The Division 2 macht die Bösewichte noch böser

Für The Division 2 will Ubisoft wirklich fiese Bösewichte bieten, was ihr an deren Sprachausgabe und Animationen erkennen werdet.

Richtige Fieslinge sind es, was sich die Fans von The Division wünschen und genau diesen Wunsch wollen ihnen die Entwickler erfüllen.

the division 2 washington

Echte Bösewichte in The Division 2

Was ist das Problem? Einer der Kritikpunkte am ersten Teil von The Division war, dass die bösen Buben wie die Cleaners nicht wirklich böse rüberkamen. Sie wirkten eher wie Müllmänner. Die Aufständischen etwa sahen aus wie reguläre Zivilisten mit Baseballschlägern, was sie nicht besonders bedrohlich machte. Auf diese Kritik hat Ubisoft schon reagiert und die Fieslinge präsentieren sich heute im Spiel anders, als sie das zum Launch getan haben. So wurde ihre Sprachausgabe geändert und auch die Animationen, um sie noch böser erscheinen zu lassen.

Ihr erkennt die Bösen in The Division 2 schon am Gang

Bösewichte in The Division 2 werden noch böser. Für The Division 2 plant das Team, dies noch einen Schritt weiterzuführen. Bösewichte werden in der brutalen Welt auch klar als solche erkennbar sein. Etwa die „True Sons“, bei denen es sich um Raufbolde handelt, die schon in der Schule Schwächere schikanierten. Jetzt haben sie Zugriff auf Waffen und beginnen, die Menschen zu quälen und zu foltern. Sie sollen auch wirklich also Bösewichte rüberkommen, als Abschaum, der die schlimmsten Seite der Menschen repräsentiert. Und das gilt auch für alle anderen Feinde im Spiel.

Die riesige Spielwelt von The Division 2 wird euch also echte Bösewichte bieten.

Viele Details rund um den Online-Shooter wurden auf der E3 verraten.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): PCGamesN
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!

30
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jokl
Jokl
2 Jahre zuvor

Die Amis haben schon ne Vorstellung, da bin ich froh das nicht jeder Mist hier ankommt.
Als wenn die Agenten in TD1 die Plünderer gejagt hätten ….die kamen doch auf einen zu gerannt und dann gilt doch das gute alte Amigesetz der selfdefense.
Das man bei TD1 auch nur eine der Fraktions als harmlos (die wollen nur überleben) hinstellt ist schon was mehr als möchtegern heile Welt :).

Auch wenns jetzt durch ist, ich finde generell könnten mehr Szenarien mal außerhalb der USA stattfinden.
Bsp. bei Serien „The Rain“ , finde ich echt gut gemacht und es spielt alles in Skandinavien.
Ähnliches hätte ich mir auch mal für Fallout gewünscht und wenn bei den Amis da wirklich bei allen Games mit som touch immer gleich der Segen gefährdet ist, würde ich als Publisher eh diesen Weg wählen!

Joey
Joey
2 Jahre zuvor

Kotaku hat The Division 1 kritisiert, weil The Division Mitglieder der Unterschicht (Looter), der „einfachen Jobs“ (Cleaners) und Gefangene (Rikers) als Abschaum/Böse darstellt.

Und da liegt der Fehler, nicht jeder überlebende (Looter) ist böse. Wir treffen in Division auf der Straße auf diejenigen die Morden um an Nahrung und Medikamente zu kommen.

Nicht jeder mit nem einfachem Job ist böse. Aber diejenigen die sich nen Flammenwerfer schnappen und Leute umbringen sind es.

Nicht alle Sträflinge sind böse, aber diejenigen die mit Waffen auf der Straße rumlaufen und andere Menschen töten sind es. Weiß jemand wieviele Sträflinge geflohen sind ohne sich den Rikers anzuschließen?

Wir treffen in Division 1 auf Gegner, das heißt nicht dass alle Menschen die vorher den gleichen Job hatten genauso geworden sind.

Joey
Joey
2 Jahre zuvor

Ehrlich gesagt bin ich mit den bösen aus Division 1 zufrieden. Die Welt ist nicht schwarz und Weiß. Und „Böse“ Menschen halten sich selbst nicht als Böse. oft glauben sie das richtige zu tun weil zB das Ziel ein gutes ist.

Im Fall der Cleaners und LMB ist ihr ziel nicht schlecht. Es sind die Mittel, die sie einsetzten um das Ziel zu erreichen, die schlecht sind.Auch bei Marvel gibt es viele Schurken die davon überzeugt sind gutes zu tun. Und ich finde es ist wichtig den Leuten zu zeigen das nicht das Ziel alleine zwichen Gut und Böse unterscheidet sondern auch der Weg dorthin.

