Auf welche neuen MMOs freut ihr euch 2020 am meisten?

In 2020 wird es wieder jede Menge neuer MMOs geben, die versuchen werden, uns in ihren Bann zu ziehen. Auf welche davon freut ihr euch schon am meisten?

Update am 17.01.2020: Das Ergebnis der meist erwarteten MMOs könnt ihr hier einsehen.

So war das Jahr 2019: Man kann vieles über das Jahr 2019 sagen, nur nicht, dass es langweilig war. Direkt in den ersten Monaten sind mit Anthem und The Division 2 zwei große MMO-Loot-Shooter rausgekommen.

Anthem hatte unsere Community in der vorherigen Umfrage sogar zum großen Hoffnungsträger unter den meist erwarteten Online-Games 2019 gewählt, auch wenn es am Ende leider zu einer der größten Enttäuschungen wurde.

Es gibt Gerüchte, dass Anthem rebootet werden soll, ähnlich wie Final Fantasy XIV vor 6 Jahren.

Bei neuen MMORPGs haben in 2019 die Mobile-Plattformen abgeräumt. Vor allem Black Desert Mobile hat nach einem schwächeren Start viele positive Reviews einsammeln können. Die PC-Spieler erhielten vor allem asiatische MMORPGs wie Astellia oder ArcheAge Unchained.

Viele neue MMORPGs für den PC haben aber auch mit Verschiebungen kämpfen müssen. Mehrere große Titel, auf die die Fans schon lange warten, wurden weiter ins Jahr 2020 verschoben. Dabei sind Games wie Project TL oder Ashes of Creation.

Außerdem ist das isometrische MMORPG Lost Ark immer noch nicht bei uns erschienen, obwohl es sowohl in Korea, als auch in Russland schon lange fleißig gezockt wird.

Ich habe Lost Ark getestet – Ja, es spielt sich so gut, wie es aussieht

Wird 2020 ein Jahr der MMORPGs?

Nach den ganzen Verschiebungen der Releases in 2019 scheint 2020 nun das Jahr der MMORPGs zu werden. Eine ganze Reihe großer Titel werden voraussichtlich 2020 online gehen. Dabei sind:

Zudem kommt das beliebte Phantasy Star Online 2 im Jahr 2020 endlich in den Westen. Und auch der Entwickler von Lost Ark hatte schon angekündigt, dass es im Jahr 2020 eine „große globale Offensive“ geben wird, bei der wir das MMORPG hoffentlich auch zocken werden.

phantasy star online 2 kampfschiff
Phantasy Star Online 2 ist schon seit vielen Jahren in Japan spielbar.

Wenn ihr in der Liste ein MMO vermisst, das ihr in 2020 unbedingt zocken wollt, dann schreibt es in die Kommentare. Bedenkt, dass wir Multiplayer-Games wie Marvel’s Avengers in einer separaten Umfrage behandeln werden.

Ihr habt bei der Umfrage insgesamt 3 Stimmen, ihr könnt also bis zu 3 verschiedene Games auswählen, auf die ihr euch freut.

Erzählt uns, auf welche MMOs ihr euch in 2020 am meisten freut. Gibt es ein Spiel, das euch so richtig gehyped hat? Oder sieht es für euch aktuell eher düster aus? Stimmt ab!

Create your own user feedback survey
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!

31
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Accipiter
5 Monate zuvor

Ich freu mich am meisten auf Eve Echoes. Die Openbeta ist gerade vorbei und das Spiel hat richtig Spaß gemacht.
Für eve online fehlt immer die Zeit, aber in der Pause oder auf dem WC 🚽 ist schnell mal eine Missi geflogen.

Frag mich allerdings, warum ich hier nix weiter über eve echoes gelesen habe 🤔🤷🏻‍♂️

KnowPain
5 Monate zuvor

eigentlich auf lost ark,aber das thema ist ja nun durch nach der pressemitteilung (((

zerial
5 Monate zuvor

pso2 aber auch nur wenns auf deutsch kommt denn auf englisch spiele ich es schon die ganzen jahre

Björn
5 Monate zuvor

Bei mir ist es New World. Es ist das einzige MMO wo wir wissen, dass es auch wirklich erscheint.

Ashes of Creation = Der MMO teil scheint irgendwie tot zu sein und es fehlt wohl das nötige Geld.
Crowfall = Glaube ich auch dieses Jahr nicht daran.
Camelot Unchained = Wird auch keinen Release in diesem Jahr erleben.
Lost ARK= West Release ist weiterhin unklar.
Project TL= Ebenfalls nix bekannt für den Westen.

