Anthem im Test: So werten die Leser von MeinMMO

Wir wollten eure Meinung zu Anthem wissen und ihr habt uns geantwortet: So bewerten die Leser von MeinMMO das Online-RPG Anthem (PC, PS4, Xbox One) im Test.

Anthem war eines der Games, auf die die Fans seit der Ankündigung heiß waren. Bei MeinMMO war es der unangefochtene Gewinner der Umfrage zu den an meisten erwarteten Games 2019.

Die Erwartungen der Spieler waren hoch und entsprechend kontrovers waren die ersten Reaktionen und Wertungen von Anthem.

Anthem Interceptor Pilot

Während die Fachpresse mit dem Spiel eher hart ins Gericht gegangen ist, gab es unter den Gamern viele, die sagten, dass Anthem trotz der Mängel Spaß macht.

Was sagt die Community von MeinMMO jetzt? Wir haben euch in einer Umfrage darum gebeten Anthem eine Wertung auf einer Skala von 1 bis 10 zu geben.

Abgestimmt haben insgesamt 4.280 Leser und ihr habt auch reichlich Kommentare hinterlassen. Die Durschnittswertung lag dabei bei 7,17 von 10 Punkten.

Es ergab sich nach einer Woche eine sehr klare Tendenz und auch über die meisten positiven, wie negativen Punkte wart ihr euch in den Kommentaren oft einig.

Anthem Mein MMO
TitelAnthem
GenreOnline-Action-RPG
Veröffentlichung22.02.2019
EntwicklerBioware
PublisherElectronic Arts
Link zur WebseiteAnthem bei EA

Flieg durch die große Welt von Anthem

Grafisch eine schöne Spielwelt: Einer der Punkte, die sehr viele von euch direkt zu Beginn ihrer Kommentare erwähnt hatten, war die Welt von Anthem.

Die Welt ist laut den User-Kommentaren grafisch sehr schön anzusehen. Auch das Design der Welt von Anthem wird gelobt: Sie hat ein geheimnisvolles Flair und ist spaßig zu erkunden.

[…] Anthem bietet schon eine ansprechende, hübsche Welt. Die Grafik ist natürlich der Hammer und läuft sogar auf meiner recht alten Mühle noch schön flüssig. […]

Kommentar von Kristian Steiffen
anthem
Sonnenaufgang in Anthem

Die offene Welt braucht mehr Content: Ihr wünscht euch aber mehr Abwechslung für diese schöne Welt. Für einige MeinMMO-Leser ist in der offenen Welt nicht genug los.

Die Open-World-Events sind selten und werden auf der Karte nicht markiert. Auch könnte es mehr wilde Tiere und Monster geben, die der Welt mehr Leben verleihen würden.

[…] Weltevents-Vielfalt ist etwas mager und wiederholt sich schnell.
Töte dies, verteidige das, bringe Teil A nach B. […]

Kommentar von Pacman

Die Javelins sind die Stars von Anthem

Deshalb haben euch die Javelins gut gefallen: Ein weiteres Feature von Anthem, bei dem die meisten Leser in den Kommentaren sich einige waren, sind die Javelins: sozusagen die 4 Klassen des Spiels.

Dieses Kernstück von Anthem und die Gameplay-Elemente, die damit zusammenhängen, haben viele von euch überzeugt.

[…] Die vier verschiedenen Javelins spielen sich sehr unterschiedlich und, dass man nicht für jeden Javelin alles von neu spielen muss, ist eine sehr gute Idee. […]

Kommentar von TomRobJonsen

Die Javelins spielen sich laut euch alle unterschiedlich und haben ihre Stärken, auch wenn die Balance noch nicht 100% sitzt. Die vier verschiedenen Mechs decken mit ihren Builds die meisten Spielstile ab und es ist für fast jeden was dabei.

Anthem-Javelins-4-Klassen
Ranger, Storm, Colossus und Interceptor Javelin

Fähigkeiten vermitteln ein Gefühl der Stärke: Die verschiedenen Skills der Javelin wissen ebenfalls zu überzeugen. Sie fühlen sich laut den Leser-Kommentaren mächtig an und das Kombo-System macht vor allem im Team mit Freunden viel Spaß.

Selbst die Leser, die Anthem am Ende eine negative Bewertung gaben, empfanden das System als gut.

[…] Wenn ich über dem Schlachtfeld schwebe, eine ganze Kompanie von Gegnern einfriere und mein Kumpel mit seinem Colossus von oben rein smasht, dann jubeln wir wie kleine Kinder, wenn der Eiswagen kommt. […]

Kommentar von Sleeping-Ex

Fliegen ist die beliebteste Feature: Besondere Erwähnung verdient bei den Features das Fliegen. Das empfanden viele von euch als mit Abstand eine der besten Features der Javelins.

Storm Javelin lässt Tod und Verderben vom Himmel regnen

Ein großer Teil der Leser in den Kommentaren lobte das tolle Gefühl, das das Fliegen vermittelt und die intuitive Steuerung der Javelins im Flug.

[…] Das Fliegen ist unglaublich, es macht einfach Spaß aus brenzligen Situationen abhauen zu können oder einfach die Welt zu erkunden. […]

Kommentar von ChrizQ

Einige äußerten aber auch leichten Ärger darüber, dass das Fliegen zeitlich begrenzt ist und man wegen der Überhitzung entweder einen Wasserfall suchen oder landen muss.

Gostha sagte dazu: „Das einzige, was Anthem aus meiner Sicht weit nach unten zieht ist das schöne Wetter im Spiel! Da kann ich nicht so lange fliegen! Her mit dem Regen! „

anthem fliegen landschaft
Die Welt aus der Luft erkunden

Der Ladebildschirm der schrecklichen Unendlichkeit und andere Bugs

Das habt ihr an der Performance kritisiert: Einer der Hauptkritikpunkte an Anthem waren die Perfomance-Probleme, sowie Bugs, von denen viele von euch betroffen waren.

Vor allem die vielen und scheinbar endlosen Ladebildschirme haben die Leser von MeinMMO richtig genervt.

[…] Ladezeiten sind der reinste Horror. Denn, wenn man nicht rechtzeitig zu seinem Team aufholt, landet man wieder im Ladebildschirm […]

Kommentar von Boki Daja

Mittlerweile haben sich die Ladezeiten dank des Day1-Patches gebessert und auch das Zwangs-Nachziehen von Nachzüglern in Anthem wurde gelockert, das Problem mit den vielen Ladebildschirmen besteht laut euch dennoch.

Ein Ladebildschirm in Anthem - Denen begegnet man oft
Lange Ladebildschirme waren ein Kritikpunkt vieler Tester.

Eure Kommentare zu den Bugs waren eher gemischt. Während die meisten Leser sie als nervig empfanden, waren eher wenige der Meinung, dass es komplett den Spielspaß vermiesen würde. Zu den aufgezählten Bugs gehörten zum Beispiel:

  • Sound-Bug, der zum Verlust vom Audio im Spiel führt und nur durch Neustart zu fixen ist.
  • Wiederholtes Crashen auf PC und Konsolen. Auf der PS4 kann es für die Konsole sogar gefährlich werden.
  • Verbindungsabbrüche mitten in Missionen, die manchmal zum Verlust von Loot führen.
  • Bug, der den Einstieg in die Javelins unmöglich macht.
  • Quest- und Missionsfortschritte aktualisieren sich manchmal nicht.

Grundlegend wart ihr euch in den Kommentaren darüber recht einig, dass die Bugs und Performance etwas sind, das ein Problem darstellt, aber dennoch mit der Zeit gefixt wird.

anthem interceptor mit colossus bauteilen
Ein Intrceptor-Javelin, der durch einen Bug Rüstungsteile eines Colossus anlegen konnte

Von monotonen Aufträgen und mangelndem Endgame

Die meiste Kritik kassierten allerdings das Missions- und Quest-Design, sowie das Endgame von Anthem.

Das habt ihr an den Missionen kritisiert: Die Missionen und Quests gestalten sich laut der MeinMMO-Leserschaft als viel zu monoton. Ähnlich wie beiden Weltevents hat man sich hier mehr Abwechslung gewünscht.

[…] Die Missionen sind eigentlich immer von der Sorte als erstes zu Punkt A, dann zu Punkt B, um und dann zu Punkt C zu fliegen. […]

Kommentar von KronosX2

Und auch viele andere Leser fanden, dass da Verbesserungsbedarf besteht.

Das sind die Probleme mit dem Endgame: Das Endgame von Anthem ist ebenfalls eines der Features, die viel Kritik einstecken mussten.

Viele von euch empfanden, dass die mehreren Schwierigkeitsgrade kein Ausgleich dafür bieten, dass die Aufträge sich monoton gestalten und es nur drei Strongholds gibt.

[…] Ich finde, es sind zu wenige Strongholds, 3 ist doch echt mager, hätte schon mindest das Doppelte sein müssen. […]

Kommentar von Kendrick Young

Aber auch die mangelnde Vielfalt von Gegnern wurde kritisiert und ihr habt in den Kommentaren an der Stelle eine Änderung gewünscht.

