Was kostet die PS5 und Xbox Series X? So teuer wären sie als PC

Wie hoch ist der Preis der PS5 und der Xbox Series X? Wir vergleichen die Leistung mit dem PC und stellen euch vor, was die beiden neuen Konsolen als PC kosten würden, wenn man sie nachbauen würde.

Weder Sony noch Microsoft hatten bisher viel über den Preis der PlayStation 5 oder der Xbox Series X verraten. Wir wollen die Leistung der Next-Gen-Konsole mit ähnlicher Computerhardware vergleichen und euch die bisher bekannten Informationen vorstellen:

  • Preis PS5 vs Xbox Series X – bekannte Infos
  • PlayStation 5: Preis im Vergleich mit PC
  • Xbox Series X: Preis im Vergleich mit PC
  • PS5 vs Xbox Series X im Preisvergleich

Preis PS5 vs Xbox Series X – bekannte Infos

Das wissen wir zum Preis der PlayStation 5: Sony hat im Stream einige neue Details verraten, ist aber auf den Preis nicht eingegangen. Manche vermuten, dass Sony mit der Bekanntgabe des Preises auf die Konkurrenz wartet.

Das wissen wir zum Preis der Xbox Series X: Auch Microsoft hatte bisher keinen konkreten Preis rund um die Xbox Series X genannt. Stattdessen gab es Gerüchte, dass die S-Version zu einem echten Kampfpreis verkauft werden könnte.

Wie vergleichen wir? Wir haben uns die bekannten Leistungsdaten der Xbox Series X und der PlayStation 5 angesehen und Äquivalente bei PC-Teilen herausgesucht:

  • Vor dem Vergleich ist wichtig zu wissen, dass es sich um keine 1:1 Äquivalente handelt. Die Taktraten etwa bei Grafikkarten und Prozessor sind leicht unterschiedlich. Sehr umfangreich erläutert das zum Beispiel wired.co.uk.
  • Wir setzen im Vergleich auf eigenständige Prozessoren und Grafikkarten, und nicht, wie die Konsolen, auf eine Prozessor-Grafik-Kombi-Lösung (APU). Die Konsolen setzen hier auf ein ganzheitliches, anderes Kühlsystem als etwa ein Gaming-PC. Damit können die Konsolen-Hersteller relativ viel sparen.
  • Bei Grafikkarten muss man momentan (noch) zwingend auf Nvidia setzen, da die Grafikkarten von AMD kein Raytracing bieten. Dank der neuen RTX-Super-Modelle im Jahr 2019 sind die Preise etwas gefallen, liegen aber weiterhin über Karten von AMD ohne Raytracing.
  • Zum Preisvergleich dienen uns die Preise von Geizhals.de.

PlayStation 5: Preis im Vergleich mit dem PC

Playstation 5 konzept titel
Auf auf in seinem Developer-Stream hatte Sony noch kein offizielles Design vorgestellt. Im Bild ist ein Konzept eines Fans.

Im Folgenden stellen wir die einzelnen Teile der PS5 vor und erklären, warum wir uns für diesen Vergleich entschieden haben.

Prozessor

PS5PC-ÄquivalentPreis
8 Kerne/16 Threads (AMD Zen 2)
maximal 3,5 GHz
AMD Ryzen 7 3700X Prozessor, 4GHz 289 Euro

In der PlayStation 5 arbeitet ein Prozessor von AMD mit Zen-2-Architektur, dieser taktet mit maximal 3,5 GHz. Am besten vergleichbar ist dieser mit dem AMD Ryzen 7 3700X: Dieser setzt ebenfalls auf die Zen-2-Architektur und setzt ebenfalls auf 8 Kerne mit 16 möglichen Threads. Sowohl PS5 als auch PC setzen auf eine 7-nm-Strukturbreite.

Grafikkarte

PS5PC-ÄquivalentPreis
10,28 TFLOPs (AMD RDNA 2)
2304 Shader-Einheiten
max. 2230 MHz
RTX 2080 Super (11,15 TFLOPs),
3072 Shader-Einheiten, 1815 MHz
725 Euro

Die RTX Super 2080 bietet eine vergleichbare Rohleistung wie die RDNA-2-Architektur, etwas mehr Shader-Einheiten aber dafür eine niedrigere Taktung. Ein Äquivalent von AMD gibt es zu diesem Zeitpunkt (21.03.2020) nicht, da die Grafikkarten von AMD (noch) kein Raytracing anbieten.

