The Division 2 rechtfertigt harte Build-Änderungen und zeigt, was mit Waffen passiert

Die dieswöchige Ausgabe des Community Streams „State of the Game“ bestätigt das Title Update 6 für The Division 2 als bisher größte Erweiterung seit Veröffentlichung und setzt den Release auf Mitte Oktober. Episode 2 schickt die Agenten zum Pentagon – Entwickler hoffen auf eine größere Build-Vielfalt nach dem Update.

Episode 2 oder Title Update 6, was kommt da bei The Division 2? Die Entwickler sprachen in der 134. Ausgabe des Commuinty-Livestreams „State of the Game“ über die Inhalte des nächsten großen Title Updates 6 und machten gleich klar: Title Update 6 und Episode 2 kommen gleichzeitig und es wird die bisher größte Erweiterung seit Release.

Das Update soll bereits Mitte Oktober kommen, es ist kostenlos für alle „The Division 2“-Spieler und Teil der Jahr-1-Inhalte – Besitzer des „Year-One-Pass“ dürften wieder, eine Woche vor allen anderen, Zugriff auf den neuen Content erhalten.

Episode 2 schickt euch ins Pentagon

Über den neuen, spielbaren Content der Episode 2 wurde bisher kaum etwas verraten. Im Moment ist nur bekannt, dass Episode 2 die Agenten mit mehreren Missionen in Richtung Pentagon schickt, dem ehemaligen Ministerium für Verteidigung der USA.

In den Ankündigungen vom Anfang des Jahres hieß es: Das Pentagon wird gestürmt, um wichtige Informationen zu erhalten. Nicht wenige Spieler vermuten einen neuen Raid in dem 5-eckigen Ministeriumsbau.

Massive hofft auf mehr effiziente Builds mit Title Update 6

Title Update 6 ist ein Re-Build-Update, aber was bedeutet das? Mit dem Update kommen viele Änderungen auf die Agenten zu. Mit dazu gehören neuer Content, ein Haufen Balance-Änderungen, neue Inventar-Funktionen und noch so einiges mehr. Jedoch wird auch eifrig am Aufbau und der Zusammenstellung neuer Builds gearbeitet.

Als größter Eingriff in die Builds wird dabei von Entwicklern und Spielern die Neuausrichtung der Passiven-Rüstungs-Talente angesehen. Die Talente können dann nicht mehr gestapelt werden, was eine Menge Builds zu einer Umrüstung zwingen wird.

Spieler kritisieren diesen Schritt und sagen, dass die Zeit, die sie in den Aufbau ihrer Builds gesteckt haben, dadurch nicht gewürdet werde. Auch der „Adlerträger-Nerf“ wurde stark kritisiert.

Entwickler in der Kritik

Wie geht Massive mit der Kritik um? Massive kommuniziert dabei offen, dass diese Maßnahmen auch einigen Agenten vor den Kopf stoßen werden. Sagt aber auch, dass es notwendig war, diese „build-changing“-Änderungen durchzuführen.

Balancings in dieser Größenordnung werden dabei jedoch nicht die Regel sein.

Die Anpassungen sind bereits seit einiger Zeit auf den PC-Test-Servern live und die Build-Diversität sei, nach Aussagen der Entwickler, schon spürbar gestiegen. Die harten Build-Änderungen tragen also schon Früchte.

Neue Exotische Knieschoner für TU6 bestätigt – Sawyer’s Kneepads

Waffen ebenfalls im Fadenkreuz

Passiert was mit den Waffen? Auch an den wichtigsten Werkzeugen eines jeden Division-Agenten wird ordentlich geschraubt. Dabei geht es den Entwicklern vorrangig darum, die Waffen im Spiel so zu designen, dass wirklich alle Knarren spielbar sind und bei bestimmten Situationen einen Vorteil bieten.

Das entscheidende Argument für oder gegen eine Waffe soll dann nicht mehr der Schaden sein, wie es derzeit der Fall ist. Sondern Handling, Sound, Eigenheiten und das Gefühl mit der Waffe sollen im Mittelpunkt.

Neue Schrotflinte für TU6 bestätigt – KSG Shotgun

Um das zu gewährleisten, wurden erst die Waffenklassen untereinander verglichen und dann der Schadens-Output angeglichen. So erhalten bespielsweise LMG und MP einen allgemeinen Buff, um an die anderen Klassen Anschluss zu finden. Ebenso die Scharfschützen-Gewehre, mit Ausnahme der bereits sehr starken M700.

Innerhalb der jeweiligen Waffenklassen wurden die Werte so angepasst, dass die Waffen über einen bestimmten Zeitraum, beispielsweise 2 Minuten Dauerfeuer inklusive Nachladen, am Ende einen ähnlichen Schaden verursachen. Im Stream wurden dazu ein paar aufschlussreiche Grafiken gezeigt.

