Die 10 wichtigsten neuen MMORPGs und Fast-MMORPGs, die 2021 in Entwicklung sind

Crowfall

Crowfall Revival Titel
Das MMORPG Crowfall legt den Fokus auf PvP-Schlachten.

Setting: Fantasy | Entwickler: Artcraft | Plattformen: PC | Release: 2021 | Website: Website von Crowfall

Die Grundidee des Spiels in Kürze: Der „Thronkriegs-Simulator“ dreht sich um die Eroberung von Welten, die ihr in zeitlich begrenzten Kampagnen erlebt. In diesen steht PvP im Fokus. Mit den während der Kampagnen gewonnenen Ressourcen baut ihr euer ewiges Königreich aus.

Während der Kampagnen finden Belagerungen statt, ihr erkundet die Welt und kämpft gegen Monster und andere Spieler.

Die wichtigsten Fakten zu Crowfall:

– PvP steht im Fokus des MMORPGs
– Es gibt keine persistente Welt. Stattdessen reist ihr immer wieder in neue Kampagnenwelten
– In einer Kampagne versucht ihr so viele Ressourcen anzuhäufen wie möglich. Das passiert durch Belagerungen und Schlachten
– Mit den gesammelten Ressourcen baut euer Ewiges Königreich immer weiter aus

Das ist das Besondere im Spiel: Crowfall ist kein „herkömmliches“ MMORPG mit einer persistenten Welt, in der ihr euren Helden immer weiter entwickelt. Ihr seid eine Art göttliches Wesen, das in seinem Königreich haust und immer wieder in Welten reist, um dort um Ressourcen zu kämpfen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

An wen richtet sich das Game? Crowfall richtet sich nicht an den typischen MMORPG-Fan. Es ist eher ein Spiel für PvP-Fans und Strategen. Es darf euch nichts ausmachen, im Grunde bei jeder Kampagne „von vorne“ zu beginnen und immer wieder neue Welten zu erkunden und erobern.

Diablo Immortal

Diablo-Immortal
Diablo Immortal ist im Grunde Diablo auf dem Smartphone.

Setting: Fantasy | Entwickler: Blizzard/Netease | Plattformen: Mobile | Release: Vermutlich 2021 | Website: Website von Diablo Immortal

Die Grundidee des Spiels in Kürze: Das Hack and Slay bringt die Diablo-Reihe aufs Smartphone. Die Story spielt zwischen den Spielen Diablo 2 und 3 und bietet wieder actionreiche Kämpfe gegen viele Monster.

Das Sammeln von Loot und das Verbessern eures Helden stehen im Mittelpunkt. Die Steuerung ist auf das Handy angepasst und ihr könnt die Abenteuer überall erleben, sogar unterwegs.

Die wichtigsten Fakten zu Diablo Immortal:

– Diablo Immortal spielt zwischen Diablo 2 und Diablo 3
– Ihr schleißt euch in der persistenten Fantasywelt mit anderen Spielern zusammen
– Alleine oder in der Gruppe erkundet ihr Dungeons, in denen ihr gegen viele Feinde und gegen Bossmonster kämpft
– Die Steuerung ist auf das Smartphone angepasst
– Diablo Immortal soll eine „echte“ Diablo-Spielerfahrung auf dem Handy werden

Das ist das Besondere im Spiel: Der Mobile-Ableger der bekannten Diablo-reihe bietet nicht nur die bekannten Hack-and-Slay-Elemente, sondern mischt diese mit Features eines MMOs. Ihr seid in einer persistenten Welt unterwegs und könnt dort andere Spieler treffen und mit diesen interagieren.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

An wen richtet sich das Game? Diablo Immortal richtet sich in erster Linie an alle Fans der Hauptreihe und von Hack ’n Slays. Ihr müsst euch natürlich darauf einlassen, die Kämpfe auf dem Smartphone zu erleben. Doch erste Tester erklären, dass dies durchaus richtig viel Spaß macht.

Elyon

Elyon Magier Feuer
Das MMORPG Elyon bietet euch PvE und PvP in einer Steampunk-Welt.