Jokl
Jokl
2 Jahre zuvor

jap, bei den cleaners und LMB hab ich auch gedacht, die haben oder hatten aus ihrer Sicht ja höhere Ziele, im Falle der Cleaners sogar ja ein ehrenhafter, aus ihrer Sicht wohlgemerkt :)!
Ja, die Spielindustrie bekommt mehr und mehr Verantwortung und sollte es auch nutzen dieser Gerecht zu werden.
Kaum eine andere Branche deckt nahezu alle Altersklassen, Bildungsgruppen etc. ab, meine ich zumindest Oo.

Prometheus
Prometheus
2 Jahre zuvor

Letztlich hängt es ja immer von der Zielgruppe ab, von den Umfragen bzw. auch von der Presse und den Reviews. Irgendwie muss Ubi ja auf diese Idee gekommen sein. Vielleicht weiß der Herr Schuhmann da mehr, er hatte oben ja geschrieben, dass ein „politischer Subtext, der vielen Europäern entgangen ist, der aber in den USA sauer aufstieß“ in TD1 existiert. Wäre jetzt interessant zu wissen, welcher Gruppierung das gegen den Strich ging und woher Ubi sowas weiss.

Sebastian Mager
Sebastian Mager
2 Jahre zuvor

Für den amy müssen Feinde gut erkennbar sein sobald die nicht ein Kopftuch auf haben oder einen Bombengürtel tragen. Könnte der mit einem BaseballSchläge einer sein der gerade zum Training geht oder der Plünderer mit dem Rucksack voller Granaten auf dem Weg zur Schule sein

Scaver
Scaver
2 Jahre zuvor

Ist leider so. Das hängt leider auch an der Geschichte der USA. Und 9/11 hat es dann endgültig in den Köpfen ALLER verankert… denn der Böse könnte der Nachbar sein, der Lehrer der Kinder, oder sogar eines der eigenen Kinder. Dieser Realität wollen sich die Amis nicht stellen.

Prometheus
Prometheus
2 Jahre zuvor

…oder schlimmer noch: Das Böse findet sich in den eigenen Köpfen. Kürzlich hab ich irgendwo gelesen, dass NATO für „Nordatlantische Terror-Organisation“ steht. Das würde der eine oder andere in „demokratisierten“ Ländern sicher so sehen.

Prometheus
Prometheus
2 Jahre zuvor

Es sind ja genau diese „moralischen Grauzonen“ bzw. die Differenziertheit der Feindbilder, die in den USA nicht so optimal ankommen. Man braucht dort halt ein eindeutiges, klar erkennbares Feindbild — das gehört sicher auch zu den Mechanismen, die die USA überhaupt zusammenhalten. Mir isses bei einem Spiel letztlich egal und ich finde diesen Schritt von UbiSoft auch nicht überraschend.

Auch bei diesem Thema muss ich mal wieder an WoW denken, wo es die „Horde“ gab. Damals war es auch nicht möglich, diese Fraktion als „durchweg böse“ einzustufen und man konnte ja selbst ein Spieler der Horde sein. Sowas wäre sicher auch bei Division möglich, aber das werden wir wohl nicht erleben.

Bernd Ullermann
Bernd Ullermann
2 Jahre zuvor

ich schrieb, tarek soll die artikel schreiben. denke das kann man schon als kritik an dem beitrag sehen. wink

Jokl
Jokl
2 Jahre zuvor

Wenn man Kritik übt, muss man erst mal selber welche ab können oder hier noch besser sie überhaupt bemerken!

Bernd Ullermann
Bernd Ullermann
2 Jahre zuvor

und was hat das damit zu tun, dass der artikel schlecht geschrieben ist?

Bernd Ullermann
Bernd Ullermann
2 Jahre zuvor

die abtrünnigen JTF’ler sind also raufbolde die in der schule schon ungezogen waren und jetzt böse laufen können? aha, eins a…

nix für ungut, aber lasst tarek die artikel für division schreiben.

Scaver
Scaver
2 Jahre zuvor

Öhm.. die „True Sons“ wurden von 2 Brüdern gegründet, wovon EINER ein abtrünniger JTF’ler ist. Der Rest hat mit der JTF nicht viel zu tun.

KnopfChaos
KnopfChaos
2 Jahre zuvor

Nix für ungut, aber lass Herrn Fitzek die Kommentare für dich schreiben. wink

Zifnab
Zifnab
2 Jahre zuvor

Dir ist bewusst das dieser Satz von Division 2s Creative Director Julian Gerighty stammt? „These are the people who have got access to weapons, the people who were bullies in school, who prey on the weak.“

Den hat der Autor sich nicht ausgedacht. Beschwer dich bei Ubisoft.

