ArcheAge Unchained: 5 Dinge, die ihr vor dem Kauf wissen solltet

Mit Unchained erscheint bald eine neue Version von ArcheAge, die für viel Aufmerksamkeit sorgt. Wir verraten euch fünf Dinge, die ihr vor dem Kauf des MMORPGs wissen solltet.

Die neue Unchained-Version von ArcheAge soll an den Punkten ansetzen, an denen das normale ArcheAge scheitert und das Sandbox-Spiel damit verbessern.

In diesem Artikel verraten wir euch, was Unchained eigentlich ist und was euch in ArcheAge so erwartet. Entscheidet danach selbst, ob das MMORPG etwas für euch ist oder nicht.

1. ArcheAge und Unchained unterscheiden sich spielerisch nicht

Was ist ArcheAge? Das beliebte Sandbox-MMORPG wurde bereits am 16. September 2014 bei uns im Westen veröffentlicht. Es beeindruckt besonders durch:

  • Eine riesige, offene Spielwelt.
  • 12 verschiedene Klassenspezialisierungen, die miteinander kombiniert werden können.
  • Viele Freiheiten in der Spielweise, darunter PvE, PvP, das Leben als Händler oder als Pirat.
  • Ein Justiz-System.
  • Ein umfangreiches Housing-System.
  • Schlachten mit Schiffen auf dem Meer.
ArcheAge Handelsfahrt

ArcheAge ist Free2Play, bietet jedoch ein Abonnement an, welches auch spielerische Vorteile enthält. Zudem gibt es die Währung APEX, mit der man Echtgeld in Gold tauschen kann.

Was macht Unchained nun anders? Die neue Unchained-Version verzichtet auf das Abonnement und auch auf APEX. Stattdessen setzt es auf kosmetische Inhalte im Shop und den einmaligen Kauf des Spiels. Außerdem gibt es Battle-Pässe, zu denen die Premium-Version 10 Euro kostet. Diese Premium-Version gibt jedoch nur kosmetische Belohnungen.

Vom Spiel-Inhalt gibt es jedoch keine Unterschiede. Beide sollen zusammen mit dem Release von Unchained Patch 6.0 bekommen und auch zukünftige Updates sollen parallel erscheinen.

So kommt das neue MMORPG ArcheAge Unchained bei den ersten Testern an

2. Preise und Release von Unchained

Was kostet ArcheAge Unchained? Für Unchained gibt es drei Gründerpakete:

  • Für 25,99 Euro erhaltet ihr neben der Spielversion auch Namensreservierung und frühzeitige Charaktererstellung (die bereits aktiv sind), exklusive Titel und 800 Credits.
  • Für 49,99 Euro erhaltet ihr zusätzliche Credits und einen exklusiven Tanz.
  • Für 79,99 Euro erhaltet ihr noch mehr Credits, einen zweiten Tanz, einen Premium-Pass, zwei Kostüme und eine Gleiter-Modifizierung.
Gründerpakete-ArcheAge
Ein Ausschnitt der 3 Gründerpakete.

Wann wird Unchained veröffentlicht? ArcheAge Unchained erscheint am Dienstag, den 15. Oktober. Die genaue Uhrzeit dafür steht noch aus. Das Spiel könnt ihr euch jedoch schon jetzt herunterladen.

Erscheint Unchained auf Steam? Ja, die neue Version von ArcheAge wird auch auf Steam erscheinen, jedoch gibt es dort keine Vorbesteller-Version.

Gibt es deutsche Server? Wie auch bei der Free2Play-Version von ArcheAge wird es keine reinen deutschen Server geben. Das Spiel selbst steht jedoch in deutscher Sprache zur Verfügung.

ArcheAge Unchained: Neues MMORPG hat lange Warteschlangen – Und das vorm Release

Bleibt ArcheAge Unchained für immer frei von Pay2Win? Diese Frage beschäftigt aktuell viele Fans des MMORPGs. Gamigo, die Firma, die Trionworlds gekauft hat, verspricht dies jedenfalls.

Auch wenn Gamigo andere Pay2Win-Spiele in ihrem Portfolio hat, beudetet dies nicht automatisch, dass das Versprechen zukünftig gebrochen wird. Die Reaktion auf einen Livestream vom Freitag, den 11. Oktober, zeigt, dass sie es zumindest vor Release von Unchained sehr ernst meinen.

