Warum mir und Tausenden anderen beim Fan-Fest von Final Fantasy XIV die Tränen kamen

Während des Fan Festivals 2021 kündigte der Komponist von Final Fantasy XIV auf der Bühne an, dass er mit Krebs diagnostiziert wurde und vom Krankenhaus aus gearbeitet hat. Die Nachricht schlug in der Community riesige Wellen und viele Spieler brachen in Tränen aus.

Das ist passiert: Am vergangenen Wochenende lief das digitale Fan Festival von Final Fantasy XIV ab. In einem Live-Stream, der über 2 Tage verteilt war, wurden neue Infos zum Addon Endwalker vorgestellt und verschiedene Panels für die Fans veranstaltet.

Fan Festivals sind für mich und viele andere FFXIV-Spieler absolute Highlights: Man bekommt endlich Infos zu neuen Addons, trifft sich mit Freunden und feiert so richtig. Und obwohl das Fan Fest 2021 nur digital stattfinden konnte, hatten viele Spieler auf reddit und Social Media gute Laune und haben die Streams mitverfolgt.

Als das Fan Fest dann endete und es zu der Abschlussrede kam, bat der beliebte Komponist von FFXIV, Masayoshi Soken, kurz um ein Wort. Durch seinen Gesichtsausdruck und die Reaktion des Direktors Yoshida wurde mir sofort klar, dass es um etwas sehr Ernstes geht.

Soken kündigte daraufhin auf der Bühne an, dass er im März 2020 mit Krebs diagnostiziert wurde und zur Behandlung für 6 Monate in ein Krankenhaus musste. Auf eigenen Wunsch traf er daraufhin mit dem Direktor Naoki Yoshida und der Führung von SE die Vereinbarung, dass er dort weiterhin an Musik für FFXIV arbeiten würde. In seiner Rede sagte er:

[…] Ich wollte nicht einfach nur rumsitzen und nichts tun […] und deshalb haben wir eine besondere Vereinbarung getroffen, während ich im Krankenhaus war. Ich habe viel Unterstützung von meinem Sound-Team bekommen und diese Monate damit verbracht, gegen den Krebs zu kämpfen.

Die Chemotherapie war sehr schwer für mich, sowohl körperlich als auch mental. Also habe ich in diesen Monaten im Krankenhaus hart gearbeitet. Und wir konnten endlich den Patch 5.3 und den Song “To the Edge” rausbringen und die Reaktionen aller Spieler aus der ganzen Welt haben mir dabei geholfen, dass ich den Krebs überwunden habe. […] Mein Arzt erlaubte es mir, zum Fan Fest zu gehen, weil der Krebs jetzt in fast vollständiger Remission ist. […]

Daraufhin bedankte Soken sich bei allen, die ihn in der schweren Zeit unterstützt haben: beim Direktor Yoshida und dem CEO von Square Enix, Yosuke Matsuda, und vor allem bei den Spielern von FFXIV. Ihm sei aufgrund dieser Erfahrung klar geworden, dass Videospiele Menschen heilen können.

Die komplette Rede könnt ihr euch hier anschauen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Soken hält seine Rede auf Japanisch und Koji Fox übersetzt sie ins Englische.

Die Entwickler weinen auf der Bühne, die Community weint mit

Das waren die Reaktionen der Entwickler: Bis auf den Direktor Yoshida wusste im FFXIV-Team nur eine Handvoll von Entwicklern über Sokens Zustand. Der Komponist bat darum, dass seine Krankheit vom Rest des Teams geheim gehalten wird, um sie nicht zu belasten. Entsprechend haben einige Entwickler auf der Bühne genauso überrascht reagiert wie wir, die Spieler.

Der Leiter vom Lokalisations-Team und Lore-Meister Michael Christopher Koji Fox musste während der Übersetzung sichtbar mit den Tränen kämpfen und seine Stimme war gebrochen. Die Scenario Writerin Natsuko Ishikawa hat weinend gesagt, dass sie sich jetzt schlecht fühlt, weil sie Soken so viel Arbeit gemacht hat und ihn viel Musik hat schreiben lassen. Soken Antwortete darauf:

Es ist, weil ihr mich nicht anders behandelt habt und mir dieselbe Menge an Arbeit gegeben habt, wie jedem anderen. Es gab mir das Gefühl, dass sich nichts geändert hat und das half mir da durchzukommen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Diesen Song komponierte Soken, während er im Krankenhaus war. Natsuko Ishikawa sagte, dass sie ihn diesen Song hat mehrmals anpassen lassen, weil sie von seinem Zustand nichts wusste.

Am härtesten traf es aber den Direktor Yoshida. Noch vor dem Beginn von Sokens Rede drehte er sich weg und versuchte, die Tränen zu unterdrücken. Als er dann mit seiner Rede dran war, hielt er es aber nicht mehr aus und weinte offen los.

