Spieler gehen mit Review-Bombing gegen Epic vor, aber funktioniert das?

In den vergangenen Monaten hat Epic mit exklusiven Deals für ihren Store die Unmut vieler Gamer auf sich gezogen. Als Reaktion darauf haben Fans die Spiele mit schlechten Reviews bombardiert. Hat es was gebracht?

Warum sind Spieler sauer auf Epic? Nach der Ankündigung ihres eigenen Online-Stores für Spiele, hat Epic sich daran gemacht, ihn mit Titeln zu füllen.

Dabei haben sie einige begehrte Games exklusiv oder zeitexklusiv für ihren Store abstauben können. Mit diesen Games will Epic dem aktuellen Markt-Riesen Steam Konkurrenz machen. Zu Spielen, die deswegen zumindest vorerst nicht mehr auf Steam erscheinen, gehören zum Beispiel:

  • Metro: Exodus (exklusiv bis 2020)
  • Borderlands 3 (exklusiv für 6 Monate)
  • Dauntless
  • The Division 2 ( auch bei Uplay)
  • The Outer World (exklusiv für 1 Jahr)
  • Heavy Rain, Beyond Two Souls und Detroit Become Human, die einst Sony-exklusiv waren, kommen auf PC nur für den Epic Store

Epic nutzt wohl die Unmengen von Geld, die sie durch ihr Battle-Royale-Hit Fortnite verdient haben, um die Entwickler auf ihre Seite zu ziehen.

Borderlands-Dual-Fist
Borderlands 3 ist nur einer der vielen zeitexkusiven Titel im Epic Store

Das und die schwachen Sicherheitsmaßnahmen des Stores haben bei den PC-Spielern für viel Aufregung gesorgt und zogen in vielen Fällen richtige Shitstorms mit sich.

Wie gehen Spieler gegen Epic vor? Um ihrem Frust Ausdruck zu verleihen, haben viele Spieler angefangen, die entsprechenden Spiele mit schlechten Reviews zu bombardieren.

Da der Epic Store aber keine Möglichkeit für Reviews bietet, geschah es auf anderen Plattformen wie etwa Steam oder Metacritic. Das erste Ziel des Bombings waren die Spiele der Metro-Reihe: Metro 2033 und Last Light haben innerhalb von wenigen Tagen jeweils 600 bis 700 negative Reviews erhalten.

Auch den Games der Borderlands-Reihe erging es ähnlich. Nach der Ankündigung des zeitexklusiven Deals von Borderlands 3 mit dem Epic Store, wurden die Vorgänger-Titel auf Steam zerrissen.

Rocket League Sprung
Rocket League wurde nach dem Kauf durch Epic auf Steam bombardiert

Dieses Muster wiederholt sich auch bei dem aktuellsten Opfer des Review-Bombings: Rocket League. Die negativen Reviews kamen nach der Ankündigung, dass Epic nun den Entwickler von Rocket League aufgekauft hat.

Obwohl die Entwickler versichert haben, dass Rocket League weiterhin von Steam unterstützt wird, wurden sie mit schlechten Reviews überhäuft. Nach dem Release im Epic Store, wird der Verkauf von Rocket League bei Steam allerdings eingestellt.

Wie reagieren die Entwickler? Der Chef von Gearbox, Randy Pitchford, reagierte auf Twitter auf den Shitstorm, der von dem Exklusiv-Deal zu Borderlands 3 ausgelöst wurde.

Pitchford sagte, dass das Review-Bombing auf Steam ihn in seiner Meinung gewisser Weise bestätigt hat und er glaubt, dass der Wechsel zu Epic eine gute Idee war.

Im Fall von Borderlands 3 lag die Entscheidung für den Deal wohl nicht mal bei dem Entwickler Gearbox, sondern bei dem Publisher 2K Games, wie Pitchford auf Twitter erklärte. Das würde bedeuten, dass hier die falschen Leute angegriffen wurden.

Auch der Chef von Epic, Tim Sweeney, hat sich zu der vielen Kritik an ihren Exclusives geäußert. In einem Tweet sagte er, dass Epic sofort mit den exklusiven Deals aufhören würde, sobald Steam den Einnahmenanteil des Spielverkaufs auf 12% senkt. Er liegt aktuell bei 30%.

Er sagte außerdem, dass so kurzfristige Deals wie bei Metro Exodus nie wieder gemacht werden, weil es für die Spieler äußerst ärgerlich sei.

Hat das Review-Bombing was gebracht? Die Strategie des Review-Bombings scheint den wütenden Spielern wenig gebracht zu haben. Die Entwickler und Publisher, die beschlossen hatten, zu Epic zu wechseln, haben ihre Meinung bisher dadurch nicht geändert.

Auch bei Metro: Exodus hatten die Proteste und Aufrufe zum Boykott wenig Erfolg. Das Spiel hat im Epic Store zum Launch die doppelte Menge an Verkäufen erzielt, als seine Vorgänger bei Steam. Es hat dem Titel also nicht groß geschadet.

Steam führte als Reaktion auf diese Bombing-Aktionen einen neuen Filter ein, der dem starken Anstieg negativer Reviews entgegen wirkt.

