Ashes of Creation: Battle Royale kehrt nach langem Rückzieher überraschend zurück

In den letzten Monaten war es sehr still um das MMORPG Ashes of Creation. Auch von dem im Dezember präsentierten PvP-Modus Apocalypse war wenig zu hören. Nun gab es jedoch ein Developer-Update, indem die Rückkehr des Battle Royale angekündigt wurde.

Wann kommt Apocalypse zurück? In einem neuen Directors Letter wendet sich der Leiter von Intrepid Studios, Steven Sharif, an die Spieler von Ashes of Creation.

In diesem Brief berichtet er über den Fortschritt am MMORPG Ashes of Creation und am Battle Royale Standalone Apocalypse.

Letzteres soll am 20. August gegen 20:00 Uhr unserer Zeit in eine weitere Testphase gehen. Es ist der erste Test seit Januar dieses Jahres.

Was ist Apocalypse? Apocalypse ist ein eigenständiges PvP-Spiel zum MMORPG Ashes of Creation. Es erschien im Dezember 2018 und sollte dazu dienen, das Kampfsystem zu testen und die Server zu stressen.

Ursprünglich wurde das Battle Royale als ein Teil der Alpha zu Ashes of Creation entwickelt. Dann entschieden sich die Entwickler jedoch das Spiel als Free2Play-Version selbstständig zu veröffentlichen.

So fand ich Ashes of Creation: Apocalypse, bevor es abgeschaltet wurde

Warum ging Apocalypse wieder offline? Das Battle Royale blieb nach seinem Release nicht lange online. Schon der Start von Apocalypse verzögerte sich um mehr als 24 Stunden und es folgten weitere Abstürze und große Performance-Probleme.

Nach knapp einer Woche nahmen die Entwickler von Itrepid Studios Apocalypse offline. Neben der Performance hatten die Spieler auch inhaltliche Kritik an der Bewegungssteuerung und an den bereits eingeführten Mikrotransaktionen.

Intensive Vorbereitungen für die Alpha des MMORPGs

Was gibt es Neues zum MMORPG? Steven Sharif, der mit seinen Millionen das Spiel mitfinanziert, berichtet in seinem Brief an die Community auch über die neusten Entwicklungen der Alpha zum MMORPG.

Die Alpha sollte eigentlich im März starten, wurde jedoch auf unbestimmte Zeit verschoben. Im Brief berichtet Sharif dabei über das Karawanen-System.

Karawanen sorgen für den Handel zwischen Nodes und sind laut Entwickler ein wichtiges Feature, bei dem Risk vs. Reward und die Zusammenarbeit der Spieler im Vordergrund steht.

Karawanen können auf ihrer Reise zwischen den Städten attackiert und zerstört werden. Wie genau das System aufgebaut ist, wird in einem Video erklärt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wann erscheint das MMORPG Ashes of Creation? Ein Release-Datum für Ashes of Creation gibt es nicht. Fest steht jedoch, dass es nicht mehr 2019 erscheinen wird.

Unser Autor Alexander Leitsch glaubt ganz fest daran, dass Ashes of Creation ein erfolgreiches MMORPG werden könnte:

Ich glaube: Ashes of Creation wird als neues MMORPG Erfolg haben
Quelle(n): Directive Letter
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
N0ma

Denke das BR hat der Entwicklung eher geschadet, indem es mehr Ressourcen gebraucht hat als ursprünglich geplant. Die Entwicklung geht doch recht langsam vorwärts.
Zweitens find ich die setzen zu stark auf ihr Nodes System, dabei weiss noch keiner ob das in der Praxis funktionieren wird. Damit steht und fällt das ganze MMO.

c0ug4r

Es ist wirklich ermüdend wie oft das Argument gegen Apoc aufkommt. Die Verzögerung die wir in den letzten Monaten gesehen haben, hätte es so oder so gegeben. Egal wie die Testumgebung ausgesehen hätte, man hätte festgestellt, dass am Backend gearbeitet werden muss, weil nicht die Performance erreicht werden konnte, die man für große Schlachten braucht. Oder noch schlimmer, man hätte es erst wesentlich später in der Entwicklung festgestellt.
Zudem kommen alle Entwicklungen in Apoc fast 1:1 dem MMO zugute. In den damaligen Tests wurde in erster Linie das Kampfsystem und die technische Performance getestet. Die Gamemodi die (hoffentlich) demnächst ihren Weg in Apoc finden (Castle Siege, Horde Mode) werden so bzw. in ähnlicher Form auch im MMO vertreten sein. Apoc ist also einzig und allein ein Testing Ground für das MMO.
Es wurde mehrfach erwähnt, dass das Zusammenbasteln des BR Parts – der im MMO natürlich nicht vorkommen wird – ein Minimum an Arbeit gekostet hat und der einfachste Weg war, um Komponenten des Spiels in einer Umgebung zu testen, die auch den Spielern einen Anreiz zum Spielen und nicht nur zum stumpfen Testen gibt.

Die Verzögerungen entstehen nicht aufgrund des BRs – das haben wir ja quasi in fertiger Form schon Ende letzten Jahres gesehen – sondern weil die technischen und inhaltlichen Systeme des MMOs einfach wesentlich länger brauchen, als man angenommen hatte.