Setting: Fantasy | Entwickler: Krafton | Plattformen: PC | Release: 2021 | Website: Website von Elyon

Die Grundidee des Spiels in Kürze: Elyon, ehemals Ascent: Infinite Realm, versetzt euch in eine Steampunk-Welt, in der ihr zwar Quests erledigt und Dungeons erkundet, PvP steht aber im Vordergrund.

Ihr nehmt an großen Schlachten teil, in denen Belagerungswaffen und Luftschiffe eine Rolle spielen. Ihr könnt Magie und sogar Mechs einsetzen, um den Sieg zu erringen.

Die wichtigsten Fakten zu Elyon:

– Ihr erkundet eine große Fantasywelt, erledigt Quests und kämpft gegen Monster
– PvP stellt den Fokus des Onlinespiels dar
– Ihr könnt Kriege mit Luftschiffen, Mechs und Belagerungswaffen ausfechten
– Die Kämpfe laufen extrem schnell ab und erinnern an einen Shooter

Das ist das Besondere im Spiel: Elyon möchte euch eine Welt bieten, in der PvE und PvP miteinander vermischt werden. Besonders ist zudem das Steampunk-Szenario, in dem ihr zwar mit Zauberei und Schwerter kämpft, aber auch Mechs und technische Waffen einsetzt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

An wen richtet sich das Game? Elyon ist ein MMORPG für alle, die PvP lieben aber nicht auf PvE verzichten möchten. Darüber hinaus spricht es alle an, die nicht in einer klassischen Fantasywelt Abenteuer erleben wollen.

Lost Ark

Lost Ark Scout
Lost Ark ist ein klassisches MMORPG, das wie ein Hack and Slay aussieht.

Setting: Steampunk | Entwickler: Smilegate | Plattformen: PC | Release: 2021 | Website: Website von Lost Ark

Die Grundidee des Spiels in Kürze: Lost Ark mischt das Spielprinzip eines MMORPGs mit der Erkundung einer großen Welt, Quests und dem Zusammenspiel mit Freunden mit den actionreichen Kämpfen eines Hack and Slays und der Perspektive eines Diablo.

Euch erwartet ein sehr umfangreiches MMORPG, das auf Story, Lore und Gruppenspiel setzt.

Die wichtigsten Fakten zu Lost Ark:

– 12 Klassen mit unterschiedlichen Fähigkeiten
– In Raids mit Kämpfen gegen große Bossgegner
– PvP-Kämpfen finden in einer Arena statt, in der ihr euch mit anderen Spielern messt
– Housing spielt eine Rolle
– Kämpfen laufen wie in einem Hack and Slay ab
– Ihr erlebt das Geschehen aus der Perspektive von schräg oben

Das ist das Besondere im Spiel: Lost Ark sieht aus wie ein Hack and Slay und bietet ebenso schnelle und actionreiche Kämpfe. Trotzdem ist es eher ein klassisches MMORPG mit Gruppenspiel, Quests und dem Erkunden einer riesigen Welt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

An wen richtet sich das Game? Lost Ark könnte bei Release 2021 für viele das neue, große Themepark-MMORPG werden, das den Fokus auf Story und Quests legt. Ihr müsst die Iso-Perspektive und Hack-and-Slay-Kämpfe mögen, doch ansonsten erwartet euch ein klassisches und episches Online-Rollenspiel.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
wombinchen

Wenn man z.B. Crowfall anschaut und dann feststellt, dass das hier in so einer Liste ist, weiß man eigentlich Bescheid: Das Genre hat ein echtes Problem. Klar ist Grafik nicht alles. Aber dass ein aktuelles Spiel schlechter aussieht als ein mittlerweile satte 17 Jahre altes Konkurrenzprodukt muss man erstmal hinkriegen.

Dazu New World, das einfach mal ne 180 Grad Kehrtwende gemacht hat, weil man mehrere Jahre nach Entwicklungsbeginn festgestellt hat, dass Ganker existieren. Das spricht wirklich für geballte Genre-Kompetenz bei den Entscheidungsträgern (Achtung Ironie). Ich weiß garnicht, was ich dazu noch sagen soll. Das vergeudete Potential ist einfach nur traurig. New World hat die Technik, aber irgendwie scheint man vergessen zu haben, sich mal irgendwann zu überlegen, was man eigentlich entwickeln will.

