So kommt ihr in Valheim leichter über die Map – Auch ohne Portale

Die Map von Valheim ist riesig und sie zu bereisen kann euch viele Stunden kosten. Besonders nervig ist es, wenn ihr große Inseln mit dem Schiff umsegeln müsst und euch dann auch noch der Wind ausgeht. Spieler haben nun einen Ausweg gefunden: sie graben sich selbst Kanäle.

Was ist das für eine Technik? Valheim erlaubt es euch, per Terraforming eure Welt anzupassen. Ihr könnt auf diese Weise Hügel und Gräben ausheben – und in einigen Fällen einen Kanal, um ihn mit einem Schiff zu passieren.

Wenn ihr tief genug grabt, stoßt ihr in den meisten Fällen auf Wasser, genau auf Meereshöhe. Einige Spieler nutzen das aus, um sich einen Kanal durch die Inseln auf den riesigen Maps von Valheim zu bauen.

Sie das aussieht, seht ihr etwa in diesem Clip von reddit, in dem ein Spieler sich einen Kanal für seine Karve gegraben hat, um einen Binnensee und den Ozean zu verbinden:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt

Was nutzt mir das? Mit dieser Technik könnt ihr euer Schiff nutzen, um quer durch eine große Insel zu fahren, statt um sie herum. Sie kommen so schneller an verschiedene Orte – etwa in den Sumpf, um Eisen abzubauen. Mit einer Brücke könnt ihr den Kanal dann noch immer überqueren.

Das ist besonders nützlich, wenn ihr längere Strecken ohne Portal überbrücken oder etwa Erze transportieren wollt. Achtet aber darauf, tief genug zu graben, sonst kommt euer Schiff nicht mehr durch. Eine Karve sollte ohnehin keine Probleme haben, für ein Langschiff müsst ihr den Kanal aber richtig anlegen.

Alle suchen ein Floß in Valheim – Darum solltet ihr keines bauen

Kanäle und Terraforming in Valheim – So geht‘s

Wie lege ich einen Kanal an? An sich benötigt ihr nur zwei Werkzeuge: eine Spitzhacke und eine Hacke. Mit der Spitzhacke könnt ihr einfach Land absenken, mit der Hacke könnt ihr Gebiete wieder anheben oder sogar noch weiter absenken als eigentlich gedacht.

Um einen Kanal anzulegen, solltet ihr euch an einen niedrigen Punkt an einem der beiden Ufer stellen, die ihr verbinden wollt. Grabt so tief, dass ihr gerade noch stehen könnt und fangt dann an, mit der Spitzhacke die umliegenden Höhen einzureißen.

Steht dabei ein Stück entfernt von der Wand, sonst hebt ihr das Teil, auf dem ihr steht, ebenfalls wieder an. Eine Spitzhacke senkt auf diese Weise die Höhe des Teils vor euch auf die Höhe, auf der ihr gerade steht. In unserem Guide erklären wir euch, wie ihr eine Spitzhacke bekommt.

Das ist wichtig, weil ihr normalerweise nur acht Meter in die Tiefe graben könnt. Steht ihr aber bereits an einem tieferen Punkt und schlagt auf eine Wand vor euch ein, wird diese ungeachtet ihrer Höhe sofort eingerissen. Der YouTuber Slindrep zeigt in seinem Video weitere Tricks zum Terraforming:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Tipps und Tricks zum Terraforming: Sollte euer Kanal nicht tief genug sein, könnt ihr zwei Tricks anwenden, um noch tiefer zu kommen. Der erste Trick ist der „legale“. Rüstet eure Hacke aus und wählt die „Einebnen“-Funktion.

Stellt euch auf einen Punkt, der niedriger ist als der, den ihr anpassen wollt. Solltet ihr ihn nicht erreichen, weil er unter Wasser ist, platziert einen Holzboden darüber und stellt euch darauf. Es wird eure Entfernung zum Boden der Welt berechnet, nicht zum Boden, auf dem ihr steht.

Ebnet ihr von dort aus den Boden ein, senkt ihr ihn um ein weiteres Stück – in den meisten Fällen tief genug, um selbst mit einem Langschiff problemlos den Kanal zu befahren. Alternativ könnt ihr den Weg über Admin-Befehle gehen, wenn euch der Server gehört:

  • Öffnet die Konsole mit F5
  • Gebt „imacheater“ ein und bestätigt, um die Befehle zu aktivieren
  • Dann gebt „debugmode“ ein und bestätigt
  • Schließt die Konsole und drückt die Taste „Z“

Ihr befindet euch nun im Flugmodus und könnt mit den Tasten Strg und Space nach oben und unten fliegen. Mit der Spitzhacke könnt ihr auf diese Weise selbst unter Wasser noch weiter graben – zumindest einige Felder weit.

Übrigens: Wenn euch der Wind einen Strich durch die Rechnung macht, hilft euch die Kraft des vierten Bosses, der Drachenmutter Moder. Wenn ihr ihre Macht aktiviert, habt ihr beim Segeln für fünf Minuten lang immer den Wind im Rücken. So habt ihr niemals Flaute. In unserem Guide erfahrt ihr, wie ihr alle Bosse in Valheim beschwört und besiegt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Daniel (Comp4ny)

Komischerweise funktioniert bei mir der “iamcheater” Befehl nicht.
Es passiert nichts. Selbst wenn man “exploremap” eingibt, tut sich nichts.
Und nein… nie als Server gestartet. Mein Vallheim ist kaputt 🙁

Daniel (Comp4ny)

was 2 vertauschte Buchstaben alles anrichten können, obwohl es die selbe Bedeutung hat. Verblüffend. Danke für den Hinweis.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x