Was sagen Spieler jetzt nach 2 Wochen zum Endgame von Anthem?

Anthem hatte etwa vor zwei Wochen seinen Release und viele Spieler sind mittlerweile im Endgame angekommen. Was gibt es hier zu tun? Was gefällt den Freelancern und was wird kritisiert?

Seit dem 15. Februar können Spieler auf der Xbox One und dem PC schon Anthem spielen. Auf der PS4 hatte das Spiel eine Woche später Release.

Von diesen Spielern befinden sich nun einige, fleißige Spieler im Endgame. Den Start vom Endgame definiert BioWare selbst ab dem Piloten-Level 30. Gerade die Spieler, die schon seit 2 Wochen dabei sind, konnten sich das Endgame jetzt schon intensiver anschauen.

Um die Kampagne durchzuspielen, benötigen die meisten Spieler etwa in Anthem eine Spielzeit von 30 Stunden.

Was sagt die Community zum Endgame von Anthem?

Community sieht Fehler beim Loot: Viele Spieler sagen, dass das Endgame von Anthem noch verbessert werden muss. Gerade die Loot-Spirale würde sie nicht auf lange Sicht motivieren.

Ziel ist es im Endgame, durch besonderen Loot seinen Powerlevel zu erhöhen und seinen Charakter so stark wie möglich zu bekommen. Je stärker der Charakter, umso höhere Schwierigkeitsstufen können gemeistert werden.

Deswegen sehen die Spieler beim Loot auch besonders Verbesserungsbedarf. Denn durch die unmotivierende Loot-Spirale wird Anthem derzeit Content-Armut im Endgame vorgeworfen.

Anthem-javelin-front
Der Powerlevel wird oben rechts angezeigt und setzt sich aus den verschiedenen Teilen der Ausrüstung zusammen.

Was ist das Problem mit dem Loot? Die Spieler wollen den besten Loot so effizient wie möglich farmen, dabei aber auch gleichzeitig eine Abwechslung geboten bekommen. Derzeit ist es im Endgame am effektivsten für Meisterhafte und Legendäre Items die Festungen von Anthem abzufarmen.

Da es aber keinen signifikanten Unterschied bei den Loot-Drops zwischen den Dungeons gibt, farmen die Spieler am liebsten die Mine der Tyrannin ab. Das macht den Endgame-Grind für viele schnell öde.

Anthem-tyrannin
Die Schwarm-Tyrannin ist der Boss im ersten Dungeon und relativ schnell gelegt.

So sagt etwa ein Reddit-User:

Ich war so gehyped für das Game. Leider fängt es an, sich so anzufühlen, als würde es mich enttäuschen. Es ist einfach stumpf außerhalb des grundlegenden Gameplays. Ich habe einfach das Gefühl, dass ich an diesem Punkt keinen Grund habe weiterzuspielen. Es wiederholt sich zu viel und es gibt wenig Belohnungen und nichts, wofür es sich zu grinden lohnt.

Realfatnutsack

Ein weiteres Problem bei der Sache sei nämlich, dass es zudem auch schwierig ist, seine Ausrüstung schnell zu verbessern. Denn die wirklich guten Items droppen dazu auch noch selten.

Ein Teil der Community geht das Loot-Problem gelassen an: Es gibt auch die Spieler, die diese Probleme zwar sehen, aber erst einmal die Füße still halten.

MeinMMO-Leser BavEagle hetzt sich nicht zum Endgame:

„[…] Ich bin einfach weiterhin der Meinung, dass es viel zu früh ist, jetzt schon ein Content-Fazit zu ziehen. Für diejenigen, welche sich bereits im Endgame befinden, tut es mir wirklich leid und ist es wahrscheinlich auch schwer verständlich. Aber leider kann ich dazu nur immer wieder sagen, dass wir von 2 Wochen nach dem Release sprechen. Neuer Content ist angekündigt und kommt auch bereits diesen Monat. Ein neuer Stronghold kommt dann auch nächsten Monat und im Mai kommt der Cataclysm. […]“

Anthem: Alle Infos zum Live Service und zur Roadmap für die nächsten 90 Tage

Auf Reddit erreichte ein Posting zum dem Thema Content-Armut im Endgame mit 1.400 Upvotes einigen Zuspruch. Der Thread-Ersteller myklatrum gibt zu bedenken, dass alle MMOs mit diesen Vorwürfen nach Release zu kämpfen haben:

„Ich habe während der letzten Woche 80 Stunden in dieses Spiel gesteckt und jetzt bin ich fertig, weil es nicht genug um Endgame gibt.“ – Hm, wo habe ich [diese Aussage] schon mal gesehen? Oh! Richtig, bei jedem MMO oder jedem MMO-DLC während der letzten 15+ Jahre. „Ich bin jetzt beim Max-Level in einer Woche und habe nichts zu tun“ – Ach wirklich? Weißt Du warum? Du bist der kleinere Teil der Demographie. Richtig, „Hardcore“-Spieler, Ihr müsst auf den Rest von uns warten. Das musstet Ihr immer. […]“

myklatrum

Es gibt bereits Verbesserung beim Loot

Da der Loot bereits vor einer Woche in der Kritik stand, hat BioWare bereits erste Verbesserungen an diesem durchgeführt.

Das war das Problem: Items hatten teilweise Inschriften (Perks), die überhaupt keinen Sinn ergaben. Spieler bekamen also haufenweise Items, die sie nicht benutzen konnten, weil die Stats für die Tonne waren. Die Spieler fanden außerdem die Crafting-Kosten für Meisterhafte und Legendäre Items zu hoch. Das machte es zäh, auch mal an ein Wunsch-Item zu kommen.

So wurde das Problem gefixt: BioWare spielte einen serverseitigen Hotfix auf, der das Problem mit den nutzlosen Inschriften löste. Die zufälligen Stats passen nun zu der erfarmten Ausrüstung. Außerdem wurden die Kosten für das Crafting von Meisterhaften und legendären Items reduziert.

Ist Anthem nach dem Loot-Patch jetzt ein besseres Spiel?

Dieser Fix steht noch aus: Zu diesem Loot-Fix gehört, dass minderwertiges Loot auch nicht mehr ab Level 30 auftaucht, wo das Endgame beginnt. Das ist zu diesem Zeitpunkt noch der Fall und legt Spielern ebenfalls Steine in den Weg, ihre Ausrüstung zu verbessern. Dieser Fix wird noch nachgereicht.

Anthem Matthias Sumner
Der Loot von Anthem wird im Endgame noch kritisch betrachtet. Spieler sehen hier Bedarf für Verbesserung.

Womit beschäftigen sich Spieler im Endgame?

Im Endgame gibt es derzeit drei Hauptaktivitäten:

Diese Aktivitäten diesen natürlich vor allem dem Verbessern der eigenen Stats. Spieler experimentieren mit verschiedenen Builds und schauen, wie sie das Maximale rausholen können.

Gibt es noch mehr zu tun? Ja. Unser MeinMMO-Leser Gothsta berichtet etwa, dass es ihm Freude bereitet im freien Spiel oder bei World Events die verschiedenen Cortex-Einträge von Anthem zu finden. Das sind kleine Lore-Häppchen, die niedergeschrieben sind. Hier erfährt man mehr über die Welt oder auch die Bewohner von Fort Tarsis.

