User zeigt, wie gefährlich ein simples Hilfsmittel für euren Gaming-PC sein kann

User zeigt, wie gefährlich ein simples Hilfsmittel für euren Gaming-PC sein kann

Ein User hatte sich einen neuen Gaming-PC gekauft, doch er bekam ständig nervige Stromschläge. Den Ursprung des Problems fand er schließlich in einem Hilfsmittel für den Haushalt.

Wer sich einen neuen Gaming-PC kauft, der freut sich erst mal über die neue Hardware und über – in den meisten Fällen – deutlich mehr Leistung. Doch ein User hatte erst einmal wenig Freude zum Start seiner Gaming-Karriere.

Denn bei jeder Berührung seines Rechners bekam er heftige Stromschläge. Die Lösung des Problems fand er schließlich in seinem Luftreiniger, den er im gleichen Raum angeschlossen hatte.

Luftreiniger soll für saubere Luft sorgen, sorgt stattdessen für nervige Probleme

Was ist genau passiert? Ein User hatte Geld investiert und sich einen neuen Gaming-PC und neue Peripherie gekauft. Doch ein paar Wochen später gingen die Probleme los. So schreibt er in seinem Post auf reddit:

Ein paar Wochen später berühre ich den Metallknopf und bekomme einen Stromschlag, keine große Sache, denke ich, wahrscheinlich eine statische Aufladung. Aber es passiert immer wieder, wieder und wieder. Ziemlich große Schocks. Ich arbeite in der Automobilbranche und bin Computertechniker, ich bekomme durch zufällige Schaltkreise ziemlich oft einen Stromschlag.

Zuerst vermutete er, dass es an seiner Tastatur liegen müsse. Doch er bekam auch einen Stromschlag, wenn er sein Headset vom PC entfernte. Und das Headset war über USB angeschlossen. Anschließend befürchtete er, dass entweder sein Netzteil hinüber oder dass seine Wohnung nicht richtig geerdet sei.

Die Erdung seiner Tastatur prüfte er mit einem Multimeter – hier soll soweit alles in Ordnung gewesen sein.

Schließlich tauschte er dann doch sein Netzteil aus. Dennoch blieben die Probleme bestehen. In einem weiteren Schritt stellte er alle elektrischen Geräte im Raum ab und steckte jedes einzeln in Kombination mit seinem Rechner an.

Hier stellte er nun fest, dass der Übeltäter der Luftreiniger ist. Denn der User nutzt einen ionisierten Luftreiniger für sein Zimmer, wo der Computer steht:

Nun, diese kleinen ionisierten Partikel setzten sich wahrscheinlich auf meinem PC, Netzteil und so weiter ab und verursachten einige der komischen kleinen Schocks, die ich bekam.

Mittlerweile hat er das Ionisierungs-Feature des Luftreinigers abgeschaltet. Seitdem hat er keine Probleme mehr.

5 Euro und ein Schraubendreher haben mein größtes Problem im Gaming-PC gelöst

Ionisierte Luftreiniger und ihr Nutzen sind umstritten

Ionisierte Luftreiniger gelten als umstrittene Hilfsmittel. Die Luftreiniger sollen deutlich Staub reduzieren, da die Ionen den Staub binden. Das Problem ist aber, dass dabei Ozon gebildet wird. Das reaktive Gas Ozon wirkt keimtötend, kann aber bereits in geringen Mengen die Atemwege reizen. Wegen seiner keimtötenden Wirkung wird das Gas vor allem in der Industrie eingesetzt.

Hinzu kommt, dass bis heute nicht zu 100 % nachgewiesen ist, wie wirksam Ionisierung tatsächlich ist und wie sich das Feature auf Viren auswirkt (via umweltbundesamt.de).

Ein bekannter Tech-YouTuber hat außerdem gezeigt, dass ihr nicht jedes Kabel in eurem Computer verwenden solltet. Denn im schlimmsten Fall macht ihr nicht nur euren Gaming-PC kaputt, sondern habt im schlimmsten Fall sogar einen Wohnungsbrand am Hals:

YouTuber zeigt, wie ihr mit einem einzigen Kabel euren Gaming-PC ruinieren könnt

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
X2K

arbeite in der Automobilbranche und bin Computertechniker, ich bekomme durch zufällige Schaltkreise ziemlich oft einen Stromschlag.