Review Bombing Borderlands 2 Steam
Hier sieht man den starken Anstieg der negativen Reviews bei Borderlands 2 auf Steam

Auf einem speziellen Graph können die Spieler nun sehen, wann ein solches Review-Bombing stattgefunden hat und wie er sich auf die Wertung des Spiels auswirkt. Sie können sich dadurch ein eigenes Bild von der Situation machen.

Es wird in Zukunft sicherlich weitere Shitstorms und Review-Bombings geben, die als Antworten auf Exclusive-Deals von Epic folgen. Ihr tatsächlicher Einfluss und Wahrscheinlichkeit etwas zu ändern, sind allerdings fraglich.

Hat der neue Store von Epic wirklich eine Chance gegen Steam?
Quelle(n): GameStar , Steam
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
148 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gaburias Myucheu

Jeder Publisher sollte nur noch zu Epic gehen…
Warum? Damit die ganzen Kids ihre Fake Reviews sich in ihren Ar****** Stecken können damit die mal wieder auf den Boden der Tatsachen kommen meine Fresse am liebsten würde ich jeden der so ein Scheiß macht nur weil der Publisher sich dazu entscheidet den ganzen Pc um die Ohren knallen -.-„

TestGewn

Willkommen, du stehst auf der falschen Seite der Autobahn:
Die Steamreviews sind EINE der ganz wenigen instrumente wo Gamer ihre Meinung öffentlich kund tun können. Sowas wird also gebraucht.
Zu deinem letzten Satz, das kann ich auch:
Ich würde gerne manchem uninformierten Klugscheisser gerne die Zähne mit meinen Stahlkappenstiefeln massieren.
(Vorsicht, den Stiefel nicht selber anziehen)

Scaver

Bullshit! Es sollte niemand mehr etwas von Epic und deren Partner kaufen!

Games die im Epic Store Exklusiv sind, können in Zukunft tun und lassen was sie wollen und niemand kann es der breiten Masse mehr mitteilen.
Denn über 90% der Kunden schauen sich vorher keine News Seiten wie diese an. Sie gehen in den Store und lesen dort die Reviews (oder kaufen direkt).
Die Reviews sind der EINZIGE Weg, die MASSEN an Spielern und (potentielle) Kunden zu erreichen!
Epic bietet so eine Funktion BEWUSST nicht an!

Und dir würde ich mal den Duden empfehlen!

Zudem: Die Kritiken an den Deals sind berechtigt. Für viele ist Epic nicht gerade vertrauenswürdig, um denen die Zahlungsdaten zu überlassen. Davon ab haben viele, darunter auch ich, keinen Bock sich noch irgendwo registrieren und einen Client installieren zu müssen.

Ich finde es gut, wenn es mehrere davon gibt und da auch eine gewisse Konkurrenz entsteht. Aber darüber sollte es geregelt werden und nicht über so nen scheiß wie Epic in abzieht!

Ectheltawar

Ist es nötig direkt beleidigend zu werden? Muss ich jetzt etwas beleidigendes zurück schreiben weil Du nicht verstanden hast worum es im Kern ging?

Eventuell bitte noch mal meinen Beitrag mit Verstand lesen und dann noch mal darüber nachdenken, ob Deine Aussage wirklich dazu passt und ob es obendrein nötig war auch noch eine Beleidigung rein zu packen.

Aber als kleine Hilfestellung:
1. Habe ich nichts darüber geschrieben ob ich persönlich eine Kaufentscheidung von einer Review abhängig mache.
2. Ging es ganz Allgemein um das Feature überhaupt seine Meinung kund tun zu können, etwas das Epic von beginn an und vollkommen bewusst weg lässt.

Gerne diskutiere ich mit Dir auf Wunsch aus, warum ich Steam als Pro Kunde und Epic vor allem als Pro Entwickler ansehe. Aber sicherlich nicht wenn man versucht seine eigene Ansicht durch das Beleidigen anderer zu untermauern.

Tebo

Aso…epic besteht dann natürlich nicht aus Kunden ????

Schakal v2

Macht mal sind eh nur kiddies werden auch irgendwann erwachsen. 😀 ich finde gut fördert Konkurrenz mal gucken ob Steam irgendwas machen wird. 😀

Scaver

Also ich bin mit Mitte 30 sicher erwachsen und ich finde es nur richtig, wenn man seinen Unmut kund tut. Und die Steam Reviews sind der einzige Weg, die Masse an Spieler und potentielle Kunden zu erreichen! Denn die meisten Gamer lesen vor dem Kauf maximal die Reviews im Store/beim Händler. Die wenigsten informieren sich auf Seiten wie dieser hier!

