Einige der weltweit größten Streamer fordern ein Verbot von Glücksspiel auf Twitch, planen Protest

Einige der weltweit größten Streamer fordern ein Verbot von Glücksspiel auf Twitch, planen Protest

Einige der größten Stars von Twitch wollen sich zusammentun, um Glücksspiel auf der Plattform zu verbieten. Sollte ihre Forderung nicht erfüllt werden, drohen sie mit einem Streik.

Zum Hintergrund: Sogenannte Glücksspiel- oder Casino-Streams sind bereits seit längerer Zeit ein großes Thema auf Twitch. Streamern wird vorgeworfen, mit Glücksspiel-Deals Millionen zu verdienen, während ihre Zuschauer bankrott gehen.

Das Glücksspiel kann verschiedene Formen annehmen: Die „Slots“-Kategorie, also virtuelle einarmige Banditen, erfreut sich auf Twitch größter Beliebtheit. Doch auch Sportwetten und Glücksspiel in Form von Lootboxen stehen in der Kritik. Letztere knöpfte sich auch Satiriker Jan Böhmermann vor.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Spotify, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Spotify Inhalt

Ausgerechnet der wohl größte Streamer der Welt, Félix „xQc“ Lengyel landet häufig mit seinen Glücksspiel-Streams in den Schlagzeilen und auch bekannte deutsche Streamer wie MontanaBlack und Knossi waren eine Zeitlang überaus erfolgreich damit.

Warum zeigt MontanaBlack wirklich kein Glücksspiel mehr auf Twitch? Wir fragten einen Anwalt

Neu befeuert wurde die Debatte durch den Skandal rund um den Twitch-Streamer „ItsSliker“, der Zuschauer und befreundete Content Creator um Tausende € betrog, um sich seine Glücksspielsucht zu finanzieren.

Nun schalten sich einige der größten Namen auf Twitch ein und fordern ein Verbot dieser Art von Stream.

Wenn ihr selbst Probleme mit Glücksspiel habt oder euch Sorgen um eine angehörige Person macht, wendet euch an das Beratungstelefon des Bundesministeriums. Das Beratungsteam der BZgA ist unter der Rufnummer 0800 1 37 27 00 kostenfrei und anonym erreichbar. Die Sprechzeiten: Montags bis donnerstags 10 Uhr bis 22 Uhr und freitags bis sonntags 10 Uhr bis 18 Uhr an 363 Tagen im Jahr (ausgenommen der 24.12. und der 31.12.).

„Ist das wirklich, was aus Twitch-Streaming geworden ist?“

Was ist jetzt passiert? Matthew „Mizkif“ Rinaudo, der zu den Top 100 der meistgefolgten Accounts auf Twitch gehört, lud am 19. September zu einem gemeinsamen Stream mit Imane „Pokimane“ Anys, einer der erfolgreichsten Streamerinnen ein.

In dem Stream diskutierten sie die Problematik. Pokimane gab an, überhaupt nicht gewusst zu haben, wie groß die „Slots“-Kategorie auf Twitch eigentlich ist. „Ist das wirklich, was aus Twitch-Streaming geworden ist?“, fragte sie.

Außerdem äußerte sie Unverständnis darüber, dass Leute sich über die berüchtigten „Hot Tub“-Streams aufregen, solange Glücksspiel auf Twitch existiert. Mizkif kritisierte die Plattform scharf dafür, das Glücksspiel überhaupt so lange geduldet zu haben. Er fürchtet, sie würden es erst verbieten, sollte sich jemand das Leben nehmen.

Es ist erbärmlich. Warum ist es noch da? 100% Glücksspiel sollte von Twitch gebannt werden und ehrlich gesagt: Scheiß auf Twitch dafür, dass sie es überhaupt noch erlauben.

Mizkif via Twitch

Deshalb fordern die Streamer von Twitch, jetzt zu handeln. Den gesamten Stream könnt ihr euch auf dem Twitch-Kanal von Mizkif anschauen.

Streamer drohen mit Protest

So wollen die Streamer Druck ausüben: Die Gruppe um Pokimane und Mizkif planen einen Protest, sollte Twitch ihre Forderung nicht umsetzen und Glücksspiel-Streams verbieten – oder zumindest Werbung in diesen Streams nicht mehr zu ermöglichen.