[…] Bosse haben keine Mechaniken und sind nur 08/15 Bullet-Sponge. Kaum Abwechslung unter den Gegnertypen, da man gefühlt zu 90% nur gegen eine der 3 Fraktionen kämpft. […]

Kommentar von LittleEllie

Ein weiteres Problem war das Treffer-Feedback während der Kämpfe. Vor allem auf hohen Schwierigskeitsstufen sind die Gegner, zum Beispiel Sniper, oft in der Lage einen Javelin mit wenigen Schüssen auf den Schrottplatz zu befördern.

anthem waffen titan
Titane gehören zu den häufigeren Boss-Gegnern in Anthem

Entsprechend war es für einige von euch echt ärgerlich, dass man im Kampf nur schwer erkennen konnte, aus welcher Richtung man beschossen wird, weil es kein Treffer-Feedback gibt.

[…] Ich weiß nie, von wo ich gerade beschossen oder gehauen werde, und einige von den Nahkämpfern oder Snipern können dich immer so BÄM auf 5% hauen. […]

Kommentar von ConsoleCowboy

Die Bosse werden oft zwar als knackig beschrieben, aber tiefgreifende Mechaniken werden vermisst. Bei den Javelins ist das wiederum anders. Sie sind aktuell der Schlüssel zum komplexen, abwechslungsreichen Gameplay:

Hier sind mir die Parallelen zu anderen MMORPGs und Rollenspielen besonders aufgefallen. Der Einsatz der spezifischen Fähigkeiten einzelner Javelins und die damit entstehenden Synergien sind der Schlüssel, um Aktivitäten auf den höchsten Schwierigkeitsgraden zu absolvieren.

Anfangs habe ich in meinem Storm die Kombos noch selbst ausgelöst, selten auf meine Mitstreiter geachtet und kaum mit ihnen kommuniziert. Mittlerweile besteht mein Build ausschließlich aus Waffen und Fähigkeiten, die Gegner gezielt mit verschiedenen Status-Effekten belegen, um Kombos für die anderen Javelins vorzubereiten.

User-Review von Christoph Schmeling

Das sagt ihr zum Loot: Eure Meinungen zum Loot in Anthem war eher gespalten. Als überwiegend gut beurteilt wurden:

  • Die zufälligen Rolls auf der Ausrüstung, die zum Grind nach besseren Items motivieren.
  • Die Stärke der Meisterwerk-Gegenstände, die als Upgrade richtig spürbar sind
  • Die verschiedenen Fähigkeiten und Komponente können die Builds stark beeinflussen und verändern
  • Die jüngsten Anpassungen gingen in die richtige Richtung

Es gab aber auch negative Punkte, die von euch genannt wurden:

  • Die Inschriften auf den Items sind teilweise total unsinnig und werden nur schlecht erklärt
  • Aufwand und Belohnung für die höheren Schwierigkeiten der Stronghold zahlen sich nicht aus, das gilt besonders für die Aktivitäten ab Großmeister 2
  • Normale und legendäre oder meisterhafte Waffen sehen gleich aus, es gibt keine Vielfalt beim Waffen-Design
  • Das Fehlen von Rerolls

Die Story spaltet die MeinMMO-Leser

Hier gingen die Meinungen auseinander: Nur in dem Punkt Story waren sich die MeinMMO-User absolut nicht einig. Hier gab es eine weite Palette an Meinungen und Äußerungen.

[…] Mich hat das Spiel sehr gut unterhalten. Ich finde die Story inklusive Nebenmissionen absolut solide.

Kommentar von Sempertalis

MeinMMO-Leser wie buYanotherSheep und Captain Rex stimmten ihm dabei zu. Wobei Captain Rex anmerkte, dass er gerne mehr davon gesehen hätte.

Gelobt wurden eher die kleinen Story-Häppchen, die die Freelancer entdeckten. Sie hätten Unterhaltungswert und würden für so einige Schmunzler sorgen. Dazu gehören witzige Radiosendungen, die mehr Einblicke in die Charaktere und Welt gewährten oder auch kuriose Abenteuer wie jene von Detektiv Hoppel .

Dominion sind die Haupt-Antagonisten von Anthem

Dem User Kristian Steiffen hingegen hatte die Story nicht gefallen:

[…] Die Story ist… wirklich nicht ansatzweise einer so großartigen Story-Schmiede wie BioWare würdig. Die Story hat weder wirklich überraschende Twists, noch einen ernstzunehmenden „Gegenspieler“ noch interessante Charaktere. […]

Auch er steht mit seiner Meinung in den Kommentaren bei weitem nicht alleine da.

Recht häufig haben die MeinMMO-Leser auch gesagt, dass die Story bei einem Spiel with Anthem sie tatsächlich weniger interessiert und es deshalb für sie kein großes Problem darstellt, wenn sie nicht so toll ist.

Für diese Leser waren die Gameplay-Elemente ein wichtigerer Faktor.

Es ist ein Spagat, den die Entwickler mit Anthem versuchen: Freunde von Singleplayer-Spielen mit tiefgründiger Story werden unter Umständen nach Abschluss der Kampagne das Spiel enttäuscht deinstallieren. Spieler, die konstante Coop-Action mit Freunden oder per Matchmaking zugewiesenen Mitspielern erleben wollen, könnten von den zahlreichen Dialogen zwischen den Missionen genervt sein.

User-Review von Christoph Schmeling
Eine der 3 Quest-NPCs für Nebenmissionen: Sentinel Brin – sie hasst wirklich Skar

Die Community sagt: Solide Basis mit Verbesserungsbedarf

Grundsätzlich fällt die Wertung von Anthem bei den MeinMMO-Usern etwas höher aus, als bei der Fachpresse.

MeinMMO-Leser geben Anthem 72% im Test

Die Verteilung der Stimmen in der Umfrage: Insgesamt haben an der Umfrage im Laufe der letzten Woche 4.280 User teilgenommen.

Während es Ausreißer sowohl nach oben, als auch nach unten gab, liegt die Duschnittswertung bei 7,17 von Maximal 10 Punkten. Das wären im üblichen 100er-Testformat 72% für Anthem beim MeinMMO-Lesertest.

Auf Meta-Critic steht Anthem bei 60% auf dem PC.

Während das Gameplay mit den Javelins, das Fliegen und die Kombos den meisten von euch viel Spaß gemacht haben, besteht an vielen Stellen bei Anthem ordentlicher Verbesserungsbedarf.

[…] Das Spiel ist Ende 2019 wahrscheinlich gut, aber momentan kann ich mir nicht vorstellen, dass ich es noch sehr lange spiele, auch wenn das Gameplay echt Spaß macht. […]

Kommentar von Sunface

Auch wenn die Probleme von Anthem nicht jeden gleichstark stören, hoffen viele von euch, dass die Verbesserungen mit der Zeit dennoch kommen werden. Die meisten sehen etwas Besonderes in Anthem und sind überzeugt davon, dass Anthem richtig gut werden kann, wenn Bioware am Ball bleibt.

Das Spiel füllt eine Nische, die weder Destiny noch The Division bedienen kann. Wenn BioWare weiteren Content veröffentlicht, fleißig Fehler beseitigt, die Stabilität verbessert und wichtige Quality-of-Life-Anpassungen (…) implementiert, sehe ich für das Spiel eine vielversprechende Zukunft.

User-Review von Christoph Schmeling
Anthem Klauninchen gleich tot

Lohnt sich Anthem für mich?

Anthem lohnt sich für dich, wenn:

  • Du in Spielen gerne schöne und atmosphärische Welten bereist
  • Du dich schon immer wie Iron-Man fühlen wolltest
  • Du gerne Lore-Fetzen sammelst, die überall in der Welt verstreut sind und zusätzliche Infos zur Story liefern
  • Du eher im langsamen Tempo durch Spiele gehst und erst alles ausgiebig erforschst
  • Dir der stetige Grind nach neuen Upgrades befriedigt
Unsere Guides, Tipps und Lösungen zu Anthem im Überblick

Anthem ist nichts für dich, wenn:

  • Du viel Wert darauf legst, schnell ins Endgame zu kommen und dort viele Inhalte zu sehen
  • Du nach PvP-Inhalten suchst
  • Du eine Story-Tiefe wie bei anderen BioWare-Titeln haben willst
  • Du absolut keine Geduld mit Bugs und Performance-Problemen hast
  • Du viel Abwechslung im Missions- und Quest-Design erwartest

Fazit & Bewertung
Autor(in)
Obwohl Anthem unter mehreren größeren Problemen leidet, gefällt das Spiel den MeinMMO-Lesern ganz gut. Die meisten von euch haben gesagt, dass das grundlegende Gameplay euch viel Spaß gemacht hat. Bei der Abstimmung ergab sich eine starke Tendenz in Richtung von 7 von 10 Punkten.

Die Kernelemente des Gameplays, die Javelins und Kombos, sind gut ausgearbeitet und benötigen lediglich etwas Politur und Balance-Anpassungen an einigen Stellen. Aber auch in Bereichen wie Spielewelt und Story weiß Anthem zu überzeugen, wenn man der richtige Spielertyp dafür ist.

In den Bereichen Endgame, Quest-Design und Performance herrscht allerdings noch Baustellen-Betrieb. Es ist viel Luft nach oben und an vielen Stellen besteht Verbesserungsbedarf. In erster Linie muss mehr Content und vor allem mehr Abwechslung her, damit sich nicht alle Quests und Missionen gleich anfühlen. Aber auch an dem Loot und Feedback der Waffen sollte noch geschraubt werden.