Schakal v2

Ach was und was hat Teil 3 mit Teil 2 zutun? Du bewertest ein Spiel schlecht weil der NÄCHSTE teil davon auf einer anderen Platform erscheint! Wenn dir nicht gefällt dan ignorier es das is eine einfache Sache. Das sind normale Business wege dan soll Steam nicht so geizen. Bewertet doch mal alle Steam schlecht anstatt ein altes Produkt was gut war schlecht nur weil ein was nicht in den Kram passt! Is ganz normal das der episch launcher trotz fehlender Funktion die erste Wahl is da verdiendt man mehr! Was wäre dir lieber Gehalts Erhöhung oder Senkung? Konzerne machen das was ihn Geld bringt ganz einfach und Entwickler verdienen sich nicht dumm und dämlich.(bis auf die chefetagen) epic wird einfach weiter machen und in 1-2 Jahren juckt es eh kein mehr wen der epic launcher auf gleichen stand ist. Steam kann doch was dagegen machen aber da is es zu geizig für.

DrPff

Also, wenn der Umgangston in den Steam Bewertungen deinem Umgangston entspricht, ist das Lesen dieser Meinungen in der Tat reine Zeitverschwendung.

Luriup

Es gibt momentan und auch in naher Zukunft kein Spiel,
mit dem Epic mich in seinen Shop zwingen könnte.
Da kann Sweeney Todd einkaufen was er will.

Trotzdem betreibe ich kein schwachsinniges Review Bombing.
Das einzige was die bemerken sind fehlende Euros.

Mr. Snaikes

seh ich absolut genau so… Da muss man doch nicht Top Spiele negativ bewerten… Einfach die Spiele im Epic Store nicht kaufen und nach dem Exklusiv Deal das Spiel einkaufen auf Steam oder sonst wo 🙂

TestGewn

Nein, muss man nicht, ich mache das auch nicht.
Aber mir zeigt das, das es ein Sprachrohr für Spieler braucht. Sorry, aber Seiten wie diese hier bekommen das Geld von der „Gegenseite“ und können nicht so einfach Kontra geben.

Nyo

Mich ärgert am meisten das ich meine Spiele nicht selbst verwalten kann. Ich habe inzwischen bei so vielen Anbietern Spiele das ich gar nicht mehr weiss wo alle meine Spiele sind und einige sind inzwischen schon vollständig in der Versenkung verschwunden.

Ich versteh die Situation mit Steam ja aber diese Exklusiv Kacke geht einfach zu Lasten der Kunden.

Man hätte auch einfach mit geilen Features oder ähnlichem Punkten können so das die Kunden freiwillig kommen aber diese Zwang Geschichte finde ich schrecklich.

Bis heute habe ich dort noch kein Spiel gekauft und habe es auch nicht vor auch wenn mich einige der exklusiv Titel schon sehr reizen.
Da Wechsel ich dann lieber zur Konsole und kann meine Spiele auch noch weiter verkaufen…

TestGewn

a) Stimmt, ich konnte mich nicht erinnern „Bridge Commander“ gekauft zu haben.
b) Konsole? Weiterverkaufen? Geht das wirklich noch? Werden XBox Spiele nicht an die Konsole gekoppelt?

Kalinea Mereloina

Ohne zu sagen das ich Steam toll finde kann ich sagen das mir Epic immer unsympatischer wird. Was soll diese völlig unsinnige Preisargumentation? „Hey Valve ihr habt ca. 70% mehr Funktionalität in eurem Launcher, aber das könnt ihr ja sicher auch umsonst anbieten und eure Preise auf die senken die wir haben.“ Wer auf diese Argumentation reinfällt hat von BWL und Geschäftsführung keine Ahnung. Sicher müssen die Entwickler/Publisher weniger an Epic zahlen, sie bekommen ja auch weniger dafür. Letztlich sollte entscheidend sein welcher Launcher was bietet, nicht welchen Preis er hat. Daher werde ich mir den Epic Launcher weiterhin nicht installieren, solange bis er mir das bietet was ich als Kunde möchte. Das tut mir zwar in der Seele weh, weil ich schon sehr lange auf Beyond two Souls für PC warte, aber ich stehe zu meinen Überzeugungen.

TestGewn

Ich könnte auf spezifische „Launcher“ verzichten, ich will einen EPIC/STEAM/UPLAY/ORIGIN/GOG unabhängigen Starter.

Not_Shurchil

Dafür laufen meine Games in hochauflösender Qualität mit 144 FPS über meinen Bildschirm und ich habe ein präzises Eingabegerät. Hate me. *Achselzuck-Smiley*

pvpforlife

Geh mal zu den Bless Online Reviews an dmach nen STatistik, ich will sehen wie du darauf kommst das 95% der Reviews kompleter Müll sind. KA aber du scheinst nicht verstanden zu haben wie man das Steamreviewsystem nutzen kann um sich ein Bild von einen Spiel zu machen. Das Reviewsystem ist nicht dafür gedacht das Spieler ein Review anfertigen wie man es von Spielejounalisten erwarten würde, jeder kann da Daumen hoch oder runter geben und einen Kommentar dazu verfassen. Wenn ein Spiel zum Beispiel Performanceprobleme hat, so wirst du das auch ziemlich oft in den Kommentaren lesen können. Man kann sich also schon ein recht deutliches Bild machen bevor man ein Spiel kauft. Wahrscheinlich hast du selbst noch nie irgendwelche Reviews zu Games angeschaut auf STeam, geh doch einfach mal auf Steam nimm nen Game mit 10k Bewertungen und schau selbst ob 95% nur Müll sind und so gar nichts über das Game aussagen.