3. ArcheAge bekommt Grafik-Update

Wie sieht ArcheAge grafisch aus? Das Sandbox-MMORPG erschien im Januar 2013 in Korea. Damals war es grafisch stark, doch mehr als sechs Jahre später ist die Optik etwas in die Jahre gekommen.

Jedoch arbeiten die Entwickler bereits an einigen Updates. Erste Gebiete bekommen bereits mit dem Release von ArcheAge Unchained ein Facelifting. Weitere Anpassungen sollen dann in zukünftigen Updates kommen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

4. Questen in ArcheAge

Wie funktioniert das Questen in ArcheAge? Bis Stufe 30 könnt ihr ArcheAge und auch Unchained wie ein Themepark-MMORPG spielen und den Quests und der Geschichte folgen.

Ab Stufe 30 jedoch gibt es in den Gebieten PvP und auch die Quests verändern sich. Sie werden seltener und man muss mitunter den Kontinent dafür wechseln. Dann beginnt auch das Grinden.

Dabei könnt ihr stupide Mobs töten, aber auch über Arbeitspunkte leveln. Letzteres bietet sich besonders an, wenn ihr nicht in PvP-Gebiete möchtet.

5. Ja, ArcheAge hat PvP

Muss man in ArcheAge PvP spielen? ArcheAge hat zwei sich bekämpfende Fraktionen und lässt euch zudem Pirat werden, sodass ihr auch eure eigene Fraktion attackieren könnt. Da es keine PvE-Server gibt, besteht immer die Chance, in PvP verwickelt zu werden.

Der allgemeine Tenor ist dabei, dass man zwar ArcheAge ohne PvP spielen kann, einem jedoch ein beachtlicher und, auch Sicht der Ingame-Währung, auch sehr lukrativer Teil des MMORPGs entgeht.

Welche Alternativen zum PvP gibt es? ArcheAge bietet auch abseits vom PvP viele spannende Beschäftigungen, darunter:

  • Verschiedene Dungeons für 3-10 Spieler.
  • Farmen und Handwerkstätigkeiten.
  • Angeln.
  • Handel und Handelsrouten.
  • Housing.

Doch gerade in den höheren Gebieten werdet ihr um das PvP nur sehr schwer einen Bogen machen können.

Vor kurzem wurde auch das MMORPG Astellia veröffentlicht. Wer nicht auf PvP steht und Themepark mag, findet vielleicht dort sein Glück:

ArcheAge Unchained vs. Astellia – Welches neue MMORPG passt besser zu mir?
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
30 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bodicore

Viel Spass euch allen 😉

Keragi

Eigentlich wollte ich ja reingucken aber jetzt ist Pine rausgekommen xD naja irgendwas ist ja immer, dann kann ich zumindest die news verfolgen wie sich das Spiel macht und später mal reinschauen. Das Herbst auch immer so eine Release Flut ist 😐

Steed

Mich nervt jetzt schon das eine Fraktion auf allen Server voll ist und ich somit gezwungen werde eine Rasse zu spielen die ich garnicht spielen möchte und das in der voraberstellung.

Mikuloli

Mittlerweile sind gar keine Völker auf allen Servern auswählbar xD
Zum Glück war ich schnell genug.

Ich denke, dass sich das beim Release wieder erübrigt. Nervig ist es trotzdem.

Steed

Ich hab leider nicht mal auf den inoffiziellen deutschen Server geschafft einen Charakter zu erstellen jetzt bin ich ganz alleine auf dem server Belstrom und dann noch auf seiten der Haranya. Sag ma hast du auch das problem das du die Charaktere nicht mehr löschen kannst?

Peacebob

Dann beginnt auch das Grinden, was am schnellsten dadurch geht, dass ihr Mobs verprügelt und so Erfahrung verdient.

So ein Quatsch! Wer tut denn in AA bitteschön grinden? Die meiste Erfahrung macht man in AA noch immer mit das nutzen von Arbeitspunkten.
Ich habe eigentlich nie in AA gerindet und habe auch ab etwa LV 30 nur noch die wichtigsten Quests gemacht.
Wer Berufe hochlevelt und dafür seine AP ausgibt ist schneller Max-Lv als er “ups” sagen kann…
Mag sein das man für bestimmte Items im Spiel oder das leveln von Begleitern etwas Grinden muss aber das ist noch nie ein Must-Have gewesen…

Rustface

Was man hier noch erwähnen sollte ist Archeage Unchained wird am 15. auch über Steam zu haben sein und dann vermutlich günstiger als die Gründerpakete werden. Ich spekuliere mit um die 15 Euro für die bloße Lizenz und +10 Euro +30 +60 für die anderen Pakete.

