WoW Patch 9.1 wird ein „Feel Good“-Patch – 3 Details, auf die ihr euch freuen könnt

Patch 9.1 von World of Warcraft bringt vieles, auf drei Dinge freut sich Cortyn von MeinMMO besonders. Es sind kleine Anspielungen und coole Details, die WoW bunter machen und einfach ein gutes Gefühl erzeugen.

Langsam, ganz langsam rückt das erste große Update von World of Warcraft Shadowlands in greifbare Nähe. Patch 9.1 Ketten der Herrschaft bringt dabei einige große Inhalte und Verbesserungen mit sich, aber auch zahlreiche kleine Dinge, die vielleicht etwas untergehen.

Denn aus meiner Sicht wird Patch 9.1 Ketten der Herrschaft zwar nicht der Riesen-Patch mit viel Content, sondern eher ein „Feel Good“-Patch mit vielen kleinen Anpassungen, die das Gesamterlebnis für mich verbessern werden.

Ich will Euch hier drei Dinge aus Patch 9.1 vorstellen, auf die ich mich tierisch freue.

Brillen-Transmogs

Auch wenn World of Warcraft mit Tausenden Gegenständen ein ziemlich umfangreiches Transmog-System bietet, gibt es eine Reihe von Schwachstellen. Andere MMORPGs erlauben es, Rüstung nach Belieben einzufärben oder haben andere Freiheiten bei der Gestaltung. Hier ist WoW eher noch eingeschränkt, wenngleich die Zahl der Items regelmäßig wächst.

Doch ein klitzekleines Detail in all den Transmog-Gegenständen fehlt schon viel zu lange: Brillen.

Ehrlich gesagt ist das sogar mein persönliches Highlight, da gerade auf einem RP-Realm der Look meiner Charaktere (in den meisten Fällen) durchdacht ist. Vernünftige, gewöhnliche Brillen gab es da einfach nicht. Bisher konnte man lediglich an Schutzbrillen der Ingenieure oder komplett überdrehte Funkel-Brillen direkt aus den Discos der 80er-Jahre kommen.

Mit Patch 9.1 wird sich das endlich ändern, denn zahlreiche Brillen-Transmogs wurden in den Spieldaten gefunden. Hier ein paar Beispiele von Wowhead:

WoW Glasses 1

Egal ob mein belesener Gnom-Magier, die Geschichtenerzähler-Draenei oder meine sexy Blutelfen-Sekretärin im Goth-Look, die sich vor simpenden Arkanisten nicht retten kann – eine Brille rundet so viele meiner Transmog-Sets ab.

Es erlaubt endlich das letzte i-Tüpfelchen für das Aussehen vieler meiner Charaktere. Ein kleines Detail, das für die Darstellung meiner Charaktere aber ungeheuer wichtig ist.

Ihr merkt: Ich freu’ mich.

Ganz abgesehen davon gibt es sicher eine Reihe von Spielern, die ihren Charakter gerne dem realen Vorbild ein wenig anpassen möchten. Da bietet eine schicke Auswahl an Brillen genau die richtige Möglichkeit, noch das eine oder andere Detail zu verfeinern.

Wiedersehen mit alten Bekannten

Ja, für so manch einen murrenden Spieler ist das nur „aufgewärmter Content“ und „den Entwicklern fällt einfach nichts Neues mehr ein.“ Auf der anderen Seite stehen die Leute, die finden, dass die neuen Geschichten total abgedreht sind und gar nichts mehr mit dem Warcraft zu tun haben, das sie so gerne hatten.

Doch mir gefällt richtig gut, was ich bisher von Patch 9.1 gesehen habe.

  • Es gibt ein Wiedersehen mit Kel’Thuzad, der vermutlich eines der coolsten Waffen-Transmogs in der Geschichte von WoW hinterlassen wird.
  • Nach dem Teaser im Cinematic zu Revendreth, taucht endlich die Seele von Garrosh auf.
  • Ner’zhul, Orc-Schamane und erster Lichkönig, hat ebenfalls einen Auftritt im neusten Raid.
  • Die Schreckenslords sind auch wieder mit dabei und endlich kommt heraus, wo sie ihre Ursprünge haben.
WoW Garrosh Hellscream Shadowlands titel title 1280x720
Garrosh Hellscream taucht noch einmal auf.

