Wolcen nach dem Steam-Hype: So will das Hack’n Slay einen 2. Aufstieg schaffen

Das beliebte Action-RPG Wolcen: Lords of Mayhem hat mit vielen Probleme zu kämpfen. Die Entwickler veröffentlichen nun einen Post auf Steam mit einer Liste von Verbesserungen.

Was ist das Problem? Entwickelt von einem kleinen Indie-Studio hat Wolcen auf Steam im Februar 2020 einen riesigen Launch hingelegt. Die Server wurden überrannt und das Spiel erreichte sogar höhere Spielerzahlen als das etablierte Action-RPG Path of Exile.

Doch der Hype um Wolcen wurde von vielen Bugs und Balancing-Problemen überschattet. Die Steam-Wertung rutschte von 93% auf 56%.

In den Wochen seit dem Launch des Spiels wurden schon viele gravierende Bugs und Exploits gefixt sowie Updates mit Balance-Änderungen gebracht. Dazu gehören zum Beispiel:

Im offiziellen Bug-Report-Forum (Link führt zu den Wolcen-Foren) von Wolcen gehen weiterhin regelmäßig neue Meldungen rein. Das soll sich laut dem Entwickler Wolcen Studio in den nächsten Wochen und Monaten ändern.

Neues Update macht Wolcen deutlich besser – Aber diese Fehler nerven

Verbesserungen des Gameplays als Fokus-Ziel

In einem Post auf Steam haben sich die Entwickler Wort gemeldet und eine Liste von Maßnahmen aufgeführt, die in Zukunft zur Verbesserung der Spielerfahrung von Wolcen führen sollen.

Dabei betonten sie, dass ursprünglich die Top-Priorität auf der Veröffentlichung neuer Inhalte lag, wie etwa die erste Liga und des nächsten Kapitels des Action-RPGs.

Das hat sich nun geändert. Aufgrund der vielen Fehler und Balance-Probleme will man erst das Spielerlebnis der Community verbessern, bevor der neue Content erscheint.

Das soll das Update „Operation: Second Dawn“ bewerkstelligen, mit dem die Entwickler einen zweiten Aufstieg von Wolcen schaffen wollen.

Operation Second Dawn soll Qualität von Wolcen erhöhen

Was ist „Operation: Second Dawn“? Drunter sind eine Reihe an Maßnahmen zusammengefasst, die verschiedene Bereiche von Wolcen verbessern sollen. Dazu gehören:

  • Verbessertes Testing: Um das Testen der neuen Patches effektiver zu gestalten, hat der Entwickler ein externes QA-Team zur Hilfe gezogen. Dadurch sollen Probleme schneller gesichtet und gefixt werden, bevor sie mit Patches online gehen.
  • Balancing: Der Fokus der Balance-Patches werden die Fähigkeiten sein, die aktuell weniger genutzt werden. Es soll daher nur wenige Nerfs geben. Das Team wird aber weiterhin sofort eingreifen, wenn es zu schweren Balance-Problemen kommt.
  • Server-Probleme: Das Team sucht aktuell nach weiteren Wegen die Kapazität und die Effizient der Server zu verbessern. Es ist eine der Top-Prioritäten sowohl für den Singleplayer- als auch für den Multiplayer-Modus.
  • Verbesserungen der Story: Kapitel 3 von Wolcen soll einige Überarbeitungen erfahren. Dazu gehören zum Beispiel neue Gegner und Gegner-Typen, um mehr Vielfalt in das Kapitel zu bringen
  • „Quality of Life“-Verbesserungen: Dazu gehört eine ganze Reihe an verschiedenen Gameplay-Elementen, die im Spiel nicht angenehm zu bedienen sind. Als Beispiele wurden aufgeführt: die Tastenbelegung für den linken Mausklick, Benachrichtigungsfenster, die mitten im Bildschirm auftauchen und viele weitere.

Ein genaues Datum für die Verbesserungen hat der Entwickler nicht genannt. Sie sollen allerdings „innerhalb der nächsten 4 Monate“ rausrollen. Der erste Patch 1.0.10 erscheint bereits nächste Woche und setzt einige Punkte aus der Liste um.