Alle LMG vor TU 6 im Schadens-Vergleich
Linke Achse: Schaden / Untere Achse: Zeit
Alle LMG nach TU 6 im Schadensvergleich
Linke Achse: Schaden / Untere Achse: Zeit

State of the Game bestätigt PTS-Inhalte

Was wurde denn noch so bestätigt? Der Stream enthielt einige offizielle Aussagen über Inhalte, die teilweise schon auf den Test-Servern gefunden wurden, aber noch nicht in den vorläufigen Patch-Notes enthalten waren.

An all diesen Dingen wird derzeit noch gearbeitet und in welcher Form sie am Ende im Spiel landen, kann noch nicht sicher gesagt werden. Funde auf den PTS haben da jedoch schon einiges vorweg genommen. So könnte auch der Name der neuen Spezialisierung bereits bekannt sein.

Die neue Spezialisierung ist wahrscheinlich ein support-orientierter „Techniker“ – Das Foto des Agenten „VukasinDordevic“ zeigt eine neue Drohnen-Fertigkeit namens „Artificer“. Der neue „Hive“ verbessert die Fertigkeiten der Verbündeten und erhöht deren Dauer.

Nächstes Update voll mit Inhalten

Was ist sonst noch über das TU6 bekannt? Die letzten Wochen gab es immer wieder neue Infos über das kommende Update. Den jetzt neuangekündigten Änderungen gingen viele Infos über die Mitte Oktober erscheinende Erweiterung voraus.

Welche Neuerung des Title Update 6 findet ihr bisher am besten?

The Division 2 überarbeitet die Exotics: Das sind die Gewinner und Verlierer
Autor(in)
Quelle(n): UbisoftYouTube
Deine Meinung?
7
Gefällt mir!

56
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
danny.x@gmx.de
danny.x@gmx.de
3 Monate zuvor

Boah was für ein Gejammer !
Eure teile bleiben doch erhalten ! Nur das stapeln von Talenten wird verändert !(Dafür werden die werte nach oben angepasst !Waffen werden alle auf eine Linie gebracht um nicht mehr nur mit Eagle zu ballern !Und zur Eagle 15 % Grundschaden weniger kann man locker kompensieren . Also jammert nicht rum !Wollt ihr echt immer mit eurem gleichen Set 1 Jahr und länger zocken !

Alexander Reiners
Alexander Reiners
3 Monate zuvor

Die Leute jammern rum, weil sie in ihren Tryhard-One Shot-Builds noch weiter eingeschränkt werden.

Alexander
Alexander
3 Monate zuvor

Es wäre vielleicht gar nicht so verkehrt immer neue Ausrüstungs Sets mit ein zu bauen, da man dann die möglich hätte immer neue zu basteln.
Anstatt sich hier nur auf die momentanen zu beschränken denn das grenzt die möglichkeiten stark ein.
Und vlt. baut man eine Story weiter aus.
Ansonsten kann ich sagen weiter so Massive…….das Spiel ist noch lange nicht verloren ihr packt das da bin ich mir sicher……. Bin jetzt schon auf das PENTAGON gespannt….. ????????

Brixfiction
Brixfiction
3 Monate zuvor

Eeene meeene mei, ich wünsch mir Fortsetzungen für Division 1 herbei! Ich werde einfach mit Teil 2 nicht warm,- selbst Kleinigkeiten wie z.B. der Karabiner vorn am Rucksack sorgten für eine Gewisse Identität am Spiel( so vermischt es sich zu sehr mit Ghost Recon Wildlands oder auch Break Point,- meine Meinung) das ganze Setting war einfach geiler und hatte Atmosphäre…und das Spiel war fertig und die meisten Baustellen beseitigt! Dann kommt Teil 2, fängt schwach an und lässt stark nach. Am Anfang dachte ich geil,- schön lang die Missionen, aber wenn man die als Daily machen muss, uhhh wird das… Weiterlesen »

JimmeyDean
JimmeyDean
3 Monate zuvor

Niemand ist mehr Fan als der der enttäuschte Erwartungen zum Anlass nimmt um ständig anderen Leuten mit seinem Frust auf die Nerven zu gehen….werd erwachsen, such dir ein anderes Hobby oder les Platons Schriften zum Sinn des Lebens….ich kann ein Dutzend Games aufzählen die ich zum kotzen finde….aber hab ich nix besseres zu tun als unter jedem Anthem-Artikel auszukotzen wie scheisse das Spiel und mein Leben ist? Doch! ….also tu uns allen und insbesondere dir einen Gefallen und widme dich doch Dingen die dich entweder vergnügen/erfüllen oder Dingen bei denen du es nicht fur nötig hältst sie zu haten obwohl… Weiterlesen »

Guido Wallek
Guido Wallek
3 Monate zuvor

Über 1000 Stunden investiert für was frage ich mich. Das Spiel hätte ich mir 1 Jahr später kaufen sollen, nachdem alle Anpassungen gemacht worden sind. Sollte es mal einen dritten Teil geben, werde ich dafür kein Geld mehr ausgeben. Allein die vielen Abstürze machen das Spiel einfach nur anstrengend. Sorry aber mir steht es bis oben hin mit dem Spiel.