Zur Weihnachtszeit wollen sie eine Woche lang nicht auf Sendung gehen und Twitch so über die ausbleibenden Werbeeinnahmen treffen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Die Forderung verbreitete sich schnell über die sozialen Medien und auf Twitter trendet bereits der Hashtag #TwitchStopGambling. Darunter berichten viele Twitter-Nutzer von der Gefahr, die von Online-Glücksspiel ausgeht und auch über ihre eigenen Erfahrungen.

Auch deutschsprachige Streamer wollen sich dem Protest anschließen. Tristan alias „DurdenGaming“ startete einen Aufruf auf Twitter.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Durden fordert, sich gemeinsam gegen das Glücksspiel zu stellen

Doch auch Kritik an der geplanten Aktion wird laut: Während die einen finden, ein einwöchiger Protest sei nicht genug (via Twitter), sehen andere ein Fass ohne Boden. Schließlich sei nicht klar, wo die Grenze gezogen werden müsse (via Twitter).

Was haltet ihr von der Protest-Idee? Eine gute Sache und längst überfällig, oder sollte das jeder für sich entscheiden können? Lasst uns gerne einen Kommentar mit eurer Meinung da.

Zumindest einer wird von der Aktion wohl wenig begeistert sein: MontanaBlack äußerte sich bereits kritisch zum Auftritt des Satirikers Jan Böhmermann, er sieht den Staat in der Verantwortung und nicht die Streamer.

MontanaBlack zur Kritik an Twitch-Streamern durch ZDF Magazin Royale: „Jeder ist selbst für sich verantwortlich“

Quelle(n): dexerto, Twitch
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
22
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
34 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Don77

Ziemlich krass das Twitch direkt reagiert, die verbieten fast jedes Glückspiel, haben sie vorhin auf Twitter angekündigt. Frag mich nur ob es wirklich an den Streamern lag die das gefordert haben, aber das es jetzt Grad zu diesen Zeitpunkt kommt, spricht schon Bände.

https://twitter.com/Twitch/status/1572347129192132611?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Etweet

Huehuehue

„Fast jedes“ – alles, was irgendwo eine staatliche Konzession hat, darf weiter gestreamt werden.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Huehuehue
Alex

Das sind aber in der Regel auch nicht die die diese ganzen Streamer finanzieren, das sind eben genau die von twitch sogar explizit genannten Institutionen.

Frost

Ist doch schon mal etwas.

👍

Threepwood

Auf Arte gibts grad eine neue Diskussionsrunde zu Online-Glücksspiel, zwar eher mit Fokus auf Sportwetten, aber es geht auch um den Glücksspielstaatsvertrag und wie löchrig dieser ganze Krempel ist. Könnte für Interessierte ganz spannend sein.

Bingolinchen

Das trifft Twitch natürlich richtig hart und die werden gleich das machen was die wollen, natürlich.

Alex

Lustig, Tatsache hat Twitch soeben Änderungen der Regelungen verkündet.

Bingolinchen

Witzig xD

outi

Ohh ein paar Streamer streiken…oh oh oh. 😀
Absolut lächerlich.

Alex

Scheinbar hats gewirkt, twitch hat soeben neue Regelungen veröffentlicht.

Don77

Dann bitte danach Pool Streams verbieten und allgemein halbnacktheit, teilweise wenn ich so streams durchscrolle fühle ich mich auf einer Porno Seite.

Viktor Frankenstein

Ich bin nicht prüde oder verklemmt, aber denke auch das halbnackte Frauen oder Männer auf einer Streaming Plattform wie Twitch nichts verloren haben. 🙄

justus

warum nicht? je nach kontext ist das doch völlig legitim. sieht man ja auch im normalen tv oder wenn man mal das haus verlässt.

Nephalis

Sollen sie doch endlich eine Alters-Verifizierung einbauen und dann kann sich jeder in den Ruin spenden wie er will.

Sorry, aber vor der eigenen Blödheit sollten Staat und Wirtschaft nicht auch noch schützen müssen. So sehr wie sie es im Internet versuchen, versuchen sie es ja auch im Öffentlichen Raum nicht mal. Steht ja auch kein Beamter vor jeder Spielothek und kontrolliert ob ich anfällig für Suchverhalten bin oder nicht.

