Life is Feudal ist gefloppt, doch gibt nicht auf – So will sich das MMO neu erfinden

Das Sandbox-MMO Life is Feudal: MMO bekommt ein großes Update, welches eine Art Neustart mit sich bringt. Dazu ist ein Wipe nötig, der nicht jedem gefällt.

Warum muss sich das MMORPG neu erfinden? Life is Feudal: MMO erschien im Januar 2018 im Early Access, konnte aber nie wirklich durchstarten. Der Erfolg wollte sich nicht einstellen. Die Spielerzahlen liegen laut Steamcharts aktuell bei 730 gleichzeitigen Spielern. Die Bewertungen der vergangenen 30 Tagen fallen mit 36% und „Größtenteils negativ“ nicht gut aus. Mit dem Neustart soll sich dies jetzt ändern.

Spieler finden dein Einsteig zu undurchsichtig, das PvP stellenweise unfair und es gibt zu viel Grind. Darüber hinaus ist das MMO von Performance-Problemen und Bugs geplagt. Allerdings muss man dazu sagen, dass es sich noch um eine Early-Access-Version handelt, die nun aber schon über zwei Jahre andauert.

Das Spiel ist generell recht schwer und richtet sich nur an diejenigen, die eine echte Herausforderung in einem MMO suchen und denen es nichts ausmacht, etwa lange aufgebaute Siedlungen in einer Schlacht zu verlieren.

life is feudal bär
Life is Feudal: MMO mischt Survival mit MMORPG. Neben PvE-Elementen wie Kämpfe gegen wilde Tiere spielt auch PvP eine Rolle.

Wipe für den Neustart

Was ist für den Neustart nötig? Die Entwickler planen ein großes Update mit dem Titel Godenland. Dieses bringt größere Änderungen mit sich. Zu diesen gehören:

  • Eine Überarbeitung der Regeln in der Welt, die auch das PvP betreffen. Dieses soll nun fairer werden
  • Kämpfe erfahren eine Überarbeitung
  • Das Skill-Cap wird erhöht
  • Steuern werden überarbeitet

All das macht es aber nötig, dass ein sogenannten Wipe durchgeführt wird. Das heißt, Spieler verlieren im Grunde alles bis auf Skills, ihre Gilden und Premium-Items.

Wann kommen Update und Wipe? Das Godenland-Update kommt heute, dem 17. April. Der Wipe findet aber erst am 20. April statt. So sollen die Spieler noch das Wochenende nutzen können, um die Neuerungen auszuprobieren und sich auf den Neustart am Montag vorzubereiten.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Alle von Spielern mühsam gebauten Siedlungen, wie sie hier im Video gezeigt werden, sind nach dem Wipe weg.

Spieler sind unterschiedlicher Meinung

Was meinen die Spieler zum Wipe? Die Meinungen gehen auseinander, weswegen die Entwickler von Life is Feudal: MMO eine Abstimmung durchführen mussten. Bei dieser stellte sich heraus, dass die meisten doch für die Zurücksetzung des Spiels waren.

  • Exelyze auf Steam meint: „Nicht schlecht aber schon lange überfällig.“
  • Auf Steam freut sich Cinstea Firestor[M] auf den Wipe: „Yeah! Cheers Bald!“
  • deusxx2 ist auf Steam dagegen sauer: „Na toll! Unsere Gilde hat ein Jahr lang eine Basis aufgebaut und jetzt wird alles gelöscht. Wir verlassen dieses Spiel!“
  • Pete81_Fi auf Steam sieht dies ähnlich: „Ich habe so viele Stunden gegrindet, um ein eigenes Haus und ein paar zusätzliche Gebäude zu bekommen und jetzt löscht ihr alles? Inklusive meines Inventars und meines Geldes? Wenn das wirklich passiert, dann verlasse ich das Spiel!“

Was ist Life is Feudal für ein Spiel? Es handelt sich um ein Sandbox-MMO, das in einer mittelalterlichen Fantasywelt spielt. Ihr beginnt im Grunde ähnlich wie in einem Survivalspiel mit nichts und startet mit dem Sammeln von Rohstoffen und Craften von Items, um euch langsam etwas aufzubauen.

Mit der Zeit ist es sogar möglich, komplette Siedlungen zu errichten, die dann in Belagerungskriegen dem Erdboden gleichgemacht werden können. PvP spielt eine große Rolle. Ihr könnt im Grunde jederzeit von Mitspielern attackiert werden.