Bioware hat zwar noch viel Arbeit vor sich, aber viele sind zuversichtlich, dass Anthem sich mit der Zeit zu einem guten Multiplayer-Erlebnis entwickeln wird. Eine solide Basis dafür ist vorhanden. Wenn ihr euch jetzt also noch nicht so richtig an Anthem rantraut, besteht die Option nach einigen Monaten reinzuschauen, um zu sehen wie es sich in der Zeit entwickelt hat.
7.2
Empfehlenswert Ø Userwertung: 7.2
Technik
5
Grafik
9
Story
6
Gameplay
8
Endgame
5
Welt
7
Pro
  • Schöne Grafik und Welt
  • Gameplay ist spaßig, vor allem mit Freunden
  • Kombo-Mechanik ist gut umgesetzt
  • Javelins spielen sich unterschiedlich
  • Fliegen ist ein tolles Feature
Contra
  • Aktuell zu wenig Endgame-Content
  • Viele technische Fehler und Probleme
  • Langweiliges Waffen-Design mit teils unsinnigen Perks
  • Treffer-Feedback ist mies
  • Wenig Abwechslung bei Gegnern
  • Monotones Mission- und Quest-Design
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
45
Gefällt mir!

141
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Dracon1st
Dracon1st
1 Jahr zuvor

Ich hoffe das Anthem die Kurve kriegt und das noch ordentlich was kommt, denn auch so macht es schon richtig Laune. Wäre schade wenn die Spieler abspringen würden und Bioware es fallen lässt.

Alfalfa86
Alfalfa86
1 Jahr zuvor

Ich wollte ja so gern auch ein Anthem Review schreiben, hab es die letzten 2 Wochen nur leider nicht geschafft…

Hol das jetzt nach! Auch wenns zu spät ist…
Mir ist bewusst, dass der Vergleich mit Destiny den meisten ein Thorn im Auge ist und sehe auch ein warum! Aber meiner Meinung nach haben die beiden Games genug Parallelen um eben doch miteinander verglichen zu werden. Des weiteren glaube ich, dass ich nicht der einzige bin, der mit Anthem einen Destiny Ersatz erwartet hat…

Zunächst mal die Story: Ich fand sie durchaus charmant und definitiv besser erzählt als von Bungie. Störend empfand ich die vielen Gespräche. Eigentlich mag ich sowas sehr gern bei Games aber im Squad, wenn jeder skipt, man selbst das eigentlich nicht möchte, aber durch die Mates animiert wird schneller zu machen und letztendlich auch viel skipt und dadurch etwas verpasst, ist das ärgerlich. Ist zwar nicht unbedingt BWs Schuld aber hätte man auch anders umsetzen können in einem MMO, wo jeder darum geiert möglichst schnell voranzukommen… Den Monitor fand ich als Gegner im Vorfeld einfach episch. Der wurde mir aber viel zu lieblos abgefrühstückt, ähnlich wie Snoke bei StarWars. Da hätte man mehr draus machen müssen. Dennoch fand ich die Story interessant und gut erzählt. Den ganzen Hintergrund, die Lore, das Universum find ich bei Destiny jedoch viel interessanter. Anthem fängt aber ja grade erst an. Da erwarte ich noch viel! MMOs müssen aber nicht wirklich eine Bomben-Story liefern… der Fokus sollte woanders liegen!

Das Gameplay find ich gut, es ist etwas entspannter/langsamer als bei Destiny. Gut zum runterkommen, zum lockeren daddeln. Das hab ich erhofft und wurde erfüllt. Die Javelins und verschiedene Builds zu probieren macht Laune. Hier hat Anthem auch deutlich die Nase vorn und ist etwas vielfältiger. Das Fliegen ist der Wahnsinn, davon könnte sich Warframe für die Archwings wiederrum was abgucken!
Habe allerdings auch Probleme beim lokalisieren von Gegnern. Etwas mehr Spiel-Mechaniken würd ich mir auch wünschen, statt überstarke Insta-Killer-Adds. Ist vlt. eher Genre-untypisch aber was spricht denn dagegen?

Das Lootsystem find ich gut, ist ja ähnlich wie Destiny und nahezu identisch zu Diablo.
Den Loot an sich find ich aber irgendwie langweilig, der Sammeltrieb kam nicht so wie erwartet. Skins sind immer die gleichen, Perks z.T. nicht brauchbar und es steht bei dem höheren Loot sogar in der Beschreibung, dass es nur abgewandelte Epics sind. Da muss noch was kommen.

Das Missionsdesign (von A nach B, verteidigen, sammeln, Boss killen)…. sind wir mal ehrlich: ist dem von Destiny absolut identisch, wie sollte es auch anders sein!? Keine Beschwerden hier!

Endgame… ja… was soll ich sagen. D1 Vanilla hatte auch nicht viel mehr. Wäre nicht fair das zu vergleichen, man muss BioWare noch etwas Zeit geben, ist ja ein Service Game. Nur hatten wir bei D1 recht früh den Atheon Raid. Da konnte man viel Zeit drin versenken und hatte richtig Spaß, ich zumindest! Sowas braucht Anthem auch und zwar schnell. Sie brauchen es ja nicht Raid nennen…. sollten sie aber!^^

Die Übersichtlichkeit vom Menü und das Ermitteln von Werten find ich sehr schwach!
Das ist ein Krampf. Hier darf gerne bei Bungie (oder Digital Extremes) gespickt werden!

Nun kommen wir zum wirklich unerfreulichen Teil… der Performance! Vermutlich habt ihr schon einen Ohrwurm von diesem Lied aber es muss sein, ist ja ein Review… Vorweg: Destiny hatte anfangs auch Performance Probleme, das weiß ich. Aber nicht so! Sowas hab ich noch nie gesehen. Ich kann kaum eine Mission abschließen ohne rauszufliegen. Oft kann ich dann auch nicht mehr nachjoinen, weil dabei direkt ein neuer Fehler auftritt. „Nachjointicket“ ist danach abgelaufen… -.- Puuuh… Nervtötend! Und natürlich immer kurz bevor der Boss liegt… Da lief Destiny ganz klar seit Release wesentlich stabiler! Den allerletzten Schlag bekam ich dann aber von Anthem mit der Nachricht, dass es die PS4 schrotten kann!! Ich hatte mehrfach solche System Crashes aber bisher wohl Glück. Nun werd ich Anthem nicht mehr anrühren bis es endgültige Entwarnung gibt. Da hört der Spaß echt auf! Rechne aber mit einem baldigen Fix.

BioWare scheint auf den ersten Blick transparenter, ehrlicher und kommunikativer zu sein als Bungie. Das müssen sie aber auch erstmal so beibehalten! Abwarten…

Nun noch eine persönliche Sache!
Vielleicht spielt mir meine Erinnerung ja einen Streich… aber ich meine schon, dass Anthem 2017 ganz klar Marketing technisch auf die Destiny Spielerschaft zielte und auch so beworben wurde. Sie boten zwar ne Demo aber irgendwie haben sie dann doch im Vorfeld eine Illusion geschaffen und versucht die Hüter aus Destiny abzuwerben.
Verbessert mich, wenn ich falsch liege aber so habe ich das empfunden!

TL/DR
Top Spiel mit quasi neu geschaffenem Genre und super Spielwelt. Macht Laune und Lust auf mehr!
Performance unterirdisch schlecht.
Bleibt sicher auf der Platte, wird aber erst wieder gestartet, wenn es ordentlich läuft!

Irie
Irie
1 Jahr zuvor

Zu spät ist es noch nicht. Unser Gewinnspiel zu User-Reviews läuft noch 2 Tage. Kannst hier nachlesen: https://mein-mmo.de/gewinnt

Alfalfa86
Alfalfa86
1 Jahr zuvor

Erledigt! smile

Chriz Zle
Chriz Zle
1 Jahr zuvor

Defintiv ein richtig gutes Spiel!
Momentan lass ich zwar die Finger von, da mir Loot Drops zu gering sind, ich ständig aus dem Spiel fliege oder eben erst gar nicht rein komme.
Wenn die Punkte behoben sind dann bin ich direkt wieder dabei.

Da aber ja auch die Level der Ausrüstung nochmal erhöht werden, machts so oder so grad keinen Sinn zu farmen. Wird ja dann alles wieder obsolet.

XXStahlratteXX
XXStahlratteXX
1 Jahr zuvor

https://images.mein-mmo.de/

OT: Bin ich eigentlich der Einzige, der denkt das der Typ aussieht wie Elon Musk? wink

LXVIII
LXVIII
1 Jahr zuvor

Sorry, aber euer Ernst? Der „Sonnenaufgang in Anthem“ ist ein Screenshot aus der E3 Demo, das kriegt man in dem Spiel nicht zu Gesicht

Irie
Irie
1 Jahr zuvor

Es wäre mir neu, dass man sich aktuell im Freeplay von Anthem nirgendwo einen Sonnenaufgang anschauen kann.