Ich selber freue mich also nur auf New World und auf mein FFXIV. Alles andere kommt sowieso nicht dieses Jahr.

Tronic48
5 Monate zuvor

Da gibt es doch nur 1 Antwort?, auf diese 3

Lost Ark
Project TL
New World

Graf Zahl
5 Monate zuvor

Nichts bei was interessant ist. 2021 eventuell

N0ma
5 Monate zuvor

Ich erwarte dieses Jahr nichts, vielleicht nächstes.

Holzhaut
5 Monate zuvor

New World. Freuen wäre aber auch falsch, ich bin sehr gespannt drauf. Ich habe aber die Befürchtung, das der Content zu dünn ausfallen wird. Ich habe tausende Stunden in Ark und Conan verbracht, ich habe kein Problem damit mir den Content selbst zu schaffen, aber das Spiel muss mir auch die Möglichkeit dazu geben. Ich fürchte New World wird nichts halbes und nichts ganzes. Das Potential ist allerdings riesig.

IchhassePvP
IchhassePvP
5 Monate zuvor

Ich frage mich halt wo das Potenzial sich verstecken soll, wenn noch nicht mal sowas wie eine klare Idee erkennbar ist.

Ich für meinen Teil bin dann schon mal gespannt wann die ersten Spieler New World nicht mehr anfassen werden aus Mangel an Content.
Persönlich rechne ich mit Juni 2020 bis die ersten enttäuschten Spieler ihren Unmut kundtun.

Deswegen sehe ich da ehrlich gesagt auch kein nennenswertes Potenzial, schon allein deswegen weil sie ja die Designphilosophie noch vor Release radikal geändert haben.
Das kann ja nichts anderes werden als ein Schweizer Käse mit riesigen Content-Löchern.

Holzhaut
5 Monate zuvor

Da gebe ich dir absolut Recht, ich habe da lediglich an das Geld gedacht welches dahinter steht, das sorgt für ein riesiges -theoretisches – Potenzial. Sehen kann ich davon allerdings auch noch nichts, ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Aber unterm Strich sehe ich das wie du, der Mangel an Content wird dem Spiel schnell das Genick brechen.

Keine klare Idee, keine klare Linie, deswegen nichts halbes und nichts ganzes.

chips
5 Monate zuvor

Ich hab 3 MMOs angegeben. Camelot Unchained: Nicht weil es aktuell meine Erwartungen erfüllt, aber weil ich immer noch hoffe, dass da was Gutes bei rum kommt. Lost Ark: Vermutlich wegen des Hypes. Dass Top Down MMOs funktionieren können, hat z.B. Albion Online gezeigt (auch wenn das Full Loot PvP gar nicht geht) und da bin ich optimistisch für das Spiel. Sonstiges: Die Beta von Pantheon. Das Einzige auf das ich wirklich hin fiebere. Klassisches MMO mit hoffentlich interessanten Klassen, ner interessanten Welt zum erkunden und keinem monatelangem Lootgegrinde in den immer gleichen Dungeons.

IchhassePvP
IchhassePvP
5 Monate zuvor

Ich denke keines dieser 3 Games wird in 2020 soweit kommen.

Divine
5 Monate zuvor

Das einzige was mein Interesse weckt ist New World.
Allerdings bezweifle ich das sich 2020 groß was tun wird.

Zudem ist mein Jahr 2020 schon recht gut ausgelastet mit Rdr2, MHW Iceborne, Cyberpunk, zwischendurch Destiny und Vermintide und irgendwann dann Borderlands 3 😱

Messeryocke
5 Monate zuvor

Leider sind viele Spiele in der Umfrage noch im EA bzw. nicht mal in einem Beta Status. Lost Ark in ferner Zukunft und Projekt TL – weiß man auch nicht so recht.
Das einzigste Spiel was ich auf dem Schirm und bereits vorbestellt habe ist New World – aber das auch erst seitdem bekannt wurde das das PvP umgestellt wurde.
Ich ärgere mich ja täglich hier auf der Arbeit und habe gelebtes Büro PvP in Hülle und Fülle. Da brauch ich das nicht noch in meiner Freizeit.

Ashes of Creation – war ich anfangs auch ziemlich begeistert – das ist aber inzwischen verflogen. Hab mir mal das Apokalypse angeschaut und nach paar Runden wird deinstalliert. Das hat mich überhaupt nicht mehr abgeholt.