Mehr Hintergründe und Aktivitäten im Endgame von Anthem findet Ihr in unserer großen Übersicht, die ständig erweitert und ergänzt wird:

Das Endgame von Anthem – Was gibt es auf dem Max-Level zu tun?
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
42
Gefällt mir!

76
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
BavEagle
BavEagle
1 Jahr zuvor

Liebe Leya, wenn Du mich schon in Deinem Artikel erwähnst… wink
Also persönlich halte ich das Statement von myklatrum auf Reddit noch für viel aussagekräftiger. Normalerweise bin ich kein Freund der harten Worte, doch manchmal muß man die Wahrheit einfach so deutlich und hart aussprechen. Leider sind die von ihm erwähnten „Hardcore-Spieler“ meistens nicht in der Lage, exakt diese Wahrheit anzunehmen. Leider sind solche Spieler oft auch nicht in der Lage, ein Game anhand tatsächlichem Spielspaß zu bewerten. Im Gegenteil, Aktivitäten denen dann eben z.B. Gothsta nachgeht, sind diesen Spielern komplett fremd und sie besitzen null Verständnis dazu.

So nanntest Du den Stronghold „Mine der Tyrannin“ und ich gebe ein Beispiel…
Ja, erst kürzlich mit einem Freund diesen Stronghold gespielt. Er war zum 1. Mal dort und durfte weder die Spielmechaniken erleben noch ein besonderes Spielerlebnis, echtes Teamplay oder gemeinsamen Spielspaß genießen. Warum ? Wir hatten 2 Rusher im Team, einfach nur auf schnellste und billigste Methode (welche bestimmt schon auf YT verfügbar ist) den Stronghold nur zwecks bestmöglichem Loot rushen. Rücksichtslos gegenüber uns beiden wurden dann Aufgaben erledigt, ein Teleport jagte den nächsten und es wurde nichtmal darauf geachtet, welche Teile des Strongholds wir bereits bewältigen, so daß die beiden sich anderen Gegnern, Echos, etc. hätten widmen können. Als einer der beiden Rusher dann aber in einer Phase auch noch die komplette Spielmechanik derart kaputtmachte, daß mein Freund überhaupt nicht mehr verstand was wir da machen und was wir eigentlich zu tun gehabt hätten, hab ich diesen Kindergarten unterbunden. Schwupps, in nächster Phase sind wir beide gestorben und Mister Superheld hielt es nicht für nötig, uns wiederzubeleben. Tja, sooo gut war er dann doch nicht und waren beide nicht, also Team-Wipe. Im nächsten Anlauf hat’s mich nochmal erwischt, unser Superheld war in bester Position zur Wiederbelebung, stattdessen tanzte er aber verhöhnend um mich rum. Da lebte dann aber am Ende nur noch mein Freund und der hatte alleine hart zu kämpfen und auch wenig Interesse, die beiden Helden wiederzubeleben. Ich wollte nicht wiederbelebt werden und bekam witzige beleidigende Nachrichten inkl. Drohungen von Bans und ähnlichem Schwachsinn vom Helden der Nacht. Ende vom Lied, sein Kumpel verließ den Stronghold, wir bekamen einen neuen Mitspieler, der alle wiederbelebte, aber schnell bemerkte, Mister Superheld kann gar nichts, stirbt pausenlos beim Versuch, seine Kinder-Methode ohne seinen Kumpel wieder abzuziehen, beachtet sein Team überhaupt nicht und riskiert dabei nur einen weiteren Team-Wipe. Also hat unser neuer Mitspieler den dann auch nicht mehr wiederbelebt und wir haben den Endkampf zu dritt durchgezogen.

Warum schreib ich das ? Weil’s ein sehr gutes Beispiel war inwiefern solche Rusher anderen nur das Game versauen und das eigentliche Spiel mitsamt dessen ganzen Spielspaß kaputtmachen. Aber weshalb machen solche Spieler sowas ?

Damit komme ich zum Punkt und warum Anthem vielen Spielern keinen Spaß machen kann…
Ich lese immer wieder von fehlender Motivation und für viel zu viele ist diese ausschließlich abhängig von Loot. Das kann ich aber nicht akzeptieren, denn wäre das zutreffend für die Qualität und den Spaß eines Videospiels, dann bräuchte es gar keine zahlreichen unterschiedliche Inhalte, solche Spieler würden am Ende doch nur das spielen, was den besten Loot am schnellsten mit geringstem Aufwand liefert. Wäre dies das Anliegen der meisten Spieler, wäre irgendein 0815-Game mehr als ausreichend, einfach nur ständig neuen besseren Loot reinpacken, natürlich möglichst selten zu erhalten damit man vor anderen Spielern etwas darstellt, und fertig ist das Spiel. Mehr möchte ich dazu jetzt gar nicht ausführen.
Deshalb möchte ich es zu Anthem noch so ausdrücken und bei Bedarf geht das auch von mir durchaus härter… wink
Anthem ist ein hervorragendes Spiel, um wirklich miteinander Spaß in einem Game zu haben. Anthem ist dagegen aber eben kein Spiel, in welchem die Jagd nach dem Knochen der einzig heilige Gral ist. Wer Letzteres unbedingt benötigt, spielt weniger zur eigenen Freude als zur Befriedigung eher seltsamer Triebe für ein Videospiel oder anders gesagt:
Mein Fiffi macht auch nicht Sitz und Platz vor lauter Spaß daran, er macht’s wegen dem dummen Würstchen, was er zur Belohnung bekommt. Denkt mal drüber nach, Danke.

Kevin
Kevin
1 Jahr zuvor

Wo bleiben die fanboys?? Die waren doch mit 3 strongholds zufrieden.. ich weiss ihre acc name leider nicht mehr hahaha

BavEagle
BavEagle
1 Jahr zuvor

Hier, wurde ja schließlich namentlich im Artikel genannt O_O
Aber Hey, soll Leute geben, die sind – wenn sie verstehen würden was sie selber sagen – auch mit 1 Stronghold zufrieden, weil’s in dem mit geringstem Aufwand am schnellsten besten Loot gibt. Also wozu eigentlich noch mehr Strongholds ? Fiffi macht auch Platz, wenn’s nur für 1 Stronghold das besonders leckere Würstchen gibt wink

Kevin
Kevin
1 Jahr zuvor

Was machst du wenn du dein gear hast?:)

BavEagle
BavEagle
1 Jahr zuvor

Also erstens hätte das bei mir sowieso noch etwas länger dauern können, da ich zuletzt auch weiterhin mit Freunden einfach so im freien Spiel abgehangen bin und wir dabei auch immer noch ständig Neues entdeckten. So viel wirklich gemeinsamen Spielspaß hatten wir in einem Game eben schon lange nicht mehr und treffen dabei auch öfters nette gleichgesinnte Mitspieler.
Zweitens bin auch ich derzeit leider von den Systemabstürzen auf PS4 betroffen und weil ich meine Hardware nunmal nicht riskiere, spiele ich bis zum Patch nicht weiter. Hoffentlich werden durch den Fix dann auch tatsächlich die Systemabstürze beseitigt, denn ansonsten war es das dann leider auch für mich bei Anthem.
Drittens hätte ich auch schon durch meinen ersten Punkt einfach viel Spaß und bis der vielleicht tatsächlich etwas vergehen würde, wäre auch schon neuer Content da. Derweil hab ja auch ich neben freiem Spiel noch die Strongholds und nicht nur einen, den ich ständig wegen Loot wiederholen müßte. Ganz zu schweigen von Schnelleinstiegen in Missionen, bei denen ich Mitspieler unterstützen kann.