Direwolf
Direwolf
2 Jahre zuvor

Weiß ja nicht, die Schrotflintentypen haben für mich damals zu Release bedrohlich genug gewirkt grin

Wrubbel
Wrubbel
2 Jahre zuvor

Oh ja. Wenn da einer im Falcon Lost im Tunnel gewütet hat, dann war vorbei^^ Das werde ich nie vergessen.

Psycheater
Psycheater
2 Jahre zuvor

„They got Alex!“ xD
Immer noch der Hit meiner Meinung nach; schade das sie das irgendwann in dieser Häufigkeit rausgepatcht haben

Chiefryddmz
Chiefryddmz
2 Jahre zuvor

^^????????
bei einem der Audio logs von den neuen shields wird doch auch über ‚Alex‘ gesprochen.. Und sie wissen nicht Ob es ein Mann oder eine Frau ist ????????????

Opa72
Opa72
2 Jahre zuvor

Heisst das jetzt, dass die Bösewichte stärker werden(schwierigkeitsstufe) od. dass sie nur „noch böser“ rüberkommen? Und wie schauts aus mit Fertigkeiten? Ultys hab ich keine gesehen in TD2, und auch keine Geschütze&Co..abgeschafft? Ach ja, bei keinem Gameplay-Trailer hab ich diese sogenannten 8-Mann-Raids gesehen, wo sind die? Ansonsten schauts echt cool aus smile

Chiefryddmz
Chiefryddmz
2 Jahre zuvor

Glaube direkt zum release wird es diese 8 Mann Aktivität, also den raid, eh noch nicht geben
Ich glaub die wollen erstmal ein paar Wochen schauen, wie sich der Einstieg ins endgame für die Spieler verhält, was für builds entstehen und wie stark die Spezialisierungen sind
Dann eben schauen, was evtl stärker/schwächer werden muss, bestimmt muss auch der ein oder andere Bug /& glitch beseitigt werden..
So dass wir für den raid die besten Voraussetzungen haben ????
Und wir Agenten uns auch an unsere neuen Fähigkeiten und mechaniken gewöhnen können
Das zum einen, und zum anderen glaub ich – bzw hoffe es auch ein bisschen – dass massive ein großes Rätsel bzw Mysterium um dieses 8-mann-erlebnis macht ???????? grin
Weil das einfach ein lang ersehnter, großer Wunsch von vielen Agenten ist

Ich hab nach wie vor ein extrem gutes Gefühl für TD2, bin mehr gehypt denn je.. Allein schon wegen den shields jetzt steigt die Vorfreude ins unermessliche ????????

Um die raids in Washington mach ich mir gar keine Sorgen.. Die werden uns mit Sicherheit ein extrem derbes, knackiges und spaßiges Erlebnis bieten, vor allem weil für 8 Agenten so viele mechaniken vorstellbar sind :D!
Ich freu mich so ????

Scaver
Scaver
2 Jahre zuvor

Also ich hatte die Ankündigungen so verstanden, dass es die ersten 8-Mann Raid(s) direkt zum Release gibt. Genau DAMIT werben sie ja auch.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
2 Jahre zuvor

Echt? eek
Weiß nicht, Vll irre ich mich ja auch
Aber hatte iwie im Kopf, als die „raids“ angekündigt wurden, sollten sie ‚kurz nach Release kommen‘

Chiefryddmz
Chiefryddmz
2 Jahre zuvor

„Sie wirkten eher wie Müllmänner“
????????????????

Alastor Lakiska Lines
Alastor Lakiska Lines
2 Jahre zuvor

Waren sie das nicht teils auch?

Psycheater
Psycheater
2 Jahre zuvor

Auf jeden Fall Mitarbeiter der Stadtbetriebe, wenn Ich mich recht erinnere. Die sind ja auch mit Müllwagen herumgefahren

Chiefryddmz
Chiefryddmz
2 Jahre zuvor

Jep schon ???????? liest sich nur so derb^^, wenn man im Hinterkopf hat, dass sie mit Flammenwerfern aus ihren Müllwagen aussteigen ????

Beppo
Beppo
2 Jahre zuvor

Die Müllwagen waren sozusagen einfach nur „praktisch“… um die Leichen abzutransportieren und für „saubere“ Straßen zu sorgen.
Infizierte mit dem Flammenwerfer zu „beseitigen“ ist aus dieser Sicht leider ebenfalls einfach nur logisch.
Der nächste Schritt war dann das „böse“ an ihnen… (vielleicht) Infizierte direkt umzubringen oder gar lebendig zu verbrennen.
Irgendwann überschreitet man halt Grenzen, wenn da nicht eine gute „moralische“ Instanz für Ordnung und Übersicht sorgt.

Quickmix
Quickmix
2 Jahre zuvor

Her damit smile

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.