Er und Soken arbeiten zusammen, seit Yoshida das gescheiterte Projekt FFXIV übernommen hatte. Soken war der Erste, der den Direktor damals unterstützte und ihm Mut gab, dass das Projekt noch erfolgreich werden könnte. Sie sind beste Freunde. Auf der Bühne sagte Yoshida weinend:

Es war eine sehr schwere Entscheidung darüber zu reden und ihn im Krankenhaus arbeiten zu lassen. Aber Soken hat gesagt: “Wenn ich nichts zu tun habe, dann habe ich nichts, wofür ich leben kann. Also ändere bitte nichts.”

Es war für ihn am schwersten. Er sagte uns, dass wir dem Entwickler-Team nichts sagen sollen. Obwohl er sehr schlimme Schmerzen hatte. Und wegen der Corona-Pandemie konnte ihn niemand besuchen kommen. Warum arbeitet er so hart? […] Er sagte: “Die beste Medizin gegen meinen Krebs ist der Jubel der Fans.”

Tränen, Dankbarkeit und Liebesbekundungen

So hat die Community reagiert: Während der Rede habe ich in Echtzeit beobachtet, wie der Twitch-Chat mit über 30.000 Zuschauern eskalierte und die Social Media von erstaunten und traurigen Posts der FFXIV-Spieler förmlich geflutet wurden. Es regnete Herzchen-Emotes. Viele erzählten, dass sie gerade am Weinen sind, feierten Soken, sprachen ihm Mut zu und drückten ihre Liebe für ihn aus.

Es waren Posts von Menschen, denen ich folge, von Freunden, Bekannten aus dem Spiel oder einfach nur unbekannten FFXIV-Spielern, die sich über den Algorithmus in meinen Feed verlaufen hatten. Die Menge der Nachrichten war unglaublich.

Der Twitter-Hashtag #WelcomeBackSoken trendete am Sonntag, 16. Mai, weltweit mit über 40.000 Tweets. Der reddit-Thread mit der News über Sokens Krankheit erhielt fast 10.000 Upvotes und ist bei Top-Posts auf Platz 1 im FFXIV-subreddit (via reddit). Im Laufe des Tages tauchten dort auch immer mehr Threads mit Nachrichten der Fans an Soken.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Spieler waren erstaunt darüber, dass Soken trotz Krebs im Krankenhaus weiterhin an der Musik für sie gearbeitet hat. Tausende schickten ihre unterstützenden Tweets, Liebesbekundungen und Genesungswünsche an sein Twitter-Profil oder kommentierten in Foren oder auf reddit.

Viele posteten Fotos von ihren Begegnungen mit Soken und schrieben, dass er der wahre Krieger des Lichts ist. Auch im Spiel versammelten sich die Spieler in Städten oder in der Gruppensuche, um ihre Unterstützung für den beliebten Komponisten zu bekunden.

Die kreativen Köpfe in der Community haben als Zeichen ihrer Dankbarkeit für die Musik von Soken unzählige Fanarts von ihm alleine oder zusammen mit Yoshida gezeichnet. Die offene und emotionale Reaktion des Direktors von FFXIV hat die Fans stark gerührt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Fanart von Soken und dem weinenden Yoshida.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Fanart von Soken beim Konzert seiner Band, Primals

So ging es mir: Ich sage ganz offen: Ich habe während der Rede geheult wie ein Schlosshund. Ich habe Soken schon vor meiner Arbeit bei MeinMMO als einen sehr lieben und fröhlichen Menschen erlebt, der überall gute Laune verbreitet hat. Einige meiner schönsten Erinnerungen an Fan Festivals und die gamescom sind meine Begegnungen mit ihm.

Musik hat in meinem Leben schon immer eine sehr wichtige Rolle gespielt und ich bewundere Menschen wie Soken zutiefst, die so wunderschöne Stücke für Videospiele komponieren können. Seine Musik hat meine Reise durch FFXIV zu etwas Besonderem gemacht. In meinem Review zu Shadowbringers hatte Sokens Soundtrack einen besonderen Platz.

Ich weiß nicht, wie oft ich beim Spielen kurz angehalten habe, einfach um ein wenig der Melodie im Gebiet zuzuhören oder auf YouTube den Namen des Tracks nachzuschauen wie bei “Civilisations” oder “Breaking Boundaries”. Und ich bin da nicht alleine. Während des FFXIV-Konzertes in Dortmund 2018 hat der halbe Saal geweint, als die Musik aus dem Spiel auf großer Bühne von einem Orchester gespielt wurde.

Es war daher auch nicht einfach, seine Rede erneut anzusehen, um diesen Artikel zu schreiben. Es war aber auch wunderschön, zu sehen, wie positiv die Community darauf reagiert hat. Die ganzen unglaublichen Reaktionen kann man gar nicht in einen Artikel verpacken.

Ich wünsche Soken von ganzem Herzen, dass er den Krebs endgültig besiegt.

Der bekannteste Barde von Final Fantasy XIV

Darum ist Soken so beliebt: Die riesige Beliebtheit des Komponisten bei FFXIV-Spielern hat verschiedene Gründe, der größte davon ist zweifelsohne seine Musik. Das Final-Fantasy-Franchise hat schon immer einen sehr hohen Wert auf qualitativ hochwertige Soundtracks gelegt.