JimmeyDean
JimmeyDean
3 Monate zuvor

Ja 1000 Stunden für 70 Euro….absolutes Drecksgame! Tod und Teufel dem Entwickler und keinen Cent für Teil 3…dann lieber 625mal in Dauerschleife Aschenbrösel von Disney gucken….da nimmt dir niemand was weg.

barkx_
barkx_
3 Monate zuvor

+1

barkx_
barkx_
3 Monate zuvor

Rechne mal den Kostenfaktor pro Spielstunde aus. Jeder Kino Besuch ist teurer und im Kino gehts auch nur um Spaß. Manche Leute sind echt zu verbissen im Gaming.
Wenn dem so ist, dann mal aufs Real Life konzentrieren und da 1000 Std sinnvoll investieren ✌️

Guido Wallek
Guido Wallek
3 Monate zuvor

Was hat das Spiel denn mit Spaß zu tun?

Ace Ffm
Ace Ffm
3 Monate zuvor

Dann zieh am besten weiter,sonst verhagelst du dir deine Stimmung auf ewig.

Michael Bachert
Michael Bachert
3 Monate zuvor

Verstehe das gejammer 0. In anderen Spielen die mit Online-Service laufen ala MMos muss man auch alle paar monate Umbauen. Wenn Massive jetzt neue Gearstufen ankündigen würden oder gar WR6, müssten auch alle umbauen. Das sie versuchen das spiel zu Balancen weil es aktuell nur ne Handvoll Sets gibt die man gut spielen kann und viele waffen fürn eimer sind, will man nicht verstehen. Nein das eigene Build muss so weiter gehen! Ich bin froh das sie es ändern, so hat man nach paar Monaten wieder was NEUES zu suchen und umzubauen. Meine Herren sind manche Gamer heutzutage verpienst wenn… Weiterlesen »

Guido Wallek
Guido Wallek
3 Monate zuvor

Es ist nicht das erste Mal die Ausrüstung neu zusammen zu stellen. Wie oft denn noch?
Wann werden denn endlich mal die Fehler behoben, wie z. B den Drohnenstock oder die Miks, Delta usw.
Es ist so, als würde ich mir ein Auto kaufen, dass alle 10 km einfach ausgeht.
Es wird gefarmt, gebastelt, gerollt um endlich ein Set für den Raid zu haben oder für Pvp, um jetzt wieder von vorne anzufangen.
Bin nicht der einzige, den es nervt und reicht. Es wurde einfach aus Teil 1 nichts gelernt.

Michael Bachert
Michael Bachert
3 Monate zuvor

Es wurde eine menge aus teil 1 gelernt, aber wie sie schon im Stream gesagt haben, sie können so viel testen wie sie wollen, die breite masse liefert erst die richtigen daten die sie benötigen für balance. Es wird sich noch ne weile was ändern, das ist im jedem spiel das länger bleiben soll so. Das muss man einfach mit einsehen. Wer nicht dauerhaft was neues bauen will, ist in so spielen ganz falsch. Es war von vorne rein klar das sich builds ändern werden mit den großen Title Updates. Es gibt wirklich schlimmeres als sich neues gear anzuschaffen.

Guido Wallek
Guido Wallek
3 Monate zuvor

Wie von mir schon geschrieben… Einfach 1 Jahr warten mit dem Kauf, da kann man sich viel verlorene Zeit ersparen und das Spiel ist dann auch billiger.

Michael Bachert
Michael Bachert
3 Monate zuvor

Genau, und am besten die entwickler nicht richtig supporten x) Jeder spieler hilft bei den daten sammeln, ne lieber andere die arbeit machen lassen das sind mir die richtigen.
Division 1 wäre mit 1.4 auch nicht das gewordne was es heute ist wenn alle so gedacht hätten aber bitte, mach das. Und dann bloß keine anforderungen stellen wenn etwas nicht so ist wie es sein soll weil man nicht geholfen hat es passend zu machen.