Das soll sich am Support ändern: Das Team entschuldigte sich außerdem für die mangelnde Kommunikation mit den Spielern. Man erklärte, dass die Kommunikation während der Alpha- und Beta-Phasen von einer Person gehandhabt wurde.

Da die Community von Wolcen in den letzten Wochen massiv gewachsen ist, wird nun auch das Support-Team aufgestockt. Das Team versicherte außerdem, dass sie das Feedback weiterhin lesen und, wenn möglich, darauf eingehen werden.

wolcen kapitel 3 story
Kapitel 3 von Wolcen wurde für mangelnde Vielfalt der Gegner kritisiert

Die Zeit nach „Operation: Second Dawn“

Am Ende des Statements hat das Team noch mal betont, dass Wolcen über Jahre hinweg neuen kostenlosen Content erhalten wird. Der nächste Patch, der neue Inhalte bringen soll, wird 1.1.0 sein und die erste Liga von Wolcen vorstellen.

Sie wird Gameplay-Mechaniken enthalten, die für solche Ligen typisch sind:

  • Die Spieler werden für die Liga einen neuen Charakter erstellen müssen
  • Dieser Charakter wird von den Charakteren, die vor dem Patch 1.1.0 erstellt wurden, getrennt
  • Mit dem Release des Patches 1.2.0 und somit der nächsten Liga, wird der 1.1.0-Charakter dann der „Standard-Version“ des Spiels hinzugefügt. Und so weiter.

Es sind außerdem weitere Kapitel geplant. Allerdings warnt der Entwickler, dass die Kapitel viel zeitaufwändiger sind, als der restliche Content. Sie werden daher später kommen als die Ligen.

Wie findet ihr die Pläne von Wolcen? Ist es gut, dass das Team sich auf Bug-Fixing konzentriert oder sollten sie lieber neuen Content pumpen? Erzählt es uns in den Kommentaren!

Während ihr auf die Updates und Verbesserungen wartet, könnt ihr einen Blick auf unsere Wolcen-Guides werfen:

Quelle(n): Quelle: Steam
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!

6
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Morteka
2 Monate zuvor

Ich finde es gut, dass sie erstmal die Fehler beheben und am Balancing arbeiten wollen. Was die Ligen betrifft, bin ich skeptisch. Wenn es allerdings mit dem leveln dort schneller geht und es ähnlich abläuft wie Season in D3, bin ich dabei.

Bodicore
2 Monate zuvor

Ein Bogenschützenbuff von 60% würde mich zufrieden und 80% glücklich machen cool

Halbtaub
2 Monate zuvor

Das late game braucht einfach mehr frischen Wind. Es ist halt immer das gleiche aber trotzdem mag ich gerne das Spiel

Suchtus
2 Monate zuvor

Sehe das mit den Ligen auch etwas kritisch, besonders da es zum einen recht lange dauert mit dem Leveln und zum anderen gibt es ja eigentlich keinen Grund für weitere Chars. Ich finde genau das ja ganz cool das man nicht twinken muss um mal ne andere Klasse zu spielen.

Ansonsten sollen die weiter machen. Mir macht es noch Spaß.

Tronic48
2 Monate zuvor

Ligen, oh man, sollten diese dann genauso werden wie die seasons aus D3, dann gute Nacht, vor allem wenn es dort dann bessere/neue Items gibt, das heißt dann zwang, wer es haben will, den ich bin keiner der immer wieder einen neuen Char aufbaut, das ist mir einfach zu blöde, deswegen Spiele ich auch keine seasons in D3.

Aber mal abwarten, kann ja alles ganz anders sein als in D3.

Was die Zukunft an geht, die Pläne, die sollen sich nicht zu lange zeit dafür nehmen, ob Fixes/ptaches Verbesserungen, alles recht und schön, aber Content, neue Inhalte müssen auch kommen, und zwar schnell, so schnell wie es ihnen Möglich ist.

Doktor Pacman
2 Monate zuvor

Ich war gehyped, es hat gebockt, jetzt bin ich wieder ernüchtert und warte auf den nächsten Content!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.