Scaver

Interessant. Bin mal gespannt, wie beide Systeme umgesetzt werden.
Das Mayor System lädt zum Missbrauch ein, da muss man schauen, wie es aufgebaut ist.
Das Karawanen System kennt man eigentlich schon aus anderen Games, z.B. SilkRoad Online.
Hier konnten Spieler auch als Wachen oder als “Diebe” fungieren und die Karawane entweder bewachen oder angreifen und bei Erfolg ausrauben.

Caliino Calii

Wenn ich das so lese bin ich froh dass ich noch nichts für AoC ausgeben habe….

Scheint leider (wieder) ein MMO zu sein was “zu Tode entwickelt wird” und erst Jahre nach dem Hype erscheint…

Scaver

Naja das Problem mit Hype und Crowdfunding ist das, dass man den Prozess schon vor Beginn der Entwicklung mitbekommt.
AoC, Star Citizen und Co. haben gar keine so lange Entwicklungszeit. 4-5 Jahreu nd mehr ist nicht unnormal. Nur bekommt man von AAA Titeln meist nur die letzten 1-2 Jahre der Entwicklung vor dem Release mit. Und die “unwissenden” Spieler denken dann auch, dass die Entwicklung nur 1-2 Jahre, maximal + 1 Jahr, gedauert hat.
Bei AoC, SC und Co. aber schon die Zeiträume vor der Entwicklung, also die Schaffung der Finanzierung, der Aufbau der Teams, die Planung usw. sichtbar. Man bekommt nicht nur die vollen 4-5 Jahre Entwicklung mit, sondern auch noch die 1 oder 2 Jahre der Vorbereitungen (was auch nicht lang ist) mit. Macht dann im schlimmsten Fall 7 Jahre vs. 1-2 Jahre die man sonst mitbekommt.

Davon ab: Ein gutes Produkt, ein gutes Game hat keinen Hype nötig. Von einem Hype profitieren am Ende eher Games wie Bless, die jeder I*** direkt zum Release kauft, wobei 50-80% es 1 Monat später nicht mehr gekauft hätten.
Ein Game das gut ist, verkauft ohne Hype zwar weniger zum Release, aber nach einigen Wochen sind die Verkaufszahlen genauso hoch und auf lange Sicht noch höher, da Bewertungen, Werbungen und Co. auch ohne Hype für das Game sprechen.
Hat früher immer so funktioniert. So etwas wie einen Hype (wie man es heute versteht) gab es vor 20 Jahren z.B. noch gar nicht.

Und unter “zu Tode entwickelt” verstehe ich vermutlich etwas anderes. Diesen Punkt KÖNNTE man bei Star Citizen anbringen (bin großer Fan, aber auch Realist).
SC könnte schon lang draußen sein, wenn man erst mal nur eine gesunde Basis an Features genommen hätte, diese ordentlich fertig gestellt und eben released hätte.
Der Rest könnte dann nach und nach kommen, sei es als Content Updates, Erweiterungen oder DLCs.
Bei AoC ist das nicht der Fall. Bisher wurden Welt, Charaktere und das Kampfsystem erstellt und getestet. Dann die sich verändernden Städte und nun das Mayor System der Städte, der Nodes und die Karawanen. So viel ist das nicht… ehrlich gesagt sogar noch recht wenig für ein MMORPG!
Von Dungeons, Raids, Weltevents und Co. habe ich noch nichts gelesen, dass da was fertig wäre, was man testen könnte. Nur um mal ein paar ganz wichtige Elemente eines MMORPGs aufzuzählen!

Lootziffer 666

naja, meiner Meinung nach wären 10 jahre oder ein paar jährchen mehr für games wie SC gar nicht mal so schlimm…solange man wirklich die revolutionäre Art von Game bekommt, die die Entwickler sich so vorstellen. (wenigstens ungefähr, da man bei diesen Games immer noch hier und da was machen könnte)
bei AoC kann ich halt auch gerne noch länger warten. Wenn man dafür ein qualitatives gutes Produkt bekommt zum Release.

horst

Bei einer entwicklungszeit von 10 jahren hast du die problematik, dass die gesamte techik (beispielsweise engine) überaltert ist.

Chiefryddmz

Was aber nicht heißt, dass es schlecht sein muss 🙂

Man kann auch mit Brettspielen aus der Steinzeit seinen Spaß haben ^^

Caliino Calii

Das man hier eine längere Zeit “mitbekommt” ist klar, aber dennoch ist unbekannt wie gut es schlussendlich sein wird und wie lange es die Spieler binden kann….

Das hat man gerade bei den großen “Hype-Games” wie zb. Sea of Thiefs, Anthem, Fallout 76 oder Apex gesehen:
Entweder war der Hype richtig kurz (1-2 Monate) und die Spieler sind wegen fehlender Langzeitmotivation gegangen oder haben es von vorne herein gar nicht angefangen weil es nicht das war was sie wollten bzw. in den Trailern ganz anders aussah.

Und du darfst eines nicht vergessen:
MMO’s bzw. generell Onlinespiele brauchen eine (große), beständige Spielerbasis oder die sind wieder schneller von der Bildfläche verschwunden als man denken kann….

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x