Valorant: Pro erklärt, wie ihr in der Solo-Queue gewinnt

In der Rangliste von Valorant aufzusteigen, ist schon im Team nicht leicht. Alleine kann es eine noch größere Herausforderung sein. Der Profi Oscar „mixwell“ Cañellas Colocho verrät, wie ihr selbst solo besser gewinnt. Der Schlüssel ist Kommunikation: Sprecht mit euren Teamkollegen.

Wer ist der Profi? mixwell spielt professionell Valorant für das Team G2 Esports, eine der erfolgreichsten Organisationen der Welt, deren Chef das Team als „Real Madrid des E-Sports“ bezeichnet.

G2 Esports ist aktuell das zweiterfolgreichste Team nach Team SoloMid und vor den Sentinels, dem Team des ehemaligen Overwatch-Stars Sinatraa.

Der 24-jährige mixwell war bereits ein Profi in Counter-Strike und hat dort bis 2017 erfolgreich für OpTic Gaming gespielt. 2018 war sein letztes Turnier mit einem ersten Platz auf der DreamHack in Valencia für das Team North (via Liquipedia).

In Valorant wurde mixwell lange von Hatern kleingeredet, bis er gleich mehrere Turniere gewinnen konnte.

valorant mixwell erfolge liquipedia
Nur Siege. mixwells Erfolge sprechen für sich, nur erste Plätze in jüngster Zeit. Quelle: liquipedia.

Das Titelbild stammt aus einem von mixwells YouTube-Videos.

Profi rät: Sprecht miteinander im Ranked

Das rät mixwell: In einem Tweet verrät mixwell, dass es auf die Mentalität ankommt, die ihr beim Spielen verfolgt. Es gebe eine „Losers mentality“ und eine „Winners mentality“, mit der man an die Solo-Queue herangehen könnte. Die sähen aus wie folgt:

Sieger-Mentalität:

  • Sprach-Chat
  • Kein Instalock
  • Benehmt euch gut und habt Spaß
  • Gebt Vorschläge, wie ihr das Spiel gewinnt

Verlierer-Mentalität:

  • Keiner spricht
  • Ich werde geködert
  • Instalock Jett
  • Ich höre nur Trashtalk
  • Ich gebe auf

Der Punkt, den mixwell damit anspricht, ist Kommunikation. Die ist in jedem Shooter enorm wichtig. Generell ist es in jedem Multiplayer-Spiel wichtig, miteinander zur reden, wenn ihr erfolgreich sein wollt. Nur so wisst ihr, wo es Probleme gibt, an denen zu arbeiten ist.

Warum ist das wichtig? Ihr solltet nicht einfach den aktuell besten Agenten in Valorant nehmen und für euch spielen, sondern mit dem Team zusammen. In der Zusammenarbeit liegt die Stärke in einem Taktik-Shooter.

Valorant Omen Titel
Der Agent Omen war bis vor Kurzem noch quasi Gott. Aber auf solchen Bugs sollte man seinen Sieg nicht aufbauen.

Darüber hinaus hilft es nicht, beleidigend zu werden. Toxisches Verhalten führt lediglich dazu, dass alle genervt sind und schlechter spielen. Mit einer positiven Grundeinstellung habt ihr eine höhere Chance, zu gewinnen. Denn jeder ist dann eher motiviert, sein Bestes zu geben – Vor allem, wenn alle so reagieren.

Auch, wenn Niederlagen nerven, solltet ihr euch davon nicht frustrieren lassen oder sogar andere damit anstecken. Wenn ihr Schwierigkeiten ansprecht, könnt ihr gemeinsam eine Lösung finden. Außer, es handelt sich dabei etwa um zu starke Waffen, die genau so bleiben sollen. Da hilft nur Übung.

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
pr1x

Hoffe dass die Leute Robin und andere dodger einen Bann kriegen, ich report diese immer.
Das ist valorant aim>spells und nicht overwatch , ich habe keinen Problem damit wenn S Heroes wie Jett instagepickt werden die sowieso doch gespickt werden… Spart Zeit, ich meine was willst du da großartig kommunizieren? Die ganze pick Zeit Wer die bessere winrate hat mit Jett zb hat? Nachher verliert ihr und du wirst trozdem geflamed jemand anderes hätte besser mit jetz spielen kennen wir doch alles von overwatch. Hätte riot es auch so gewollt hätten sie eine pickorder eingebaut. Hab seit 2 Tagen auch angefangen zu instapicken, bin immortal1 wieder.

Robin

Absolut richtig was er sagt. Das Instalocken ist ja schon gang und gebe bei vielen Leuten. Ob das Team so sinn macht oder man sich mit Fähigkeiten ergänzt spielt meist keine Rolle. Sehr ärgerlich. Bei mir ist es mittlerweile auch Standard geworden Spiele zu dodgen. Dieses permanente Instalocken oder nicht kommunizieren lässt einem halt leider keine andere Wahl. Nicht unüblich das ich mittlerweile 4-5 Matche dodge. Lieber 10-20 Minuten warten als 30-40Minuten mit Idioten zu spielen.

Nico

jo 3 duelisten instalock ist schon bei jeden 2ten match. klar pick ich dann immer einen controller etc, aber das geht halt zu selten gut, weil oft kommt dazu das die Duelisten die Weisheit gelöffelt haben und dann andere zuflamen, aber selbst beim rushen sterben…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x