Guido Wallek
Guido Wallek
3 Monate zuvor

Was entwickeln und testen denn die Entwickler!? Es wird ein Produkt auf den Markt gebracht, dass weder richtig entwickelt noch getestet wurde und der Kunde soll dann noch ihre Arbeit machen. Wenn das alle Hersteller so machen würden, wäre das reine Chaos überall.

Michael Bachert
Michael Bachert
3 Monate zuvor

*facepalm* Mehr fällt mir dazu echt nicht mehr ein, halte dich bitte von MMos fern, das ist ja nicht mehr lustig sowas…. als könnte ein Entwicklerstudio das austesten was Millionen spieler testen…. Erst durch den ganzen *Unsinn* den manch einer in so spielen treibt kommen erst die stärken und schwächen zum vorschein…. aber ja, das studio muss alles selber finden….

Exedus
Exedus
3 Monate zuvor

Er hat doch vollkommen recht. Wenn denn wenigstens genügend neuer Inhalt kommen würde bei dem man sei gear farmen kann wäre es ja noch ok, also so wie in mmos auch, aber statt dessen bekommen wir neuen Inhalt der nach kurzer Zeit durch ist und man dann doch wieder das selbe wie vorher macht. Ich werde Teil 3 auch erst nach einem Jahr kaufen.

Michael Bachert
Michael Bachert
3 Monate zuvor

Es kommt doch neuer Inhalt, in zwar in dem verhältniss wie er kommen muss. Das dieser neue Content nach 2-3 mal durchlaufen als *clear* gilt ist ja normal aber hallo, das ist ein Looter-Shootter, andere Spiele wie MMOs bekommen mehr inhalt, weil das gesamtpaket größer ist. Was erwartet ihr? 8 neue Missionen mit jedem TU? In anderen MMos sind die Dungones/Raids auch nach ein paar wochen langweilig weil man sie immer und immer wieder macht mit einem gewaltigen unterschied: Meistens macht man dann NUR NOCH das neue und nicht mehr das alte weil das gear minderwertiger ist, in Division droppt… Weiterlesen »

Ace Ffm
Ace Ffm
3 Monate zuvor

Das sind mal gut platzierte Antworten auf solche Statements! Bin etwas neidisch das mir sowas manchmal nicht spontan einfällt.

Logra
Logra
3 Monate zuvor

Ich mische mich da mal ein.
Ihr habt beide recht. Zu einem sollte genügen Content kommen um neues zu sehen und zum anderen sollte Balancen statt finden.
Ihr bekriegt euch hier bis aufs Blut für nichts.
Es ist und bleibt ein allgemeines Problem das Inhalte in spielen zu leicht sind. Darum müssen Neuerungen sein, aber du musst auch die andere Seite verstehen das viele erstmal verärgert sind, weil die vielen Stunden für die Katz waren.
Solche Balance Änderungen haben rein gar nichts mit Content zu tun, das sieht du wiederum falsch. Das ist wirklich nur Beschäftigung für viel Spieler.

BavEagle
BavEagle
3 Monate zuvor

Danke, aber ich „bekriege“ keinen anderen Spieler. Mir geht’s nur darum, daß es eben keine Anpassungen sind, die ja auch dringendst erforderlich waren, sondern es ist ein Reset auf Null. Und ja, das verärgert nach so vielen Spielstunden extrem und macht null Sinn. Man hätte vor Release ein anständiges Basissystem entwickeln können und sich und den Spielern damit all das erspart. Stattdessen ist’s nun wirklich nur eine erneute Beschäftigung der Spieler von Null an, welche die Spieler aber schon viel zu lange gespielt haben und ein weiteres Mal eher nicht in Kauf nehmen.

Logra
Logra
3 Monate zuvor

Ich würde mich auf solche Diskussionen nicht einlassen.Spieler die ein Spiel nicht mit leib und Seele spielen und nicht jeden Tag über Stunden spielen, verstehen den unmut Hardcore Gamer nicht.Die meisten schauen rein und wenn es dann langweilig wird, spielt man ganz einfach was anderes, als jeden tropfen Effektivität aus einem Build zu holen. Nur mal vorweg, ich spiele Division nicht. Kann aber den unmut der Hardcore Gamer gut verstehen. Denn letztenendes sind es die Hardcore Gamer die das Spiel vorran treiben, im umkehrschluss aber für solche „Neuerungen“ selbst verantwortlich sind, gerade weil sie alles bis auf das letzte perfektionieren.… Weiterlesen »