Wenn die Alters-Verifizierung vorhanden wäre, dann kann auch gern die Badekleidung fallen und Casino-Besitzer 100te Strohpuppen hinsetzen die den ganzen Tag Knöpfchen drücken und sich über virtuellen Zufall freuen. Yeah! was n content xD

Was die Streamer jedoch versuchen ist ja auch prinzipiell nicht schlecht. Aber wahrscheinlich wird es am Ende auf „Ganz oder gar nicht“ hinauslaufen. Obs nun die böse nackte Wahrheit ist oder Glücksspiel. Also schauen wir mal ob es irgendwas bringen wird… Dann im Dezember, wenn ich schon wieder vergessen habe worum es geht 😉

Threepwood

Im öffentlichen Raum sind sie auf dem Papier sogar deutlich strenger. Die (politische) Umsetzung ist das Problem. Auch weil der Staat daran verdient, wie hier z.B. Twitch auch.

Viele etablierte Anbieter lassen gesperrte Spieler trotzdem spielen, beachten keine Gesetze und machen mit den beliebtesten Köpfen Werbung, das Ordnungsamt kommt ihrer Pflicht nicht nach, Geld-Limits werden rechtswidrig seitens Anbieter umgangen…die Gerichte sind voll mit Klagen zu dieser Thematik, eben weil real, wie digital einen auf Saloon im Wilden Westen gemacht wird.
Es gibt irre viele Parallelen zwischen in DE etablierten Sportwetten und dem Schrott auf Twitch. Im Sport passiert rechtlich grad mittels Urteilen etwas und das bietet für DE auch in Bezug auf Twitch so manche Grundlage.

Roan

Im öffentlichen Raum gelten für Spielhallen und dergleichen sehr strenge Regeln, es finden häufige Kontrollen dort durch den Staat statt. Aber natürlich wissen die Betreiber dieser Spielhallen trotzdem die Regeln zu umgehen.

Spielsüchtige, bei denen dies festgestellt wurde, werden in Sperrdateien eingetragen und dürfen keine Spielhallen mehr betreten. Betreiber die sich nicht daran halten kann die Lizenz zum Betrieb der Spielhalle entzogen werden.

Dass der Fokus verstärkt aufs Internet kommt, liegt schlicht daran, dass es im Internet sehr viel leichter ist Kontrollen zu umgehen. Bei einer Spielhalle kann man einfach hingehen, da weiß man wo die steht weil die Lizenzen benötigen und illegal betriebene besteht eine hohe Gefahr dass diese auffliegen (braucht ja nur einer anzeigen der z.b. wegen seiner Schulden gefrustet ist). Online hingegen haben viele ihren Sitz im Ausland wodurch schon dadurch kaum Handhabe dagegen besteht. Gegen die Seiten selbst lässt sich eher wenig machen, Seiten zu sperren ist schwierig (und lässt sich leicht umgehen), daher ist es im Internet viel wichtiger bei der Werbung anzusetzen. Diese läuft oft über grds seriöse Seiten die kein Interesse daran haben mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen, daher lässt sich hier viel leichter ansetzen und z.b. Werbung für Glücksspiel generell zu verbieten. Insbesondere die großen Seiten wie Twitch werden dies dann auch zügig umsetzen, da diese bei sperren viele Zuschauer verlieren würden. Bei kleineren Seiten ist die Reichweite sowieso merklich kleiner, da ist die Gefahr dann nicht so groß.

Caliino

Meiner Meinung nach sollte Glücksspiel verboten werden – genauso wie die Hot Tube-Streams und Twitch sollte generell viel härter in Sachen Bekleidung durchgreifen.

Bei sehr vielen Streamerinnen merkt man (leider) doch dass bewusst etwas knapperes angezogen wird und die Kamera/Bewegungen für „tiefere Einblicke“ eingestellt sind….

zigZag

Naja Glücksspiel ≠ Hot Tubes/Bikini/knappe Kleidung.
Ein Hot Tube Stream wird dich vermutlich nicht in irgendeine Sucht schubsen bei der du dein ganzes Geld verspielst in der Hoffnung das du auf dem bisschen Geld noch mehr Geld machst.

Die Casino Streams sind doch nur dafür da, das die Streamer Leute auf die Seiten locken sollen. Ggf. hast du in den Streams noch gescriptete Gewinne, sodass der Zuschauer noch getäuscht wird und ihm Gewinne „versprochen“ werden die gar nicht existieren.

Hat schon seinen Grund weshalb Glücksspiel in Europa so stark reguliert wird und Bikinis und Planschbecken nicht.