LXVIII
LXVIII
1 Jahr zuvor

Wie gesagt, den nicht https://uploads.disquscdn.c

Scofield
Scofield
1 Jahr zuvor

Für mich das momentan perfekte Feierabend spiel. Muss nicht immer viel mit perfekter story sein usw.. einfach mal drauf halten und mit dem interceptor alles platt walzen.

Klar muss es noch verbessert werden. Zum Teil sogar erheblich aber der prinzipielle gameplay Spaß ist da und das hat im übrigen auch destiny am Leben gehalten.

KronosX2
KronosX2
1 Jahr zuvor

Schöner Artikel, speigelt vieles wieder wie ich das Spiel auch warnehme. Gern in Zukunft noch ein paar mehr QoL Dinge und ein paar mehr Strongholds wäre die kurzfristige Zukunft für mich gesichert.

DarkShadow
DarkShadow
1 Jahr zuvor

Ich war zu Beginn und nach der Beta auch etxrem skeptisch und war schon kurz davor mir TheDivision2 zu kaufen, habe mich dann aber wegen dem Setting doch für Anthem entschieden.
Klar gibt es die besagten Bugs und Probleme – aber durch die Erfahrungen mit Destiny und TheDivison bin ich wohl schon so abgehärtet, dass es mir bei Anthem ehrlich gesagt wenig ausmacht.
Positiv angetan bin ich von der Handlungsschnelligkeit von Bioware. Sie fixen Probleme in Tagen, wofür andere Publisher Wochen / Monate bei ihren Spielen gebraucht haben. Dazu ist Bioware sehr transparent und kommunikativ, was mir ebenfalls sehr zusagt.

Insgesamt habe ich eine Menge Spaß an diesem Spiel und glaube / hoffe dass die kommenden Patches und Erweiterungen die aktuellen Schwächen beheben werden. Da es für mich persönlich auch nur der „Lückenfüller“ zu ElderScrolls Online ist, habe ich bezogen auf die ausstehenden Verbesserungen auch die entsprechende Geduld das abzuwarten.

Sand
Sand
1 Jahr zuvor

Fragt mal in 1-2 Wochen nochmal. Bis dahin ist auch die letzte Euphorie der langweiligen Monotonie gewichen…

Sicarius06
Sicarius06
1 Jahr zuvor

Spieler die Loot Shooter zocken sind da abgehärtet.Da spielt es keine Rolle
wie oft man das selbe macht.

Kalinea Mereloina
Kalinea Mereloina
1 Jahr zuvor

Welches Spiel hat den in den letzten Jahren wirklich mal ein völlig neues Spielkonzept auf den Makrt gebracht? Wenn man es genau betrachtet hat das alles schon einmal gegeben. Selbst das in den letzten beiden Jahren so gehypte Battle Royal hats vorher schon als ArmA Mods gegeben.

LOL
LOL
1 Jahr zuvor

Abgehärtet wie Leute die am Dschungelcamp Spaß haben xD

maximax
maximax
1 Jahr zuvor

Was hat man bei Diablo 1 bis 3 gemacht ? Was hat man bei Division gemacht. Was hat man bei Destiny 1 & 2 gemacht ?

Genau immer das gleiche. Das ist ein Kern dieser Spiele, auf der Jagd nach Loot.

Wer mit Grind nichts am Hut hat, sollte solche Spiele nicht Spielen.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
1 Jahr zuvor

Macht die Jagd nach Loot Spaß ist halt die Frage, und die wird hier unterschiedlich bewertet.

chrizQ
chrizQ
1 Jahr zuvor

Klar, völlig subjektives Empfinden, da kann es nur unterschiedliche Antworten geben. Einigen macht Mord auch Spaß…

KronosX2
KronosX2
1 Jahr zuvor

pssst verrate doch nicht alles. Hab gehört manche Menschen sollen noch Tetris spielen ohne Content Upgrade und Co.
Das Gras ist woanders immer besser und grüner.

Luriup
Luriup
1 Jahr zuvor

Leider fühle ich mich zur Zeit eher wie in Diablo 3 loot 1.0,
wo 99,9% einfach sinnfreie Drops sind
und selbst Unqiue/Legendäre Drops schlechter sind als Rare/MWs.

Nyo
Nyo
1 Jahr zuvor

Naja in d3 fällt immer noch 99,9% crap dafür aber 100x mehr Loot als vorher :p

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Anthem wird aber nicht als „Loot Shooter“ beworben, sondern als „Action RPG“
Gehen wir mal davon aus, dass Sand sich darauf verlassen hat, dann kann ich seine Enttäuschung auch verstehen. Und da hilft auch Whataboutism vom feinsten nix…ist halt seine Meinung

maximax
maximax
1 Jahr zuvor

Diese Einteilung machen nur Spieler und Gaming Webseiten und nicht die Entwickler selbst.

Und Bioware hat es von Anfang an als Loot grinder mit geilen Gameplay und einer Story ausgeben.

Es wurde nirgends als Rollenspiel beworben. Es ging immer um die Javlins und das Loot sammeln. Das sind die auch die wichtigsten Punkte von Online Games.

Eine Story ist immer nur ein Einstieg. Auch wenn die Story gut sein sollte. Irgendwann ist die Story vorbei und dann heißt es Loot sammeln

Alex Oben
1 Jahr zuvor

„Anthem™ entführt dich in ein kooperatives ACTION-RPG(!!!), in eine neue und mysteriöse Welt von BioWare™ und EA.“
Quelle: EA/Games/Anthem/Pre-Order now

Auf der Bioware Seite findest du übrigens den gleichen Zusatz.

Das zum Thema: „Diese Einteilung machen nur Spieler und Gaming Webseiten und nicht die Entwickler selbst.“ ^^

Es ist aber normal, dass die da nicht hin schreiben: „Grinded euch immer wieder durch die gleichen Level und Strongholds um den best möglichen Loot zu bekommen“

Dann würde es halt die breite Masse nicht kaufen.
Destiny 1 war doch der gleiche Fehler…die Mehrheit ging vor Launch von einem RPG im Egoshooter Gewand aus und war total abgeturnt, als es dann hieß: Spiele x mal den gleichen Strike usw.

Wollte nur mal aufzeigen, dass seine Meinung eventuell auch durch so einen Marketing Quark beeinflusst wurde und er dementsprechend enttäuscht ist.
Müssen nicht alles gleich Anthem Hater sein, nur weil sie mit dem Spiel einfach nicht zufrieden sind.

Frank Seifert
Frank Seifert
1 Jahr zuvor

aber es ist doch ein action RPG!?

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Neeee laut deinem Vorredner ist es gaaaanz klar von Bioware als Loot Shooter beworben worden…^^

Captain Rex
Captain Rex
1 Jahr zuvor

klar…bevor ich etwas kaufe…EGAL was informiere ich mich und heute gibt es dazu wohl genügend Möglichkeiten im Netz.
Dies nicht zu tun ist in meinen Augen einfach nur xxx. Nicht mal auf Spiele bezogen.
Nur weil mir einen Werbung suggeriert..Kaufen…Kaufen…Kaufen..muss man das wirklich tun?!

Kiesel76
Kiesel76
1 Jahr zuvor

Hmm, in 1-2 Wochen habe ich vermutlich 200 Stunden auf der Uhr. Dann könnte ich etwas Season 6 bei Destiny 2 Spielen oder The Devision 2 was ich schon gekauft habe. So funktioniert das bei der Art Spiele. Gibt es in dem einen nichst zu tun spielt man was anderes. Irgendwann gibt es was neues dann kommt man zurück. Dieses Gejaule darüber das es nichts zu tun gibt ist so Alt wie das Genre. Ebenso die Aussage ein Spiel wäre Tod weil es keinen Inhalt gibt. Wem ein Spiel wirklich gefällt kommt IMMER zurück wenn es was neues gibt. Warum auch nicht, man würde sich ja nur selber ins Knie schießen wenn nicht.
Destiny 1 läuft heute noch und du hast in der Splielersuche keine Probleme obwohl das schon 2 Wochen nach Release für sterbend erklährt wurde. Destiny 2 wurde auch schon für Tod erklährt und behauptet Bungie bekommt das nicht mehr gerade gezogen den schlechten Start. Es war sicher nie Perfekt, aber wird auch immer noch gespielt und bekommt seit Forsaken deutlich bessere Kritiken. Ein bischen Gedult und die Fähigkeit sich auch mal mit was anderem zu Beschäftigen sollten man schon mitbringen in dem Genre…

Captain Rex
Captain Rex
1 Jahr zuvor

Unterschrieben…. smile

chrizQ
chrizQ
1 Jahr zuvor

Anstatt einfach zu akzeptieren, dass es Leute gibt, die Spaß an Anthem haben, werden direkt wieder gewagte Therorien aufgestellt, die nur die eigene Meinung beeinhalten, ich liebe es.

Schmile303
Schmile303
1 Jahr zuvor

Ich freue mich sehr, dass Ihr direkt mehrere Passagen meines Reviews in diesem Artikel verwendet habt. Aber aus irgend einem Grund wurde mein gesamtes Review bisher nicht freigegeben. Hab ich etwas falsch gemacht?