Eine exakte Antwort auf Deine Frage ist daher nicht einfach, denn was verstehst Du unter Gear ? Ich verstehe darunter einfach nur meine Gear, mit der ich Spaß im Spiel habe und mit der ich in Aktivitäten zurechtkomme. Mehr versteh ich darunter nicht und wenn ich diese Gear habe, dann sind da weiterhin andere Dinge, warum ich ein Spiel überhaupt spiele. Das muß dann eben auch nicht unbedingt der hammerharte Endgame-Content nur für Core-Gamer sein, im Gegenteil, das würde es mir nicht mehr erlauben, sämtliche Inhalte auch noch mit Freunden zu spielen, die weniger Online-Zeit als ich haben, weil auch denen das RL wichtiger ist.

Nicht gegen Dich gemeint, aber wenn Du da in einem Atemzug „Casual-Spieler“ oder „schlechte Spieler“ reininterpretierst, dann liegst Du falsch. Zu solch falschen Unterstellungen passt dann auch wieder eine Aussage wie die von myklatrum.

Allerdings ist einfach das Problem, ich bin nicht auf irgendeiner Jagd nach dem „goldenen Würstchen“. Ich wüßte auch gar nicht, was mir das bringen sollte, was würde ich da machen, wenn ich es habe ? Wenn ich sonst keine Motivation für ein Game hätte, würde ich gar nicht Videospiele spielen sondern mir ein Hobby suchen, in dem dann bei Bedarf Erfolge auch real etwas wert sind. Aber ok, solche Hobbies hab ich eben auch schon, da könnte ich z.B. ’ne Kampagne gar nicht an einem Wochenende durchzocken, denn reales Leben ist mir wichtiger.

Odin87-TS
Odin87-TS
1 Jahr zuvor

Vielleicht sollte man mal anfangen Anthem ehr mit Diablo zu vergleichen als mit Destiny oder TD. Bei Diablo beschwert sich keiner, dass man immer wieder dasselbe spielt und auch nur am grinden ist für besseren Loot. Oder sehe ich das falsch?

Ich finde man sollte halt etwas an dem Lootsystem ändern z.B. GM 1 drop von episch und chance auf meisterhaft, GM 2 meisterhaft und Chance auf legendär drop und ab GM3 meisterhaft und mindestens 1 legendär drop sicher, damit würden sich die runs wenigsten lohnen. Ab GM 2 ist es schon knackig.

BavEagle
BavEagle
1 Jahr zuvor

Vielleicht hast Du recht, ich kenne mehrere Diablo-Spieler, die ziehen diesen Vergleich, und ja, die haben auch kein Problem damit, für Loot öfters dasselbe zu spielen. „Leider“ spiele ich Spiele nicht nur für den Loot, bin bei Spielen ja nicht auf der Arbeit und brauche ’ne Belohnung. Spiele dienen mir zum Vergnügen & Spaß und der definiert sich anders.

pepsicosmos
pepsicosmos
1 Jahr zuvor

Egal ob man es gut reden will mit „Es ist doch Content angekündigt“ und „Hardcore Spieler sind immer schnell fertig und heulen, selber schuld“, es ist und bleibt Fakt, dass der Content zu Release zu wenig ist und der Content der bis einschließlich Mai angekündigt ist nichts bringt um die dann mehr als ausgelutschten 3 Strongholds ordenltich zu puffern! Eine Hand voll Missionen und ein Stronghold (Cosmetics und Itmes erwähne ich garnicht), sorry, ich behaupte mal ganz stark dass das Game zu früh auf den Markt gebracht wurde um endlich Kohle zu ziehen. Nur kenne ich EA inzwischen wie alle gut, läuft das nicht richtig, dann supporten die das Game nicht mehr weiter und lassen es fallen wie eine heiße Kartoffel (denen ist Bioware völlig egal), hat man ja schon gesehen wink

Rita Lin
Rita Lin
1 Jahr zuvor

1. Es gibt kein Endgame in Anthems das ist damit dann auch schon eines der größten Probleme dieses Spiels.
2. Waffen, ab Grandmaster 1 machen Waffen viel zu wenig Schäden als das man Sie noch als brauchbar bezeichnen kann.
3. Bugs, Soundausfall, Spiel fiert komplett ein, Gegner verschwinden im freien Spiel.
4. Der Preis und die Entwicklungszeit 60€ und 7 Jahre Entwicklung, zeigen das EA und BioWare aus den Fehlern von Bungie z.b. nichts gelernt haben. Der Preis ist eine Frechheit.
5. Downgrade wie in Berichten zu erkennen hat das Spiel mit der damals präsentierten Version nicht gemein.
6. Werte auf den Waffen, ja stimmt es ist zu selten das die Werte wirklich Sinn ergeben.
Abschließend kann ich für mich sagen 15€ gezahlt ist für mich ok. Bei 60€ wäre ich jetzt sauer gewesen.

Bevor BioWare den Loot in Angriff nimmt sollten sie dafür sorgen das die Bugs verschwinden.

Chriz Zle
Chriz Zle
1 Jahr zuvor

Der Kern des Spiels ist in meinen Augen großartig, ne tolle Welt, das Movement der Javelins ist ziemlich stark umgesetzt, interessante Gegner usw.

Aber allgemein strotzt das Spiel nur so, jedenfalls bei mir, vor Abstürzen, Serverproblemen usw.
Vom Loot Thema bin ich ebenfalls noch recht enttäuscht. Am Release Tag war das Loot System in meinen Augen perfekt.
Aber diesem Nerf will einfach so gut wie nix Meisterhaftes mehr droppen. Dagegen werde ich mit weiss, grün, blau und lila zugebombt.

Mal ernsthaft, die Chance auf ein richtig gutes und sinnvolles Meisterhaftes/Legendäres ist ja so schon gering. Warum also ist die Dropchance dann so niedrig? Lasst die Leute doch aus jeder Aktivität mit mindestens einem Meisterhaften Item raus gehen? Gerne auch mehr, Legendäre nach jedem 3. oder 4. Stronghold garantiert?

Die Aktivitäten sind sehr sehr rar in dem Spiel. Da muss ganz ordentlich aufgestockt werden. Nur Freeplay, Stronghold (von denen man ja eh nur einen spielt, da bspw. der gegen den Monitor ja mal absolut falsch von der HP Leiste programmiert ist) und täglich 3 legendäre Aufträge sind einfach viel zu wenig.

Natürlich macht mir der Stronghold gegen die Spinne Spaß, das Freeplay lädt zum Entdecken ein usw.
Aber ich persönlich bin recht schnell ermüdet was die wenigen Aktivitäten angeht.

Hinzu kommen halt auch die o.g. Probleme mit der Performance vom Spiel.