Arbeitsspeicher/RAM

PS5 PC-ÄquivalentPreis
16GB GDDR6Corsair Vengeance 16 GB75,99 Euro

Sony setzt auf 16 GB GDDR6-Speicher bei der PS5. Der Arbeitsspeicher Vengeance von Corsair gilt als sehr schneller Arbeitsspeicher für Gaming-Systeme.

Interner Datenspeicher

PS5PC-ÄquivalentPreis
825 GByte NVMe-SSD, 5,5 GByte/s (unkomprimiert), 8-9 GByte/s (komprimiert) Corsair MP600, NVMe-SSD, TB 4.9GB/s lesen und 4,2 GB/s schreiben219 Euro

Die Corsair MP600 NVMe-SSD ist teuer, gehört aber zu den schnellsten internen Festplatten. mit 825 GB gibt es nicht, die 1-TB-Version von Corsair ist hier für den Vergleich am geeignetsten, denn sie bietet sehr schnelle Schreib- und Lesegeschwindigkeiten.

Optisches Laufwerk

PS5PC-ÄquivalentPreis
4K UHD Blu-rayBlu-Ray Laufwerk80 Euro

Herkömmliche Blu-ray-Lauwerke sind schwer zu vergleichen: Wer 4K-Blu-rays aber auf dem PC abspielen will, der benötigt neben einem Laufwerk auch eine Software, welche diese überhaupt abspielen kann. Aktuell kann dies nur PowerDVD Ultra ab Version 17, diese Software ist kostenpflichtig.

Das kostet die PS5 als PC

Wie hoch ist die Gesamtsumme? Die PlayStation 5 kostet in unserem Vergleich mit ähnlicher PC-Hardware 1388,99 Euro.

Xbox Series X: Preis im Vergleich mit dem PC

Im Folgenden stellen wir die einzelnen Teile der Xbox Series X vor und erklären, warum wir uns für diesen Vergleich entschieden haben.

Prozessor

Xbox Series XPC-ÄquivalentPreis
8 Kerne/16 Threads (AMD Zen 2),
3,8 GHz (mit 16 Threads 3,6 GHz)
AMD Ryzen 7 3700X Prozessor, 4GHz289 Euro

Die Xbox Series X setzt wie die PS5 auf einen Prozessor von AMD mit Zen-2-Architektur, dieser taktet mit maximal 3,8 GHz. Am besten vergleichbar ist dieser mit dem AMD Ryzen 7 3700X: Dieser setzt ebenfalls auf die Zen-2-Architektur und setzt wie die Xbox Series X auf 8 Kerne mit 16 möglichen Threads. Sowohl PS5 als auch PC setzen auf eine 7-nm-Strukturbreite. Der Takt des Ryzen 7 liegt etwas über der Taktrate der Xbox Series X.

Grafikkarte

Xbox Series XPC-ÄquivalentPreis
12,14 TFLOPs (AMD RDNA 2), 3328 Shader-Einheiten, 1845 MHzRTX 2080 Ti (13,45 TFLOPs), 4352 Shader-Einheiten, 2000 MHz1089 Euro

Die Xbox Series X setzt bei der Grafik auf AMDs RDNA-2-Architektur. Diese bietet zum ersten Mal bei AMD auch Raytracing an. Mit der Leistung der GPU der Xbox Series X ist am ehesten die RTX 2080 Ti vergleichbar, die mit 13,45 TFLOPs etwas mehr Leistung als die RDNA-2-Architektur bietet und mit 2000 MHz etwas höher taktet.

Arbeitsspeicher/RAM

Xbox Series XPC-ÄquivalentPreis
10 GByte GDDR6 (560 GByte/s) + 6 GByte GDDR6 (336 GByte/s)Corsair Vengeance 16 GB75,99 Euro

Microsoft setzt beim Systemspeicher auf eine Kombination von 10GB schnellem GDDR6 Speicher und 6GB etwas langsameren Speicher. Der Arbeitsspeicher Vengeance von Corsair gilt als sehr schneller Arbeitsspeicher für Gaming-Systeme.

