Mit dem WoW Analyzer werdet ihr zum richtigen Top-Raider

Es gibt massenhaft Hilfsmittel und Addons, die euch dabei helfen, in World of Warcraft besser zu werden. Ein besonderes Tool wollen wir euch hier vorstellen: den WoW Analyzer. Der hilft euch, besser in Raids zu werden und ist gar nicht so schwer zu bedienen.

Was ist der WoW Analyzer? WoW Analyzer ist eine Website, die eure Leistung in bestimmten Kämpfen in Schlachtzügen auswertet, etwa im neuen Raid Ny’alotha.

Das Tool zeigt euch ganz genau, welche Fähigkeiten ihr auf welche Weise einsetzt, wie effizient ihr eure Ressourcen und Cooldowns nutzt und wie ihr euch am effektivsten verbessern könnt. Dazu schlägt euch der Analyzer vor, was ihr beim Kämpfen besser machen könnt.

Der WoW Analyzer wertet dazu Logs aus, die ihr jedoch zuvor erstellen oder auslesen müsst. Dazu hilft euch die Website warcraftlogs, die wir auch zur Auswertung unserer DPS-Liste für WoW nutzen. Wie da alles funktioniert, erklären wir euch hier Schritt für Schritt.

warcraftlogs für den WoW Analyzer erstellen und nutzen

So nutzt ihr die Logs: Wenn ihr euch eure Leistung ansehen wollt, benötigt ihr zunächst den Log eines Kampfes, den ihr auswerten möchtet. Viele Gilden haben bereits einen Spieler, der dafür zuständig ist. Fragt am besten bei der Gildenleitung danach.

Ruft die Logs dann einfach über warcraftlogs ab und kopiert die obenstehende URL. Sucht etwa nach dem Namen der Gilde oder des Uploaders und klickt auf den entsprechenden Tag im Kalender.

World of Warcraft Analyzer warcraftlogs Limit
Klickt auf einen entsprechenden Raid-Tag. Hier beispielhaft die Logs von Limit.

Kopiert dann den gesamten Link zum Raid-Tag (etwa: https://www.warcraftlogs.com/reports/b6YRCqBmGWzMj4K8). Den Link könnt ihr dann oben auf der Website von WoW Analyzer eingeben und anschließend einen Boss, einen der Kämpfe gegen den Boss vom entsprechenden Tag und euren Charakter auswählen.

Wichtig: Die Logs müssen öffentlich („public“) oder ungelistet („unlisted“) sein. Private Logs kann der Analyzer nicht auslesen.

warcraftlogs erstellen und hochladen

So macht ihr eigene Logs: Solltet ihr niemanden haben, der für euch die Logs bereits hochlädt, könnt ihr das auch ganz einfach selbst erledigen. Erstellt euch zunächst einen Account bei warcraftlogs, den ihr nach belieben auch mit eurem Battle.net-Account verknüpfen könnt.

Habt ihr den Account erstellt, müsst ihr euch den WarcraftLogs Uploader herunterladen. Den findet ihr direkt auf der Website, indem ihr auf eurer Account-Seite auf „Install Client“ klickt. Alternativ findet ihr hier den Link zur Download-Seite.

World of Warcraft Analyzer warcraftlogs Account

Nachdem ihr das Programm installiert und gestartet habt, müsst ihr euch mit eurem warcraftlogs-Account einloggen. Ihr habt dann zwei Optionen:

  • Log hochladen/“Upload a Log“: Ladet einen Log hoch, den ihr zuvor in einem Raid erstellt habt.
  • Live loggen/“Live Log“: Gebt den Programmpfad ein, auf dem ihr WoW installiert habt und fangt an, zu raiden. Die Logs werden dann live hochgeladen.
World of Warcraft Analyzer warcraftlogs uploader 2

Denkt daran, dass die Optionen „öffentlich“ oder „ungelistet“ ausgewählt sein müssen.

Um einen Log in WoW zu starten, gebt den Befehl /combatlog vor dem Raiden ein. Das aktiviert das loggen aller Aktivitäten. Addons wie BigWigs oder DeadlyBossMods, die zu den wichtigsten und besten Addons gehören, haben solche Funktionen auch integriert.

Die Logs findet ihr in eurem WoW-Ordner unter „World of Warcraft/_retail_/Logs/“. Habt ihr die Logs hochgeladen, könnt ihr sie anschließend für den Analyzer nutzen.

WoW Analyzer nutzen und besser werden

So nutzt ihr die Daten richtig: Habt ihr einen Kampf und euren Charakter ausgewählt, erhaltet ihr anschließend eine Übersicht über eure Leistung im Kampf. Ihr findet hier in der Regel sofort die Dinge, die ihr verbessern könnt oder solltet.

