GameStar.de
› Soulworker: Gameforge vertreibt Anime-MMO im Westen
Soulworker-Artwork01

Soulworker: Gameforge vertreibt Anime-MMO im Westen

Mit Soulworker kommt bald ein weiteres Asia-MMO auf den westlichen Markt, denn der Publisher Gameforge hat jüngst den West-Release des postapokalyptischen Anime-MMOs angekündigt.

2016 ist ein Fest für alle Fans von asiatischen MMOs und der zugehörigen Anime-Optik. Denn nach Blade & Soul und dem jüngst angekündigten Bless soll auch Soulworker frisch aus Korea für den westlichen Mark erscheinen. Verantwortlich für die hiesige Lokalisierung ist der bekannte Publisher Gameforge, der schon Spiele wie TERA oder Aion im Westen herausgebracht hat

soulworker-Gameplay01

Anders als zum Beispiel Blade and Soul oder Black Desert Online spielt Soulworker nicht in einer mittelalterlichen Fantasy-Welt, sondern in der Post-Apokalypse, wo die Menschheit von allen Seiten bedrängt wird. Daher braucht es Helden, die mit so abgedrehten Titeln wie „Soulum Sword“, „Mist Scythe“, „Gun Jazz“ oder „Howling Guitar“ daherkommen.

Friss meine Gitarre!

Vor allem der gitarrenschwingende Howling Guitar sollte besonders cool sein, denn dieser Held hat mit harten Gitarrenriffs sowohl Buffs als auch Angriffe raus. Also ein echter “Guitar-Warrior”. Überhaupt wird das Kampfsystem von Soulworker actionlastig, effektreich und dynamisch werden. Die Helden steigern ihre Fähigkeiten auch durch Emotionen wie Trauer, Euphorie oder Wahnsinn und schalten so neue Fähigkeiten frei.

soulworker-Action

Das Spiel selbst kommt mit einem schicken Cell-Shading-Look daher und sieht daher wirklich wie ein spielbarer Anime aus. Die Handlung soll recht ausführlich sein und in Cutscenes und vertonten Dialogen erzählt werden. Außerdem gibt es an die 100 PvE-Gebiete, in denen ebenfalls große Teile der Story thematisiert werden. Aber auch PvP-Gebiete und Housing fehlen nicht.

Leider gibt es von Gameforge noch keinen Release-Termin für Soulworker, doch man freut sich beim Publisher schon tierisch auf den Tag der Veröffentlichung.


Mein-MMO meint: Hui, das sieht mal cool aus! Und die abgefahrenen Klassennamen lassen auf originelle Heldentypen schließen. Ich bin mal gespannt, wie das Endprodukt aussieht, aber nach allem, was sich bislang von Soulworker gesehen habe, gefällt es mir. Wie seht ihr das? Ein Spiel, auf das man gespannt sein sollte oder habt ihr langsam genug von den vielen angekündigten Asia-MMOs?

Jürgen Stöffel
Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war danach Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und dann für einige Zeit freiberuflicher MMORPG-Redakteur bei Gamestar. Als Mein-MMO dann zu Webedia kam, wurde Jürgen von Dawid mit ins Team geholt. Seit April 2017 ist Jürgen bei Mein-MMO fest dabei. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands oder Fortnite im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.