Samstag morgen erst mit der One X ganze 2 Stunden einfach keine Serververbindung hinbekommen. Hab dann die Festplatte an meine alte Xbox angeschlossen und direkt Verbindung zum Server bekommen. Lief dann auch den halben Tag super. Dann kam der Soundbug, Spiel neu gestartet und zack wieder keine Verbindung mit dem Server möglich.
Ging dann nach 2 Hard Resets wieder.

Allgemein darf so was aber nicht sein, ich habe ziemlich oft den Piloten Daten Fehler, das Spiel crasht mittendrin einfach und dann direkt noch 2-3 mal beim Start vom Spiel.

Werde wohl ab morgen erstmal wieder den neuen DLC in Destiny anspielen und sobald Loot Probleme und Serverprobleme behoben sind wieder aktiv Anthem spielen.

Da steckt schon viel Potential drinnen was momentan aber leider im Schatten der Probleme steht.

Aylin_Dizzy94
Aylin_Dizzy94
1 Jahr zuvor

Hab ich vergessen, ich freu mich sehr auf TD2. Da weiß ich wenigstens das Ubisoft diesen Fehler im Griff hat.

Aylin_Dizzy94
Aylin_Dizzy94
1 Jahr zuvor

Das Spiel macht mir Spaß , wenn nicht diese fatalen Fehler da wären. Gestern Abend stürzte das Spiel 3 mal ab mit ein Bluescreen, vorhin 2x, teils im Ladebildschirm und einmal in einer Mission. Dann sind Sprechblasen als gelb im Fort markiert, die wenn man hinläuft, dann grau sind und man die Charaktere nicht ansprechen kann. Zudem kommt beim Schnelleinstieg, die man ja für eine Quest braucht, dass jedes zweite Spiel ohne Route angezeigt wird und die Spieler die Mission verlassen müssen. Diese Fehler besonders die Abstürze trüben mein Spielspaß zumal ich Sorge habe, dass durch die regelmäßigen Abstürze die PS4 Pro drunter leidet. Diese Abstürze habe ich in anderen Spielen sehr sehr selten. Ich finde das sollte doch heutzutage kein Problem mehr sein das Spiel in der Hinsicht ordentlich auf den Markt zu bringen. Naja…..

N3v3rn3ss
N3v3rn3ss
1 Jahr zuvor

Geht mir genauso. Das Gameplay macht ja echt Spaß, aber die ganzen Bugs sind einfach nicht mehr akzeptabel.

Nach dem tollen Loot-Patch kam ich gar nicht mehr ins Spiel, musste alles neu runterladen. Und jetzt hangel ich mich von Soundbug zu komplettem Absturz, zurück zu Soundbug. Hab einfach keinen Bock mehr auf ständige Neustarts.

Noch 9 Tage und dann wird Washington gerockt wink

Heimdall
Heimdall
1 Jahr zuvor

Ich habe die Erfahrung gemacht das sich das Squad dann einfach nur selbst umbringen muss (Flug in der oberer Atmosphäre zum Selbstmord hat sich bewährt).
Dann aktualisiert sich die Quest

Shallowain
Shallowain
1 Jahr zuvor

Bisher hatte ich Glück, bei mir stürzte das Spiel erst 2 mal ab seit Release, und das war am selben Tag. Ansonsten läuft es bisher gut, wobei ich die Schnellsuche noch nicht genutzt habe.
TD2 wird aber besser laufen, denke ich.. Oder hoffe ????
Suchst du noch n Mitspieler? Spiele auch auf der ps4: Shallowain111

Kann sich ruhig jeder melden, zocke die Spiele derzeit immer alleine ^^

PalimPalim
PalimPalim
1 Jahr zuvor

ich habe extrem viel spass Beim endgame smile

Fussel Wind
Fussel Wind
1 Jahr zuvor

Anthem:
Werde Level 30, suche den besten Loot um die schwersten Stufen zu schaffen. Fertig.

So schön die Welt ist, so mager ist der Inhalt.

Warum z.B. sind es fertige Javelin? Warum gibt es nicht „Grundgerüste“ die man dann selber individuell aufbauen kann? Eine eigene Mischung aus Stärke, Wendigkeit, wie gut und oft man mit dem Dash ausweichen kann und und und. Was auch das Erscheinungsbild vom Javelin ändert.

Diese Komponenten müsste man herstellen und somit gezielt farmen gehen.

Das gleiche Prinzip könnte auch für die Waffen gelten. Was auch dazu führen kann, das man selber entscheidet, ob man die Stärke eher in die Fähigkeiten des Javelin steckt oder doch eher ein Waffenspezialist wird.

Im Gegenteil von Warframe, in dem es aus storytechnischen Gründen fertige Kämpfer existieren, haben die Javelin keine Persönlichkeiten oder Geschichten und sind nur Maschinen die zusammengebaut wurden.
Und das ist der ausschlaggebende Punkt für mehr Individualität die Anthem hätte bringen können.

Dibbedabb
Dibbedabb
1 Jahr zuvor

Will man was positives über Anthem lesen geht man zu MeinMMO hier hat es einfach keinen Sinn berechtigte Kritik zu äussern weil es erstens die MeinMMO Community nicht zulässt und man zweitens merkt das Anthem hier mit aller Gewalt als zweites Standbein neben Destiny aufgehyped werden soll (gefühlt).
Ich muss ehrlich sagen das andere Gameseiten wesentlich objektiver über das Spiel und den gebotenen Inhalt berichten.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Wir haben als zweites Standbein zu Destiny schon ewig andere Spiele aufgebaut: Pokemon GO, FIFA 19, WoW, Fortnite sind alles wichtige Säulen unserer Seite.

Dazu kommt, dass bei uns mittlerweile viele Themen funktionieren, wenn sie eine gute Story bieten und interessant sind.

Diese „zweiten Standbeine“ spiegelt sich vielleicht nicht in den Kommentaren wieder, aber wenn „Destiny“ das einzige Standbein unserer Seite wäre, hätten wir seit November 2015 schon riesige Probleme.

Wir haben kein Interesse dran, Anthem künstlich hochzuschreiben. Davon hätten wir überhaupt nichts. Wir bauen darauf, dass wir authentisch sind und Dinge in Meinungsartikel so schreiben, wie wir das sehen.

Darauf basiert auch der Erfolg unserer Seite zu weiten Teilen.

Diese Unterstellung von Motivation „Ihr schreibt nur über anthem, weil …“ – finde ich echt lästig. Wir bemühen uns ja ausführlich in ellenlangen Postings zu sagen, wie wir zu den Einschätzungen kommen. Damit das jeder nachvollziehen kann. Das ist uns schon wichtig.

Du sagst ja auch kein Wort zu unseren Artikeln, du sagst nur „Das sei nicht objektiv und woanders sei es objektiver.“

lukeslater
lukeslater
1 Jahr zuvor

Was möchtest du denn lesen? Seitenweise Artikel die sich mit Anthem/Destiny Bashing beschäftigen und immer wieder die Negativpunkte aufzählen? Ich finde schon das hier Negatives und Positives berichtet wird. Wie eine von Bioware/Bungie finanzierte Seite liest sich das nicht…….

Pain
Pain
1 Jahr zuvor

Ich bin mit der main story auch durch und lev 30. Hab aber noch jede Menge weitere Aufträge / Missionen von npc bekommen.

