Anti-Cheat, neue Explorer und Massenschlachten – So will Scavengers noch besser werden

Der Shooter-Mix Scavengers ist ein großer Erfolg auf Steam und wird nach wie vor gerne gezockt. Doch welche Pläne haben die Entwickler für die Zukunft? Wie wollen sie Cheater abwehren und welche neuen Charaktere können wir erwarten? Erfahrt es in unserem Interview mit den Entwicklern.

Wir von MeinMMO haben Josh Holmes, dem Chef und Gründer vom Entwicklerstudio Midwinter zu den aktuellen Themen des erfolgreichen Shooter-Mix Scavengers befragt. Hier findet ihr das Interview. Die Fragen stellte unser Redakteur Benedict Grothaus.

MeinMMO: Ich habe es wirklich genossen, meine ersten Runden von Scavengers mit einem Freund zu spielen, aber die Forschung hat uns irgendwie gebremst. Werdet ihr Änderungen am System vornehmen?

Josh Holmes: Die Forschung wird bei Scavengers weiterhin eine wichtige Rolle spielen, aber wir verstehen, dass es für einige Spieler ein Punkt der Frustration war. Wir haben auf das Feedback geachtet und werden eine Reihe von Änderungen implementieren, die die Spieler in den nächsten Wochen sehen werden. Zum Beispiel stimmt es, dass es ziemlich schwierig war, verwertbare Items (welche die Hauptquelle für Forschungsressourcen sind) von dem Planeten zu extrahieren. Unsere Absicht war es immer, den Spielern zusätzliche Verwertungen durch tägliche und wöchentliche Herausforderungen, sowie das Kampfpasssystem zu bieten, aber diese sind noch nicht im Spiel enthalten.

Um dies in der Zwischenzeit zu beheben, haben wir eine Änderung vorgenommen, die es Spielern ermöglicht, jedes verwertbare Item, das sie finden, zu behalten, auch wenn sie es nicht erfolgreich extrahieren. Wir werden dies erneut prüfen, sobald die zusätzlichen Mechaniken zur Verwertung vorhanden sind. Das ist nur ein Beispiel für Meta-Game-Änderungen, die wir vorgenommen haben, um einige der anfänglichen Rückmeldungen nach dem Start vom Early Access zu berücksichtigen. Der wichtigste Teil dieser Early Access-Periode ist es, Feedback von der Community zu sammeln, und wir werden weiterhin zuhören und Feedback verwenden, um Features anzupassen.

MeinMMO: Erst kurz nach der EA-Veröffentlichung habt ihr Scavengers komplett Free2Play gemacht, ohne einen Zugangs-Code haben zu müssen. Warum habt ihr euch dazu entschieden?

Josh Holmes: Twitch Drops waren immer als zeitlich begrenztes Ereignis gedacht und erlaubten uns, unsere Twitch-Community anzukurbeln und aufzubauen. Was wir nicht erwartet hatten, war die überwältigend positive Resonanz, die wir auf Twitch und von unserer Community bekamen. Im Laufe von ein paar Tagen gelang es uns, Hunderttausende von Keys zu liefern. Das ging weit über unsere Erwartungen hinaus und unser Vorrat an Steam-Keys wurde knapp. Wir wollten nicht, dass die Plattform-Wahl zwischen Steam und dem Epic Game Store eine Einstiegs-Barriere für die Spieler darstellt. Daher beschlossen wir schnell, die Keys abzuschaffen und allen Spielern den Zugriff auf das Spiel zu ermöglichen.

Es wollten viel mehr Leute ins Spiel, als Keys da waren.

MeinMMO: Das Spiel hatte einige Probleme, die Anzahl der Spieler zu behandeln, was zu Problemen beim Matchmaking und der Verbindung zum Start führte. Habt ihr mit einem solchen Interesse am Spiel gerechnet?

Josh Holmes: Der Start übertraf unsere Erwartungen, und wir sind sehr dankbar für die Hunderttausenden von Spielern, die während unserer Launch-Woche ins Spiel gesprungen sind. Davon abgesehen ist es nicht ideal und frustrierend, wenn man Fehlern und Problemen begegnet. Das Hauptproblem waren Pre-Game-Lobby-Server, die abstürzten, wenn sie eine bestimmte Spielerschwelle erreichten. Wir haben sehr schnell eine kurzfristige Lösung eingeführt, während das Problem erkannt wurde. Dann wurden zusätzliche Fixes und weitere Anpassungen eingeführt. Das ist alles Teil der Early-Access-Erfahrung, und wir sind sehr dankbar für die Geduld und Ausdauer unserer Community.