Life is Feudal: MMO ist generell ein recht schweres Spiel und richtet sich nur an diejenigen, die eine echte Herausforderung in einem MMO suchen und denen es nichts ausmacht, etwa lange aufgebaute Siedlungen in einer Schlacht zu verlieren. MeinMMO-Autor Benedict Grothaus hat es sich angeschaut.

Quelle(n): MMORPG.org.pl, Steam
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Lorki2018

Tja es gibt nur leere Versprechungen.
Es hieß auch von Anfang an LiF YO wird nicht fallen gelassen wie eine Heiße Kartoffel,
wenn LiF MMO Startet und ratet mal wie Heiß die Kartoffel am Ende war…

Ich habe weit über 4000 Std im YO und gut 2000 im MMO verbracht und habe das Vertrauen in die Entwickler verloren.

Ich habe auch lange Server fürs YO betrieben das Spielprinzip ist eigentlich unschlagbar gut,
so schöne Gemeinschaften wie da, habe ich sonst noch nirgends gesehen.
Aber die Fehler im Spiel und der Unwille, diese in den Griff zu bekommen sind einfach eine Frechheit.

Patrick

Gefühlt gibt es mehr Sandbox und survival MMO’s Al’s irgendwas anderes auf der Welt. Was ich immer nie verstehen kann da die meisten ja sowieso eher früher als Später floppen.

Warum? Weil man entweder zu Tode gefriert wird oder die Leute mit den Freiheiten nichts anzufangen wissen….

Ich bin ganz ehrlich. Für mich ist es in meinem Alter nichts mehr. Alleine reißt man nichts und für Progress-Gilden bin ich zu inaktiv….

onions4everyone

ich würd es gerne verstehen warum es soviel survival pvp mmo titel gibt. is kenn nur ganz wenige die halbwegs positives feedback kassiert haben und die leute probierens immer wieder. bauen den selben müll der schonmal gefailed hat wieder ein.
ich mein vlt is das ganze für mich nichts weil ich arbeite und zuhause vorm rechner nich nochmehr arbeit haben will, denn so fühlt es sich an wenn man ständig im progress zurückgeworfen wird wegen fullloot pvp.
geschmäcker sind verschieden, aber das krieg ich nich in den koppf wie man auf son fast schon masochistisches gameplay stehen kann.

Patrick

Hahaha du sprichst mir aus der Seele 😂

A.S.

Gibt es in den Spielerstädten auch NPC-Bevölkerung und Wachen um seine Burgen, Städte und Dörfer zu verteidigen um eine lebendige Welt zu simulieren oder ist es eine reine Spielerwirtschaft? Gibt es sowas wie ein Offlinemodus, als der Spielecharakter ist der auch aktiv wenn man offline ist?

Johnny

Ich habe LiF (alle drei mir bekannten Produkte) über Jahre verfolgt. Ich besitze die Titel selber, und mich wundert es nicht, dass es nicht läuft. Es wurden einfach zu viele Fehler gemacht, nicht zuletzt im Gameplay und im Balancing. Wenn man dann – in meiner Wahrnehmung – versucht, um jedem Preis die eigene Vision zu entwickeln, ohne nach rechts und links zu schauen (Game Design Prinzipien und Community), muss man sich nicht wundern, wenn man abgestraft wird.

Wie gesagt: meine Wahrnehmung, die muss man nicht teilen…

Sanix

„Pete81_Fi auf Steam sieht dies ähnlich: „Ich habe so viele Stunden gegrindet, um ein eigenes Haus und ein paar zusätzliche Gebäude zu bekommen und jetzt löscht alles? Inklusive meines Inventars und meines Geldes? Wenn das wirklich passiert, dann verlasse ich das Spiel!““

Sorry ich mein es ist sein gutes Recht zu sagen wenn das kommt höre ich auf. Aber hier zeigt sich wieder das problem was ich seit langem mit der „neuen“ Art spiele zu verbreiten habe. Early Acess!
Es wird Geld bezahlt für etwas das nicht fertig ist. Es steht sogar in den Sternen ob es jemals „wirklich“ raus kommt. Es ist etwas das eigentlich noch vor einer Beta steht. Wie kann ich als Spieler erwarten das es niemals zu einem Wipe kommt. Ich kaufe ein Spiel wo ich genau mit so etwas rechnen muss, denn es ist ein Early Acess Produkt.