BlackWater2022

Eine Sache lese ich bei euch immer wieder, die aber meines Erachtens falsch ist. Man kann bis Stufe 45 komplett durch Questen, ohne Grind. Erst ab 45 hört für 5 Level die Mainstory auf und es wird empfohlen zu grinden. Dazu trifft man sich am besten auf einer Insel um Elite Mobs zu grinden die massig XP geben. Das wird heiß umkämpft werden 🙂 Just FYI

Franz Bekker

Also ist die Angebe mit dem lvl30 falsch und nicht deine Aussage von lvl45?

Rustface

Ohne Grind geht es nicht von 30+ aus. Die Quests bringen definitiv nicht genug XP um damit alleine bis 45 zu kommen. Ich denke aber beim ArchePass / Battlepass Grind wird XP das geringere “Problem”.

Peacebob

Grind war lediglich damals für F2P-Spieler ein Thema da letzere nicht genug AP hatten um damit zu leveln. Da in AAU aber alle gleich viel AP haben kann man sich das Grinden und einfach die AP verwenden. SO levelt man eigentlich in AA

Alexander Leitsch

Ich muss an dieser Stelle gestehen, dass ich ArcheAge zu Release gespielt habe und dann nach etwa 4 Monaten aufgehört. Ich hab aber sechs Threads aus Forum und reddit aus den letzten 10 Monaten gefunden, in denen das noch Tenor war. Und auch der Youtuber LazyPeon hat das so gesagt. Darum bin ich davon ausgegangen, dass sich in dem Bereich nichts verändert hat.

Rustface scheint ja auch dieser Meinung zu sein. Ich halte jetzt erstmal daran fest und passe das ggf an, wenn ich mit dem Start von Unchained selbst wieder Level 30 geworden bin^^

BlackWater2022

Ja, du kannst bis 45 bequem durchquesten, ich hatte es auf den PTS getestet. Man kann LABOR Punkte in XP umwandeln, sobald man die erste 8×8 Farm hat. 🙂 Aber vielleicht ist es auch von Fraktion zu Fraktion unterschiedlich, ich war EAST.

BlackWater2022

Wollte dir nur nochmal Feedback geben, also hab bequem bis 45 gelevelt, dabei bis 30 alle Sidequests geskippt. Ab 45 dann auf Aegis Island bis 55 gegrindet. Aber Game mittlerweile zur Seite gelegt wg. Gold Exploits, Queue und leider bei mir einigen DCs 🙂

Rizwan

Wird das Spiel einen anderen Preis am 15. haben?
Da steht ja vorbestellung, deshalb muss normalerweise auch eine normale kaufbare Version vom Spiel geben.

Mysticdragon

Schau dir mal die Vorbestellerpakete genau an. Die Sachen wo ein Stern ist fallen weg wenn es Release ist. Ich schätze mal wenn es dann eine weile Release ist das die Pakete überarbeitet werden. Jedoch erst mal erhalten die Vorbesteller Bonis die in das Spiel von Anfang an Vertrauen haben.
Klar Unterstützung und Vertrauen wird belohnt.

Somit musste dich entscheiden heute noch zuzuschlagen oder abzuwarten.
Ich hätte zwar gern das kleine Paket mal genommen um reinzuschnuppern.
Aber leider sieht es bei mir im moment finanziell sehr eng aus.

Seska Larafey

Unchained wird ein “erfolg” wenn die alten Spieler von Archage irgendwie ihren Account + Housing + Items und so mit rüber nehmen können. Nochmal von ganz vorne anfangen werden sicher nicht alle “alten” Spieler übers Herz bringen. Es steckt einfach zu viel Zeit auf dem Alten Server auf das man im neuen Sie aufbringen kann, sei man dahin gestellt, aber ich denke “Real Life” wird den alten Stamm spielern es schwerer machen.