Mal ne frage: droppen auf schwierigkeit „schwer“ nur Meisterwerk Waffen? Hab bisher nicht eine Fähigkeit als Meisterwerk bekommen. Und wo bekomme ich diese legendären Aufträge her? Find ich nix dazu.

Ansonsten müssen die noch ordentlich fixen, quick game ist total broken wegen Missionen die sich nicht abschließen lassen. Uns der stronghold mit den scar hab ich immer endlos ladescreen. Konnte den noch nie spielen

Kairy90
Kairy90
1 Jahr zuvor

Also soweit ich weiß droppen auf schwer nur MW Waffen, den Rest bekommt man ab GM1. Bei den legendären Missionen bspw. sicher eine Komponente nach dem Abschluss????

Die legendären Missionen schaltest du frei, indem du die Storystränge der 3 Fraktionen abschließt. Diese kannst du dir dann einmal am Tag an den Auftragstafel der Fraktionen abholen, diese werden dann mit einem lila Auftragssymbol angezeigt????

Andras
Andras
1 Jahr zuvor

Meisterwerke können auf schwer auch Dropen genauso wie Epische auf normal.

Die Lagendären Missionen bekommst du sobald du alle Freelancer, Arkanisten und Sentinals Aufträge erledigt hast da kriegst du am Schluss garantiert n Meisterwerk am sonsten Lagendären kriegst ab GM1 bzw die chance ist höher aber es passiert auch sehr oft das du im Stronghold auf GM1 nur weiße und grüne sachen bekommst

Fringe
Fringe
1 Jahr zuvor

Ich war ursprünglich von Anthem sehr begeistert und angetan bis ich die „Demo“ gespielt hab. Da fiel die Entscheidung, dass ich die Finger von Anthem lasse. Es waren auch nicht die Bugs usw., die mir den Spaß am Spiel genommen haben. Die werden früher oder später gefixt, so wie sie es anscheinend mit dem Lootsystem kapiert haben, was die Spieler wollen. Allgemeine Design-Entscheidungen gaben den Ausschlag. Für mich sind die Loading Screens und das Menü-System ein absolutes No-Go in einem Spiel heutzutage. Es ist nicht die Länge der Loading Screens, sondern die reine Anzahl. Für jede Kleinigkeit gabs nen Ladebildschirm. Kein anderes modernes Spiel hat dieses „Problem“. Technisch ist es also definitiv vermeidbar und beim Menü-System… was haben die sich dabei gedacht? Noch verschachtelter und zum Teil unübersichtlicher gehts ja fast schon nicht mehr. Ausserdem mag ich vollvertonte teilweise ewig lange und nichtssagende monotone Dialoge in der Story im Allgemeinen nicht. Das hat mich schon in SWTOR genervt. Das Fliegen empfinde ich auch eher als Nachteil, weil es im vertikalen Level-Aufbau dadurch eigentlich keine schwer oder komplett unerreichbare Stellen gibt. Da fehlt die Herausforderung, dass man eine bestimmte Stelle erreicht usw. Hinfliegen… fertig. Aber allen, die an Anthem Spaß haben, wünsch ich auch weiterhin viel Spaß! Für mich ist es einfach nicht das richtige!

Triky313
Triky313
1 Jahr zuvor

Ich lese irgendwie immer nur.. zu wenig Loot, zu schlechter Loot, zu hohe Kosten beim craften von Loot… alles läuft darauf hinaus, dass die Leute NICHTS tun wollen um einen voll ausgerüsteten Super-Charakter zu haben. Ich verstehe die heutige Generation einfach nicht mehr, wenn ich alles sofort haben kann, brauche ich nichts mehr tun.

Stellt euch vor ich fange direkt mit MAX-Level an und habe alle Items. Game Over.
So und nicht anders fordert man es ja schon fast… oder zumindest geht es in die Richtung. Unverständlich sowas.

TP77Deutschland  ???? Xbox one x
TP77Deutschland ???? Xbox one x
1 Jahr zuvor

????

Schuschu
Schuschu
1 Jahr zuvor

Bin schon eine Weile im Endgame und es macht immer noch mega Spaß. Gibt mehr als genug zu tun. K.a. was das Gemecker immer soll. Passt einem ein Spiel nicht, spiel ich eben was anderes. Gefällt es mir, spiele ich es. Aber immer diese geistigen Ergüsse und das Seiten lang, immer und immer wieder, als würde man damit hier etwas erreichen können. *seuftz*
Manche brauchen echt mal ne ordentliche Portion gutes Reallife. Dann klappt’s auch mit dem Nachbarn … äh Content. grin

Coreleon
Coreleon
1 Jahr zuvor

Das Lootsystem funktioniert so nicht, die Inschriften sind ja schön und gut aber wohin soll die Reise denn gehen? Ob ich nun GM1 oder 3 farme macht keinen unterschied weil es dort den selben loot gibt (mal ab davon das es sich nicht zeitlich rechnet über gm1 zu spielen). Der Powergain ist somit ab einem gewissen punkt quasi = 0, klar man kann ein godroll bekommen aber das ist keine brauchbare char progression und genau sowas hat Division auch schon durch.
Man hat seltenen Loot der auch noch miese stats hat, laut reddit haben wir hier im mw bereich dropraten von 5% für Mw und 0.1% für Leg.
Im vergleich, WoW hat ein „rare-system“ sprich es droppt selten loot aber der ist dann doll (naja sollte er zumindest und war mal so wink )und hat da dropraten für epics von ~16,5% und fixe item stats.
Da sollte einem auffallen das klappt so einfach nicht und BW müsste das definitiv wissen, die haben ja ein mmo im haus produziert.
Dmit das auch nur irgendwie sinn ergibt sollten sie auf gm2 das itemlvl um +10 erhöhen und auf gm3 nochmal um + 10 sowie die leg. pauschaul um + 10. damit ginge es sich dann auch einigermaßen aus und die leute hätten einen grund schwereren content zu bespielen.
Ich mag das gameplay von anthem aber wenn man mal ganz nüchtern drauf schaut fühlt es sich an als hätten da 5 studios irgendwas entwickelt und das dann zusammengepuzzelt.

Kairy90
Kairy90
1 Jahr zuvor

Find es immer noch super, keinerlei Ermüdungserscheinungen ????

Wünsche allen auch weiterhin viel Spaß bei der Jagd und viel Lootglück ✌️????

DestructorZ
DestructorZ
1 Jahr zuvor

Ich hab bereits 12 Stunden investiert und bin gerade Level 14 und bei der Gräber Quest.
Mir macht Anthem total viel Spaß und bis ich mich langweile, sind schon die nächsten Updates mit neuen Inhalten da smile
Andere fegen halt durch die Story, beschweren sich über die schwache Inszenierung und haben an nem Wochenende kein einziges Mal das Haus verlassen ????

doctoreholiday
doctoreholiday
1 Jahr zuvor

Spielt eigentlich irgendjemand GM3?
Die Spielersuche ergibt weder bei Festungen noch bei Contracts irgendwelche Mitspieler!
Sonst komme ich nie an Legendäre Items.
Nach 60 Stunden Spielzeit EIN legendäres und das kam aus ner Open World Kiste…

Gothsta
Gothsta
1 Jahr zuvor

GM3 wird man auch nur als festes Team spielen. Ansonsten lohnt es sich schlichtweg nicht, da Du gefühlt ne Stunde an einem Open World Event beschäftigt bist.

doctoreholiday
doctoreholiday
1 Jahr zuvor

Ok, schade, dann kann ich mir die legendären Items wohl abschminken bis meine Mates im Endgame sind.