Patrick

Ich kann mich noch erinnern als in jeder closed beta auch ein full wipe vollzogen würde.
Ich bin selbst etwas verwundert, dass sowas heutzutage immer seltener geschieht.

Als Beta Tester fände ich es aber auch schade wieder neu beginnen zu müssen daher begrüße ich die Trendwende. Ich geb dir aber vollkommen Recht, dass man mit sowas rechnen sollte ….

Albrecht von Aschenfels

Muss Ihnen zustimmen.
Early Access wird zwar immer mehr zu einem PR-Trick und von den Spielern als fertiges Produkt betrachtet (zumindest von ihren Ansprüchen her) statt der technischen Entwicklung zu helfen, aber das ist es nunmal nicht. Wipes sind vorprogrammiert, eigentlich erwarte ich sie sogar vor dem richtigen Release.

N0ma

Neue Regeln machen keinen Wipe der Inhalte erforderlich, sowas ist einfach nur dumm. Schade um so ein aufwendiges Spiel. Keine extra PvE Server zu machen ist auch dumm, anders kann mans nicht sagen.

Patrick

Du weißt nicht wie gravierend das Spiel verändert wird.

Jona

Ich habe das Spiel ca. 2 Monate ab Release gespielt und dann leider aus zeitlichen Gründen aufhören müssen.

Ohne auch nur irgendetwas darüber zu lesen wette ich dass das Update nicht „Goldenland“ heisst, wenn es überhaupt einen Namen hat. Wenn dann überhaupt „Godenland“ Ausserdem haben viele Spieler das Spiel über den Launcher von denen gespielt. Dahingehend sind Steamzahlen nicht aussagekräftig.

Das Spiel wurde von einem Indie Team entwickelt und hatte leider technische Probleme. Vor allem in großen PvP Schlachten. Ich weiss nicht ob sie das schon hinbekommen haben aber damals war alles über 50 Spieler unzumutbar.

Für mich und viele Andere lag das Hauptaugenmerk des Spiels aber nicht auf purem PvP. Es lag auf Gemeinschaft, wo hierbei ein sehr großer Teil PvE war. Ich habe selten ein Spiel gespielt wo der Zusammenhalt so wichtig war. Man konnte alleine nur sehr wenig erreichen. Man musste alles Organisieren und gemeinsam machen. Für unsere Burg gab es einen mehrstufigen Bauplan und wir haben glaub ich 1 Monat daran gearbeitet. Alle „Berufe“ waren wichtig.

Und auch das stattgefundene PvP war in Ordnung. Wären die technischen Aussetzer nicht gewesen sogar ganz gut.

Dieses Spiel hat 2 Probleme.

1. Die teschnische Seite ist schon überaltert
2. Man braucht viel Zeit. Für mich war das super bevor ich dann genau deswegen aufhören musste. Die meisten Leute heutzutage sind aber zu „casual“ um so etwas zu spielen. Das sind dann die Leute die mit 0,1 Stunden Spielzeit eine Negativbewertung abgeben.

Jona

Kein Ding.
Ich finde es schade sollte das Spiel untergehen. Es ist eines der wenigen Spiele in denen man „leben“ konnte. Man hatte abseits von PvP immer etwas zu tun. Leider scheine ich relativ allein mit dieser Meinung zu sein

Albrecht von Aschenfels

Jup. Wenn die Entwickler sich konsequent hinter die technischen Probleme setzen würden und die Community sie dabei, wie bei Early Access auch eigentlich vorgesehen, tatkräftig unterstützt, wäre immerhin etwas gewonnen. Der Grind und das Verschlingen von Zeit bleibt dadurch zwar, aber diese Nische an Spielern hätte dann wenigstens ein technisch gutes Produkt, wofür man dann auch guten Gewissens was bezahlen kann.

Namma

Da bin ich mir sicher, das es vergebene Mühe ist.
Glaubt denn wirklich noch jemand das irgendwer ein sandbox mmo mit hauptanteil pvp haben will?
Und jeder der das will hat tausend mal besser ausgereifte Spiele als Möglichkeit.
Wenn ich so etwas suchen sollte würde ich direkt bei Conan exiles oder ark anfangen und dort sicher auch hängen bleiben.

Da sehe ich wirklich keine Zukunft und ein Haufen verschwendete Energie, Geld und Zeit.

Sie wären besser beraten mit einem super 2d Pixel jump and run als mit dem Zeug 🤷🏻‍♂️

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x