Interner Datenspeicher

Xbox Series XPC-ÄquivalentPreis
1.000 GByte NVMe-SSD, 2,4 GB/s (unkomprimiert), 4,8 GB/s (komprimiert) Samsung 970 EVO, Interne SSD, 1TB
3,3 GB/s lesen und 2,2Gb/s schreiben
165 Euro

Die NVMe-SSD von Samsung gehört zu den schnellsten und zuverlässigsten internen SSDs, die es momentan gibt. Festplatten mit 825 GB gibt es nicht, die 1-TB-Version von Samsung ist hier für den Vergleich am geeignetsten.

Optisches Laufwerk

Xbox Series X PC-ÄquivalentPreis
4K UHD Blu-ray Blu-Ray Laufwerk 80 Euro

Herkömmliche Blu-ray-Lauwerke sind schwer zu vergleichen: Wer 4K-Blu-rays aber auf dem PC abspielen will, der benötigt neben einem Laufwerk auch eine Software, welche diese überhaupt abspielen kann. Aktuell kann dies nur PowerDVD Ultra ab Version 17, diese Software ist kostenpflichtig.

Das kostet die Xbox Series X als PC

Wie hoch ist die Gesamtsumme? Die Xbox Series X kostet in unserem Vergleich mit ähnlicher PC-Hardware 1698,99 Euro.

Xbox Series X vs PS5 im Preisvergleich

PlayStation 5Xbox Series X
1388,99 Euro1698,99 Euro

Was kosten die beiden Konsolen im Preisvergleich? In unserem Vergleich liegt der Preis der Xbox Series X über dem Preis der PlayStation 5, der Unterschied liegt bei gut 350 Euro.

Warum ist der Preis unterschiedlich? Die deutliche Preisdifferenz ist vor allem in der unterschiedlichen Leistung der Grafikeinheit (GPU) auszumachen, wo die Xbox Series X mehr bietet als die Konkurrenz.

Beide Konsolen setzen beim Prozessor auf AMDs Zen-2-Architektur und auf Navi-Technik bei der Grafikkarte. Dennoch unterscheiden sich die beiden Konsolen. So bietet die Xbox Series X 52 Compute Units und 12,15 TFLOPs, während die PS5 nur 36 Compute Units und 10,28 TFLOPs bietet.

In unserem PC-Vergleich stehen sich daher auch RTX 2080 Super und eine RTX 2080 Ti gegenüber.

Titelbild Xbox Series X
Microsoft hat mittlerweile nicht nur das Design, sondern auch viele Details wie besonderes schnelle Ladezeiten vorgestellt.

Was bedeutet das für den echten Kaufpreis? Wir können in diesem Artikel nur Tendenzen aufzeigen, welche Konsole beim Release teurer sein könnte, denn die echten Preise sind bisher nicht bekannt. Und der endgültige Preis dürfte für den Erfolg sehr wichtig sein:

PS5 und Xbox Series X werden vermutlich unter Wert verkauft

Es wäre für die Branche nicht ungewöhnlich, wenn die neuen Konsolen unter Wert verkauft werden würden.

So erklärte Andrew House, CEO von Sony Computer Entertainment (via Forbes.com), dass man mit der PlayStation 3 damals in den Jahren 2007 und 2008 3,5 Milliarden Dollar Verluste eingefahren hatte. Dennoch war die Konsole am Ende dank starker Spiele und Online-Services profitabel.

Warum ist man bereit Verluste zu machen? Sony und Microsoft sind deswegen dazu bereit, weil sie mit dem Verkauf ihrer Konsolen eine breite Nutzerbasis schaffen. Diese ist dann auch bereit, für Spiele oder Online-Services Geld zu bezahlen. Vor allem für gute und exklusive Spiele sind Spieler gern bereit, Geld auszugeben.

Woran wird das Geld verdient? Microsoft und Sony verdienen an einem Spiel für 60 Dollar rund 7 Dollar Plattformgebühr und verdienen rund 27 Dollar an Verträgen von First-Party-Games (via fool.com). Hinzu kommen die Online-Services:

  • Microsoft bietet Xbox Live Gold, das kostet im Jahr 60 Euro, damit Spieler online zocken können.
  • Daneben bietet Micrsoft einen Game Pass, mit dem man beliebig viel spielen kann, für 10 Euro im Monat, an.
  • Sony bietet PlayStation Plus, welches ebenfalls 60 Euro im Jahr kostet.
  • Mit PS Now bietet Sony eine ähnliche Spieleflatfrate für 100 Euro im Jahr an.