Aber mal schauen, vielleicht kommen ja auch die alten PvPler herüber um sich neue Frische Gegner zu jagen

Meine Meinung ist: Die aktiven alten PvP Spieler hoffen auf einen “neuanfang” mit genug Gegnern. Nun ja das Spiel ist halt Open PvP. Die alten die nur noch Housing und co auf dem alten gemacht haben werden dort bleiben. Zu viel Zeit steckt im Spiel

Zindorah

Ich war auch am überlegen anzufangen, nur ich wette mittlerweile wird man einfach nur noch blöd abgezergt wenn man Angeln will.

Peacebob

Wenn du beim Angeln nicht “weg-gezerngt” werden willst, musst du halt entsprechende Vorsichtsmaßnahmen treffen oder gleich in einem Teich angeln gehen.

btw ist Angeln heute auch nicht mehr so lukrativ wie noch vor Jahren…

Zindorah

Echt? Das ist Schade, hab auch gelesen dass das Handelssystem total verhunzt wurde, mit 3 Steps und kein Direkt-Handel mehr. Naja echt schade.

Die Features die gut waren sind damit für mich kaputt.

Peacebob

Naja verhunzt ist relativ. Veränderungen werden immer mit einem Murren zur Kenntnis genommen. Auch wenn ich das alte System etwas interessanter fand, so finde ich das “neue” ganz ok.
Es hat auch Vorteile z.B. das man nicht mehr bei Händlern angegriffen werden kann und noch ein paar andere Dinge…

Chris Baddabum

ganz sicher nicht. leute mit jahrelangen vorsprung und die alten exploiter und duper wechseln auf die neue Version des spiel und was dann? die neuen solange chainfarmen bis 90% davon aufhören. hört sich ja sehr vielversprechend an. entweder neuanfangen oder im alten game bleiben.

Blackbluefires

naja wäre schon ungerecht, wenn man Account auf neue Archeage übertragen lassen
da werden wirklich die neue Account dafür anlegen wieder abhauen und Geld zurück Fordern

Peacebob

So ein Quatsch. Gear und so weiter von einem P2W-Server auf ein nicht P2W-Server transferieren… das wäre so ziemlich das Dämlichste was man machen könnte…

Sei doch einfach froh das es endlich einen wirrklichen Neustart ohne P2W gibt. Dafür lasse ich gerne meinen alten Char sausen…

alfredo

in der 50€ version ist doch auch ein kostüm

Manni

Noch ein paar zusätzliche Informationen:

– Es wird wie schon bei der F2P-Version keinen speziell für deutschsprachige Spieler ausgewiesenen Server geben. Dies mag nicht so viele Interessierte betreffen, sollte aber dennoch mal erwähnt werden.
– Im Vergleich zur F2P-Version sind maximal drei Accounts pro Spieler erlaubt.
– Mit dem neuen Patch werden alle Versionen von ArcheAge auf Easy Anti-Cheat als Anticheat-Software umgestellt. Das könnte für Spieler, die mit der “Datenkrake” EAC ein Problem haben, interessant sein. Dennoch wichtig: Durch die Umstellung auf EAC haben es die Entwickler von “Drittprogrammen” nun etwas schwerer als zuvor.

Für Wiedereinsteiger, die schon seit Jahren wegen dem P2W mit AA aufgehört haben, wichtig:
Das Spiel hat seit seinem Release massive Veränderungen erfahren, in die ihr euch unbedingt einlesen solltet. Die für viele Spieler wohl wesentlichste Veränderung: Das Handelssystem. Außerdem sollten Veteranen wissen, dass das Sportangeln und die Schatzsuche nicht mehr so ergiebig sind wie früher.

Zum Punkt 5: Ich spiele schon seit der Alpha ArcheAge und bin in den ganzen was über 5 Jahren nur eine Handvoll male in eine wirkliche PvP-Situation geraten. Das liegt aber daran, dass ich ein Farmer, Züchter und Händler bin, der gerne die Ruhezeiten in den Kriegsgebieten ausnutzt und ansonsten nur in Friedenszonen anzutreffen ist. Kommt also ganz auf den Spielstil an 🙂

Jag Arilon

was hat sich denn am Handelssystem getan?

Ich hadere noch mit mir, da ich damals auch viel zu viel Geld im Shop gelassen hatte …

Peacebob
Jag Arilon

danke

Alexander Leitsch

Das sind sehr gute Ergänzungen, danke!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

30
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x