Viele Stücke aus FF-Spielen wie etwa “One Winged Angel” oder “To Zanarkand” haben bei Gamern einen quasi legendären Status erlangt. FFXIV ist keine Ausnahme, wobei ein sehr großer Teil der Musik von Masayoshi Soken stammte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Die Art der Tracks für das MMORPG ist sehr vielfältig, der Komponist selbst bevorzugt aber rockige Stücke, die er für seine Band Primals komponiert. Diese Songs werden während der Fan Festivals auf der Bühne gespielt und es wird richtig gerockt. Diese Konzerte sind für viele das Highlight der Fan Festivals, weil sie dort mit ihren Freunden feiern können.

Eine meiner liebsten Erinnerungen an das Konzert auf dem Fan Fest 2015 in Frankfurt am Main war das Stück “Rise” zum Bosskampf gegen Alexander. Darin haben die Primals eine Zeitstopp-Mechanik aus dem Kampf nachempfunden, indem sie kurz mit dem Spielen aufgehört und sich nicht mehr bewegt haben. Die Menge war einfach explodiert.

Zudem ist Soken aber auch für seine lustige und lockere Art bei den Spielern beliebt. Er ist für einen Scherz nie zu schade, verkleidet sich gerne in witzige Kostüme und versucht grundsätzlich, die Community zum Lachen zu bringen, wo er nur kann.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Soken spielt das Theme von Yanxia auf einem Atomatone auf dem Fan Fest in USA und bringt die Zuschauer zum Lachen.

Seine Fan-Fest-Rede und die Tatsache, dass er 6 Monate lang vom Krankenhaus aus gearbeitet hatte, damit die Spieler ihr Content-Update rechtzeitig erhalten, hat einfach weh getan.

Ich und viele aus der Community wussten schon vorher, dass er sich sehr in seine Arbeit reinhängt und immer 120 % gibt. Dass er aber auch noch während der Chemotherapie weitergearbeitet hat, ist der Wahnsinn.

Mehr über den Werdegang von Masayoshi Soken könnt ihr in unserem Interview mit ihm erfahren:

Interview: Vom Chemiestudium zur Final-Fantasy-XIV-Musik zum Rekord

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
38
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Wolfskrieger

Ein beeindruckender Mensch mit einer sehr schönen Einstellung zum Leben und seiner Arbeit. Einer der wenigen Menschen die meinen tiefsten Respekt haben.

Und er hat etwas sehr wichtiges gesagt: Die Tatsache das fast alles normal weiterging gab ihm die nötige Stabilität nicht in ein loch zu fallen. Er hat hier ein gängiges und sehr trauriges Phänomen bei Krebsbehandlungen überwunden. Und ohne es zu wissen hat er damit vielen anderen einen Weg gezeigt, wie man sich vor dem Absturz bewahrt wenn alles zusammenzubrechen droht.

Sina

aufgrund deines artikels habe ich mir die videos angeschaut und war wirklich getroffen. eine tolle leistung und noch besser, dass soken dadurch auf den weg der genesung kam. ich wünsche ihm alles erdenklich gute für die zukunft! /bow

Gastro

Danke für den schönen Artikel hätte das sonst wohl nicht mitbekommen! Ich habe mir dann das Video angeschaut und eigentlich nichts verstanden. Da ich weder sehr gut englisch spreche und überhaupt nicht japanisch. Aber das musste man auch nicht. Allein wenn man Yoshi P. anschaute wusste man wie schlimm es war und ich musste sofort mit weinen. Ich finde die Tatsache, das man Soken den Wunsch erfüllt hat in weiter arbeiten zulassen, einfach unglaublich. Ich bin schon ewig ein Fan von allem was mit Final Fantasy zu tun hat und liebe FF14 und ich werde ewig Respekt für Soken, Yoshi P. und dem ganzen Team haben. Ich freue mich weiter FF14 zu spielen und wann immer ich wieder mal in Eorzea bin und fliegend der Musik lausche , werde ich an Soken denken und dankbar für dieses Geschenk sein!

Welcome Back Soken!

Resal

Großartiger Mann, wirklich.

Ich habe Tränen gelacht als er “Lahee” gesungen hat und Tränen vergossen, als er seine Story erzählt hat.

Solche Menschen brauchen wir auf der Welt – Hut ab vor ihm, und nur das aller Beste kann man ihm da wünschen!

Kite5662

Sehr toller Beitrag – Vielen Dank dafür! Ich war erst verwundert wer dieser Soken ist, von dem alle sprechen. Als ich dann hörte, dass Jener Soken “Back to Zanakand” und andere legendäre Soundtracks produzierte, kamen mir die Tränen. Denn “Back to Zanakand” hat meine Kindheit geprägt. Viele schreiben:” Soken is a true Warrior of Light”, und ich stimme ihnen vollkommen zu. Wer unter derlei Umständen noch solche wunderschöne Soundtracks schreibt, muss ein Krieger des Lichts sein. Sodann – #WelcomeBackSoken <3

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x