PetraVenjIsHot

Musste mich wegen Anno 1800 auch beim Epic Store anmelden. Hat mein Leben doch nicht auf den Kopf gestellt und die Erde dreht sich wider Erwarten auch noch um die Sonne.
Etwas peinlich die ganze Aufregung.

TestGewn

Ich weil ich Hades gekauft habe.
Ja die Erde dreht sich und ich habe leider noch einen blöden „Launcher“ dazu.

PetraVenjIsHot

Ja, ich kann die Argumente dagegen auch nachvollziehen. Mir gings halt eher um die völlig überzogene und unangemessene Reaktion, die im Artikel beschrieben ist.

ktzed

Vollkommen richtige Entscheidung die Reviews wie Steam sie hat weg zu lassen. Diese Aktion bestätigt genau das wovon Epic gesprochen hat, als sie meinten das es keine Reviews im Epic Client geben wird. Jeder Volldepp darf da seinen unüberprüften Bullshit entladen. Es ist leider Tatsache das der Großteil der Menschen einfach nur verblödet ist, die Reviews beweisen es 😉

xollee

soviel zum Thema „unüberprüfter Bullshit“ 😛

Salti 1337

Wo er recht hat…

TestGewn


Er liegt aber total daneben. Wo kannst du bitte als Gamer deine Meinung sagen? Ist zwar nicht Valves Absicht, aber das spricht GEGEN Epic nicht dafür.
Sympathie für Aktienkonzerne gibts bei mir nicht.

TestGewn

Genau Gamer haben nix zu sagen!
Denk nochmal nach!

RazZzoR

Ich habe Steam, ich habe Origin und ich habe Uplay, ich hab das Battlenet und den Bethesda Launcher.
Es gibt noch diverse mehr.
Warum sollte mich da ein Client mehr stören? Finde das eine merkwürdige Diskussion.

Nyo

Ich nenne einfach mal ein paar Gründe:

– weniger Übersicht auf die Spielesammlung da mehrere Bibliotheken.
– mehr Speicherplatzverbrauch auf dem Datenträger
– mehr Unternehmen die sensible Daten sammeln und mehr potentielle Angriffsstellen.
– mehr offene Verbindungen
– mehr Login-Daten die man sich merken muss
– mehr abfuck wenn man seinen PC neu aufsetzt und erstmal 4747392 Clients installieren muss
– mehrere Freundeslisten die gepflegt werden wollen

Das sind zumindest ein paar die mir jetzt spontan einfallen. Ob einen die Punkte stören muss jeder für sich selber entscheiden.

RazZzoR

Klar muss das jeder selbst entscheiden.
Die von dir aufgezählten Punkte treffen halt auch auf absolut jeden anderen Launcher zu, der mir von diversen Herstellern aufgezwungen wird.
Ich finde es deswegen so merkwürdig, dass der Aufschrei gegen Epic jetzt schon wieder so groß ist. Das sowas jedes Mal passieren muss…

TestGewn

Ja, nach dem hundersten Mord muss man nix mehr sagen…
Ja, solange sich nix ändert BITTE einen Aufstand.

RazZzoR

Dann macht es aber keinen Sinn den tollen Aufstand aktuell nur bei Epic zu proben. Warum nicht bei Steam, Origin, Blizzard, Bethesda, Uplay, GoG, Sony und Microsoft?
Vor allem weil die selben Leute, die Epic kritisieren, Steam feiern.

Oder um deinen weit hergeholten Vergleich zu nehmen: Gegen Mord sein und nicht gegen einen Mörder…

TestGewn

Jeden Mord zu seiner Zeit. Und so wie ich nicht pro steam bin, bin ich auch nicht pro epic, ABER!

Aber jetzt fängt Epic an deren SCHEIß auf meinem Buckel (rocket league) auszutragen. Also gehört Epic JETZT erschossen.

RazZzoR

„Jeden Mord zu seiner Zeit.“ Jo, deswegen ist deine Metapher nicht so prall, zumindest für deine Argumentation.

Entweder man verurteilt Mord an sich oder nicht. Entweder man verurteilt Launcher oder nicht.

Wenn man dann anfängt selektiv vorzugehen, wird es inkonsequent und albern.
„Diesen Mörder (Epic) nehmen wir fest (beschweren uns), diese Mörder lassen wir noch frei rumlaufen, die killen ja nur ab und zu und auch schon viel länger als der andere (EA, Ubisoft und Blizzard).“

Luriup

Exklusivdeals Firmenfremder Spiele.
Das haben Origin,Battlenet etc. nicht gemacht.
Epic denkt mit Fornite Kohle können sie sich alles erlauben.

RazZzoR

Wo ist denn für dich als Endkunde der Unterschied zwischen dem was Epic und dem was Blizzard und EA machen?
Du kannst in beiden Fällen die jeweiligen Spiele nur auf einer Plattform erwerben.
Warum vertreiben EA und Blizzard ihre Spiele denn nicht über Steam und co.?
Bei Epic ist es ja sogar so, dass viele der Deals nur zeitexklusiv sind, also die Spiele auch irgendwann woanders erscheinen.
Dein letzter Satz lässt mich eher vermuten, dass die Abneigung gegen Epic persönlich das Problem (auch vieler anderer) ist.

