Nach 1300 Stunden mit Teil 1 habe ich jetzt The Division 2 gespielt

Auf der Gamescom 2018 haben Besucher die Möglichkeit, The Division 2 anzutesten und sich einen Eindruck zu machen. Unser Autor Tarek, Division-Veteran mit mehr als 1000 Stunden Spielzeit, ist vor Ort und durfte einen Abstecher nach Washington D.C. machen. So spielt sich die Demo von The Division

Nachdem wir schon von der E3 erstes Gameplay von The Division 2 sehen konnten, wollte ich unbedingt selbst wissen, wie sich der Online-Shooter spielt. Die Szenen sahen gut aus und machten mir Hoffnung.

Deshalb konnte ich es kaum erwarten, The Division 2 selbst zu testen und mir einen Eindruck zu verschaffen. Nun durfte ich auf der diesjährigen Gamescom endlich selbst Hand anlegen und eine Demo des Online-Shooters ausprobieren.

Hinweis: Hierbei handelt es sich um einen Ersteindruck von The Division 2. Die Demo umfasst nur einen minimalen Teil des Spiels und ich hatte keine Zeit, tiefer gehende Dinge wie das Inventar-Management genauer anzuschauen.

the division 2 gruppe

Wie umfangreich war die Demo? Wer bereits E3-Gameplay von The Division 2 gesehen hat, wird ungefähr wissen, was wir anzocken durften. Inhaltlich war die Gamescom-Demo so ziemlich identisch.

In einem 4-Spieler-Team sollten wir einen Check Point für eine Gruppe Zivilisten von den „True Sons“ befreien. Dieser Checkpoint war zufällig das Wrack der Air Force One, dem Flugzeug des US-Präsidenten.

Wie wurde gespielt? Als Test-Plattform diente die Xbox One X, daher wurde mit einem Controller gespielt. Mir kam das gelegen, da ich den ersten Teil hauptsächlich auf der PS4 gespielt habe. Wie sich also etwa die PC-Steuerung verändert haben könnte, kann ich nicht beurteilen.

the division 2 shooting

So steuert sich The Division 2 mit Controller: Jeder, der bereits mit der Steuerung des ersten Teils vertraut ist, wird sich in The Division 2 wohl fühlen. Die Steuerung war so, wie man es bereits kennt. Das machte es einfacher, sich zurecht zu finden.

Das Gunplay wurde überarbeitet und fühlt sich besser an

Frisches Gunplay: Alle getesteten Waffen spielten sich ähnlich, fühlten sich aber dennoch frisch an. Es ist schwierig, den Unterschied zu beschreiben, dennoch sehe ich das Waffenhandling als klare Verbesserung.

Die von mir gespielten Waffen waren etwas schwerer zu kontrollieren, was aber der taktischeren Ausrichtung von The Division 2 zugute kommt.

the division 2 scharfschütze


Meine Lieblingswaffe aus The Division 1, die M4-Leichtversion, fühlte sich wuchtiger an, erforderte aber auch mehr Feingefühl. Auch andere Klassiker wie die SASG-12 oder die Vector spielten sich minimal anders – aber immer noch sehr gut.

The Division 2: Dieses beliebte Sturmgewehr aus Teil 1 würdet Ihr Euch wünschen

Offeneres Gelände wirkt sich positiv auf das Kampfgeschehen aus

Setting erlaubt andere Vorgehensweise: Eine der größten Veränderungen im Vergleich zum Vorgänger ist das Setting. Washington D.C. ist deutlich offener als Manhattan und eröffnet so neue taktische Möglichkeiten.

Die breiten Straßen und freistehenden Bereiche erlaubten sowohl uns, als auch den Gegnern, Flankenangriffe zu starten und uns gegenseitig in den Rücken freizuhalten.