Wie viel Leistung bieten die neuen Konsolen? Viele warten gespannt darauf, wie stark die PlayStation 5 und die Xbox Series X in der Praxis ausfallen werden. Viele sehen in den TFLOPs einen Indikator für die Leistung:

Quelle(n): GameStar.dewired.co.uk
Deine Meinung?
6
Gefällt mir!

23
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Lightningsoul
7 Tage zuvor

Cool, auf jeden Fall interessanter Vergleich.

Aber wie meine Vorredner schon sagten, der PC kann dann deutlich mehr und in 2-3 Jahren nach Release der Konsolen kann man upgraden und ist deutlich schneller unterwegs.

Aber insgesamt ist es gut wenn bei den Konsolen geklotzt und nicht gekleckert wird bei der Performance, schließlich werden gut 70% der AAA-Spiele zuerst hierfür entwickelt. wink

Loccorocco
7 Tage zuvor

Im Hardware preisvergleich liegt ganz klar die Konsole vorn. Noch wohlgemerkt. Den spätestens in 1 oder 2 Jahren werden wir wieder 200+ Euro PC zsm bauen können die bessere Grafik und mehr fps rausholen als die stärkste ps5 oder Xbox. Auf Youtube findet man ja genug. Wenn man dann noch berücksichtigt das man mit einer Konsole eigentlich nur spielen kann und sonst nix, während man mit son PC alles machen kann.. Ist der PC sogar kostengünstiger. Trotzdem ganz interessanter Artikel auch wenn die grakas bisschen hochgegriffen sind.

Joey
7 Tage zuvor

Endlich mal ne konsolengeneration die die PC-Spiele nicht ausbremsen. Im falle der PS5 (wenn ichs richtig verstanden habe) ist da sogar viel revolutionäres drin was die Daten Lesezeiten und Transfer zwischen CPU GPU, und Speicher auf ein ganz neues Maß bringt.

Platzhalter
7 Tage zuvor

Ausserdem muss Sony und Microsoft ja auch irgendwie die PR Industrie bezahlen. Mal schauen

BluEsnAk3
7 Tage zuvor

Man sollte bei den Konsolen später berücksichtigen, dass die custom ssd der ps5 sicherlich nochmal wesentlich teurer ist, als eine „Serien“ ssd. Das wird mit einer der Gründe sein, warum Sony an anderer Stelle versucht Geld zu sparen

Fabian
7 Tage zuvor

Letztendlich eine Mogelpackung, aber die Leute kapieren es nicht, egal wie simpel man es vorrechnet. Die laufenden Kosten der Konsole sind weit höher als bei einem optimierten Rechner mit zukunftssicherem Case. LIVE/Plus mit 60€ im Jahr, Spiele kosten 10-30€ mehr, je nach Ausführung, Controller gehen häufig kaputt und schlagen mit wahnwitzigen 70€ zu Buche. Vergessen wir nicht die extra Peripherie, wenn man gutes Audio will. Ohne MixAmp geht da auch oder gerade mit einem guten Headset z.B. von Beyerdynamic mal absolut NICHTS. Zack! 200-300€ weniger. 500€ Konsole +70€ Controller +60€ PS+ +200€ MixAmp macht zusammen schon 830€. Rechnen wir beim durschnittlichen User 2 Jahre einen neuen Controller, kommen wir in 4 Jahren auf stolze 1080€, mit diesem Setup und OHNE Spiele oder -Abos. In dieser Zeit hat der PCler einmal den RAM für ~50-70€ erweitert und das war’s. Maus und Tastatur halten i.d.R. super lange, da wird alle 10-15 Jahre mal gewechselt.

BluEsnAk3
7 Tage zuvor

grin sry aber die Rechnung ist quatsch.
Zugegeben, die sticks waren diese gen nicht die besten, aber neu kaufen musste ich mir trotzdem keinen.

Dann ist bei der Erstausstattung ein gamepad dabei, beim PC musst du Maus und tasta extra kaufen.