TestGewn

Ja lustiges danebenraten…
Was soll denn der Mist mit Rocketleague? Noch immer kein Wort was passieren soll, sobald das im Epic Store exclusiv ist.

Frage: DLC und Keys auch dann noch über Steam käulflich? Antwort? KEINE!

RazZzoR

Ich könnte schwören das ich explizit Luriup und nicht dir geantwortet habe.
Du hast offenbar ein anderes Leiden gegenüber dem Epic Launcher.

Zu deiner Frage. Genau, es gibt keine konkreten Infos. Das war’s. Bis es diese gibt sind Spekulationen sinnlos. Und jetzt?

TestGewn

Wieviel tausend bis es dich stört?

RazZzoR

Keine Ahnung, werd ich dann merken. Wenn es mich stört, nutz ich den Launcher halt nicht. Ich werde nicht dazu gezwungen, irgendeinen Launcher zu benutzen.
Entgegen der Darstellung mancher hier, hat man keinerlei Anspruch darauf das Hersteller ihre Spiele auf bestimmten Plattformen veröffentlichen.

D1avolus

Jeder vergleicht momentan das AKTUELLE Steam, was es schon Jahre gibt und sich schon ENTWICKELT hat, der EPIC Store ist gerade erst geboren.

Wenn man schon Steam mit Epic vergleichen will, dann vergleicht das erste Steam mit Epic und nicht das aktuelle.

Manchmal glaube ich ja das nur rumgeheult wird da man auf Epic keinen „Virtuellen Fortpflanzungsteil“ Vergleich hat. „XX hat 232342352 Stunden Fortnite gespielt und 579385739453 XP und 3475345345 WasWeißICH erspielt“

Ich habe Laucher schon damals nicht gemocht…. Half-Life 2 ONLINE aktivieren fällt mir da spontan ein. Oder , je nach System ging auch mal durch starten des Steamlaunchers das System etwas in die Knie. Aber da redet heute keiner mehr drüber und denkt keiner drüber nach.

Hört auf, eine erwachsene Sache (Steam) mit einem frisch geborenen (EPIC) zu vergleichen.

pvpforlife

Jeder vergleicht momentan das AKTUELLE Steam, was es schon Jahre gibt
und sich schon ENTWICKELT hat, der EPIC Store ist gerade erst geboren.

Wenn man schon Steam mit Epic vergleichen will, dann vergleicht das erste Steam mit Epic und nicht das aktuelle.

Das ist doch völliger Quatsch, wenn du dir nen Fernseher kaufst, dann vergleichst du den doch auch nicht mit nem TV Gerät aus den 50er? Mit der Zeit haben sich einfach gewisse Standards und Features etabliert auf welche die Kunden nicht verzichten wollen. Das die EVENTUELL irgendwann mal nachgereicht werden, zählt halt nicht. Man vergleicht Dinge anhand des aktuellen Zustands, und nicht anhand dessen wie die Dinge früher waren oder daran wie sie eventuell in der Zukunft mal aussehen könnten.

D1avolus

Und das ist das Problem: Eine völlig überzogene Erwartungshaltung der meisten 😉

pvpforlife

Du meine Güte, das hat nichts mit erwartungshaltung oder sonst was zu tun. Wenn Epic Games es nicht schafft mit der Zeit zu gehen und Features unterstützt die eine Menge Leute gerne nutzen möchten, dann ham sie Kritik verdient. Ein Autohersteller hat ja auch Serienmässig Anschnallgurte, wenn Fiats neuste Modelle keinen mehr haben und der Hersteller sagt, eure Erwartugshaltung ist zu groß, dann Facepalmedst du doch auch oder nicht? Denn genau das ist deine Logik in deinem Einzeiller.

D1avolus

Autos mit Launchern vergleichen… Top Logik 😉 Wir reden hier von einem LAUNCHER, nicht von Sicherheitsrelevanten Dingen wie Anschnallgurte.

Aber es macht einfach keinen Sinn zu diskutieren, wenn die Menschen Ihre Erwartungshaltung nicht zurück schrauben…. #fakt #ende

pvpforlife

Mit was man es vergleicht ist doch total egal, ich hab halt ein Idiotensicheres Beispiel genommen um dir zu zeigen wie geknickt deine Logik ist, scheinbar iohne großen Erfolg :(. Aber auch bei einem Launcher gehts um Sicherheit, und selbst in diesem Thema ist der Epic Launcher nicht auf dem neusten Stand.

Aber ja es macht wirklich keinen Sinn mit Leuten versuchen zu Diskutieren bzw Dinge zu erklären, die irgendwleche Hashtags benutzen.

Joey

She ich auch so. Ob ein client mehr oder weniger regt mich nicht auf. Wenn ich die wahl habe geh ich meist zu steam oder uplay.

Das mit den exclusives finde ich ist schlechter wettbewerb da dort nicht wettbewerb beim kunden sondern beim developer oder publisher betrieben wird.