Gothsta
Gothsta
1 Jahr zuvor

Quatsch, findet man auch so smile

MindXtacy
MindXtacy
1 Jahr zuvor

Du kannst auch auf gm1 legendäre items bekommen. Vorhin erst bei mir geschehen smile

Gastschreiber
Gastschreiber
1 Jahr zuvor

Welches Endgame? Wie soll man an dem Spiel etwas bewerten was es nicht gibt?
Das Spiel ist nen schöner Iron Man Simulator, aber kein guter Loot-Shooter.

DestructorZ
DestructorZ
1 Jahr zuvor

Sehe ich anders.

Tim Seidel
Tim Seidel
1 Jahr zuvor

Sehe ich genau so

Sero
Sero
1 Jahr zuvor

Ich bin wahrlich kein hardcore Spieler und habe trotzdem alle vier javelin so auf 470-488. Und jetzt kann man halt immer nur strongholds oder freeplay machen. Das Problem ist, das einfach zu wenig droppt oder ständig das was man schon hat. Manchmal läuft man drei mal hintereinander einen stronghold auf gm1 und es droppt nur der endboss ein mw. Und sonst nur der low-level Krams. Also endgame motiviert nicht wirklich.

Edgar Hoover
Edgar Hoover
1 Jahr zuvor

Liest du eigentlich was du da schreibst erst sagst du du bist obwohl du kein Hardcore Spieler bist jetzt schon auf 400 schießmichtot und im nächsten Satz beklagt du dich das nicht genug droppt also entweder ist es dir zu leicht und zu wenig Content und das geht alles zu schnell oh das ist dir zu zäh es kommt einfach nichts rum wenn du spielst also du musst dich für eins entscheiden ????‍♂️????‍♂️ aber Hauptsache erstmal haten

Jackrum86
Jackrum86
1 Jahr zuvor

Wo ist denn das Problem mit der Beschreibung seines Spielerlebnises? Er sagt doch nur, dass das Lootsystem für Ihn nicht gut und motivierend ist. Dazu die fehlende Abwechlsung im „Endgame“ von Anthem. Wenn man das Gebgotene denn als Endgame bezeichnen kann/will. Nicht mehr und nicht weniger. Aber Hauptsache erst mal haten, richtig?!????

Edgar Hoover
Edgar Hoover
1 Jahr zuvor

Ihr versteht nicht worauf ICH hinaus wollte … Erst sagt er wie schnell er alles oben hatte und danach meckert er das er nur beim endboss guten loot bekommt. Das Wiederspricht sich

Hammerschaedel
Hammerschaedel
1 Jahr zuvor

tja..und da hat er recht.. die hardcoretypen waren innerhalb von 48 std soweit, selbst jeder normalo hat 4 chars ausgelevelt nach einer woche spielen.. und jetzt geht das warten los auf versprochene Sachen, von denen mann aber jetzt schon ausgehen kann das sie auch schnell durch sind. Content geht anders…

Belpherus
Belpherus
1 Jahr zuvor

Solange wir nicht wissen was ein Cataclysm spielerisch sein soll mache ich kein Fazit. Auch haben wir noch keine Ahnung wie der Umfang von Updates sein soll.

Tim Seidel
Tim Seidel
1 Jahr zuvor

Ach nicht? Dann guck mal die Roadmap und ja ziemlich mau …

Belpherus
Belpherus
1 Jahr zuvor

Die Roadmap macht Null aussage dazu wie groß die Updates ausfallen, nur wie aufgefächert die Inhalte sind

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Im Bericht ist es gut beschrieben; die Core Gamer sind durch. Alle anderen kommen langsam hinterher ????

chrizQ
chrizQ
1 Jahr zuvor

Ja, mehr ist immer besser xD

Pschemek
Pschemek
1 Jahr zuvor

Ständig wird nur über Content gesprochen und was noch kommen soll. Ich bin auch sehr begeistert von dem Spiel und es macht mit Kumpels sehr viel Spaß aber was meiner Meinung nach das größte Problem dieses Spiel ist und mir am meisten Spaß raubt sind die ganzen Spielabbrüche und Bugs. Schnelleinstieg funktioniert fast überhaupt nicht mehr, Soundbug nervt auch sehr und wie oft ich das Spiel jeden Abend neu starten muss ist unglaublich. Das sind die Sachen die nerven. Ich frage mich jedes mal, wie man so ein unfertiges Spiel releasen kann. Ich, als Programmierer, würde mich in Grund und Boden schämen, wenn ich das Spiel selbst spielen würde. Ich will kein Content, ich will ein Spiel, welches einfach nur läuft, das ist nämlich das, was mir meinen Spaß raubt.

Edgar Hoover
Edgar Hoover
1 Jahr zuvor

Dann muss ich dir aber leider sagen dass du einer der wenigen Einzelfälle bist ich habe eine Freundesliste mit über 30 Leuten die anthem spielen und bei keinem einzigen ist das so wie es von dir beschrieben ist mir einschließlich ja ab und zu gibt es einen kleinen Bug soundtechnisch kleine Ausfälle oder mal Freezed das spiel ich habe auch schon in einer Woche 2 ce Fehler gehabt aber das sind alles Sachen mit denen man leben kann

BavEagle
BavEagle
1 Jahr zuvor

Das nenne ich berechtigte Kritik und ja, das sehe ich ähnlich.
Vorwürfe betreffs Content kann ich einfach nicht stehen lassen, nicht so kurz nach dem Release, nicht bei dem was Alles in allernächster Zukunft noch kommt und nicht bei dem, was derzeit normale Spieler noch Alles spielen und erkunden können. Sorry, einfach Pech gehabt all diejenigen, welche Nichts anderes beherrschen als „World’s First Max-Level“ und ähnlichen Kindergarten.
Technisch dagegen habe ich sehr wohl Kritik. Vereinzelte Bugs kann ich aufgrund modern gewordener Patch-Politiken sogar noch irgendwie hinnehmen solange nicht allzu relevant für’s Spielerlebnis und frustrierend. Aber Spielabstürze, welche nur zu oft Aktivitäten zum Scheitern bringen, Teams trennen, etc., sind wirklich absolut nicht zu vertreten. Auf PS4 sorgen selbige nun auch noch für komplette Abstürze der Konsole mitsamt sehr bedenklichem Neustart. Das ist wirklich nicht mehr witzig sondern läßt bei einigen Spielern durchaus die Frage offen, riskiert man mit Anthem unter Umständen seine PS4 und wer kommt dann für den Schaden auf ?!?

Games, Musik and Fun :-d
Games, Musik and Fun :-d
1 Jahr zuvor

Mal eine Frage, welcher Build macht am meisten Waffenschaden?

Pistole? 200% SChweben + 200% Waffen DMG? + 2 Waffe?
SMG?

Als Storm mache ich mit Sniper 40-80k DMG auf schwachstellen und mit der Pistole 9k CA ohne Schweben.