Ordentlichen Sound hast du am PC auch nur mit Soundkarte, in oder extern egal, oder mittels Headset mit integrierter Soundkarte. Letztere bekommt du für Konsolen auch. Da heben sich die Kosten gegeneinander auf.

Ja, die kosten für die Abos hast du am PC nicht. Das ist korrekt. Hier sparst du dann gegenüber der Konsole. Spiele sind im Schnitt teurer, dafür sind sie für dein System optimiert. Du kannst dir sicher sein, dass sie laufen. Ich weiß nicht wie es bei Sony ist, aber bei ms sind permanent sales, wo es spiele günstiger gibt. Mit der kommenden gen, wird es noch angenehmer weil du sämtliche Peripherie die du hast, weiter Nuten kannst (MS)

Der PC hat viele Vorteile gegenüber einer Konsole, aber auch anders rum. Aber beim PC ist die Hardware auch wesentlich empfindlicher.

Man kann also sagen, wenn man bei beiden System (Konsole /PC) von Null beginnt, ist die Konsole trotzdem günstiger. Nen TV hat jeder in der Regel zu Hause, potentiell 500€ für die neue gen, +70€ Spiel, kannst du 4k inkl rtx zocken bei 60fps (570€)

Das möchte ich beim PC sehen?!

Joey
7 Tage zuvor

Beides hat seine stärken und schwächen. Die Konsolen können oft günstige Preise für die Hardware erreichen durch massenproduktion und sind, wie du erwähnst, für Spiele „optimiert“. Wenn dann alle 2 Jahre ne neue Variante rauskommt wie slim, und pro kostet das auch geld oder man spielt mit der älteren grafik.

PC ist vielseitiger, benötigt weniger Abos und Spiele werden förmlich hinterhergeschmissen. Im Abo von PS und MS auch. PCs kann man zukunftssicher bauen. Wer sich jetzt ein PC zum oben ausgerechneten Preis kauft muss zur nächsten konsolengeneration vermutlich nur die Graka tauschen. So hab ich es zuletzt gemacht, auch wenn ich merke das almählich der Prozessor in die Jahre kommt und ich mansche Spiele nur auf hohen statt ultrasettings spielen kann.

Ein weiterer schöner vergleich wäre die Streamingdienste mitreinzunehmen. Nvidia hat einen und nen anderen ich glaub Shadow heißt der gibts auch. Mal gespannt wie die zukunft aussieht ob der Verbraucherschutz sich hoffentlich einschaltet im Bezug auf Publisher die vorschreiben das man Spiele nicht via Nvidias streamingdienst spielen kann.

Scardust
6 Tage zuvor

Bei obigem Beispiel muss man beim PC bei der nächsten Konsolengeneration mehr als nur die Grafikkarte tauschen. PC zukunftsicher bauen, dann bist du aber seeeeehr weit über obigen Preis. Klar, gibt Grafikkarten die können noch viel mehr Teraflops als die oben genannten, kosten aber dann schnell 2x so viel wie der Beispiel-PC alleine!

Vom Preisleistungsverhältnis braucht man Streaming nicht berücksichtigen, weil es ein Äpfel mit Birnen Vergleich ist.

Scardust
6 Tage zuvor

Gut, wenn man es so hindreht kanns ja nur so sein.
Live/Plus bekommst günstiger, wer den UVP bezahlt ist selbst schuld und man hat neben den Zwang auch diverse Vorteile und bei einigen Games braucht man es noch nicht einmal . Selbst bei meinen abertausend Spielstunden ist mir noch kein Controller verschlissen. Ich weiß nicht was die Leute immer mit ihren treiben, aber scheinen nicht gerade pfleglich damit umzugehen.
Und gutes Headset… also jetzt wirds absolut absurd. Ich hab das MMX300 und das HyperX Cloud 2 ausprobiert und beides an meiner billig Soundkarte von Turtle Beach (PX22) das ich noch von der PS3 hatte an der PS4 (PS4 Adapter, kostete 20€, wäre aber auch ohne gegangen) betrieben und lief einwandfrei und das ist eine Soundkarte bei der ich Laustärke, Hochton und Bass regeln kann und genügend Leistung für z.B. das MMX300 habe. Klar, nen 250 Ohm Kopfhöhrer kannst da nicht dran betreiben, braucht man aber auch nicht. Ein normaler reicht vollkommen aus. Das MMX300 kann man sogar am Pad betreiben, lief gut, nur die Max Laustärke ist da etwas limitiert, nen Amp ist aber definitiv kein muss!