Irie
Irie
1 Jahr zuvor

Nein, hast nichts falsch gemacht. Ich bin nur noch nicht fertig mit dem Drüberschauen (Arzttermine und so) ^^

Schmile303
Schmile303
1 Jahr zuvor

Oh … okay. Sorry! smile

Irie
Irie
1 Jahr zuvor

Alles gut, schau mal auf die Frontpage wink

Schmile303
Schmile303
1 Jahr zuvor

grin Danke für Deine prompte Reaktion Irie!

TomRobJonsen
TomRobJonsen
1 Jahr zuvor

Anthem hat einen super Grundkonstrukt, wenn Sie Kinderkrankheiten beseitigen und am Loot nachbessern wird es phantastisch. Ich gib den Jungs gerne die Zeit und freue mich auf weitere Updates.

RC-9797
RC-9797
1 Jahr zuvor

Danke, hätte ich nicht besser formulieren können.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
1 Jahr zuvor

Passt. 70% ist okay – je nach Fanlevel kann man da für sich persönlich +-10% rechnen. Das Framework ist super – mal sehen wie viel Content ernsthaft ohne Geldnachschub noch geliefert wird.

N811 Rouge
N811 Rouge
1 Jahr zuvor

Was meinst Du mit „Framework“?

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
1 Jahr zuvor

Ich meine damit, dass die Grafik, und die Basis der Spielmechaniken (Javelins, Kämpfen, usw.) erstmal gut sind. Gute Legobausteine. Jetzt muss der ENtwickler daraus tolle Sachen bauen. Die Steine geben das her – er hat aber noch nicht viel draus gemacht.

N811 Rouge
N811 Rouge
1 Jahr zuvor

Achso. Bei „Framework“ dachte ich zunächst irgendwie nur an die Technik des Spiels smile

Nyo
Nyo
1 Jahr zuvor

Naja Framework ist ja auch ein technischer Fachbegriff in der Programmierung also so weit hergeholt ist das gar nicht wink

N811 Rouge
N811 Rouge
1 Jahr zuvor

Ja, schon, aber gerade nur rein technisch betrachet finde ich Anthem halt persönlich jetzt nicht sooo überzeugend wink

Wraec
Wraec
1 Jahr zuvor

Das es noch 5 von 10 Punkten im Bereich Technik für ein Spiel gibt, dass aktuell auf der PS4 systemschädliche Abstürze verursachen kann, ist schon traurig. 4 von 10 Punkten gibt es wahrscheinlich nur, wenn direkt beim ersten Start die Konsole anfängt zu brennen.

Leya
Leya
1 Jahr zuvor

Da gibt es bereits ein Update zu, dass keine systemschädlichen Abstürze in Verbindung mit Anthem gebracht werden konnten: https://mein-mmo.de/anthem-

Wraec
Wraec
1 Jahr zuvor

Kommt leider erst am 12. März und bis dahin ist das Spiel für mich als PS4-Spieler leider unspielbar, was für mich der schlechteste technische Stand ist, den ein Spiel haben kann. Aber danke für die Info smile

Leya
Leya
1 Jahr zuvor

Ja, technisch müssen sie auf jeden Fall nochmal ordentlich Hand anlegen. Das sieht man hier ja am User-Test auch, dass die technischen Mängel für viele die Note nach unten ziehen

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Technisch würde es von mir aktuell 0 Punkte geben. Bekomm es einfach nicht gestartet.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Und ich könnte es verstehen. Wenn das die 5 ist, was ist dann die 3? Oder die 1? grin

Ich finde, für Bewertungen mit 1-10 bräuchte man Taxonomiestufen. Nicht nach Moore oder Bloom, aber eben eine feste Bezugsgröße.

EinenÜbernDurst
EinenÜbernDurst
1 Jahr zuvor

Das ist merkwürdig. Ich habe auf der Xbox kaum Probleme und bisher nur einmal einen disconnect.

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Das ist eben von Nutzer zu Nutzer unterschiedlich. Man bewertet ja nach eigener Erfahrung. Wenn man weitesgehend von den gröbsten Bugs und Abstürzen verschont geblieben ist bewertet man es natürlich besser als jemand, bei dem das Spiel absolut nicht rund läuft.

Edit: Bei dir wäre es mehr als verständlich ne 0 zu geben. Was willst du auch positiv bewerten wollen wenn es allein schon am Start der Anwendung hapert? Sowas ist echt mies sad

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Ich weiß. Hab einige Spiele die bei mur gut liefen und bei Kollegen echt krasse Bugs hatten. Ist halt nur mega nervig wenn durch sowas eine Gruppe auseinander gerissen wird. Alle aus meiner FL können es vernünftig spielen. Die sind schon lange im Endgame und ich hab nicht mal die Hauptkampagne abgeschlossen…

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

Wenn es läuft mach ich alles mit dir :*
schreib doch mal EA Help an.

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

???? Ich hoffe ja auf nächste Woche, das der Patch diesmal wirklich eine Verbesserung bringt. Wenn nur noch ein Spielabsturz im Startbildschirm zum Start der Session kommt wär ich schon zufrieden… ????

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

Hast du ne externe ?

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Ja. Aber hab das auch schon auf die interne neu installiert. Das blieb sich gleich. Hängt also mit interner Hardware zusammen.

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

hmmmm Welche Konsole X /S / normal ?

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Normale.

Kiesel76
Kiesel76
1 Jahr zuvor

Hier wird ja keine Einzelwertung gemacht für eine Platform sondern übergreifend für das Spiel. Und das ist dann auch immer eine Sammelwertung über alle User. Ich habe zum Beispiel seit dem Day-1-Patch kaum noch irgendwelche nennenswerten Probleme, schon gar keine die spielverhindernd wären. Man sollte sich da von Foren nicht täuchen lassen, da schreiben oft nur die die Probleme haben. Ist Gefährlich da immer auf was generelles zu schließen. Bei mir würde die Technik auch eine 7 von 10 bekommen. Gestern bin ich zum Beispiel mal ohne Kopf rumgeflogen. Wegen sowas kann man jetzt ein Fass aufmachen oder kurz schmunzeln und weiter machen. Außerdem waren gestern mal kurz alle Statts auf den Komponenten weg, nach der nächsten Mission waren sie wieder da. War auch nur ein Anzeigeproblem. Bin auch nach langer Zeit mal wieder zweimal aus einer laufenden Mission geflogen wegen Verbindungsverlusst. Das sind für mich alles Kleinigkeiten die ich alle 20-30 Stunden mal habe die aber auf das Spiel selber wenn nur sehr kurz Einfluss haben. Und ja es ruckelt trotz top Hardware auch mal. Deswegen nur 7 von 10. Aber 5 von 10 ist aus meiner Sicht zum Beispiel völliger Quark und an der persönlichen erlebten Realität völlig vorbei.

Civicus
Civicus
1 Jahr zuvor

Fazit : unfertiges Spiel rausgebracht aber wird schon besser werden in Zukunft genau wie Fallout 76 .

Furchtbar wie ihr sowas immer verteidigt. Schaut euch Mal das Video von euren Kollegen bei Gamestar an zum Thema Game as a Service.

Flees
Flees
1 Jahr zuvor

Häh? Das ist ein Test zu 100% auf User-Stimmen basiert. Und das sind keine Kollegen der GS o0

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Dir ist schon klar, dass das hier ein Leser-Test ist, oder? Von unserer Redaktion ist hier nichts im Artikel.

Dass ein Redakteur bei GameStar ein Problem mit „Games as a service“ hat und die Community dort dem zustimmt, zeigt halt, dass die GameStar die GameStar ist.

Aber wenn jemand sich nicht mal die Mühe macht, den Artikel zu lesen, den er kommentiert, dann redet man hier wohl gegen eine Wand. smile

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
1 Jahr zuvor

Hihi.

Civicus
Civicus
1 Jahr zuvor

Ihr seid doch der selben Meinung wie man den anderen Artikeln entnehmen kann eek habe mich ja auch auf Fallout 76 bezogen und das wurde von euch krass verteidigt . Wenn ihr hier Spaß an unfertigen spielen habt ist das natürlich toll aber für den Bereich gaming eher traurig.

maximax
maximax
1 Jahr zuvor

Fallout 76 ist auch kein schlechtes Spiel. Von den Bugs mal abgesehen, die aber mittlerweile Geschichte sind.

Die Gamestar hat ein Fallout 5 erwartet. Oder hättes gern gehabt.

Nur ist Fallout 76 ein Online Game. Und in dem Genre in dem fallout 76 angesiedelt ist, sucht es seines gleichen.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
1 Jahr zuvor

Ich rechne der Gamestar aber schon an, gehypte Games auch mal schlecht zu bewerten. Viele haben ein Fallout 5 erwartet. Viele haben auch in Anthem mehr erwartet. Zu sagen „Ist doch toll wie das aussieht! Die Devs haben versprochen dass der Inhalt ASAP unfassbar reichhaltig nachkommt!“ – dieser Aussage traut die Gamestar nicht. Finde ich okay. Ich finde die Haltung „Anthem ist total okay, wenn DU es okay findest. Und wenn du gerne fliegst dann sollte man das auch nicht schlecht reden“ ein wenig zu „User-friendly“. Experten sollten klar sagen was sache ist und was sache wird. Mein MMO war hier vielstimmig, aber in Summe hat sich doch jeder hier wiederfinden und informieren können. Die Gamestar fokussiert einfach weniger ihr Forum sondern hat die Kaufentscheidung ihrer Leser historisch immer im Fokus.