Teilweise sind Talente ja Kaputt. Steht wo Bei Benutzung erhöht den WAffenschaden um 60% macht dann aber den gleichen schaden ob er Aktive ist oder nicht.

Frank Seifert
Frank Seifert
1 Jahr zuvor

das ,,besondere,, loot braucht verschiedne zahlen. zb das Präzisionsgewehr Tod von Oben macht 65% schwachpunktschaden wenn man schwebt. WARUM???? warum sind es denn gleich die 65%. warum können es nicht 50%-65% sein. so habe ich den anreiz bei 64% es weiter zu versuchen smile

was ich für das endgame brauche sind verschiedene spielbare builds. aktuell geht da schon einiges. dennoch sollten strongholds ect angepasst werden. also auf random und feste gruppe. ich finde jeder spieler sollte die selben chancen haben

Edgar Hoover
Edgar Hoover
1 Jahr zuvor

Verstehe nicht was du meinst Randoms haben sich Chancen in Strongholds .. Habe bisher das gesamte Spiel nur mit randoms gespielt

Sven Brockmann
Sven Brockmann
1 Jahr zuvor

Ja das kann natürlich sein es nervt einfach nur noch dieses Gemecker

Logra
Logra
1 Jahr zuvor

Ich glaube das Problem mit dem Endgame und den Loot ist einfach, das es keinen Sinn macht weiter zu grinden.
Bioware sollte sich der Kernsache annehmen und dafür brauchen die nicht mal Content nach schieben.
Der Hotfix hat schon mal das einer oder andere Item einen Sinn gegeben.
Jetzt sollte Bioware ganz einfach Legendary Items an Schwierigsgrade knüpfen und bestimmte Items an bestimmten Orten droppen lassen. Somit ist der Spieler gezwungen was anderes zu spielen als der immer gleiche Grad und die immer gleiche Festung.
Ehrlich gesagt findet man das sogut wie im jedem Spiel was auf Loot ausgelegt ist.
„Ihr wollte dieses Item? Dann müsste diese Instanz schaffen.“
Mir schleierhaft warum das bei Anthem anders ist!?

Edgar Hoover
Edgar Hoover
1 Jahr zuvor

Es ist auch in destiny nicht so. Alles worlddropps (ausser raiditems ) und es ist gut .. So kannst du farmen wo du willst und bist nicht gezwungen was zu spielen was dir keinen Spaß macht

Logra
Logra
1 Jahr zuvor

Nö. Wenn ich Ikelos haben will muss auf dem Mats Protokoll farmen.
Um nur mal eine Waffe zu nennen und davon gibt es locker 30 andere die nur an bestimmten Orten droppen.

inkognito
inkognito
1 Jahr zuvor

ja, es ist sehr mühselig so lange zu farmen bis man sehr gutes gear hat. aber bei einem loot shooter muss das so sein. ich hab jetzt nach knapp 50std spielzeit 2 sehr starke legendarys gefunden mit 225% dmg buff. ich finde es so wie es jetzt ist genau richtig.

Sven Brockmann
Sven Brockmann
1 Jahr zuvor

Ich finde das Spiel klasse ich bin auch schon ne weile im endgame und mir macht es spaß.Klar könnte mehr geboten werden aber genau das ist das was mich an den ganzen mimimis so stört was soll den alles von anfang an verfügbar sein am besten 20 Festungen 15 raids etc. Wisst ihr eigentlich wieviel arbeit in so nem game steckt. Kommt mal alle wieder auf den Teppich content wird kommen und das game wird mit Sicherheit noch viel besser werden. Allen denen das nicht passt oder zu lange dauert spielt halt was anderes.

SPQR
SPQR
1 Jahr zuvor

Ich weiß schon warum genau dieser Reddit kommentar ausgewählt wurde XD
Meinerseits kann ich nur sagen: mir macht’s Spaß. Ich bin jetzt seit der VIP Demo dabei und muss sagen es ist immernoch geil. Klar, ich hab die Stufe 30, 488 Stärke Level, ja und? Es macht immernoch Laune. Schon allein das durch Bastion fliegen. Schaut ihr euch überhaupt die Welt an? Die Entwickler haben da etwas wunderbares gemacht. Klar, das das mit dem loot nicht grad der Bringer ist, aber wie die Jungs von BW schon sagen, sie sind dran. Welches andere Studio hat in der kurzen Zeit nach Release schon soviele Patches rausgehauen?
Das war mein Teil. Ende aus.

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Realfatnutsack – egal was er sagt, für den Namen bin ich mit ihn einer Meinung ????????????

Ga Ma
Ga Ma
1 Jahr zuvor

Leute die FESTUNG der Tyrannin ist bei mir seit gestern weg. Hab jetzt das game gelöscht und neu installiert. Hat auch nichts gebracht. Hat noch jemand dieses problem ??

Nils Löb
Nils Löb
1 Jahr zuvor

Ja hab ich seit 3 Tagen und ein Freund seit Gestern. :/ Hoffe sie fixen es schnell den so können wir den Stronghold nicht machen ;-(

Andras
Andras
1 Jahr zuvor

Wie auch schon Destiny, The Divison und Diablo 3 brauchten mehr als ein Jahr um das zu bieten was sie von Anfang an versprochen haben problem sind hier aber nicht die Entwickler sonder Publisher wie EA das Spiel wird unfertig Veröffentlicht und mit Micro Transaktionen versehen damit auch Geld in die Kasse kommt. Alles andre kann man ja später nocht verbessern aber jetzt kommt der Feher es dauert Monate um wieder was aus dem Spiel zu entfernen oder einzufügen das ist nicht so leicht wie jeder meint. Das wird auch zukünftig so bleiben. So jetzt zu Anthem mehr content bla bla bla ich selber Spiele das game auf der PS4 bin kein hardcore Zocker aber nach 40 Stunden ist die Luft raus davon aber 10 im Ladebild das game ist leider nicht wirklich besser als die Demo, das Loot System ist schlecht ok aber was ist mehr den ganzen andren Fehlern das wird auch nicht besser, es gibt einfach kein Content im Engame das ändert ein neuer Stronghold auch nicht es ist einfach ein Liveservice game das auf eine schlechte art versucht geld zu machen.

Sir Wellington
Sir Wellington
1 Jahr zuvor

3 Strongholds

Open World Aktivitäten (konnten mich noch nie fesseln)

Legendäre Aufträge (Weiß ich nichts drüber)

Wenn die legendären Aufträge nichts besonderes zu bieten haben, dann klingt das erstmal ziemlich mau um ehrlich zu sein. Lore-Häppchen sammeln, kann der einzelne Spieler als Beschäftigung sehen, aber als Endgame Ersatz taugt es für den Großteil der Spieler nicht.
Möchte das Spiel nicht haten und vielleicht kaufe ich es mir irgendwann, aber mir fällt es im Moment noch schwer zu glauben, dass das Spiel wirklich gut/besser sein soll. Andere Möglichkeit wäre, dass die Gehrinwäsche der Hater bei mit funktioniert hat… Oh je..

Muss aber zugeben, Mein-MMO scheint als einer der wenigen Seiten zu sein, die sich vom Anti-Anthem-Hype nicht mitziehen lassen. Finde ich gut so!