BavEagle
BavEagle
3 Monate zuvor

Danke, aber ärgern lass ich mich von anderen Spielern ganz bestimmt nicht Eigentlich ging’s mir wirklich nur darum, auch ihm aufzuzeigen, daß es eben keine Veränderungen sind, die uns Spielern neuen Spielspaß bringen, sondern einfach Alles nur auf Anfang zurücksetzen und damit dann leider auch sämtliche von uns bereits investierte Zeit und Mühen. Dafür muss ich nichtmal Hardcore-Spieler sein, da reicht’s auch, wenn ich als normaler Spieler mit bereits erspielter Gear nichts mehr anfangen darf und bei Null stehe, sollte ich zu TD2 zurückfinden. Aber ja, war in Anbetracht des Verständnisses eine sinnlose Diskussion und man sollte sich einfach nicht… Weiterlesen »

BavEagle
BavEagle
3 Monate zuvor

Ok, Du willst uns also sagen, daß Spiele-Entwickler absolut null Ahnung von ihren Games und ihrer Kundschaft haben ? Sorry, aber es geht hier ja nicht um Anpassungen im System aufgrund durch Spieler bedingter Ursachen sondern um einen kompletten Reset des Systems auf Auslieferungszustand aufgrund Fehlern in der Entwicklungsarbeit.
So wie Du es aber beschreibst würde ein Autohersteller kein einziges funktionierendes Crash-System entwickeln können, denn wer weiß schon, welchen „Unsinn“ Millionen von Autofahrern mit ihren Autos treiben könnten wink

Michael Bachert
Michael Bachert
3 Monate zuvor

Total Falsch. Du vergleichst jetzt hier Äpfel mit Birnen. ENtwickler können niemals die Buildvielfalt ausfahrne beim testen wie alle Spieler die das spiel spielen und nur so kann man rausfindne was geändert werden muss. Das ist normal in so spielen. Wer das nicht verstehen will ist im falschen Spiel.

BavEagle
BavEagle
3 Monate zuvor

Zuerst komm mal bitte wieder runter, Du begibst Dich grad derart in Rage, da leidet schon Dein Schreibstil drunter Aber nochmal, ob’s Dir passt oder nicht, wenn ich keine Ahnung von der Materie habe, dann entwickle ich nicht derartige Produkte sondern such mir ’nen anderen Job. Anders gesagt: um überhaupt irgendwelche Builds für ein Game zu entwickeln, muss ich Grund-Ideen zu selbigen und deren Aufbau haben, da reicht’s nicht zu sagen, Wow, dies und jenes Feature wäre ja mal cool. Mittels dieser Basisgedanken hab ich aber auch ’ne gute Vorstellung davon wie die Builds zusammenspielen und sich ingame auswirken werden.… Weiterlesen »

Michael Bachert
Michael Bachert
3 Monate zuvor

Mir ist das mittlerweile zu aufwändig das zu versuchen zu erklären. Lebt ihr eben in eurer Seifenblase. Ich bin nicht der einzige der es so versteht was die ENtwickler machen, es sind viele die das OK finden. Am meisten jammern gerade nur die wo es nicht einsehen wollen das sie etwas umbauen müssen. Niemand sagt das der ganze Build müll wird, es wird nur soweit geändert das andere Builds auch eine Daseinsberechtigung haben. Das einzige was man wirkluch ändern muss sind die Speziellen Talente die nicht mehr stacken aber sonst? Ka was manche für ein problem damit haben. Ich bin… Weiterlesen »

BavEagle
BavEagle
3 Monate zuvor

Das einzige was man wirkluch ändern muss sind die Speziellen Talente die nicht mehr stacken aber sonst?———-Wenn Du Dir wirkliche Gedanken um Builds und das Gear-System machen würdest, dann wüßtest Du, daß damit viele Builds komplett kaputt sind. Wenn Du z.B. einen Build hast, der auf genau solch ein Talent aufbaut, dann kannst Du bis zu 5 Gear-Items aus diesem Build wegschmeißen. Rekalibrieren des Talents ? Geht auch nicht, wenn bereits ein Attribut auf dem Item rekalibriert wurde. Bedeutet damit nichts anderes als wieder endlos grinden bis man neue brauchbare Items für einen ganz anderen Build besitzt. Und Nein, bei… Weiterlesen »

BavEagle
BavEagle
3 Monate zuvor

Genau darum geht’s und solange Spieler derartige Entwicklungsarbeit auch noch naiv verteidigen, wird’s immer schlimmer. Da werden auch ständig Kostenvergleiche mit Kinobesuchen gemacht als ob man im Kino dann auch ’nen unfertigen Film anschauen würde. Ich geh nicht ins Kino, kauf mir wirklich gute Filme auf Blu-Ray und erhalte für 15,- Euro ein Produkt, welches ganz ohne ständiges Nachpatchen immer funktioniert, wenn ich Bock auf den Film habe. Spiele ? Funktionieren nur noch wie mit Mindesthaltbarkeitsdatum trotz Day-1-Patch und weißderTeufel. Ob ich dann 100 oder 1000 Stunden Spielzeit reingesteckt habe, ist doch vollkommen egal. Es ist einfach nur traurig, wenn… Weiterlesen »