Dawid
Dawid
1 Jahr zuvor

Die GS hat da einfach einen anderen Ansatz. Es gibt bei den Usern wenig Gemeinsamkeiten.

Bei der GS begeistern sich User eher für ein Indie-Strategiespiel und weniger an Anthem. Hier ist es andersrum.

Wenn sie gleich wären, würden wir eine Fusion anstreben. Dann bräuchte es die beiden Seiten nicht. Aber wir sehen bei Webedia durchaus, dass wir mit diesem Ansatz, dass es dafür zwei unterschiedliche Websites gibt, ganz gut fahren. Wir sind da auch oft im Austausch.

Dawid
Dawid
1 Jahr zuvor

Wir schauen da weniger auf uns, auch wenn manchmal Meinungs-Beiträge kommen. In erster Linie machen wir Inhalte für unsere User und was sie interessiert.

Bei Fallout 76 sehen wir nach wie vor ein größeres Interesse an Artikeln. Deshalb berichten wir da konstant aus mehreren Perspektiven.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Wir verteidigen Anthem doch nicht – wir sehen Anthem differenziert. Natürlich sehen wir Schwächen, aber auch die Stärken.

Wir machen aber nicht bei diesem „Früher war alles besser“-Gebashe mit, das einige Leute bei jedem neuen Online-Spiel betreiben, weil die sich wünschen, dass 8-mal im Jahr ein neues „Witcher 3“ rauskommt.

Wenn Ihr eine Seite wollt, die jedes neue Spiel Scheiße findet, dann müsst Ihr Euch halt andere Seiten suchen.

72% für ein Spiel ist doch nicht „Ihr verteidigt das ohne Ende“ – das ist „Man sieht das Spiel differenziert.“

KronosX2
KronosX2
1 Jahr zuvor

Ich frage mich wirklich, ob du die letzten 10 Jahre in nem Vault Bunker verbracht hast. Spiele sind heute anders als noch vor 10 Jahren.
Fertig sind Spiele heute nirgends und ich kann mich an Zeiten erinnern, wenn es nen Fehler im Spiel gab, dann konntest du das Spiel vergessen, da 1. kein Inet oder andere Medien und 2. auch nicht wirklich gepatcht wurde.
Heute mag es sein, dass die Spiele unfertig rauskommen, aber wann ist der Punkt gekommen, dass einer sagt: Jope, ok, jetzt kanns raus.
Dann kommt als nächstes die Community (allein schon weil die Masse Dinge findet, die eine QA beileibe nicht finden kann) und sagt dennoch: Schau mal Hier, Bug Bug Bug. Unfertiges Spiel, was ne Scheisse bringt ihr eigentlich raus.
Bedenkt man dazu noch wie gut die Entwickler heutzutgae auch noch reagieren verlieren sie dennoch am Ende, weil es den Gamern einfach nicht reicht.
Hunger > Alles
Gerd hat es vorhin gut beschrieben, würde WoW heute rauskommen zum Classiczustand, Gott bewahre Blizzard.

Man sollte sich auch langsam davon verabschieden, dass wir die absolute Zielgruppe sind, zumal wir auch absolut verwöhnt sind allein durch die Vergangenheit.

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

GaaS heisst ich bringe immer wieder Content raus, aber nicht ich bring am Anfang nur ein Teil des Spiels zum Vollpreis raus.
Das könnte man ja mal thematisieren, ich sehe an dem Gamestar Video jedenfalls nichts falsches.

Kiesel76
Kiesel76
1 Jahr zuvor

Also ich habe schon 100 Stunden auf der Uhr, andere sogar noch viel mehr. Und ich habe noch nicht mal Zeit gehabt mir jeden Winkel der wunderschönen Welt in Anthem anzugucken. Wenn man sich auf das Spiel einlässt dann hat man genug sich zu beschäftigen. Klar mehr Abwechslung in den Aktivitäten wird immer gerne genommen. Aber die Wahrheit ist ja auch die das von den drei aktuell vorhandenen Stronghold meist nur einer gelaufen wird weil er der kürzeste ist und die anderen keine höheren Lootchancen haben. Es wird in solchen Spielen oft das Gespielt was das beste Verhältniss Zeitaufwand/Loot hat, egal wieviele Aktivitäten vorhanden sind.

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Ich bezog mich mehr auf GaaS , denn auf Anthem. Ist eher als generelle Aussage gemeint.

Anton Huber
Anton Huber
1 Jahr zuvor

Heutzutage werden doch auch klassische Singleplayer beschnitten und dann saftige DLCs verkauft, ich sehe da nicht zwangsläufig das Modell GaaS als Unheil.

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Ich bin ja auch nicht gegen GaaS. Im Gegenteil, man sollte GaaS nur nicht mit beschnitten gleichsetzen.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Ich seh an dem GameStar-Video auch nichts Falsches.

Es drückt halt eine Sehnsucht nach „früheren Zeiten“ aus und nach Spielen, die „fertig“ auf den Markt kommen.

Singleplayer-Spieler haben einfach einen anderen Blick auf diese Games.

„Teile des Spiels zum Vollpreis“ -> Ich sehe es nicht, wie Anthem diesen Shitstorm verdient hat.

Was haben die Leute vor 3 Jahren auf The Division eingeschlagen oder vor anderthalb Jahren auf Destiny 2 und vor 5 Jahren auf ESO.

Das sind ganz normale Prozesse bei Online-Spielen – die brauchen Zeit zum Reifen. Es scheint keinen anderen Weg zu geben, als dass die erstmal crashen und brennen, bevor es dann besser wird und läuft.

Das war bei jedem großen Studio so, dass auf den Live-Service-Betrieb umgeschwenkt ist und fast alle haben dann die Kurve bekommen, außer Carbine (WildStar), die echt daran zerschellt sind.

Das kann man kritisch begleiten und differenziert betrachten, aber das so zu verurteilen und zu dämonisieren wie das einige machen, finde ich nicht okay,

maximax
maximax
1 Jahr zuvor

Das Video ist eine Katastrophe. In Bezug auf Anthem heißt es im Video, das Spieler die Anthem toll finden nicht ganz dicht sind.

Da ist so eine abneigung gegen Bioware, als ob Bioware ihren Lolli geklaut hätte.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Ich weiß nicht, ich hab da immer einen anderen Vibe.

Ich spür da immer eine Sehnsucht nach „früher“ – nach mehr Spielen wie „The Witcher 3“, dass Singleplayer-Fans im Fokus der Entwickler stehen und dass die hofiert werden.

Das ist bei MMORPG-Fans auch so. Ich finde das auch total verständlich und kenn das Gefühl selbst auch:

Man ist enttäuscht, dass die Leute zwar große Spiele machen, aber man eindeutig nicht die Zielgruppe dafür ist.

Ich glaube das ist da einfach der Kern.

Was Fortnite für einen Hass abbekommt von Leuten, die eindeutig und zu 100% nicht die Zielgruppe für das Spiel sind -> Das kann man ja jeden Tag beobachten.

Ich weiß auch nicht, wie man das je auflösen sollte. Dieses Gefühl „Die Spiele-Entwickler haben uns verraten und es ist alleine ihre Schuld.“

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
1 Jahr zuvor

Das mit Fortnite sehe ich auch so. Ich sehe da aber weniger eine nostalgische Rückwärtsgewandtheit. Ich glaube die Gamestar ist skeptisch bei Dingen, die man nicht sehen und anfassen kann. Hinderlich bei einem MMO oder GaaS, aber sie fordern viel mehr verbindliche, vorraussehbare Inhalte. Vielleicht kann man das gar nicht erwarten. Daher reagieren sie allergisch auf ein Spiel, dass viel ankündigt, man aber noch nicht viel anfasse kann – zumal einiges von dem Umgesetzten auch unglücklich gelaufen ist. Die Gamestar traut niemandem so einfach.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Die GS bewertet Content höher als Gameplay – und wir bewerten Gameplay höher als Content.

Wir bewerten auch nicht, „Was die da versprechen“ wahnsinnig hoch.

Die Stärken von Anthem sind halt das Gameplay und das Fliegen durch die Welt. Das „moment-to-moment“-Gameplay in Anthem. Das sieht auch die GameStar als Stärke. Aber sie misst dem eine geringere Wertigkeit bei als wir es tun.

Ich käm z.b. nie auf die Idee, das Gameplay gleichstark zu bewerten mit den „dem, was in Fort Tarsis passiert“, weil das für mich halt „Downtime“ ist. Für die GS scheint das aber „wertvoller Content zu sein, der sie enttäuscht.“

Die Einschätzungen sind schon ähnlich – Was sich unterscheidet, ist es, wie viel Wert man den einzelnen Faktoren beimisst.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
1 Jahr zuvor

Ah, stimmt. So macht das auch Sinn für mich. Persönlich bin ich wohl irgendwo dazwischen.