Was noch interessant sein würde wäre Crimson Desert – da bin ich mal gespannt was das werden wird.

IchhassePvP
IchhassePvP
5 Monate zuvor

Kurz und knapp auf gar keines.

Aus dem einfachen Grund weil diverse hier genannte Games ihren Early-Access, Alpha oder Beta Status im Jahr 2020 mit ziemlicher Sicherheit nicht verlassen werden.

Das einzige was aktuell einen Release Termin hat wäre New World oder war das der Beta Termin Ende Mai 2020?

Egal nicht so wichtig, und das Problem an dem genannten Spiel ist schlicht und einfach der offenkundig nicht vorhandene Content.

So bleibt der gesamte MMO Markt komplett neue Games betreffend für mich voraussichtlich in 2020 erneut völlig uninteressant.

Sicherlich werde ich mal einen Blick in Path of Exile werfen, auch möglich dass mich GTA V Online nochmal anmacht, aber primär werden es denke ich erneut die Singleplayer sein denen ich mich in 2020 zuwende.

Schon allein aus Mangel an für mich interessanten Alternativen auf dem MMO Markt.

Sollten gegen meine Erwartung dennoch wahre Wunder geschehen und ein Pantheon – Rise of the Fallen erreicht in 2020 Beta Status, dann wird das denke ich etwas sein von dem ich nicht die Finger lassen kann, der Alpha Zugang hingegen ist mir entschieden zu teuer, was wohl für 2020 schon weit realistischer wäre, wenngleich auch keinesfalls garantiert ist für 2020.

Sehr, sehr ähnlich sehe ich die zu erwartenden Fortschritte in 2020 bei Ashes of Creation und Crowfall, kurz gesagt eben sehr, sehr schleppend.

Hinter einem „Project TL“ verbirgt sich sicherlich sehr viel mehr Kapital, nur sehe ich den ewig selben Screenshot des vollbusigen weiblichen Charakters in der hellen Robe/Kutte nun auch schon eine gefühlte Ewigkeit und zwar ohne nennenswerte nähere Informationen seit dieser Zeit, so dass man sicherlich annehmen darf dass auch dieses Spiel noch einen beträchtlichen Entwicklungsweg vor sich hat der in erster Linie sehr viel mehr Zeit brauchen wird als das Jahr 2020 zu bieten haben wird.

Kurz gesagt auch dieses Spiel wird in 2020 keinen Release erleben.

Von daher wird das denke ich allgemein mal wieder ein sehr, sehr überschaubares MMO Jahr werden, abgesehen vielleicht von der nächsten aus dem Boden sprießenden Flut an Battle Royal, PvP-Shootern und Survival Titeln.

Aber das ist der MMO Spieler ja ohnehin schon reichlich gewohnt.

Luripu
5 Monate zuvor

Gibt ja auch noch solche Mixspiele wie Marvels Avengers,
wo man solo und Coop spielen kann.
Cyberpunk 2077 soll auch einen MP bekommen.
Ob das 2020 noch was wird bleibt abzuwarten.
Ich versteife mich da nicht so auf MMO oder reines Single Player Game.

IchhassePvP
IchhassePvP
5 Monate zuvor

Ich habe bislang z.B. für Kingdom Come: Deliverance noch keine Zeit gefunden, ebenso für Assassin´s Creed Odyssey noch nicht.
Eigentlich nicht ganz so mein Fall sind Rollenspiele wie, Pillars of Eternity 2 oder Divinity: Original Sin II, aber bei all dem Lob welches diesen Games zukam riskiere ich da vielleicht doch noch einen Blick.

Für in den Gaming Medien für 2020 gehandelte Spiele wie Baldur´s Gate 3 oder auch Mount & Blade II: Bannerlord gibt es zwar noch keinen Release Termin, was diese Spiele für 2020 relativ unwahrscheinlich werden lässt, aber dennoch wäre das eher mein Geschmack, als die von dir genannten Games.

Nur um mal etwas meinen Geschmack zu erläutern.

Also kurz gesagt mit irgendwelchen Superhelden Comic Settings, Steampunk Settings, Science Fiction Settings sowie mit dem 0815 Asia-Look macht man bei mir ganz sicher kein Geschäft!

Leyaa
5 Monate zuvor

Bei der Umfrage fehlt die Option „keines“, habe stattdessen sonstiges gewählt. Ich bezweifle immer noch das Lost Ark dieses Jahr zu uns kommt, geschweige denn dass Project TL released wird oder gar Ashes of Creation rauskommt.

luriup
5 Monate zuvor

PSO 2 und New World.
An Lost Ark und CU glaube ich erst,
wenn es ein Releasedatum für 2020 gibt.
Der Rest ist eher uninteressant oder ich weiss noch nicht genug darüber.

