The Division 2 will seltene Raid-Waffe nerfen – Spieler finden: Das ist respektlos

Das große Title Update 6 von The Division 2 steht im nächsten Monat an und die Entwickler haben einen „Public-Test-Server“ (PTS) für den PC eröffnet. Die vorläufigen Patch-Notes sorgen für ordentlich Wirbel in der Community. Denn die raid-exklusive Waffe Adlerträger soll generft werden.

Was ist grad los bei The Division 2? Vor Kurzem gingen die Test-Server (PTS) für das nächste große Title Update 6 online und Massive veröffentlichte eine Liste der vorläufigen Patch-Notes. Bis zum Ende der Testphase am 01. Oktober kann sich allerdings noch einiges ändern.

Adlerträger-Nerf sorgt für Ärger

Die wohl seltenste Waffe im Spiel, das exotische und raid-exklusive Adlerträger-Sturmgewehr (Eagle Bearer), soll mit dem nächsten Update generft werden. Die raid-exklusive Waffe macht dann 15% weniger Grundschaden.

Darum geht das vielen Agenten gehörig gegen den Strich: Auf Twitter und Reddit verdrängte diese Nachricht jedes andere Thema rund um die vorläufigen Patch-Notes. So manch ein Spieler empfindet diese Änderung als „respektlos“ gegenüber ihrer geleisteten Arbeit und machen ihrem Ärger Luft.

„Der Adlerträger-Nerf ist absolut respektlos gegenüber den Spielern“, schreibt ein Agent auf reddit und erhält viel Zustimmung.

Die Agenten verlangen eine entsprechende Würdigung der vielen Stunden im Raid, bis das begehrte Schießeisen endlich im eigenen Inventar begutachtet werden konnte.

Wer so lange nach einer starken Waffe grindet, der will, dass sie auch stark bleibt. So schreibt Twitter-User Gen4, dass die „Eagle Bearer“ der einzige Grund sei, warum er den Raid immer wieder spielt. Jetzt fragt er sich, warum er den Raid überhaupt noch spielen soll, wenn die Waffe so sehr generft wird.

division-2-eagle-bearer

Es gibt aber auch andere Stimmen: Der Adlerträger hat natürlich nicht nur Freunde. Eine im Vergleich sehr starke, aber schlecht zugängliche Waffe in einem Spiel mit PvP-Modi ist meist nicht sonderlich beliebt bei denjenigen, die keine eigene Version besitzen.

Es wird zudem argumentiert, dass die Waffe weiterhin, auch nach dem Nerf, ein starkes Sturmgewehr mit ausgezeichneten Talenten bleibt.

Was sagt Massive dazu?

Das sagen die Entwickler dazu: Auf Twitter schaltete sich ein Entwickler in die Diskussion mit ein und erklärte die Ziele der geplanten Balance-Updates. Fredrik Thylander ist Lead Designer bei Massive und für die Waffen verantwortlich. Auf den Vorwurf, dass diese Änderung nur im Sinne der Spieler wäre, die keinen Adlerträger besitzen, postete er folgendes:

It’s that everyone who gets it has no other choices. And we don’t either. Once something has power crept like that, we can’t add anything new ever that Interests anyone that has that gun, because it’s too far above the intended balance of the game.

Fredrik Thylander auf Twitter

Der Entwickler sagt hier: Jeder, der die Waffe bekommt, hat ja keine andere Wahl, als sie dann auch zu nutzen. Wenn sich eine so starke Waffe an die Spitze setzt, können wir nichts Neues ins Spiel bringen, das Besitzer dieser Waffe interessiert. Die Waffe ist viel zu weit über dem beabsichtigten Gleichgewicht.

Massive wollte eine starke exotische Raid-Waffe und ist wohl etwas übers Ziel hinaus geschossen. Es geht ihnen jetzt um mehr Build-Vielfalt und eine gewisse Balance der Waffen, Rüstungen und Talente.

Weitere Balance-Highlights der vorläufigen Patch-Notes. Das große Waffen-Balance-Update kommt wohl mit der nächsten PTS-Phase am 24.09.. Die aktuellen Balance-Änderungen auf dem Test-Server betreffen vorrangig Talente und Fertigkeiten.

Einige Anpassungen der derzeit beliebtesten Talente haben wir für euch zusammengestellt.

  • In den Seilen
    • Erhöht den Waffenschaden um 15% (statt 20%), während die Fertigkeiten im Cooldown sind
  • Unaufhaltsame Kraft
    • Einen Gegner zu töten erhöht den Waffenschaden um 1% (statt 2%) für je 20.000 (vorher 25.000) eurer maximalen Rüstung
  • Entdecker
    • Gegner, die von einem Impuls markiert wurden, erhalten +15% Schaden (statt 20%)
  • Kompensiert
    • Wenn die Kritsche Trefferchance unter 20% liegt, erhöht sich der Waffenschaden um 10% (vorher 15%)
  • Ranger
    • hat nun keine Attribut-Anforderungen mehr (vorher 4 oder weniger Fertigkeits-Attribute)
  • Ruhige Hände
    • Jeder Treffer erhöht das Waffen-Handling um 3% (statt 2%). Maximal 10x stapelbar (vorher 15x). Nach Erreichen des Maximums hat jeder weitere Treffer eine Chance von 5% den Stapel zu verbrauchen und das Magazin aufzufüllen.

Entwickler wollen mehr sinnvolle Builds

Die Nerfs der Rüstungstalente gehen gezielt auf die viel verwendeten Perks. „In den Seilen“, „Entdecker“ und „Kompensiert“ sind einige der Grundbausteine des beliebten 3-11-7-Builds und eine Schwächung der Kombination wurde erwartet.

Auch hier gehen die Entwickler den angesprochenen Weg Richtung Build-Diversität und schauen sich ganz genau an, welche Talente aus welchem Grund gespielt werden.

Was sagt ihr zum EB-Nerf? Geht das klar oder hätten die Entwickler das besser anders angehen sollen?

The Division 2 kriegt bald eine willkommene Neuerung: Ein viel größeres Lager
Autor(in)
Quelle(n): Ubisoft ForumTwitterTwitterreddit
Deine Meinung?
Level Up (10) Kommentieren (49)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.