Guido Wallek
Guido Wallek
3 Monate zuvor

Top, endlich jemand der mich und viele andere versteht. Danke

BavEagle
BavEagle
3 Monate zuvor

Nichts zu danken, mich nerven diese naiven Vergleiche einiger Spieler mittlerweile auch immer mehr und solche Spieler provozieren mit ihrem Verhalten Publisher nur, absolut gar nix zu ändern.
Wenn schon Vergleiche gezogen werden, dann wäre solch eine Entwicklungsarbeit auch gleichzusetzen mit: Du baust ein Haus und anstatt leichte Veränderungen und weitere Verbesserungen vorzunehmen, reißt Du’s wieder ab und baust das Haus neu, nur weil beim Fundament massivst gepfuscht wurde. Aber nee klar, weil Du zuvor bereits 5 Jahre drin gewohnt hast, war’s ok. Wie blöd muß man sein, um so zu denken ?

Guido Wallek
Guido Wallek
3 Monate zuvor

Tut auch mal gut Spieler zu treffen, die einen verstehen

BavEagle
BavEagle
3 Monate zuvor

Ich glaube, davon gibt’s wesentlich mehr als sich so einige einbilden. Die ganz große Mehrheit der Spieler wird so über TD2 denken, umsonst ist die aktive Spielerzahl ja nicht derart stark in den Keller gegangen. Aber die große Mehrheit schreibt eben nicht im Internet sondern verlässt ein Game einfach, wenn’s nicht mehr passt. Inwieweit diese Spieler dann auch nicht wiederkommen und das dann auch dem ganzen Spiel schadet, das begreift so mancher Inet-Held leider auch nicht und muss sich nicht wundern, wenn dann Spiele heutzutage auch ziemlich schnell nicht mehr supportet werden, weil die Spielerzahl fehlt. Aber Hey, laut solchen… Weiterlesen »

Guido Wallek
Guido Wallek
3 Monate zuvor

Den Raid werden die schon schaffen….nachdem die alles so genervt haben, weil alles jammert…. Der Raid ist so schwer oder in der Darkzone.. Die Eagle ist zu stark.
Halleluja…

BavEagle
BavEagle
3 Monate zuvor

Naja, einen Vorteil haben die ganzen Nerfs ja: man kann auch nur alle paar Monate mal für ein paar Stunden in TD2 reinschauen und schafft sämtliche Spielinhalte immer noch mit links beim Einschlafen vor gähnend langweiliger Wiederholung wink
Man könnte sich auch zum Einschlafen zum 100. Mal den 3-stündigen Film reinziehen, sind dann auch 300 Stunden für nur 15,- Euro und läuft sogar ohne Patch und Bugs wink Sorry, natürlich nicht Ernst gemeint, aber den Spaß kann man sich bei einigen Aussagen nicht verkneifen^^

Michael Bachert
Michael Bachert
3 Monate zuvor

Das ihr nicht mehr alle Tassen im Schrank habt wisst ihr aber. 1. Es ist ein Spiel. Wie viel zeit ihr da reinsteckt ist eure sache. 2. Wenn der Entwickler sagt wir müssen das ändern, wird es geändert. Was bringt es inhalte zu ändern und das in ruhe zu lasse was jeder spielt das es GENAU so weiter gespielt werden kann? NICHTS! Ihr würdet in das spiel gehen, die neuen Missionen machen und fertig. Jetzt geht ihr rein und habt wieder was zu tun. Was wird den kaputt gemacht? Was wir den entürdigt? Gear das ihr erfarmt habt? IN JEDEM… Weiterlesen »

BavEagle
BavEagle
3 Monate zuvor

Vorweg: erstens verbitte ich mir, mich als heulendes, trotziges kleines Kind zu bezeichnen und mich mit DEINEN Klischees eines Gamers zu überschütten. Dieses Verhalten von Dir zeigt nur, daß DU absolut kein Verständnis für andere Spieler besitzt und in keinster Weise über Deinen Tellerrand und Deine eigene Spielweise schauen kannst. Wenn ich Deine Aussagen aber alle lese und zusammenfasse, bedeutet das nur Folgendes:Heutzutage kauft man ein Spiel zum Vollpreis mit vollmundigen Verspreche(r)n des Publishers/Entwicklers. Gekauft aufgrund solcher Infos und Aussagen spielt man das Game dann eine (vor)bestimmte Zeitspanne… bis der Entwickler das Game einfach mal eben ändert und komplett resettet.… Weiterlesen »

Luneras
Luneras
3 Monate zuvor

Es wurde ja schon gesagt, ich betone es auch gern noch einmal:
Bitte zügle dich ein bisschen in den Kommentaren bzw. schreib dich nicht so in Rage. Ich weiß, dass nicht jede Unterhaltung so verläuft, wie man sich das wünscht, aber es hat halt einfach jeder andere Ansichten.

