Tyler1 erklärt, warum Twitch-Streamer mit LoL aufhören: „Ist in einem der schlimmsten Zustände jemals“

League of Legends ist auf Twitch eine feste Größe und erfreut sich aufgrund der Worlds 2021 derzeit großer Beliebtheit. Doch abseits der Turniere hören immer mehr Streamer auf, ihre Matches live auf Twitch zu zeigen. Der größte LoL-Streamer Tyler1 sieht das Problem in LoL selbst, aber vor allem in der Community.

Was sagt Tyler1 genau? In einem Livestream wurde Tyler1 von seinem Chat gefragt, warum immer mehr Streamer aufhören, ihre LoL-Matches zu zeigen. Der erklärt, dass es gerade überhaupt nicht einfach sei, LoL zu streamen:

Nein, ich denke nur, dass es einfach scheiße ist, das Spiel zu streamen. Es ist miserabel. Also hören die Leute auf, es zu streamen. Ihr wisst, dass das Spiel gerade Hundescheiße ist, und es ist wahr, es ist wirklich schrecklich.

Es ist in einem der schlimmsten Zustände, in denen es jemals war. Und es dann auch noch streamen?

Weiter erklärt Tyler 1, dass nur die Spieler LoL streamen können, die wie er “geisteskrank” sind. Und das läge nicht nur an LoL selbst, sondern vor allem auch an der Community und den Zuschauern auf Twitch.

Die würden sich im Chat ungefragt äußern und den Streamer kritisieren und ihm Ratschläge geben, was auch als “Backseat Gaming” bezeichnet wird.

Es ist einfach so, dass die Community versaut ist. All diese Kids in deinen Matches, all die gegnerischen Kids, gegen die du spielst. Und viele von ihnen können es nicht ertragen, wenn man Backseat-Gaming betreibt.

Dann streamen sie League, machen einen Fehler, und der Chat ist direkt: “Ja! Netter Q bro! Minus-CS!”, obwohl der Streamer 200 Milliarden Mal besser ist, als sie es in ihren kühnsten Träumen sein werden.

Seine Aussagen könnt ihr euch in diesem Zusammenschnitt auf YouTube nochmal anhören:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Wer ist Tyler1? Tyler1 stand lange Zeit auf Kriegsfuß mit Riot Games. Weil er sich unmöglich benahm und immer wieder andere wie ein Irrer flamte, wurde Tyler1 aus dem Spiel permanent gebannt. Nachdem ihn ein Riot-Mitarbeiter angetrunken beleidigt hatte, durfte er zu LoL zurückkehren und ist seitdem die Nummer 1 auf Twitch in der Kategorie LoL. An seinem Rüpel-Image hat sich jedoch wenig geändert.

Viele Streamer sind noch da, doch die Probleme sind real

Hören wirklich so viele Streamer auf? Durch die Worlds und die kommende Pre-Season 12 gibt es gerade wieder einen kleinen Hype um LoL auf Twitch, wie man auf der Analyse-Webseite Sullygnome sehen kann. Einige Streamer sind deshalb sogar zu dem MOBA zurückgekehrt, darunter Sneaky von Cloud9, der zuvor recht viel Zeit in New World und Path of Exile investiert hatte.

Von den Top 25 LoL-Streamern der letzten 365 Tage haben nur 6 kein LoL in den letzten 14 Tagen gezeigt, darunter der koreanische Streamer handongsuk, der sich auf Lost Ark fokussiert, und Sardoche, der vermehrt Rocket League und Dark Souls zeigt.

Zudem hat Ninja, der Streamer mit den meisten Followern auf Twitch, mit LoL aufgehört. Er zeigte in den letzten 365 Tagen über 70 Stunden LoL, aber war in den letzten 30 Tagen gar nicht mehr aktiv in dem Spiel.

Hat Tyler1 also unrecht? Die grundsätzlichen Aussagen von Tyler1 sind nicht zu unterschätzen.

  • Mit der Season 12 gibt es keine so großen Veränderungen, wie es in den Jahren zuvor der Fall war. An den spielerischen Problemen wird sich so schnell also nichts ändern.
  • Die Community wiederum ist allgemein ein Problem, das auch Riot Games erkannt hat. So gab es bereits Anpassungen beim Thema AFKler und der All-Chat soll deaktiviert werden, wenn auch erstmal nur testweise. An den Flamern im Twitch-Chat, die Tyler1 so kritisiert, wird das jedoch wenig ändern.

Das YouTube-Video mit dem Zusammenschnitt wurde inzwischen über 120.000 Mal aufgerufen und mit 2.700 Daumen nach oben zu 26 Daumen nach unten sehr positiv bewertet. In den Kommentaren sammeln sich viele Spieler, die die Situation ähnlich sehen, wie Tyler1.

Sie beschweren sich über die LoL-Community und verstehen, wie schwierig das Streamen dieser Matches ist. Außerdem gibt es Kritik, dass Riot Games auf die Probleme nur mit “2 neuen Drachen in der Season 12” antworten würde.

Generell gilt die LoL-Community als toxisch, was auch MeinMMO-Autor Philipp Hansen schon am eigenen Leib erfahren hat:

Ich habe das 1. Mal LoL gespielt – Die sind da wirklich so gemein, wie alle sagen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Pixelrambo

“aber vor allem in der Community” Sagt der richtige xD wo selbst Toxic ist!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x