Das alles sind, zugegeben, alte Charaktere, deren Geschichte im Normalfall schon längst auserzählt wäre. Doch der Umstand, dass die Erweiterung im Totenreich spielt, erlaubt und erzwingt es, diese großen Charaktere noch ein weiteres Mal zu treffen.

Vor allem aber gibt es die Gelegenheit, den Charakteren noch eine letzte, coole Szene und ein bisschen mehr Persönlichkeit zu verschaffen.

Denn eigentlich ist etwa der Orc Ner’zhul eine ziemlich wichtige Persönlichkeit, die allerdings nach dem Ende von Warcraft 3 kaum noch eine Rolle gespielt hat. Dort vereinigte Arthas sich nämlich zusammen mit dem Helm der Dominanz mit der Orc-Seele und der Schamane spielte nie wieder eine richtige Rolle.

Seine Seele ein letztes Mal zu treffen und dabei noch ein paar Infos mehr über ihn zu erfahren – das ist reizvoll. Kleine Details, für die ich World of Warcraft auch nach so vielen Jahren noch mag.

Tazavesh, der verhüllte Markt

Mein letzter Punkt ist Tazavesh, der verhüllte Markt. Ein neuer Mega-Dungeon, der die Geschichte der mysteriösen Mittler behandelt und mehr über ihre Kultur verrät.

Gut, ein neuer Mega-Dungeon ist alles andere als ein kleines Detail des Patches. Verglichen mit dem großen Raid ist es aber wohl doch eher nur eine Kleinigkeit, zumal der Dungeon nicht direkt für Mythisch+ zur Verfügung steht.

Doch „Mega-Dungeons“ haben seit ihrer Einführung einen ganz besonderen Stellenwert für mich.

WoW Patch 91 Tazavesh
Tazavesh wird eines von Cortyns Highlights – das ist jetzt schon klar.

Egal, ob man an die Blackrock-Tiefen in Vanilla zurückdenkt, das überarbeitete Karazhan in Legion oder die Operation: Mechagon in Battle for Azeroth. Mega-Dungeons waren für mich immer eine besondere Erfahrung.

Während ich meinen ersten Besuch in gewöhnlichen Dungeons mit der Zeit vergesse, weil man sie einfach im Laufe von Mythisch+ so oft wiederholt, ist das bei Mega-Dungeons anders.

  • Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie wir zum ersten Mal in Karazhan in den magischen Wirbel gesprungen sind, der uns schrumpfen ließ.
  • Ich höre noch jetzt meinen Tank im Discord, dem sich der Magen umgedreht hat, als Karazhan plötzlich auf den Kopf gestellt wurde und die Perspektive verzerrte.
  • Ich weiß noch genau, wie sehr ich lachen musste, als wir beim 4. Boss von Mechagon diesen Elektro-Ausweich-Lauf immer wieder vermasselt haben und komplett überfordert waren, wo der Dungeon überhaupt beginnt oder endet.

Mega-Dungeons bringen für mich immer viele der „Ersten Male“ zurück, die man in MMORPGs erleben kann. Erinnerungen, die lange bleiben und nicht so schnell verblassen.

Ich weiß schon jetzt, dass Tazavesh mir wieder so eine Erfahrung beschaffen wird, obwohl ich im Grunde noch nichts Handfestes aus dem Dungeon gesehen habe. Doch was diese Art von Content angeht, habe ich schlicht blindes Vertrauen in die Entwickler, denn das können sie.

Bei anderen Inhalten bin ich weniger optimistischer und skeptisch – aber darum soll es hier nun nicht gehen.

Auf welche Dinge aus Patch 9.1 freut ihr euch? Gibt es ein cooles Detail oder Feature, auf das ihr richtig Bock habt?

Ihr könnt auch schon wieder den Heigan-Dance üben – denn der wird in Patch 9.1 auch wichtig.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
NewClearPower

Auf Tazavesh freue ich mich am Meisten. Brillentransmogs sind nicht so mein Ding, aber ich bin auch kein RPler (mehr).

KelThuzad habe ich schon während der Nekrolordkampagne wiedergesehen, dort wird er aus Maldraxus vertrieben.

Ein 4. wichtiger Punkt für den Wohlfühlbonus fehlt hier im Bericht: Mit 9.1 kommt das Fliegen zurück. Mit dem Druiden durch Ardenweald zu fliegen wird wohl die größte Freude.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x