Oh mann miss das ein mieser techniker sein..
Ich gehe jede wette ein das das nur in den usa passiert sein kann..

Zum Glück leben wir in einem land in dem es Vorschriften und Schutzeinrichtungen für verkabelungen im haus haben.
Sowas passiert hier so schnell nicht.
Im übrigen sollte ein Pc der ordnungsgemäß angeschlossen ist niemals „eine ladung durch ionen aus der luft“ aufsammeln können. Das ist physikalisch so schon nicht möglich.

Daniel

Sorry, aber die Erde mit ein Multimeter nachgemessen 😂😂😂

So ein Schwachsinn lese ich zu gerne 😂

Es wird vermutlich ein Potentialunterschied herrschen (entweder nicht geerdet das Haus oder die Leitung vom PC defekt).
Man bekommt keinen geschossen vom Gehäuse wenn alles in Ordnung ist. Macht euch alle keine Sorgen 😅

mit freundlichen Grüßen,

euer Elektriker aus der Nachbarschaft ☺️

T.M.P.

Du kannst die Erdung mit nem Multimeter überprüfen.

Miss die Spannung zwischen Phase und PE.
Wenn das Multimeter nichts anzeigt ist PE nicht geerdet.
Kein Stromkreis, keine Spannung.

übrigens ging es eigentlich nicht um den PC sondern um das Keyboard, da is nix mit Erdung. Der Artikel ist etwas ungenau übersetzt =)

X2K

Du kannst schon messen wie hoch der wiederstand zwischen PE und Gnd der Gleichstrom seite des PC ist. Ist der zu hoch oder unendlich sind die nicht richtig verbunden.

Caliino

Sorry, aber solche statische Aufladungen sind (beim normalen Nutzer) absolut ungefährlich für den PC….

Einzig und alleine wenn du dabei direkt auf den Bauteilen im inneren rumfummelst, KÖNNTE etwas zu schaden kommen. Aber selbst dabei ist die Chance sehr sehr gering da die aufgeladene Spannung dafür viel zu gering ist und eh alles auf Masse verbunden ist.

T.M.P.

Tatsächlich liegt sowas im Hochspannungsbereich.
Hier mal ein Auszug von
https://www.bimos.com/B/de-de/news/2977/esd—was-es-ist-und-wie-sie-damit-umgehen

Die elektrostatische Entladung kann jederzeit auftreten, denn elektrostatische Ladung entsteht bei jeder Bewegung. Dabei werden hohe Spannungspotenziale hervorgerufen. Beim Gehen auf Teppich bei einer Luftfeuchte zwischen 10 und 20 Prozent entstehen Spannungen bis zu 35.000 Volt. Heben Sie bei gleichen Bedingungen eine Plastiktüte von Ihrem Arbeitstisch auf, liegt die elektrostatische Spannung bei 20.000 Volt. Wird diese Spannung nicht über den Boden abgeleitet, und Sie berühren oder gelangen auch nur in die Nähe eines leitenden Gegenstandes, entlädt sich die Spannung schlagartig. Sie spüren und hören den elektrischen Schlag und vielleicht sehen Sie ihn auch.

Springt dieser kleine Blitz auf empfindliche elektronische Bauteile über, kommt es zu einer Überlast. Ausfälle und Schädigungen sind die Folge. Erst ab etwa 3000 Volt sind diese Funken zu spüren.

Und wenn etwas auf Masse liegt bekommt es erst recht die volle Ladung ab.

qroxta

Liest sich n bisschen wie Dr. House für Computer.
…ob sich das vermarkten lässt? ZU NETFL… ah neee die verlieren grad an allen Fronten

T.M.P.

Was zur Hölle?!
Das hab ich auch noch nie gehört.
Wenn so ein Luftreiniger solche Spannungen verursachen kann ist das ja ein echter Elektronik-Killer.
Da werd ich mich nochmal informieren, auf jeden Fall gut zu wissen^^ 👍

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x