The division 2 screenshot

Da ich gerne mit Präzisionsgewehren spiele, kam mir das zugute. Ich hatte deutlich mehr Spielraum bei der Positionierung und konnte Gegner viel besser ins Visier nehmen als in The Division 1.

The Division 2: Spielwelt wird wohl deutlich größer als im Vorgänger

The Division 2 könnte endlich ein Deckungs-Shooter werden

Besonders gefreut hat mich der neue Rüstungsbalken. Dieser ist einer der Hauptgründe, warum sich The Division 2 für mich taktischer anfühlt.

Was ist der Rüstungsbalken? Die Rüstung habt Ihr zusätzlich zu Eurer normalen Lebensanzeige und schützt Euch ein Stück weit vor Schaden, ist aber nach nicht allzu viel Beschuss zerstört.

The division 2 artwork

Wiederherstellen lässt sich der Rüstungsbalken nur durch neue Teile, die Ihr anbringen könnt. Diese ersetzen die aus Teil 1 bekannten Medi-Kits und unterscheiden sich in der Nutzung.

Wer sich heilen will, muss Deckung suchen

Wenn ich meine Rüstung und Lebenspunkte in The Division 2 wiederherstellen wollte, musste ich mich erst in Deckung begeben und das rechte Steuerkreuz für ein paar Sekunden gedrückt halten, bis die Animation beendet war. Das hört sich zunächst unspektakulär an, hat aber einen großen Einfluss auf das Gameplay.

Vorbei die Zeiten, in denen Spieler im PvP aufeinander zu liefen und sich gegenseitig die Lebensanzeigen runter ballern, nur um ein Medikit zu zücken und erneut bei fast vollen Lebenspunkten weiter aufeinander zu schießen. Zurecht fragten sich Fans inklusive mir über Jahre: „War das nicht ein Deckungs-Shooter“?

the division 2 rüstungsbalken
Hier seht Ihr den neuen Rüstungsbalken

Genau das könnte jetzt in The Division 2 endlich der Fall sein. Mein Versuch, einfach offen auf die Gegner zu zu laufen, scheiterte ziemlich schnell und ich war gezwungen, in Deckung meine Rüstung zu reparieren. Das war eine Bestrafung für Leichtsinn und ich konnte mir das Grinsen nicht verkneifen.

Ich bin mehr als gespannt, welchen Einfluss das System auf den PvP-Bereich haben wird.

Gegner verfolgen Strategien und reagieren klüger

Schlauere Gegner: Positiv aufgefallen ist mir dabei auch das Verhalten der feindlichen NPCs. Diese verfolgten bestimmte Taktiken und reagierten besser auf unseren Angriff.

The-Division-2

Die True Sons verteilten sich, versuchten uns via Flankenangriffen das Leben schwer zu machen und rannten nur selten offen in unser Feuer.

Zwar gibt es immer noch ein paar dumme Aussetzer, diese halten sich aber im Vergleich zu The Division 1 in Grenzen. Wenn sich die Fraktionen in ihren Taktiken wirklich unterscheiden, so wie das angekündigt ist, könnte das für mehr Abwechslung sorgen.

The Division 2 macht die Bösewichte noch böser

Spezialisierungen erweitern die taktischen Optionen

Spezialisierungen im Test: Was habe ich mich über die Ankündigung der Spezialisierungen gefreut. Nach der Demo kann ich nun sagen: Zurecht! Sie wirken sich sehr positiv auf das Gameplay aus und geben den Spielern weitere Möglichkeiten, um auf bestimmte Situationen zu reagieren.

The-division-2-specialisations

In der Demo waren wir zwei Scharfschützen, ein Zerstörungsexperte mit Granatwerfer und ein Überlebensexperte mit der Armbrust.

Besonders neugierig war ich auf das Kal.50-Scharfschützengewehr. Endlich kann ich einen richtigen Scharfschützen spielen! Ich wurde nicht enttäuscht. Als in unserer Demo der erste schwer gepanzerte Elite-Gegner auftauchte, zückten mein Teamkollege und ich sofort unsere Sniper und zerlegten den Brocken relativ schnell.