Wenn ich mir überlege, dass wir um 2011/2012 rum von etlichen ernsthaft und professionell entwickelten mmorpgs als kommende Genre-Hoffnungsträger sprechen konnten (gw2, swtor, eso, ff…), ist das heutige lineup einfach nur traurig.

Ich sehe hier nur stümperhaft in den Sand gesetzte Crowdfunding-Totgeburten, Projekte ohne jegliche künstlerische Vision und asiastyle P2W Scheißdreck garniert mit ein paar de facto Singleplayer Spielen und low budget indy Nischentiteln.

Ernsthafte Ambitionen, das nächste große AAA mmorpg zu werden, haben von dieser top 10 soweit ich das sehe ohnehin nur New World und Ashes of Creation. New World fehlt die Vision. Ashes of Creation kommt bestenfalls 2023/2024 auf den Markt, falls es überhaupt jemals auf den Markt kommt. Da sehe ich bei dem Projekt noch ein ganz dickes Fragezeichen. Ein Werdegang a la Star Citizen scheint mir bei dem völlig überzogenen scope und hype jedenfalls sehr viel wahrscheinlicher als ein zeitnahes Release.

Van

Habt ihr Corepunk nicht vergessen? 🤔

Hisuinoi

Es sind einige interessante mmorpg dabei, allerdings ist für mich nur New World relevant.
Eine weile hat mich zwar auch mal „Phantasy Star Online 2“ interessiert aber es kommt einfach viel zu spät. Gibt viel bessere alternativen. 🙂

Zwar war Elyon auch mal auf meiner Liste, aber durch NW wieder gestrichen.
Wobei „Lost Ark“ interessiert mich noch, das ich bereit wäre mal anzuspielen.
Aber auch nur wenn es vor New World noch rauskommt. 🙂

Caliino

Von den 10 MMO’s verfolge ich 6 Stk. (AoC, BP, PSO2, LA, NW und Elyon) schon länger und warte sehnsüchtig auf den Release.

Allerdings muss ich auch sagen:
Die müssen aber dennoch noch einiges liefern/beweisen bevor es „erfolgreich“ wird und das „Next Top MMO“ sehe ich nicht einmal ansatzweise in einem davon.

Sie werden am Anfang alle miteinander einen Hype generieren und Spieler anziehen, schlussendlich wird aber dennoch nur die „kleine“ Zielgruppe dabei bleiben…

Und zusätzlich dazu, gehe ich ehrlich gesagt nur bei New World, PSO2 und Diablo von einem möglichen Release in diesen Jahr (bei uns) aus. Mag ja sein dass es teilweise schon anders angekündigt wurde, aber Corona ist mittlerweile fast schon 1 Jahr überall präsent und das wird auch noch einige Zeit so bleiben….

Arwaut

Öhm ist das einer eurer üblichen Fehler oder wird Pantheon wirklich von Amazon entwickelt? Dann ist das ja jetzt genauso tot wie der Rest den sie versuchen.
>Setting: Fantasy | Entwickler: Amazon Game Studios | Plattformen: PC | Release: Eventuell 2021| | WebsiteWebsite von Pantheon

Leyaa

Viele interessante Titel dabei.

Pantheon wird allerdings niemals 2021 erscheinen. Auch nicht 2022 und höchst wahrscheinlich nicht einmal 2023.

New World traue ich es einfach nicht zu, dass sie interessanten Content für PvE Spieler hinbekommen, abseits vom Crafting und dem Entdecken der Welt. Da sehe bei Ashes of Creation mehr Potenzial.

Smarti

Danke für die schöne Zusammenfassung. Kann man Crowfall mittlerweile durchgänig spielen oder sind es nur Tests die man mitspielen kann? Und lohnt es sich oder sollte man noch warten bis es ganz released ist?

Alexander Leitsch

Die Server sind dauerhaft online, man braucht aber einen Beta-Zugang. Entweder bewerben und hoffen, jemanden finden, der noch einen verschenkt (viele Backer haben inzwischen Codes für Freunde bekommen) oder für 50 Euro einmalig kaufen

Smarti

Ah, verstehe. Danke für die Info!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x