World of Warships: Neues Probe-Event lädt zum hemmungslosen Kill-Stealen ein

Bei World of Warships haben Spieler die Möglichkeit, neue Schiffe zu testen, wenn sie sich als zielsicher erweisen.

Als einen „Kill-Steal“ bezeichnet man es, wenn einer den Hauptschaden an einem Gegner verursacht und ein anderer dann vorbei kommt und dem Gegner den Rest gibt. Sowas ist ziemlich verpönt, Wargaming stiftet nun dazu an.

Denn beim neuesten Event, das noch bis zum 19. Oktober läuft, können sich Spieler das Recht verdienen, entweder die Königsberg, einen deutschen Kreuzer, oder die Ognewoj, einen russischen Zerstörer zu fahren. Sie müssen dafür aber in einem Gefecht vier gegnerische Schiffe versenken – der Todesstoß zählt. Für die Königsberg müssen in einem japanische Schiff der Stufe IV, für die Ognewoj in einem amerikanischen Schiff der Stufe IV jeweils vier feindliche Schiffe in einem Gefecht versenkt werden.

Der Stufe V Kreuzer Königsberg und der Stufe V Zerstörer Ognewoj gehören zu den neuen Schiffen, die schon bald zu World of Warships dazustoßen werden.

Haben Spieler die vier Kills (wie auch immer sie das angestellt haben) erzielt, können sie das jeweilige Schiff bis zum 19. Oktober ausprobieren. Danach verschwindet es wieder. Sie bekommen aber die Erfahrung, die sie mit ihm erzielt haben, gutgeschrieben.

Autor(in)
Quelle(n): WoWsdualshockers
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (3)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.