Survival-MMO wollte 2020 mit Neuanfang alles besser machen – Muss aufgeben und schließen

Das Mittelalter-MMO Life is Feudal schließt. Grund dafür ist ein Rechtsstreit, der jedoch aufgrund fehlender finanzieller Mittel nicht ausgetragen werden kann. Das Survival-Spiel wollte eigentlich 2020 mit einem Neuanfang punkten und plante ein weiteres Update fürs Kampfsystem.

Was ist das für ein Spiel? Life is Feudal ist ein Mittelalter-MMO, bei dem der Sandbox-Aspekt im Vordergrund steht. Eure Aufgabe ist es, in der rauen Welt zu überleben. Dazu sammelt ihr Rohstoffe, baut Werkzeuge und Waffen, könnt Gebäude errichten und andere Spieler im PvP attackieren.

LiF legt dabei viel Wert auf hohe Schwierigkeit und Realismus. Es erschien am 18. Januar im Early Access auf Steam und wechselte 2019 auf Free2Play.

Warum schließt es nun? Die Entwickler erklärten, dass es einen Rechtsstreit mit einem Publisher gibt, der 2016 frisch gegründet wurde und der das MMO zu Life is Feudal vertreiben sollte.

Diese Firma soll jedoch schlechte Arbeit gemacht haben, weshalb sich die Entwickler von Bitbox dann selbst vermarkteten. Einen Vertrag mit dem Publisher scheint es aber weiterhin gegeben zu haben. Diese Firma soll nun im Jahr 2020 einen neuen Deal angeboten haben.

Nachdem die Entwickler diesen abgelehnt hatten, soll der Publisher sich geweigert haben, ihre Einnahmen von Life is Feudal zu teilen. Der finanzielle Druck soll nun zur Abschaltung des Spiels geführt haben.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Wann schließt Life is Feudal? Die Server schließen zum 18. Januar 2021. Von den Änderungen ist jedoch nur das MMO betroffen. Die eigenständige Version – Life is Feudal: Your Own – wird bestehen bleiben.

Gibt es Refunds? Alle Dinge, die seit dem 1. November gekauft wurden, darunter Währung für Echtgeld oder der Premium-Account, werden von den Entwicklern über Xsolla zurückerstattet.

In dem FAQ zur Abschaltung erklärten die Entwickler außerdem, dass es noch ein Update geben wird.

Ein letztes Update und Aufhebung der Regeln

Was passiert noch bei Life is Feudal? Ursprünglich planten die Entwickler ein größeres Update, mit dem das Kampfsystem stark überarbeitet werden sollte. Dabei waren Anpassungen an Rüstungen, Waffen und Reittieren geplant.

Dieses Update soll nun in einer unfertigen Version erscheinen, damit die Spieler zum Abschluss nochmal ein angepasstes Spiel-Erlebnis haben. Nur der geplante Server-Wipe zum Update bleibt aus.

Aufhebung der Regeln: Zudem erlauben die Entwickler für die letzten Wochen im Spiel das Brechen von Regeln. Wer möchte, kann bewegbare Objekte nutzen, um sich damit Zugang zu feindlichen Festungen zu verschaffen.

Bis zu Abschaltung sollen die Spieler nochmal viel Spaß mit dem MMO haben.

2020 sollte ein Neustart werden

Warum kommt das Ende so überraschend? Für das Jahr 2020 haben sich die Entwickler von Life is Feudal einiges vorgenommen. Am 17. April erschien das Godenland-Update, mit dem einige Anpassungen einhergingen, darunter:

  • Eine Überarbeitung der Regeln in der Welt. Diese sollten fairer werden
  • Kämpfe erfuhren eine Überarbeitung
  • Das Skill-Cap wurde erhöht
  • Die Steuerung wurde überarbeitet

Außerdem wurde die neue Sprache Türkisch hinzugefügt, die eine ganz neue Zielgruppe erschließen sollte. Klassische MMOs mit viel PvP erfreuen sich in der Türkei großer Beliebtheit.

Das zweite große Update sollte dann Ergänzungen dazu bringen.

Kurzzeitiger Aufschwung: Tatsächlich brachte das Godeland-Update einige Spieler zurück. Im April waren gleichzeitig 2.941 Spieler online – so viele wie seit März 2019 nicht mehr.

Life is Feudal Steamcharts
Spielerzahlen von Life is Feudal: MMO auf Steam (via Steamcharts)

Doch der Aufschwung hielt nur kurz. Der November 2020 war der schlechteste Monat seit Release des Spiels. Wer sich vor der Abschaltung das Spiel nochmal anschauen möchte, kann das auf Steam tun. Es ist kostenlos spielbar.

Wer lieber ein anderes MMO ausprobieren möchte, findet hier eine Auswahl von Spielen auf Steam:

Diese 10 MMOs haben auf Steam im Dezember 2020 die meisten Spieler – Zockt ihr sie?

Quelle(n): Life is Feudal
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x