Guido Wallek
Guido Wallek
3 Monate zuvor

Wenn man keine Ahnung hat, einfach die Ba..en halten

MKX
3 Monate zuvor

Hast du den ersten gespielt? Weißt du wovon du redest? Ich denke nein. Die selbe scheiße ziehn die von anfang an ab. Sie bringen etwas raus und sie leute haben zu viel spaß damit, irgendwann wollen die leute sinnvolle Änderungen haben und das einziege was massive raus haut, ey wir ändern alle biulds und alle gear sets und ihr habt wieder was zu tun. Aber das was die spieler wirklich wollen das interessiert sie 0. Sie bringen die update raus und sagen kuckt mal wie toll aber die spieler sind nur noch frustriert. Weil es das selbe trauer spiel ist… Weiterlesen »

Michael Bachert
Michael Bachert
3 Monate zuvor

Ja nett das man so hingestellt wird. Ich habe den ersten sehr wohl gespielt und weiß was dort loß war und ich bleibe bei der meinung: Man weiß auf was man sich bei so spielen einlässt und wer das nicht verstehen will soll hello kitty spielen gehen. Es nervt mich so unglaublich das die ganzen Spieler nur noch am rumheulen sind weil ihr buiild unspielbar gemacht wird, mein gott werdet erwachsen und farmt euch ein neues build. Es ist Ein LOOTEr-Shooter. LOOTEN!!!

BavEagle
BavEagle
3 Monate zuvor

Kann man auch kurz drauf antworten: es geht ja leider nicht um „Umbauen“, es geht um komplett bei Null neu aufbauen. Exakt das bedeutet aber, die (auch wegen weiterer Fehler der Entwickler hinsichtlich Loot-System) teils extrem investierte Spielzeit ist komplett für’n Allerwertesten. Wer den Ärger darüber nicht versteht, der braucht wohl wirklich pure Beschäftigungstherapie mit einem Game anstatt echten Spielspaß.

Eddie Nasirow
Eddie Nasirow
3 Monate zuvor

bei 1000 Sdt im Spiel hätte ich auch kein Bock mehr grin

Neno Horvat
Neno Horvat
3 Monate zuvor

War genau mein Gedanke vor 2 Wochen. Hab mein char mit über 350h gelöscht, um nicht in Versuchung zu kommen. Werde dan in 1 bis 2 Jahern einen Neubeginn machen, dann kann ich von Anfang an ein komplettes Spiel geniessen.

JamMamela
JamMamela
3 Monate zuvor

Auf welcher Konsole?

Ace Ffm
Ace Ffm
3 Monate zuvor

Sehr schön! Das hört sich nach einem aufregendem Update an mit einer Masse an Neuerungen. Bin mehr als gespannt.

Rene
Rene
3 Monate zuvor

Das entscheidende Argument für oder gegen eine Waffe soll nicht mehr der Schaden sein, sondern Handling, Sound, Eigenheiten und Gefühl? Sind wir hier auf einer Erotikmesse? Sorry, aber haben die in Schweden jetzt alle einen an der Waffel? Was nützt denn eine Knarre mit tollem Sound und gutem Gefühl, wenn das Ding keinen Schaden macht? Jeder der das will, kann schon jetzt mit einem blauen G36 durch DC laufen. Da gibt es Sound und Gefühl … Nur keinen Schaden. Man zeigt mal wieder, dass man aus TD1 nichts gelernt hat und die Spieler, die hunderte von Spielstunden investieren, am Ende… Weiterlesen »

JimmeyDean
JimmeyDean
3 Monate zuvor

Versteh deine Kritik nicht, bzw scheinst du am Thema vorbei zu reden….genau der Punkt den erwähnst, nämlich mit einer Waffe rumzurennen die keinen Schaden macht, soll doch behoben werden. Wenn sie das Balancing tatsächlich so hinbekommen dass man nicht quasi unumstößlich zur P416 gezwungen wird sondern der Schadensoutput sich Gattungsübergreifend die Waage hält und jeder seine Präferenz spielen kann (bei mir zB LMG), weiss ich nicht was es daran zu mosern gibt…

