirklich ausreichend Server-Kapazitäten.
Nimmst Du jetzt ein BF2042, werden die vorhandenen Server-Kapazitäten natürlich auch durch den Portal-Modus ziemlich ausgeschöpft und EA wird nicht bereit sein, diese dann nochmals zu erhöhen. Wirtschaftlich verständlich, aber eher weniger wenn von Vornherein klar war, daß ein Battlefield mit 128 Spielern nicht funktionieren wird. Siehe dazu aber auch die Aussagen von nun gegangenen einstigen DICE-Führungspersonen und geistigen Vätern von Battlefield. Damit erklären sich auch Punkt 1) und die Konsequenzen für uns Spieler.
Ein 128-Spieler-Battlefield könnte *imho* nur mit einstigen riesigen Operationen (BF1 und BF V) funktionieren und auch dort nur mit enorm großen und in jedem Bereich detailliert ausgearbeiteten Maps. Für vernünftiges Map-Design fehlt DICE aber einfach die Kompetenz (war schon immer so und siehe auch gewisse Flaggen im Durchbruch-Modus, die jetzt gepatcht werden mußten). Will die DICE-Entwickler also nicht auf dumme Gedanken bringen 😉

Zuletzt bearbeitet vor 30 Tagen von BavEagle
Snoopy

Morgen mal ausprobieren

McPhil

70€ Beta Test. Kennt man ja so von Dice.

Skyzi

Ne nicht Dice macht das der Boss halt. Ich finde besser wenn man spiele für 30€ bezahlt und das wäre mehr lukrativ.

SoulPhenom

Naja würde da nicht nur DICE nennen wenn man sich die letzen Jahre so anschaut sind da viele andere auch dabei .

McPhil

In letzter Zeit echt schlimm was sogenannte AAA Studios abliefern.
Ich hab daher auch eher Augen auf kommende kleinere Spiele, die entäuschen wenigstens nicht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x