Auch unsere anderen Team-Mitglieder konnten mit Ihren Waffen einiges anrichten. Während der Granatwerfer gut zur Kontrolle von Gegner-Gruppen geeignet ist, kann die Armbrust mit ihren Pfeilen feindliche Rüstungen zerlegen.

the division 2 gegner


Damit das ganze nicht zu stark ist, begrenzt Massive die Munition für diese Waffen. Während der Demo mussten wir diese erst einmal von Feinden erbeuten.

Grafik und Performance machen einen guten Eindruck

Grafik ist stimmig: Grafisch macht The Division 2 ein paar Schritte nach vorne. Pflanzen, Wasser- und Spieler-Animationen haben mir gut gefallen und sorgen für eine glaubhafte, atmosphärische Spielwelt. Die kritisierten Lauf-Animationen haben mich beim Spielen nicht gestört.

Deshalb spielt The Division 2 in Washington, nicht in New Orleans

Leider hatte ich keine Gelegenheit, den Level-Abschnitt der Demo genauer unter die Lupe zu nehmen. Nach meinem ersten Eindruck bin ich aber sicher, dass das neue Setting mit genauso viel Liebe zum Detail und Abwechslung gestaltet wird, wie Manhattan.

the division 2 wald


Bei der Performance sind mir ebenfalls keine Schnitzer aufgefallen. Weder Framerate-Einbrüche, noch Grafik-Fehler konnte ich entdecken.

Das ist mir negativ aufgefallen

Unzuverlässige Anzeigehilfe: Wie in The Division 1 wird das Werfen von Granaten durch eine Anzeigehilfe unterstützt. Der Bogen, den Ihr werft und wo die Granaten landen werden, waren ein nützliches Mittel, um diese präzise zu werfen.

In der Demo funktionierte dies nur in 50% der Fälle, oft war gar keine Anzeige sichtbar. So ließ sich nur schwer bestimmen, wo die nächste Granate landet. Ich gehe davon aus, dass dies ein Fehler der Demo-Version ist und im fertigen Spiel behoben sein wird.

The division 2 view

Altes Problem kehrt zurück? Im Vergleich zu anderen Waffen ist mir die SCAR-H negativ aufgefallen. Das schnellfeuernde Scharfschützengewehr mit großem Magazin hat die gleichen Probleme wie bereits im Vorgänger.

Sie richtet vergleichsweise wenig Schaden an und ist nach wie vor unpräzise. Dabei wäre The Division 2 die Gelegenheit, diese Waffen-Klasse aufzuwerten. Hier muss man aber abwarten, wie sich andere Präzisionsgewehre spielen.

Aufgrund der Kürze der Demo überwiegen die positiven Eindrücke bei mir jedoch.

the division 2 heli

Es gibt definitiv noch einiges an Spielraum für etwaige Fehler. Ich denke aber, dass diese nicht im Gameplay oder neuen Features liegen werden, sondern eher in möglichen Balance-Problemen, möglichen Bugs und Glitches.

Wir werden wohl die kommende Private Beta warten müssen.

Diese 11 Dinge will The Division 2 nun neu und anders machen
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
28
Gefällt mir!

33
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Giannis Stefanidis
Giannis Stefanidis
1 Jahr zuvor

meine meinung für pve ist die heilung gut für Pvp ist die scheiße wenn keine heilung skils kommen weil wenn man alein in der dz ist wird es schwer sein dort zu überleben alein weil die teams mehr auf Einzelspieler gehen und wie feiglingen sich nicht auch die selber anzahl der spieler trauen

Sally Mirtschink
Sally Mirtschink
1 Jahr zuvor

So war am Samstag dann auch mal dran 7 mal gespielt ca. 1-2h mit den Entwicklern geredet und was soll ich sagen ICH WILL MÄRZ HABEN

Mampfie
Mampfie
1 Jahr zuvor

Frage mich eher ob Gegner wieder 30-100 Schuss brauchen um zu sterben.