BavEagle
BavEagle
3 Monate zuvor

Soweit ich ihn verstanden habe, geht’s ihm nicht um den Angleich der verschiedenen Waffengattungen sondern um die Anpassung innerhalb der Waffenklassen. Denn natürlich fühlt sich ein SSG anders an als ein LMG Innerhalb einer Waffenklasse sucht man sich aber ’ne Waffe anhand Werten wie Genauigkeit, Reichweite, Feuerrate, Magazingröße, etc. und nicht nur nach DMG. Die Änderung wirkt wie wenn der Spieler nun noch mehr Wert auf diese Werte legen wird, bewirkt aber das Gegenteil, da er Nachteile bei DMG vernachlässigen kann. Wird der Schadensoutput gleichgestellt, sind solche Werte egal, jede x-beliebige Waffe macht am Ende denselben DMG und fühlt sich… Weiterlesen »

Violet Ricochet
Violet Ricochet
3 Monate zuvor

Also ich spiele lieber mit einer Waffe die einen guten Sound, Handling und vl. besondere Eigenschaften hat als mit einer Waffen die vl. paar % mehr dmg. macht aber das Handling und Sound grottenschlecht ist, dass ich nach paar Minuten auslogge. Ich lege genau auf solche Dinge wert und egal welches Game das ist. Das die Entwickler versuchen eine größere Build Vielfalt zu erreichen finde ich sehr toll, da es derzeit richtig schlecht aussieht. In jedem Game indem es Klassen gibt, gibt es Balanceänderungen – Egal ob MMO oder Shooter und die sind eben notwendig. Außerdem bin ich jemand der… Weiterlesen »

BavEagle
BavEagle
3 Monate zuvor

Extreme Änderungen im Balancing gibt es nur dann, wenn Entwickler sich vor Release nicht genügend Gedanken zum Balancing gemacht haben. Wenn man sich zu Waffen und Gear wirklich ’nen Kopf macht, braucht man nicht Millionen von Beta-Testern nach Release, um zu merken, hier passt was nicht.Leichte Anpassungen sind was anderes, aber selbige vernichten nicht die komplette teils enorme Spielzeit von Spielern nach Release. Natürlich möchte nahezu kein Spieler tausende Stunden mit demselben Build rumlaufen, aber es ist ein großer Unterschied, ob man bestehende(n) Build(s) weiter spielen kann und Möglichkeiten für neue Builds hinzukommen oder ob man nach hunderten und tausenden… Weiterlesen »

Violet Ricochet
Violet Ricochet
3 Monate zuvor

Also ich spiele schon sehr sehr lange Games in verschiedenen Genres und überall gab es, wenn es Klassen gab, entweder früher oder später Balanceanpassungen udgl. und ist völlig normal. Also dass jetzt bestehende Builds komplett nutzlos werden finde ich nicht, klar ist, dass man sein Build bzw. sein Gameplay an die neuen Änderungen anpassen muss und ich finde Änderungen im Grunde gut, denn es bringt neuen Schwung und gibt neue Spielweisen und Taktiken mit sich und man muss von seinem gewohnten 1000h brainafk Gameplay mal abweichen smile

BavEagle
BavEagle
3 Monate zuvor

Sorry, aber wir reden gerade aneinander vorbei auch ich möchte natürlich weitere Builds, etc. und Features, welche mich auch noch länger ingame halten. Gegen derartige Anpassungen meines Chars habe ich auch gar nichts, allerdings möchte ich auch nicht alle bislang schon investierte Spielzeit und Mühen hinsichtlich Char-Aufbau als vergebens sehen und genau das ist jetzt leider der Fall. Problem ist bei TD2 leider etwas komplex und liegt am ziemlich katastrophalen Loot-System mitsamt etwas komplexem Gear-System. Letzteres finde ich gut, denn ich würde dabei in keinster Weise von „brainafk“ System sprechen. Wer sich wirklich Gedanken um seine Gear macht, muß sich… Weiterlesen »

BavEagle
BavEagle
3 Monate zuvor

Na so kann man auch die Loot-Problematik umgehen betreffs DMG dann vollkommen Latte, welche Waffe der Spieler zieht, ’ne andere gibt auch nur ein besseres Gefühl O_O Mich beschleicht bei solchen Veränderungen (wie auch betreffend Talenten) ebenfalls das Gefühl, die Entwickler haben nicht mehr alle Latten am Zaun und zum Verhüten von Nachwehen ihres wilden Treibens wohl ’nen Gummi über’n Kopf gezogen^^ Knallt auch rein und ergibt ein anderes Gefühl Womit Du bei The Division dann leider Recht hast, Spieler werden die ersten 12 Monate über hunderte von Stunden Spielzeit nur verarscht. Die Spieler müssen alle Entwicklungsfehler ausbaden und die… Weiterlesen »

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.