MeinMMO: Wie wird Scavengers in Zukunft noch mehr Spieler unterstützen und welche Verbesserungen wird es geben?

Josh Holmes: Die Probleme der Pre-Game-Lobby waren ein relativ kleiner Schluckauf, den wir lösen konnten, und es wurden Verbesserungen vorgenommen, um die Stabilität in Zukunft weiter zu verbessern. Wir können nicht alles vorhersagen, was passieren könnte. Aber wir machen uns keine Sorgen darüber, wenn in Zukunft mehr Spieler in Scavengers einsteigen.

MeinMMO: Könnt ihr uns sagen, welche Gameplay-Änderungen seit der Closed Beta vorgenommen wurden?

Josh Holmes: Wir haben eine große Anzahl von Änderungen am Gameplay vorgenommen, seit wir unseren Closed-Beta-Playtest im Dezember abgehalten haben. Darunter ist die ganze Bandbreite von scheinbar kleinen Anpassungen (die Art, wie das Radarsystem Spieler unter bestimmten Umständen versteckt), über Balance-Anpassungen (allgemeine Waffen-Tweaks), und mehr kosmetische Anpassungen (eine neue Slide-Jump-Animation).

Andere Anpassungen betreffen das Moment-zu-Moment-Gameplay und Match-Feeling (Boss-Encounter, Feinde, die Datenpunkte fallen lassen, Sturmverhalten). Während des gesamten Early Access werden wir weiterhin Anpassungen vornehmen und die Spielerfahrung über das Feedback optimieren.

scavengers-4x
Scavengers wird stetig verbessert.

MeinMMO: Was ist die größte Kritik von Spielern, an der du arbeiten wirst und was ist das größte Lob?

Josh Holmes: Wir haben viele Rückmeldungen in Bezug auf unser Forschungssystem erhalten, worin einige Spieler Schwierigkeiten hatten, es zu verstehen. Wir werden daran arbeiten, die Forschung zugänglicher und verständlicher zu machen. Es ist ein tiefgreifendes System, also wollen wir sicherstellen, dass wir die Benutzerfreundlichkeit verbessern und es zu einer befriedigenden Erfahrung für alle machen.

Was die Spieler geliebt haben… nun, es war wirklich schön für uns als Team, all das positive Feedback von Spielern als Reaktion auf die vielen verschiedenen Aspekte des Spiels zu sehen. Eine Sache, die auffällt, ist die Balance von PvE- und PvP-Gameplay. Die Spieler scheinen die strategischen Möglichkeiten für verschiedene Spielstile wirklich zu schätzen. Oh, und das Gleiten – uns wird nie langweilig, neue GIFs der Community dazu zu sehen.  Wir verbessern weiterhin das Gleiten und die allgemeine Mobilität in Scavengers, da die flüssige Bewegung eine so wichtige Rolle in unserem Gameplay spielt.

MeinMMO: Es gab Beschwerden darüber, dass Hacker bereits im Spiel waren. Wie werdet ihr Cheats jetzt und möglicherweise in Zukunft bekämpfen?

Josh Holmes: Wir sind uns bewusst, dass Cheater die Spielerfahrung für eine Reihe von Spielern negativ beeinflusst haben. Wir arbeiten an Lösungen. Zuallererst haben wir bereits eine große Anzahl von Cheatern gebannt, und wir prüfen weiterhin neue Berichte über Cheats.

Wir verwenden auch unsere eigenen, maßgeschneiderten Systeme zusätzlich zu den Standard-Anti-Cheat-Technologien, um das Problem zu beheben. Seit der Einführung vom Early Access haben wir eine Reihe von Verbesserungen vorgenommen und werden diese Systeme weiter ausbauen und verfeinern, um in Zukunft effizienter und präziser zu werden.

Die Überwachung von Mustern und Techniken im Spiel spielt dabei eine wichtige Rolle. Obwohl wir wissen, dass Cheating niemals vollständig “gelöst” werden kann, werden wir alles in unserer Macht Stehende tun, um es Betrügern schwer zu machen.

MeinMMO: Welche Dinge habt ihr für zukünftige Inhalte geplant?

Josh Holmes: Viele Dinge! Kurzfristig werden wir Events und Mutators im aktuellen Spielmodus einführen (wie das kommende “Gun Fu”, wo Explorer zu Beginn des Spiels mit zwei zufälligen Waffen spawnen). Darüber hinaus bieten wir Spielern weitere Forschungsoptionen, die neue strategische Optionen für ihre Loadouts ermöglichen. Und wir erweitern die Forschung um kosmetische Items. Darüber hinaus können sich die Spieler in naher Zukunft auf neue Explorer und Feinde und weitere spannende Inhalte freuen, wenn wir unserem ersten Saisonstart näherkommen.