Dazu ist noch ein Denkfehler in deiner Rechnung. 500€ Konsole (mit 1 Controller) + 60€ PS-plus = 560€ dann nach 2 Jahren (wie du meinst) 70€ neuer Controller = 630 €. Dann noch 3 Jahre PS+ dazu (180€) = 810 €.
Noch ein Denkfehler… beim PS+ sind Spiele mit dabei! Ob man die gut findet, naja ist ja wieder so ne Sache. Dazu Cloud Speicher, also man hat etwas davon. Und ne Tastatur die zig Jahre hält, von Ruberdomes kann dann hier wohl eher nicht die Rede sein oder? Somit wird auch das teurer.

Ron
7 Tage zuvor

An sich interessant, jedoch werden Sony und Microsoft für die Bauteile spezielle Verträge haben, die die Preis gewaltig drücken. Bei einer Bestellung von vielleicht jeweils 50 Millionen Einzelteilen gibt es sicherlich einen saftigen Mengenrabatt.

Nico
8 Tage zuvor

naja die grafikkarten sind zu hoch gegriffen. bei der ps5 ist das eher ne 2070ti als ne 2080.

Und wenn AMD dann die grafikkarten generation raushaut werden diese preise deutlich sinken. Den die 1080 und der 2000er nvidia serie sind doch klar überteuert.

Naja das die so konsolen günstiger sein werden ist aber klar, das Geld holen die wieder mit den Spielen die wesentlich teuerer auf der Konsole sind wieder rein

Cameltoetem
8 Tage zuvor

Bei einem neuen Setup kommt noch Gehäuse, Netzteil und Motherboard dazu. Das würde den Preis für einen gleichwertigen PC noch weiter in die Höhe treiben. Das bekräftigt mich in der Absicht meinen PC nicht noch mal aufzurüsten und komplett auf die Playstation umzusteigen. Ich spiele jetzt schon fast nur noch auf der PS4.

Drachenberg
8 Tage zuvor

Ist ein leidiges Thema, und es gibt auch genug Fantasten die das gerne Glauben werden.

Aber wer denkt das man in einer 499$ Konsole die Leistung von 1500$+ Hardware erhält, der wird eher nicht positiv überrascht werden beim Release.

Schuhmann
8 Tage zuvor

Waren Konsolen schon mal so stark wie die jetzige Generation?

Es war doch immer so, dass die PS4, als sie rauskam, im Vergleich zu aktuellen PCs schon relativ veraltet waren, oder?

Dieser Leistungshype bei Konsolen fing doch erst mit PS4 Pro/Xbox One X an, so richtig an, oder?

Ich bin auch gespannt, wie sie das hinkriegen wollen und wie es dann wirklich wird.

Kolbe
8 Tage zuvor

Typische bull**** das Konsolen ja so viel günstiger wären. Stimmt einfach überhaupt nicht und wie Drachenberg schon sagte… wer so denkt wird sehr überrascht sein wenn er feststellen wird das Pc´s die deutlich günstiger sind als das was hier vorgerechnet wird auf einmal gleiche oder bessere Leistung bringen. War immer so wird immer so sein… eine kompakt gebaute Hardware mit beschränkter Kühlleistung kann niemals die selbe Leistung erbringen wie die gegenstücke… da ist egal welche Zahlen auf der Verpackung stehen.

Dawid Hallmann
7 Tage zuvor

Die Konsolen werden unter Wert verkauft. Alleine die PS3 hat zum Launch in der Herstellung 300 Dollar mehr gekostet als der Ladenpreis. Du hast bei Konsolen für den gleichen Preis definitiv ein viel besseres Preis-/Leistungsverhältnis. Das ist am Ende entscheidend, auch wenn das Hardware-Gegenstück nicht so gut gekühlt werden kann.

Hans Dornauer
8 Tage zuvor

interressantes thema, sollte man bei der festplatte beide gleichwertig stellen, was ich verstanden hab ist die der ps5 um einiges schneller? oder hab ich was falsch verstanden?

ansonsten sehr informativ, aber bei solchen spezifikationen kann man doch nicht von verkaufspreisen um 500€ rechnen oder?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.