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
1 Jahr zuvor

Die E3-Demo zeigt das schon ganz gut. Die ganz dicken Feinde mit der Panzerung halten einiges aus, ansonsten ging es eigentlich.

Sally Mirtschink
Sally Mirtschink
1 Jahr zuvor

Die normale roten waren mit der M1A headshot one shot

Mike F.
Mike F.
1 Jahr zuvor

Ich habe über 60 Tage Spielzeit und du über 1000 also bin ich der ultra Veteran der normal testen sollte egal danke für deinen Bericht freuen uns

KristallFire
KristallFire
1 Jahr zuvor

Satzzeichen sind dein Freund

Pille19700
Pille19700
1 Jahr zuvor

So weit sind deine 60Tage von 1300h ja nun wirklich nicht weg.

na ja, Mathe ist auch nicht so einfach!

Nerdman51
Nerdman51
1 Jahr zuvor

Weißt du überhaupt wie viele Tage reine Spielzeit das sind? Was sollte man denn deiner Meinung nach an Spielzeit haben? 10.000 Stunden?

Sebastian Mager
Sebastian Mager
1 Jahr zuvor

1200std Habe ichim 1.Teil auch gesuchtet.
Danke Tarek für den Bericht, wirklich lesenswert, informativ und wenn ich es nicht schon vorbestellt hatte, würde ich das nun tun können. Weiter so top.

Kassandra Saiorse Hamilton
Kassandra Saiorse Hamilton
1 Jahr zuvor

Spielzeit sagt nicht nur was aus. Ich kenne Spieler mit ~1000 Stunden die haben mehr Plan vom Spiel als andere mit ~4000 Stunden. Ich habe Spieler mit ~1000 Stunden legendaer solo laufen sehen. Also kommt mal von eurem hohen Ross runter. Nur weil ihr x Stunden mehr habt seid ihr nicht geil.

Ich habe lieber einen Spieler mit 1300 Stunden der ueber ein Spiel berichtet, als wie in anderen Spielemagazinen oder auf anderen Seiten die null Plan vom Spiel haben. Tarek Zehrer: Ich mag deine Artikel,mach weiter so

Gast
Gast
1 Jahr zuvor

Jup, dem kann ich nur voll und ganz zustimmen ! 1300 h auf der Uhr von einem der es kann, der Putzt einen mit 5000 h auf der Uhr im Rückwärtsgang. Tolle Artikel von Tarek Btw. hätte ich die DZ Edition nicht schon geordert, dann würde ich es jetzt ganz sicher tun !
LG an das MMO Team macht bitte weiter so

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

100%
1a
Bravissimo ????????

Ich feier tarex wink Texte ebenfalls enorm! grin

D_e_l_a_T
D_e_l_a_T
1 Jahr zuvor

Also wenn 1300 Stunden nicht ausreichen um über ein Spiel zu berichten, dann weiss ich auch nicht weiter. Dann muss deiner Meinung nach jeder Moderator(in)
3000 – 7000 Stunden jedes Spiel spielen und auch noch regelmäßig dazu berichten. Merkst du noch was?!
Die letzten Kommentare von dir auch alle Dreck und lächerlich.
Fremdschämen angesagt du miserabler Fanboy

Quickmix
Quickmix
1 Jahr zuvor

Wichtigster Instant Buy Kauf in 2019 für mich smile

Sally Mirtschink
Sally Mirtschink
1 Jahr zuvor

Ist am Samstag mein Ziel je nach anstelldauer vll mehrmals um die verschiedenen Klassen zu testen
Kann man nur an der XBox testen oder auch auf Ps4

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
1 Jahr zuvor

Konnte keine PS4-Controller entdecken.