World of Warcraft Analyzer Overview

Am Beispiel meines Schurken ist klar zu sehen: Ich sollte besser auf meine Buffs achten, meine Finisher besser einsetzen und darauf achten, dass ich meine Cooldowns und Combopunkte richtig einsetze und nicht verschwende.

Weiter unten gibt es eine Übersicht mit Verbesserungsvorschlägen, markiert mit:

  • „Major“ – für Dinge, die ihr euch dringend ansehen solltet
  • „Average“ – um wichtige, aber nicht zu signifikante Fehler auszumerzen
  • „Minor“ (standardmäßig ausgeblendet) – um auch die kleinsten Fehler zu beseitigen
World of Warcraft Analyzer Suggestions

Das zeigt der Analyzer noch: Neben der Übersicht gibt es einige weitere nützliche Statistiken, aus denen ihr lernen könnt. Darunter sind:

  • „Statistics“ – Zeigt eine Übersicht über euren Schaden, Heilung, genutzte Gegenstände und mehr.
  • „Timeline“ – Eine Zeitlinie, die anzeigt, wann ihr welche Fähigkeiten eingesetzt und Cooldowns verwendet habt. Nützlich, um die „Uptime“ zu optimieren.
  • „Character“ und „About“ – Allgemeine Informationen zu eurer Ausrüstung, Skillung und der zugrundeliegenden Auswertung.

Dazu gibt es klassenspezifische Reiter, in meinem Fall „Energy usage“ und „Combo Point usage“. Für andere Klassen steht dann dort so etwas wie „Soul Shard usage“ (Hexer) oder „Voidform“ (Schatten-Priester). Hier findet ihr Infos dazu, wie effizient ihr eure Ressourcen einsetzt.

World of Warcraft Analyzer Reiter

Darauf solltet ihr achten: Beachtet, dass nicht alle Klassen unterstützt werden. Die Guides für einige Spezialisierungen (wie meinen Gesetzlosigkeits-Schurken) sind veraltet und die Daten fußen deswegen nicht auf aktuellen Zahlen. Sie können ungenau oder sogar nutzlos sein.

Außerdem solltet ihr die Analysen richtig lesen können. Der Analyzer geht immer davon aus, dass es sich um „Flickwerk“-Kämpfe handelt, in denen ihr 100% der Zeit angreifen könnt. In meinem Beispiel habe ich aber einen Kampf gegen Furorion gewählt.

Mir wird vorgeschlagen, häufiger am Boss zu stehen. Furorion ist aber knapp die Hälfte des Kampfes gar nicht angreifbar. Ihr solltet euch also überlegen, welche der Tipps sinnvoll sind und welche nicht.

Geht nicht davon aus, dass ihr durch die Analysen sofort zu einem Profi werdet und wie zuletzt Limit bei N’Zoth den World First auf dem nächsten Endboss holt. Die Verbesserung ist ein langsamer Prozess, an dem ihr immer weiter arbeiten solltet.

WoW: So besiegt ihr die 4 neuen Bosse im Raid Ny’alotha
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!

5
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Lootziefer
3 Monate zuvor

Es geht nur noch um Statistiken, was mich etwas stört.
Ich kann verstehen wenn jemand ans Maximum möchte, viel Zeit darin investiert und es seine Motivation ist.
Das Problem ist aber das, dass viele Gilden nur noch danach schauen. Entspanntes zocken ist da irgendwie nicht mehr.
Bin zumindest aus solchen Gründen zur Zeit Gildenlos

Nick
3 Monate zuvor

Finde die Seite gut aber wie bereits aufgeführt muss man die Daten dort mit vorsicht genießen. Z.B. empfehlen sie dir als Tank quasi deine starken defensiv cooldowns immer auf Abklingzeit zu halten was eben total daneben ist. Um seine grundsätzliche Rota zu verbessern ist die Seite aber stark.

Stephan
3 Monate zuvor

Das Rennen um max DPS wird immer absurder.

Cortyn
3 Monate zuvor

Was findest du daran absurd, wenn jemand das Optimum aus seinem Charakter holen will?

Namma
3 Monate zuvor

Es liegt am benutzer was man daraus macht. Eine gilde die den ersten hero boss nicht schafft und er mit 70 Prozent leben da steht, ja der nützt dieses Tool auch nichts.
Aber eine gilde die mythic Raiden geht und irgendwo kanpp nicht weiter kommt, ja die können es nutzen um zu schauen wo man eventuell hier und da ein paar Prozent mehr herauszuholen.
Nur so als Beispiel. Das jetzt die hero gilde es nützt um Leute zu bashen und jegliche Schuld auf den schlechtesten schiebt, das liegt nicht an der Seite 🤷🏻‍♂️

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.