Schlimmer finde ich dass die sicherheit des epicstores zu wünschen übrig lässt.

Vor kurzen habe ich erfahren dass einige ihren epiclauncher seit monaten nicht starten können und das seitens epic totgeschwiegen wird.
Mangelhafter support und schlechtere sicherheit sind für mich gründe diesen launcher zu meiden.

Werde für borderlands3 auf steamrelease warten und andere titel werde ich solange nicht kaufen wie sie ihren client nicht in den griff bekommen.

Reviewbombing ist meiner Meinung nach nicht geeignet um frust über andere Spiele abzulassen da es eher das gegenteil bewirkt und außerdem nicht die Spiele trifft die das eigentliche ziel sind.

Luriup

Kommt mir sehr bekannt vor.
Wurde in den letzten 14 Jahren nicht jedes neue MMORPG mit WoW verglichen,
welches alle 2 Jahre massig Content in Form von Addons bekam?

RazZzoR

Abgesehen von dieser ganzen Diskussion über den Epic Launcher an sich, ist es generell doch nur richtig Dinge anhand des aktuellen Stands der Technik zu vergleichen und nicht dem von vor X Jahren.
Entwicklungen finden doch nicht in einer Blase statt.

Wenn ich heute bspw. eine Konsole entwickel, welche ohne Onlinefunktion, BluRay Laufwerk und co. auskommen soll, sollte diese Konsole dann nicht mit der PS4 und XBox One verglichen werden, sondern mit der PS1 und orignalen XBox?
Ein Produkt sollte mit den aktuell am Markt befindlichen Produkten verglichen werden.
Das muss nicht heißen, dass dieses Produkt nicht besser werden kann, es ist jedoch zur Veröffentlichung eben ggf. nicht so gut wie andere Produkte in seiner Sparte.

Das hat übrigens nichts mit einer Erwartungshaltung zu tun, sondern stellt schlicht einen Vergleich mit der aktuellen Marktsituation dar.

Sha

Auch wenn ich Epic für das neue Geschwür der Gaming Welt halte , der Steamhaufen bekleckert sich nicht mit ruhm .

Keragi

Mir ist das alles egal wenn in dem store nen spiel kommt was ich gern spielen würde auf ichs mir halt.

Ectheltawar

Leider spielt die Aktion wieder nur Epic in die Karten. Der Umstand das so etwas geht, ist Spielerfreundlich und geht eben nur über eine Funktion die es Spielern erlaubt ein Spiel zu bewerten. Epic ist da von Beginn an darauf ausgerichtet einzig und alleine Herstellerfreundlich zu sein und dazu gehört eben auch das der dumme Kunde erst gar nicht die Möglichkeit erhält, seinen Unmut über ein Spiel kund zu tun.

Leider ist der einzige Protest der wirklich ankommen wird, das man einfach nichts über den Epic Store kauft. Erst wenn die Entwickler damit rechnen müssen das über diesen weniger verkauft wird, werden sie wieder eine Plattform in Betracht ziehen, die Spielerfreundlicher ist. So lange man aber keine Einbrüche bei den Verkäufen erwartet, geht man natürlich den Weg über die Herstellerfreundliche Variante.

Skyrak

Menschen sind Gewohnheitstiere. Sobald was neues kommt (Origin/Epic Store etc) und sich ändert, wird rum geheult und rum gejammert. Das mittlerweile im Internet über jeden kleinsten scheiss gleich ein Riesen Bashing veranstaltet wird (Sinn und widerspruch erkennen am Ende die wenigsten was sie eigentlich damit erreichen) ist schon mehr als beschämend. Und das jetzt die Steam „Freunde“ ankommen und hier über Funktionalitäts Vergleiche ankommen sollten ganz schnell zurück denken und überlegen wie die Zeiten damals von Steam waren! Steam hatte auch nicht den Mega Start und sind plötzlich da gewesen mit allem drum und dran was heute da ist. Da hieß es genauso: „Steam? Ne bloss nicht, werde ich nicht will ich nicht blablabla.“ Nur damals war das Kindergarten Bashing nicht ein Phänomen wie es die heutige „Generation“ zeigt! Internetzwang war damals ein Riesenthema was jeden aufregte. Spiele die im Offline Modus gar nicht erst liefen! Abschaltungen von älteren Spielen obwohl sie noch liefen. Immer wieder grosse Technische Schwierigkeiten. Preiswucher in Deutschland. 50 Dollar da 50 Euro hier, Top! Dazu immer wieder Rechtliche Probleme und Streiterein. Also wenn man vergleicht, vergleicht richtig! Steam von damals und nicht das, naja, „fertige“ Steam von heute. Selbst da fehlt es den meisten an Grips und sehen nur das heute nicht was mal war. Und nein ich bin kein Epic Fan, erst recht Spiel ich nicht Fortnite, ich bin kein Steam Hater sondern will nur mal aufzeigen das nicht alles Rosig ist wie manche sich das vorstellen, nur weil heute Steam das ist was Steam heute ist und einige gar nicht, durch ihre Windelaktivität, den Start von Steam gar nicht kennen. Banane mit Gurken vergleichen und dann los bashen xD Top top top. Das zeigt doch einfach nur was eine Kindergartengemeinde die heutige Internet“generation“ ist!