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
1 Jahr zuvor

Im Großen und Ganzen hat es sich nicht stark von TD1 nach 1.4 unterschieden. Da wir kein Endgame-Equipment hatten, ist das schwer zu beurteilen.

swisslink_420
swisslink_420
1 Jahr zuvor

1300 h? CASUAL!! wink

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Genau das haben wir intern diskutiert.

Ich: „Schreib doch rein, wenn es dir nicht peinlich ist.“
Tarek: „Nee, ist mir nicht peinlich.“
Sven. „Dann kommt bestimmt wer, der sagt: Pah, Casual. Ich hab viel mehr“

Genau so läuft’s. grin

Bernd Ullermann
Bernd Ullermann
1 Jahr zuvor

ach, wenn tarek erst seit einem halben jahr spielt ist das doch ok. grin

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
1 Jahr zuvor

Ja, seit ich bei Meimo bin, habe ich nur noch für The Division gelebt, weder gegessen, noch geschlafen. grin

Quickmix
Quickmix
1 Jahr zuvor

Hrhrhrhrhr

Prometheus
Prometheus
1 Jahr zuvor

Aufladen der Rüstung unter Deckung und verbesserte KI, TD2 ist auf dem richtigen Weg smile Gabs eigentlich schon Infos bezüglich Hardware-Anforderungen? Ich brauch wieder nen Grund um aufzurüsten^^

dh
dh
1 Jahr zuvor

Sind die neuen Grafikkarten von NVIDIA nicht Grund genug????????? https://uploads.disquscdn.c

Prometheus
Prometheus
1 Jahr zuvor

Stimmt schon, aber nachdem sie von mir lang kein Geld mehr gesehen haben, ist die 2070 schon interessant. Wenn sie wirklich auf dem Niveau einer 1080Ti liegt, eine gute Sache für TD2^^

keule-tch
keule-tch
1 Jahr zuvor

ZOTAC RTX 2080 ti AMP Extreme+ “GESTERN!“ vorbestellt …. “ANGEB/FREU“ ????????????

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
1 Jahr zuvor

Habe bisher nichts dazu gefunden. Wie gesagt, die GC-Demo lief auf ner XBone X. Es sieht aber echt top aus.

Jokl
Jokl
1 Jahr zuvor

Jetzt hab ich erst Recht keine Lust mehr auf Teil 1 smile

JimmeyDean
JimmeyDean
1 Jahr zuvor

Schön zu lesender Artikel der die Vorfreude weiter anheizt smile

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Coole Übersicht und ein schöner Eindruck von dir Tarek. Freue mich auch schon sehr auf TD 2 und dein Eindruck stimmt mich doch sehr positiv

Frystrike
Frystrike
1 Jahr zuvor

Es gibt definitiv noch einiges an Spielraum für etwaige Fehler. Ich
denke aber, dass diese nicht im Gameplay oder neuen Features liegen
werden, sondern eher in möglichen Balance-Problemen, möglichen Bugs und
Glitches.

Naja also die selbe Vermutung wie es bei Divison 1 hald auch der Fall war und genau DAS war ja das große Problem.

Das die Laufanimation beim kurzen Test nicht gestört hat glaube ich, da wirken ersteinmal andere Eindrücke aber auf dauer, wird das zu einem Problem, das ist mir in den Vids so sehr aufgefallen, dass ich bisher von einer Bestellung des Spiels absehe. Hoffe, dass das noch geändert wird. Ansonsten muss man sich überraschen lassen. Ist hald eine Fortsetzung erwarte hier auch keine Quantensprünge und finde es gut, dass Sie auch die Grundbedienung und aussehen stark an D1 lassen so muss man sich nicht sehr umgewöhnen.

SEKC_1stRoOk1e
SEKC_1stRoOk1e
1 Jahr zuvor

Danke für deine Eindrücke, ich freu mich tierisch auf das Spiel ! =)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.