Unfassbar
Unfassbar
1 Jahr zuvor

Also sowas von nem Journalisten zu hören schockiert mich jetzt echt!
Das GS Video drückt keine Sehnsucht aus, also so ein Schmarrn.
Es drückt aus, das viele Anbieter/Publisher die Sparte GaaS ausnutzen um unfertige Ware auf den Markt zu werfen.
„Reifeprozess bei Online Games“, ja was soll denn der Mist. Ein Spiel muß fertig auf den Markt wenn man schon Geld dafür verlangt, und dann kann es GaaS mäßig erweitert werden!
Durch diese kacke kommen qualitativ immer mehr schlechte Spiele raus, auch in der Singleplayer-Sparte, und das will ich nicht!
So schlechte Qualität und unfertigkeit gepaart mit miesen Gamedesign wie bei Anthem habe ich in mehr als 30 Jahre beim zocken nicht erlebt.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Das ist eine Meinung.

Wenn es dich schockiert, dass ein Journalist eine andere Meinung hat als du, schockiert mich das eher.

Das deutet daraufhin, dass du deine eigene Meinung so absolut setzt, dass alle mit anderer Meinung dich offenbar aus der Fassung bringen.

Wir versuchen hier auf der Seite Dinge differenziert zu sehen und mehrere Meinungen zuzulassen.

„Viele Publisher nutzen Live-Service, um unfertige Ware auf den Markt zu schmeißen“ -> Das dämonisiert die Publisher und da ist keine Diskussion mehr möglich, wenn man auf dem Standpunkt ist.

Ich hab 30 Stunden Anthem gespielt, hatte meinen Spaß, sehe das überhaupt nicht als „minderwertiges Produkt“ -> Wir haben da wohl einfach eine völlig andere Sicht.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
1 Jahr zuvor

Ich glaube die Erwartungshaltung der unten stehenden Kommentatoren ist unterschiedlich:
Einer erwartet klassisch eine Hilfe bei der Kaufentscheidung: Soll ich 70€ ausgeben, kriege ich dafür ein neues Hobby in das ich mich reinsteigern kann? (JA/NEIN)
Einer sagt: Ich möchte beschrieben haben, wie etwas von anderen bewertet wird, obwohl ich mich eh schon dafür entscheiden habe.
Der nächste: Ich möchte kein neues Hobby oder traue den Entwicklern und ihren Aussagen auf die Zukunft eh nicht. Was kriege ich jetzt?
Und der letzte: Ist auf Basis dieses Baukastens aus eurer Expertenmeinung nach ein cooles neues inhaltsreiches Hobby denkbar? Ab wann?

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Soll ich 70€ ausgeben, kriege ich dafür ein neues Hobby in das ich mich reinsteigern kann? (JA/NEIN)

Hängt davon ab, wie wichtig Leuten die „Ich bin am Anfang eines Spiels dabei“-Phase ist.

Generell fährst du bei jedem Online-Spiel besser, wenn du erst nach einem Jahr einsteigst, denke ich, oder sogar erst mit der ersten Erweiterung. Dann hast du aber nicht diese „Weißt du noch, ganz am Anfang“-Tage.

Die Erwartungshaltung der Spieler: „Ich will ein Spiel als cooles, inhaltsreiches, neues Hobby“ kann man generell mit „Nein, das wird nix“ beantworten.

Die Leute, die sowas wollen, die wollen ja „Oasis“ oder „Sword Art Online“ -> Das wird’s nicht geben.

Wenn heute WoW neu rauskäme, das ja den Ruf hatte „so ein Spiel mal gewesen zu sein“, würden es die Leute in der Luft zerreißen, weil die Erwartungshaltung eine ganz andere ist.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
1 Jahr zuvor

Sehr ich zum Teil auch so. Trotzdem haben einige bestimmt diese Erwartung.

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

Und wieder einmal Herr Schuhmann, lese ich Ihr Kommentar und denke mir :“ Der Gerd der hat auch in der Schule den Vorsitz im Debattierklub gehabt ! “
Gerd 1 – Honda Civicus 0 grin

Captain Rex
Captain Rex
1 Jahr zuvor

Hör mir auf…habe das Video schon gesehen und habe es nach ein paar Minuten kopfschüttelnd ausgemacht.
So einen Scheiß habe ich schon ewig nicht mehr gesehen.
Aber hey…so läuft es eben. Wer nicht polarisiert bringt es zu nichts in der Social Media Welt. Nicht das ich das gut finden würde.

MKX
1 Jahr zuvor

Ich würde 8 von 10 geben. Wenn es flüssiger läuft dann 10. Finde das spiel sehr geil.

Visterface
Visterface
1 Jahr zuvor

Also den Userscore bei Metacrit kannst du meistens eh vergessen. Anthem hat da nur 4.4.

chrizQ
chrizQ
1 Jahr zuvor

Ich würde namentlich erwähnt, Daher bester Artikel der Welt.

Nein, Spaß. Schöne Zusammenfasssung, sehr treffend beschrieben. Von mir persönlich trotzdem volle 8/10

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

DU OLLER FAMEBOY! Bitte wird jetzt Streamer grin

chrizQ
chrizQ
1 Jahr zuvor

Nein, da verdiene ich zu schnell zu viel Geld und werde schrecklich berühmt, das ist nichts für mich.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Geilo. Bitte in Zukunft mehr von solchen Berichten; find Ich richtig klasse gemacht

Leya
Leya
1 Jahr zuvor

Bei Fallout 76 haben wir es auch schon so gemacht. Es wird auch sehr gut angenommen. Das werden wir in Zukunft wohl auch erst mal so beibehalten smile

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

Moin Lea (Du Klauninchenkuschlerin du :P), wenn Ihr das in Zukunft macht könntet ihr dann nochmal immer wieder eine Umfrage starten ? wäre interessant zu sehen ob sich das Game in eine gute Richtung entwickelt.

Leya
Leya
1 Jahr zuvor

Hmmm… wir könnten schon überlegen, ob wir so eine Umfrage in ein paar Monaten nochmal wiederholen und den User-Test entsprechend anpassen. Ich werde das mal mit dem Rest vom Team besprechen, wie wir das umsetzen könnten. Das fänd ich auch interessant.
Klauninchen sind Freunde! ;D

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

War nur grad ne Idee, weil ich mich selbst öfter ertappe wie ich zum Beispiel bei Destiny was vergleiche aber man es doch ja sehr emotional betrachtet da wäre ja so ne grafik echt genial.

Muss ja nicht in ein paar Monaten sein smile schöne grüße an den Rest smile

Ob die freunde sind naja … aber hast du schon die neuen Viecher gesehen diese Rot-Schwarzen dinger die kleinen?

N811 Rouge
N811 Rouge
1 Jahr zuvor

Doppelpost.

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

ALLLE NUR WEGEN MIR HIER grin

Nein Scherz smile

Warum denn Popcorn?

N811 Rouge
N811 Rouge
1 Jahr zuvor

https://uploads.disquscdn.c… Das machen die Leute doch so, wenn man Bashing, Trollfights oder Shitstorms erwartet: Es sich vor dem Rechner bequem machen, und Popcorn futtern? smile

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

Fuck yeah! ( darf man Fuck eigentlich schreiben? ich benutz das ja nicht als Beleidigung !!!! )

Smokito
Smokito
1 Jahr zuvor

Soweit ich weiss findet hier nur Zensur statt, wenn‘s persönlich wird wink

Darauf ein 3-mal kräftiges Yippie-ya-yay-schweinebacke!

Leya
Leya
1 Jahr zuvor

Es wird schwierig an Klauninchen ranzukommen, mit ihren coolen Motten-Fühlern und -Augen wink

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

Erzähl das mal meinen Splittergranaten und Sprengraketen grin

Micha Deckert
Micha Deckert
1 Jahr zuvor

Nein, Klauninchen sind Futter ????

N811 Rouge
N811 Rouge
1 Jahr zuvor

Was machen denn eigentlich soviele Leute aus dem mein-mmo Team hier im Thread? Habt ihr wenigstens genug Popcorn dabei? ;-))

NurEinGast
NurEinGast
1 Jahr zuvor

Nope, Bier un Chip`s. wink

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

Micha du wirst heut noch zu meiner ABF grin

Kairy90
Kairy90
1 Jahr zuvor

Hab gehört wenn man im Stronghold alle Klauninchen killt bekommt man am Ende nen Legendary????

T01fel
T01fel
1 Jahr zuvor

Das wäre gerade in dem Bereich sehr interessant auch mal die Entwicklung zu sehen.

Blöde Frage: kann ich hier als User die Sternchenwertung später noch korrigieren?

Irie
Irie
1 Jahr zuvor

Das war tatsächlich der Plan. Ich schaue im Moment, dass wir eine Art „Re-Reviews“ für laufende Spiele in Abständen von ca. 6 Monaten nach Release erstellen und User befragen, die noch dran sind oder vielleicht aufgehört haben. Es ist gerade bei Service-Games interessant zu sehen wie sie sich entwickelt haben. Das Konzept ist gerade in Bearbeitung ^^

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

Ui heut hab ich mit der ganzen Redaktion Kontakt grin

Ja genau so dachte ich mir das smile Wäre halt interessant zu sehen ob die Richtung des Games komplett falsch war oder genau richtig den Nerv getroffen hat smile

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Das geht schon eine ganze weile, dass die Fachkritik und die Userkritk weit auseinander fällt.