Stöpsel76

Sry aber das ist ein dummes Argument Steam von damals mit Epic von heute vergleichen zu müssen.
Man vergleicht im Ist Zustand und nicht mit dem was war oder kommen wird.

Arebs

Ich find ja, wenn Epic so argumentiert können sie ja gleich aufhören, Revenue Shares für ihre Engine zu verlangen. Tut Unity ja auch nicht.
Auch wenn es ein bisschen fies ist, bei Epic’s momentaner Sicherheitspolitik freu ich mich auf dem Tag, in denen sie die Zahlungsdaten aller ihrer Kunden leaken und der Aufschrei groß ist 😛

Yuzu qt π

Ach, last die ganzen PC Masterrace Kiddies doch denken das Review Bombing was bewirkt.

Not_Shurchil

Hohe Auflösungen. 144 FPS. Nuf said. 🙂
Aber was das Review Bombing angeht stimme ich dir natürlich zu. Das bewirkt nichts und ist albern. Aber vielleicht lernst du, als kleiner beschränkter Konsolenspieler, nicht alle Leute über einen Kam zu scheren. Pauschalisierung ist keine schöne Sache und auch du möchtest wie ein Individuum behandelt werden. Just my 2 cents.

mordran

Es sind nicht nur die „Sicherheitspobleme“ falls die wirklich existieren die Spielern am Epic Store nicht gefallen. Es ist schlicht fehlende Funktionalität. Anbei mal ein Vergleich Epic – Steam was das anbelangt.

https://uploads.disquscdn.c

curry-meister

interessant wäre es mal zu erfahren, wieviele spieler welche funktion auch wollen und nutzen in einem launcher.

ich möchte ein spiel spielen zum günstigsten preis. der rest ist beiwerk aber nicht kaufentscheidend, bei mir. zumal es genug alternativen im intenet gibt die teilweise besser sind.

mordran

Das ist ne gute Frage, jeder ist ja anders. Ich nutze z.B.

Cloud Saves
User Profiles
Reviews
Forum
Mods
Friendls List
Screen Captures
User Guides
Wish Lists

Also insgesamt schon ne Menge von dem was Steam so bietet.

curry-meister

dann ist für dich doch steam aktuell der ,,bessere,, launcher was doch völlig ok ist.

wenn ich borderlands 3 eher spielen möchte, nehme ich halt epic.

ganz einfache entscheidungen die jeder von uns treffen kann.

wenn ZB meine priorität in der entwickler unterstützung läge, wäre epic in diesem fall der ,,bessere,,

Freez951

Nur nochmal für die dummen. Also das Reviewbombing funktioniert wirklich so, dass man das Spiel auf Steam so richtig schlecht macht, damit es auf Steam bleibt?
Wenn die Leute wirklich so denken, dann weiß ich auch nicht mehr.
Das ist so als wenn ich jemanden ganz schlecht mache, damit er nicht weg geht. Das wird bestimmt klappen……..

phreeak

und da heulen die Leute rum, weil es im Epic Store keine Review funktion gibt…… Man sieht ja was die blagen für Kinderkacke damit nachen.

Stöpsel76

Deinem Kommentar nach zu urteilen … ????????

Schwarz

Das „Masterrace“ Völkchen besteht eben noch nicht aus Willenlose Marionetten, welche alles hinnehmen und ständig an die Hand genommen werden wollen, wie gewisse andere Individuen.

phreeak

Stimmt. Deswegen benehmen die sich wie 6 Jährige, nur weil se einen neuen Launcher brauchen.

Dominik Büttner (Flome1404)

Jaja die Welt ist Schwarz und Weiß…

Sarakin

Man kann nur hoffen das die Epic Verfechter nicht so naiv sind und glauben das es dabei bleibt.

Meine Meinung dazu, ich bin kein Steamfan oder Epic Hater. Ich sehe Epic aber als Problem an, auf Grund dessen das Epic sowas wie ein Vorreiter ist.

Was ich damit meine, wenn das was Epic aktuell macht Früchte trägt, dann wir es nicht bei Epic bleiben. Es werden andere auch auf den Trichter kommen und sagen, guck mal das mit exklusiv Deals klappt sehr gut. Lasst uns mal einen Launcher entwickeln mit Funktion XY…ein paar Exklusiv Deals…wir nehmen X Prozent…haben dafür XY Funktionen und Zack das Ding läuft.