Blackfox702
Blackfox702
1 Jahr zuvor

Die Legendären Aufträge machen mir mehr Spaß als die normalen weil dort das Gruppenspiel wichtiger wird und sie sind meiner Meinung nach interessanter als die normalen Aufträge.

Kairy90
Kairy90
1 Jahr zuvor

Es sei denn das Gruppenspiel besteht daraus dass die 3 Randoms permanent instant sterben und es sich daher aufs wiederbeleben in kurzen Gefechtspausen beschränkt, Spaß hat es dennoch wieder gemacht heute????

Blackfox702
Blackfox702
1 Jahr zuvor

Ja manchmal fragt man es sich echt was die da eigentlich machen während man in der ganzen Mission garnicht stirb.
Muss leider oft mit randoms spielen weil meine Freunde entweder garnicht spielen oder sehr unregelmäßig und noch nicht lvl 30 sind.

neowikinger
neowikinger
1 Jahr zuvor

Ich selber habe kein Anthem, aber dennoch finde ich, dass der Post vom myklatrum am Thema vorbei geht. Ja, Anthem soll, wie auch MMO’s, noch mit Content versorgt werden. Das ist ne coole Sache, vor allem für diejenigen, die das Spiel richtig feiern. Aber ein MMO entwickelt sich (im besten Fall) über Jahre und die Anschaffungskosten, vor allem für die Add Ons, sind gering, während ein Anthem ein Vollpreisspiel ist. Sollte dann nicht auch von Anfang an entsprechender Content verfügbar sein?

chrizQ
chrizQ
1 Jahr zuvor

Naja, Diablo ist auch ein Vollpreisspiel, da war auch nicht von Anfang an genug Content verfügbar, ebensowenig bei Divison oder Destiny, also mit der Art des Spiels zu argumentieren ist irgendwie unangebracht, vor allem wenn man dann auch mal WOW ins Spiel bringt, Vollpreis + Abo + Addons.

neowikinger
neowikinger
1 Jahr zuvor

Spiele wie Division und co, haben auch einen verhunzten Start hingelegt. Ist es daher gut zu sagen, dass dieser schlechte Start gut ist, weil andere es ebenfalls schlecht gemacht haben? Gerade hier könnte man glänzen und neue bzw bessere Maßstäbe setzen und zeigen, wie man es besser bzw richtig macht.

Es stimmt, dass es einige MMO’s mit Abo Service gibt, aber diese Spiele bieten in der Regel auch den entsprechenden Service und alle Nase lang Neuerungen. Neuerungen bei den ein Destiny, Division und wohl auch Anthem nicht mithalten können und weißt du was? Das müssen sie auch gar nicht, da man sie letztlich nicht so gut mit einem MMO vergleichen kann.

Deshalb finde ich auch, dass der Vergleich von myklatrum hinkt.

Beide Spielearten spielen in ihrem Universum und sollten getrennt voneinander betrachtet werden. Was ich an Spielen wie Anthem, Division etc Schade finde, ist, dass es am Anfang so wenig Content gibt. Es sind nunmal Vollpreisspiel und da sollte entsprechender Content von Anfang an verfügbar sein. Man kann ja gern anschließend noch weiteren Content hinzufügen, gern auch gegen Geld, wenn die Qualität stimmt, aber ein volles Spielerlebnis sollte es auch schon von Anfang an geben, wie z.b. in den Monster Hunter Spielen.

Natürlich ist so etwas auch immer als sehr subjektiv zu verstehen, was dem einen nicht reicht, ist dem anderen erstmal oder generell, genug.

chrizQ
chrizQ
1 Jahr zuvor

Ich kann voll und ganz verstehen was du meinst. Mir persönlich wäre ein Anthem mit mehr Inhalt auch lieber, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass das noch kommen wird. Es ist eben als Game as a Service geplant und da weiß man doch eigentlich, dass Content erst nach und nach erscheint. Alle tun jetzt aber so, als ob Anthem behauptet hat das Nonplusultra zu sein. Anthem bietet in meinen Augen für 60€ mit knapp 25 Stunden Story ein ordentliches Preisleistungsverhältnis, klar sieht das jeder anders, aber in welchem anderen Unterhaltungsfeld hat man ein solches Verhältnis von Zeit und Geld ? Sie haben kostenlose DLCs, Addons oder was auch immer versprochen und wenn die kommen, gehören die zum Vollpreistitel dazu. Es ist in meinen Augen einfach nicht richtig, da jetzt schon so negative Reviews zu schreiben, wo doch jeder wissen sollte, dass sich GAAS erst entwickeln und mit der Zeit ihr volles Potential entfalten, anders als z.B. ein Monster Hunter, das ja in erster Linie ein alleinstehendes Singeplayererlebnis ist und nur sporadisch Updates erfährt (zumidnest sofern ich das mitbekommen habe, ich verfolge das nicht genau).

Uldren Sov
Uldren Sov
1 Jahr zuvor

Dass Hardcorespieler bzw. HartzIV Spieler/Urlauber in 2 Wochen schon alles gesehen haben und denen langweilig ist, kann ich nachvollziehen und wundern darf man sich dann nicht unbedingt, aber Spiele wie Diablo 3 zeigen dass es auch anders geht und man das min/maxing vernünftig gestalten kann, so dass auch hardcorespieler da auf ihre Kosten kommen.

Was aber nicht zieht, ist die ständige Ausrede „bla bla content kommt bald, war bei anderen Spielen auch so“.
Wenn ich mir nen neues Smartphone kaufe, und das erst nach 2 Jahren den Umfang bietet, wie andere Phone jetzt schon, dann ist das einfach mega fail. Sicherlich kann man das nicht 1:1 abstrahieren, dafür ist Gamedeveloping viel zu komplex.

Aber ganz ehrlich, jeder Developer MUSS WISSEN wie der Hase in dem Genre mittlerweile läuft. Destiny und Division waren absolute Musterbeispiele wie es NICHT zum Release laufen darf, auch wenn beide Spiele nach nem Jahr die Kurve absolut solide bekommen haben.
Wenn man dann noch als Developer mit der Arroganz ran geht, dass die „dummen Spieler“ das dennoch schlucken werden, hat man es nicht anders verdient als auf die Fresse zu fliegen, was Anthem auch passiert ist. Hab noch kein Hype-Game abseits von BF5 so schnell bei Twitch abstürzen sehen.

Hunes Awikdes
Hunes Awikdes
1 Jahr zuvor

Einen wesentlichen Faktor sollte man dabei nicht außer Acht lassen: Geld.
Denn:
Entwickler sind die Diener der Publisher und Publisher sind die Diener der Aktionäre und die Aktionäre sind die Diener des Geldes.
Jetzt kommt ein weiterer wesentlicher Faktor: Geld haben die Spieler, aber wenn die meisten alle so geil sind ein Game so früh wie möglich zu spielen, dann reagieren entsprechend die Faktoren wie zu erst genannt: Das Game in Alpha-Status raus.
Und wie kann man das nun steuern ? Tja, wie Einstein mal in etwa sagte: „Beschreibe das Problem ganz genau, dann hast du schon quasi die Lösung „

SethEastwood
SethEastwood
1 Jahr zuvor

Fand das Endgame so langweilig dass ich noch 6 Monate warte bis ich dem Spiel ne zweite Chance gebe.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.