MeinMMO: Könnt ihr einen oder zwei der neuen Explorer andeuten, die kommen können?

Josh Holmes: Ich möchte nicht zu viel verraten, aber wenn du bei einigen der Artworks, die wir zuvor veröffentlicht haben, genau hinsiehst, kannst du einen Hinweis auf einen der neuen kommenden Explorer-Charaktere erkennen. Das Interessante für uns beim Entwerfen neuer Explorer ist das Experimentieren mit neuen Kombinationen von Fähigkeiten und Waffen und wie sie mit den anderen Explorern im Spiel interagieren. In jedem Fall hoffen wir, dass der neue Explorer etwas Einzigartiges in die Spielbalance bringt, neues Potenzial für Spieler und eine neue Herausforderung für Gegner bietet.

MeinMMO: Werdet ihr Next-Gen-Konsolen zu einem späteren Zeitpunkt unterstützen?

Josh Holmes: Wir haben angekündigt, dass Scavengers irgendwann nach unserem PC-Start zur Konsole kommen wird (PlayStation 4 und Xbox One). Als Team sind wir sehr gespannt auf die Möglichkeiten, die Next-Gen-Konsolen Entwicklern bieten, aber ich habe heute kein Update für unsere Konsolenpläne.

MeinMMO: Mit Scavengers werdet ihr auch eine Testumgebung für SpatialOS generieren und habt einen Test abgehalten, bei dem 1.700 Spieler auf einem Server gespielt haben. Dies ist im Grunde ein Traum wahr gewordener Traum für jeden MMO-Spieler, dem das “massive” in MMO mittlerweile fehlt. Könnt ihr uns sagen, was nach diesem Test passieren wird?

Josh Holmes: Die Idee hinter ScavLab war es, eine experimentelle Sandbox-Testplattform innerhalb von Scavengers zu schaffen, wo wir eine riesige Anzahl von Spielern und Entitäten hosten und einzigartige Gameplay-Features in einem einzigen, gemeinsam genutzten Hub testen konnten. Hier bei Midwinter arbeiten wir in Zusammenarbeit mit Improbables London-Studio an der Entwicklung von  ScavLab. Mit der IMS-Technologie von Improbable gehen wir die traditionelle Größen- und Komplexitätsbeschränkungen in virtuellen Welten an.

Unser erstes Event war die Spitze des Eisbergs. Wir werden mehr in diese Richtung unternehmen und noch wildere Konzepte mit der Community testen, wo wir hoffen, dass Spieler an einzigartigen Gameplay-Erlebnissen zusammen mit Tausenden von anderen Spielern teilnehmen.

Scavengers 9.000 Spieler
Scavengers unterstützt theoretisch Tausende von Spielern auf einmal!

MeinMMO: Was bedeutet ein Stresstest wie dieser für die Zukunft des Multiplayer-Gamings?

Josh Holmes: Es gibt so viele Möglichkeiten für Erfahrungen in dieser Größenordnung, und wir kratzen wirklich nur an der Oberfläche. Auf einer persönlichen Ebene bin ich begeistert von dem Gameplay-Potenzial, das dies für uns ermöglichen könnte und die Möglichkeit, Mechanismen und Erfahrungen von ScavLab in das Kernspiel von Scavengers zu integrieren.

Es ist auch ein unglaubliches Gefühl, so viele Mitglieder unserer Community in einem einzigen gemeinsamen Raum zusammenbringen zu können, in dem wir miteinander kommunizieren und spielen können.

Wenn ich über Scavengers hinausschaue, kann ich sehen, wie viel Einfluss dieses Level an Spielerdichte auf andere Gameplay-Erlebnisse haben kann. Wie viele Leute hier auf einmal zusammenkommen und interagieren können. Es fühlt sich an wie eine potenzielle neue Grenze für Gaming und ich freue mich darauf, ein Teil davon zu sein.

Ende des Inerviews.

Zu der Sache mit den absurd-großen Massenschlachten, die dank SpatialOS in Scavengers möglich sind, gibt es mittlerweile etwas Neues. Denn nach dem großen Erfolg des ersten Tests soll es bald erneut einen großen Massenschlacht-Test mit Tausenden von Spielern geben. Doch dieses Mal kann jeder mitmischen. Wie das klappt, erfahrt ihr hier bei MeinMMO.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
McPhil

Das Spiel ist ganz ok, ich finde aber dass die verschiedenen Orte ruhig etwas näher beieinander sein könnten.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x