Ich habe jetzt willkürlich Titel auf Metacritic genommen, die beide Scores aufweisen:

APEX: 8,8 zu 6,4
METRO: 8,3 zu 6,7
ANTHEM: 6,0 zu 4,4
OCCUPATION: 6,0 zu 2,3
The Last Jedi: 8,5 zu 4,4
Discovery: 7,2 zu 4,6
Rogue One: 6,5 zu 7,6
BATTLEFRONT II: 6,8 zu 1,1

Fach(presse) und Konsument driften da schon sehr stark auseinander. Es gibt aber natürlich auch Übereinstimmungen. Aber da musste ich tatsächlich erstmal suchen.

RESIDENT EVIL 2: 9,3 zu 9,0

Leya
Leya
1 Jahr zuvor

Deswegen finden wir es auch spannend, die User abstimmen zu lassen und hier einen Durchschnittswert zu erhalten, von Leuten die das Spiel wirklich spielen und sich auch allgemein mit Service Games beschäftigen. Bei über 4000 Teilnehmern ist das schon ein guter Richtwert.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
1 Jahr zuvor

1. Unterschätz aber nicht, dass die meisten die sich auf ein Spiel kommitted haben, ihre Wahl im Nachhinein eher verteidigen. Ein Teil der Leute will immer, dass ihr neuer Hype richtig gut ist und blenden Negatives aus. Befragt man also Anthem Besitzer wird man immer eine tendentiell positiver gefärbte Meinung bekommen.

2. Woher weißt Du, dass die 4000 Leute alle Anthem spielen und das auch mit anderen GaaS vergleichen (können)?
Man sollte nie zu sehr den eigenen Umfragen vertrauen smile

maximax
maximax
1 Jahr zuvor

User Wertungen sind mit Vorsicht zu genießen. Genauso wie von der Fachpresse.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
1 Jahr zuvor

Sollte nicht so sein und finde ich auch nicht: User sind der totale Mob. Von der Fachpresse erwarte ich Expertise. Ich frag auch meinen Arzt und nicht meinen Kegelverein wenn mir was weh tut. Wenn ich irgendwann merke dass der „Experte“ keine Ahnung hat, wechsele ich den Experten. Ich erwarte aber keine Echokammer, bei der ich nur noch lesen möchte was ich eh schon selber denke nur um mich wohl zu fühlen. Das gilt definitiv nicht für alle in diesem Forum.

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Das ist Quatsch. Hab durchaus Games wo ich eine komplett andere Aufassung hab wie manche Redakteure. Das liegt zB daran das ich ein Spiel etliche 100 Stunden spiele. Diese Langzeitmotivation kann von Redakteuren aus zeitmangel gar nicht getestet werden. Langzeitmotivation ist aber für mich der entscheidende Faktor bei Spielen.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
1 Jahr zuvor

Was davon ist Quatsch? Du weißt es besser als der Redakteur? Schön! Aber was willst Du denn damit sagen? Dass alle Tests Mist sind? Das alles nur Meinung ist? Das es keine objektiven Kriterien gibt, sondern nur gutes/schlechtes Gefühl?

Dawid
Dawid
1 Jahr zuvor

Tests basieren immer auch auf subjektive Einflüsse. Und du kannst ein Handwerk eines Arztes nicht mit der Bewertung von Kunst vergleichen.

Bei diesem Format haben wir uns z.B. schon länger damit befasst, wer was gesagt hat, inwieweit es mit ähnlichen Aussagen übereinstimmt und welchen Background der jeweilige User hatte. Das ist dann eine Einordnung und nicht einfach nur Wiedergabe des „Mobs“.

Wir können schon sagen: So viel, wie wir uns mit Online-Spielen und deren Communities befassen, wirst du anderswo nicht finden. Wir haben hier Autoren, die selbst viele tausend Stunden in Online-Shootern verbracht haben. Ein Sven hat sowohl in TD und Destiny jeweils mindestens 500-1000 Stunden verbracht. Diese Mischung wirst du ganz selten finden.

maximax
maximax
1 Jahr zuvor

Naja Spiele sind keine Kunstwerke. Diese können auch auf Objektiven Maßstäben bewertet werden. Wird Zeit für eine Wertung KI

Leya
Leya
1 Jahr zuvor

Ob Spiele Kunst sind oder nicht, darüber wird schon lange gestritten. Wie willst Du denn etwas wie eine geschriebene Story, die Optik der Spielwelt oder auch etwas wie den Soundtrack zum Spiel zu 100% objektiv beurteilen? Gerade bei der Story sehen wir, dass da die Meinungen ziemlich gespalten sind, weil sie komplett unterschiedliche wahrgenommen wird. Das geht dann schon eher in die Richtung wie eine Film-Kritik.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
1 Jahr zuvor

Kritik: Aber die kann handwerklich nachvollziehbar sein, oder eben 100% Gefühl. Ihr redet euren Beruf klein, wenn ihr so tut als wärt ihr nur eine beliebige Meinung von vielen. Das ist mir zu sehr „Streamer-Mentalität“ – sehr her ich bin wie ihr und jede Meinung ist okay. Ich finde das unterambitioniert.

maximax
maximax
1 Jahr zuvor

Es ist bis zu ein bestimmten Punkt machbar. 80 % sind drin.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
1 Jahr zuvor

Sorry das ist mir zu beliebig. Ich erwarte, dass ein Redakteur eine differenzierte und begründete Analyse abgibt. Die kann ich dann teilen oder nicht, aber sie fußt auf Fakten. So wie die Interpretation damals im Deutschunterricht. Ich erwarte also mehr von Mein-MMO Redakteuren als von einem Random User. Außerdem sollte mittlerweile jedem klar sein, dass man Schwarmintelligenz also auch die Userbewertung bei Metacritic nicht überschätzen darf.

maximax
maximax
1 Jahr zuvor

Die Gamestar wertet komplett Subjektiv. Was bei einen Spiel noch bejubelt wird, wird bei einem anderen Spiel niedergemacht.

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Also eigentlich hab ich genau beschrieben was ich meine.
Quatsch ist „User sind der totale Mob. Von der Fachpresse erwarte ich Expertise.“
Die Fachpresse liefert Expertise in dem was sie testen, aber das was sie nicht testen kommt in der Bewertung dann halt auch nicht vor. Insofern können User Aussagen die 1000 Stunden gespielt haben aussagekräftiger sein als ein fachartikel. Natürlich auch je nachdem auf was man selber wert legt.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
1 Jahr zuvor

Okay. Klar können die. Also immer erstens erstmal 1000 Stunden spielen bevor man einen Artikel schreiben sollte? Und hat der Typ mit den 1000 Stunden dann mehr Recht und Ahnung als der mit 500?

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Irgenwie hast du eine Deutschschwäche. Eigentlich kann man meine Aussagen nicht falsch verstehen.
Aber hier nochmal:
Natürlich liefert die Fachpresse Expertise, dagegen sag ich doch gar nichts, sondern nutze die. Aber eine Ausage über die Langzeitmotivation kann ein Spieler der 1000 Stunden gespielt hat evtl besser bringen. Was ich damit natürlich ausdrücklich nicht sage, daß jeder 1000h Spieler automatisch eine bessere Aussagekraft liefert.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
1 Jahr zuvor

Meine Deutschschwäche sagt mir, dass für dich Fachpresse okay oder nicht okay sein kann, der 1000 Studen Spieler auch. Alle können gut oder schlecht sein. Man weiß es nicht – alles irgendwie gleichwertig. Und ich habe eben eine andere Meinung und vertraue erstmal der Fachpresse mehr. Zumal am Day 1 kein 1000 Stunden Spieler da ist. Nenn mich altmodisch.

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Deshalb ja Metacritic. Die bündeln die Aussagen, damit wirds aussagekräftiger.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Fazit und Pro / Contra entspricht ziemlich genau meiner Perspektive.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
1 Jahr zuvor

Seh ich auch so. Möglicherweise (!) sind aber Anthem Fans länger an den Mein-MMO Artikeln dran geblieben als Anthem-Muffel oder Leute die’s direkt wieder aufgegeben haben. Ich bin mir nicht sicher, dass an einer Umfrage nach fast 2 Wochen eher mehr Fans oder Hater teilnehmen. Ich tippe vorsichtig auf Fans.

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Unterschätz die Hartnäckigkeit der Unzufriedenen und Enttäuschten nicht. Wenn man sich ,,betrogen“ um sein Geld fühlt währt das noch sehr sehr lange. Spiegelt sich doch in den Kommentaren wieder, sonst wäre es hier eine reine Blümchenwiese.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
1 Jahr zuvor

Es ist auch viel mehr Blümchenwiese als noch vor ner Woche!

Schakal v2
Schakal v2
1 Jahr zuvor

Faire Wertung wen man das Spiel mag grin

Visterface
Visterface
1 Jahr zuvor

7 von 10 bei MeinMMO und 60 auf Metacritic. Ich denke das passt schon so, hier haben ja überwiegend Leute abgestimmt, die sich mit der Materie auskennen und eine hohe Affinität zu solchen Spielen haben. Am Ende bleibt wohl zu sagen, dass Anthem einfach ein durchschnittliches Spiel ist und man hohe Erwartungen in die Weiterentwicklung setzt. Schade, dass sie nicht aus den Fehlern von Destiny und Division gelernt haben.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Kann an so sagen wink

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

kaufe ein m

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.