The Division: Ein zweiter Lebensbalken für mehr Vielfalt – Idee für 1.6

Bei The Division gehen die Blicke in Richtung Update 1.6. Wir stellen eine Idee vor, die den MMO-Shooter aufwerten kann.

Zum Update 1.6 ist noch nicht viel bekannt: Wir wissen, dass die Entwickler mit 1.6 den PvP-Bereich angehen und diesen ähnlich verbessern wollen, wie das Update 1.4 den PvE-Bereich verbesserte. Ein kommendes Feature wurde bereits vorgestellt: Bestenlisten für die Dark Zone.

Jedoch versprach Massive: Das ist bei Weitem nicht alles. Update 1.6 bringe viel mehr. Und blickt man auf die vielfältigen Wünsche der Community, kursieren noch viele Ideen, die Massive mit dem letzten „Jahr 1“-DLC gerne umsetzen darf. Stichwort: Raids.division-survival-agent-deckung

Mehr Vielfalt für die Builds!

Ein aktuelles „Problem“, das manche Agenten zurzeit sehen, ist die Dominanz der Zähigkeit. Diese soll mit dem Update 1.6 angepasst werden.

Denn die Zähigkeit ist das wichtigste Haupt-Attribut im gegenwärtigen Spiel. Das liegt zu einem großen Teil am fragwürdigen Scaling des Schusswaffen-Attributs. Die Bedeutung von Schusswaffen sinkt von Weltrang zu Weltrang, die von der Zähigkeit steigt dafür.

Bei der Zähigkeit werden die Lebenspunkte mit dem Rüstungswert mit einem Multiplier verrechnet, wobei die Rüstung einen höheren Einfluss auf die Zähigkeit hat, je weiter sie sich dem Maximum nähert. Folgende Kurve verdeutlicht dies:division-armor

Dies führt zu zwei Dingen:

  • Wer einen mächtigen Build will, braucht eine hohe Zähigkeit.
  • Wer eine hohe Zähigkeit will, braucht einen hohen Rüstungswert.

Im Endgame suchen viele Agenten daher nach Rüstungsteilen, die hohe „Armor“ haben. Die möglichen Boni werden so gerollt, dass stets die Rüstung gesteigert wird. Denn andere Werte sind nebensächlich. Vielfalt kommt da nicht auf.

Ein Lebensbalken für Rüstung

Der Youtuber Marcostyle nennt zwei mögliche Lösungen für die Zähigkeit, um die Vielfalt zu steigern.

Ein Ziel lautet, auf die undurchsichtigen Berechnungen von Lebenspunkten und Rüstung zu verzichten. Dies soll funktionieren, indem der Multiplier gestrichen und dafür ein zusätzlicher „Lebensbalken“ eingeführt wird, der für die Rüstung steht. Diese Rüstung wirkt dann additiv. Dadurch wird dieser Wert mitsamt seiner Skalierung transparenter. Ohne den Multiplier wäre der Einfluss von „Armor“ auch nicht mehr so gravierend wie jetzt, wodurch andere Stats bedeutender werden würden.

division-armor-lebensbalken

Konzept von MarcoStyle

Dies soll dann ähnlich wie bei den Gegnern in The Division funktionieren: Erst wird der Rüstungsbalken abgeschossen, anschließend geht es an die Lebenspunkte.

MarcoStyle war bereits in der Elite Task Force zum Update 1.4 und schlug dies den Entwicklern vor. Diese antworteten, dass dafür zu wenig Zeit sei. Eine solche Änderung müsse viele Prozesse durchlaufen, bevor man sie überhaupt auf den PTS testen könne. Bis zum Update 1.6 ist ja nun aber noch eine Weile hin …

Ein zweite Lösung besteht darin: Einfach den möglichen Rüstungsbonus auf den Gear-Items streichen, sodass es nur noch den „nativen Rüstungswert“ gibt, der auf jedem Gear-Item ist:division-armor-nativ

So „müssen“ die Agenten nach anderen Boni suchen. Armor ist nicht mehr die einzig logische Wahl.

Vor dem Update 1.5 tüftelten die Entwickler auch am Gegnerischen Rüstungsschaden. Dieser sollte der Rüstung als höheres Attribut gegenübergestellt werden – sodass man sich für mehr Rüstung oder mehr Schaden entscheiden könne. Jedoch verliefen die Tests nicht wie erhofft, weshalb diese Änderung mit 1.5 nicht kam.

Was haltet Ihr von diesen Vorschlägen? Welche Lösungen habt Ihr?


In diesem Artikel stellen wir die Boni und Talente aller Gear-Sets seit 1.5 vor.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (28)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.