Martin

Stimmt verbietet Glückspiel aber erlaubt weiter das Frauen ihren halbnackten allerwertesten im Planschbecken in die Cam halten und behaupten sie würden Entertainment machen und nicht ihren ***** verkaufen….

Ich finde dieses ganze Thema is viel zu sehr auf geplustert worden…
Ja Glückspiel is nicht das gelbe vom Ei und kann süchtig machen…aber das gilt für x andere Dinge auch…

Jeder zweite deutsche geht wahrscheinlich lotto spielen und da sagt keiner was…kannst theoretisch auch so viele scheine ausfüllen bis dein Geld alle is…

Wenns danach geht müsste Twitch so vieles verbieten…was sich Kinder und junge Erwachsene anschauen könnten…

Rauchen …trinken…am besten Twitch Arbeitsklamotten einführen 😂 Sprache… Beleidigungen etc…wenn ich höre was bei mir im Ort an der Schule alles so vor fällt…und laut Direktor ein wort wie h…Sohn mittlerweile als Umgangssprache abgetan wird… herzlichen Glückwunsch….

justus

Whataboutism oder so.

Jeder zweite Deutsche streamt das aber nicht auf Twitch mit reflink/code, um andere anzuwerben und in die Sucht zu treiben.

Caliino

Da kannst du noch so viel Geld und Zeit investieren wie du willst, aber verbieten kannst du sowas nicht. (Lotto fällt übrigens auch unter Glücksspiel, nur streamt es keiner)

Und du hast durchaus recht, das Hot Tube Thema gehört meiner Meinung nach auch nicht auf Twitch.

Aber selbst wenn Twitch da jetzt durchgreift, gehen die halt auf andere Seiten und wenn du gezielt danach suchst wirst du immer fündig.

Worum es hier aber geht ist die Werbung dafür und das Image von Twitch – was nunmal Gaming bleiben sollte.

Huehuehue

was nunmal Gaming bleiben sollte.

Bestimmt wer genau? Denn Twitch sagt das nicht. Und die mit enormen Abstand erfolgreichste Kategorie „Just Chatting“ gibt ihnen da auch Recht.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Huehuehue
Caliino

Richtig, die meisten quatschen halt auch am Anfang/während des Streams oder schauen sich Videos und Co an – das meiste dürfte aber dennoch auf Games bezogen sein.

Roan

Lotto ist Glücksspiel, bei Werbung müssen die ja auch jedes Mal darauf aufmerksam machen dass es Glücksspiel ist und es süchtig machen kann. Meiner Meinung nach sollte Werbung für Glücksspiel komplett verboten werden, aber naja.

Bei Twitch ist der Einfluss durch große Streamer halt besonders hoch, vor allem weil dort oft die Gewinnchancen höher suggeriert werden als sie tatsächlich sind.

Amyfromtheblock

Nette Idee und sicherlich ein guter Anfang . Aber ich sehe es so die Streamer verdienen gut an Twitch und so lange diese Plattform es ermöglichen und die Streamer da arbeiten sehe ich da eine leichte Doppelmoral

justus

Also wenn dir was an deinem Arbeitsplatz nicht gefällt, kündigst du lieber, als so einen Verbesserungsversuch zu starten? Oder wieso ist das jetzt eine Doppelmoral?

Amyfromtheblock

Ja grade jetzt wo jede Firma das Problem hat Fachkrafte zu finden ja . Besonders wenn ich Moralisch mit meine Firma nix anfangen kann . Hält dich keiner auf sicherlich kann es nicht jeder machen . Aber im Großen ganzen haben wir Arbeitsnehmer eine sehr gute Zeit für Verhandlungen .

Das Thema Glückspiel war schon lange ein Thema bei Twitch und wie viele haben schon Kritik geäußert gegen Glückspiel . Das ist nix neues und geht sicherlich schon 2 Jahre so . Twitch wird so lange nix machen bis vielleicht auf Politische Ebene was gemacht wird

Darum auch nur eine Woche warum kein Monat ? Eine Woche ist für Twitch nix . Streamer kommen und gehen .

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Amyfromtheblock
Kjtten

Diesen Luxus haben die Streamer halt nicht, da hinkt der Vergleich vielleicht etwas. Die haben nur einen von drei Oligopolisten zur Auswahl, danach ist Schluss.

In der Situation versucht man halt lieber, seine aktuelle Situation zu verbessern, statt woanders neu zu starten.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

34
0
Sag uns Deine Meinungx