Nico
5 Monate zuvor

lost ark, PSO2 und Project TL

Und falls es 2020 kommt Crimson Desert und Plan 8

Lootziefer
5 Monate zuvor

Ashes of Creation hab ich vorerst abgeschrieben. Hab da irgendwie die Hoffnung verloren.
Sehr neugierig bin ich auf New World, bin sehr gespannt wie es sich spielerisch anfühlt.
Lost Ark ist das MMORPG auf das ich mich am meisten freue und hoffe stark das es nicht mehr lange dauert bis der Release zu uns kommt.
Corepunk sieht cool aus, freu mich mehr Gameplay zu sehen.

chack
5 Monate zuvor

Ashes und Crowfall.

Havanna
5 Monate zuvor

Ich hoffe ja sooooo auf Crowall, hoffentlich wird es gut (im Grunde ja eine Art MMO mit Seasons) bin da auch Vorbesteller und hab meine Burg wink

Ja New World, Amazon hat soviel Geld, das muss einfach gut werden.

IchhassePvP
IchhassePvP
5 Monate zuvor

Sicherlich hat der Amazon Konzern gewaltige finanzielle Mittel, allerdings macht riesiges Kapital allein noch kein gutes Spiel.

Und an Erfahrung fehlt es da auch gänzlich bezüglich Games.

Fain McConner
5 Monate zuvor

Es scheint zumindest so, als würden sie ihre Konzepte ja durchaus überdenken, wenn sie glauben dass sie einen Fehler machen. Die Abkehr vom Zwangs-PvP auf das ja erst mal alles aufgebaut war, lässt schon hoffen, finde ich.

IchhassePvP
IchhassePvP
5 Monate zuvor

Schon, nur wurde ja bislang meines Wissens rein gar nichts als Ersatz bzw. als neuer Content-Schwerpunkt präsentiert, was das Ganze eben sehr, sehr dünn erscheinen lässt.

Havanna
5 Monate zuvor

Naja, es sieht aktuell nach einem klassischen MMORPG aus (Vorher war es ja eher Survival) mit PvP Zonen usw. das muss man abwarten, vielleicht ist da viel mehr vorhanden als man denk (oder es ist ein Sandbox ohne wirklichen Inhalt smile

IchhassePvP
IchhassePvP
5 Monate zuvor

Ähm was genau soll denn an New World bitte ein „klassisches MMORPG“ sein, wenn es noch nicht mal ein Skill-System gibt?

Wenn dann ist es ein MMO, ein MMORPG ist es niemals und war es auch zu keinem Zeitpunkt, nicht mal zu der Zeit als das „Zwangs-PvP“ noch enthalten war!

Und klassisch ist daran nach meiner Definition rein gar nichts, sondern es ist für meine Begriffe ein ziemlich modernes MMO, welchem wie so vielen moderneren MMO’s und allgemein moderneren Games massiv Content fehlt und am Ende womöglich nur ein ziemlich grindiger Graphik-Blender übrig bleibt.

Wobei ehrlich gesagt muss man aktuell ja so anzweifeln dass es in New World überhaupt sowas wie Grind gibt, also von daher dürfte es ja nicht mal grindlastig sein.

Keine Ahnung was es dann überhaupt noch ist, aber jedenfalls ganz sicher nie im Leben ein klassisches MMORPG!

Fain McConner
5 Monate zuvor

Ich mag Sandbox-Spiele. Leider sind die Entwickler der Meinung, dass Zwangs-PvP dazu gehört. Ich habe 2 Jahre auf einem UO-Freeshard gespielt. Quests gab es wenig. Ich habe mir mit Freunden im Laufe der Zeit ein Handelskontor aufgebaut. Dadurch hatten wir dann massig Quests, und waren sogar Questgeber. Grundsätzlich ist das Hochleveln in UO viel Grind – aber es fühlte sich nicht so an, da alles, was man tat, stimmig war. Es ist etwas anderes, eine Quest „Töte x Wölfe“ für einen NPC zu erledigen, als es für den eigenen Handwerker zu tun, der daraus das Leder machte, das benötigt wurde, um Kleidung herzustellen. (Nur ein Beispiel).
Machte Spaß, sich vom Niemand zum Großgrundbesitzer hochzuarbeiten, war aber sehr zeitaufwändig.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.