Bumms wir haben es geschafft Publisher reißen sich um 6 verschiedene Launcher…einer undurchsichtiger als der andere. Haste dann 30 verschiedene Spiele auf 5 verschiedene än Launcher…Daten gehen nach weiß der Geier wohin…Hauptsache ich kann mein Spiel exklusiv spielen.

phreeak

Für exklusive deals braucht man Kapital. Das haben eher wenige, Epic kann es sich zzt dank Fortnite leisten um ihren Launcher breit aufm Markt zu verteilen. Das wird mit sicherheit nicht die Runde machen.

kriZzPi

Ich glaube das ist ja auch das gute Recht der Entwickler ich weiß manchmal nicht was ihr wollt eine Planwirtschaft oder was … Wenn jemand seinen eigenen Launcher machen will und exklusives haben will dann soll er das doch machen. Verstehe nicht schon immer musste ich nen Nintendo Gerät kaufen wenn ich Mario spielen wollte und keiner beschwert sich

Luriup

Super Mario Bros.: Entwickler Nintendo
SNES:Entwickler Nintendo

Borderlands 3:Entwickler Gearbox Software
Epic Store:Entwickler/Betreiber Epic Games

Merkste was?

kriZzPi

Ja und das die Videospiel nicht mehr so simpel ist hättest du ja schon merken können. Ändert nichts daran daß man sich auf einen freien Markt entscheiden kann wo und wie man sein Produkt anbietet finde das ja sehr nett das für meine PC zockenden heulsusen Kollegen es absolut gar nicht geht wenn man das Monopol Steam nicht mehr befeuert.

Zindorah

Epic ist das so egal. Ich mein das Statement von Epic ist klar : Steam soll aufhören, publisher abzuzocken, dann lässt Epic das exklusiv Zeug sein.

xollee

Mir ist das auch so egal. Mein Statement ist auch klar. Solange der Epicstore nicht mal Ansatzweise das bietet was mir Steam bietet, lasse ich das mit den Epicstoreexclusives sein.

Zindorah

Epic lässt ja Comments und Co. mit Absicht weg. Steam ist ja scheiß egal was da gepostet wird. Da wird ab und zu mal geschaut, das wars.

Sarakin

Japp da hast du recht…bei dem einen kann man frei seine Meinung äußern…bei dem anderen kann man es nicht mal Zensur nennen…es ist einfach nicht möglich überhaupt irgendwas zu schreiben.

Clever…der Punkt geht wohl an Epic.

Neuer Slogan: Epic – Wir scheißen auf eure Meinung, kommt und kauft, wir haben den exklusiven Shit!

Zindorah

Naja, das was bei Steam oft geschrieben wird, hat nichts mehr mit Meinung zu tun 😉

Finde es einfach witzig, wie ein paar Leute den Store Beutetieren. Mir ist das so scheiß egal, wo es das Spiel gibt, ich kauf eh Russen Keys xD

Hauptsache das Spiel ist gut. Etwas wegen einem Store nicht zu kaufen ist einfach unglaublich engstirnig.

Sarakin

Das mag sein…aber man hat zumindest die Möglichkeit sich Reviews anzuschauen und dann zu entscheiden.

Wenn du was auf Amazon kaufst, guckst du dir Reviews durch oder nimmst du generell das was überhaupt keine Reviews hat? Auch wenn da oft viel mist drinsteht…ich find es ganz angenehm, sich Reviews anzuschauen und dann zu entscheiden.

kriZzPi

Nein ich gucke nie nach Reviews auf der Amazon oder Steam Bewertung die sind total nutzlos um den Wert einer Sache einschätzen zu können. Die wenigsten Reviews sind strukturiert und besitzen eine tatsächliche Auseinandersetzung mit dem Artikel. Ein Überblick über professionelle Reviews plus ein paar Youtuber ist eine viel verlässlichere Methode

Sarakin

Irgendwie verstehe ich nicht ganz warum du überhaupt diese Kommentarfunktion hier nutzt…du gibst nichts auf Reviews oder generell die Möglichkeit zum Austausch über ein Forum (gibt es bei Sream und nicht bei Epic) hast aber hier schon über 500 Kommentare verfasst.

Warum nutzt du diese Funktion, wenn sie dir eigentlich komplett egal ist?

kriZzPi

Ach wusste noch gar nicht das man ne Kommentarfunktion zum Reviewen von Artikeln benutzt .. Danke für den Tipp.

3/5 Hearts of Iron
+ Tolles Feeling
+ Realistische Geschichte
-Tutorial ist ne Wiki Seite
– unübersichtliche Ui

Tolles Spiel was vorallem durch seine Taktische Tiefe besticht. Für einen Preis von circa 12 Euro kann man echt nicht viel mehr erwarten.

Und nochmal besonderen Dank an Sarakin der mir die Augen geöffnet hat das die Kommentarfunktion gar nicht da ist um mich über ein Thema zu unterhalten sondern um Spiele zu bewerten.

Sarakin

Warte ich schreibs nochmal für Leute mit Leseschwäche, wir wollen ja niemanden ausgrenzen.

„du gibst nichts auf Reviews oder generell die Möglichkeit zum Austausch über ein Forum“

Habs dir extra nochmal markiert.

Es ist eine weitere Funktion die Steam bietet und Epic nicht.

Aber wenn ich so deine Kommentare lese, bist du wirklich besser bei Epic aufgehoben.

Mättes Wee

Was will ich mit Epic, wenn ich Steam haben kann!? Ich werde niemals wechseln. Da können sie noch so viele Spiele „kaufen“….! Eher kaufe ich das Spiel nicht.

Sunface

Ist doch eine einfache Rechnung. Bei Epic verdient man mehr. Kann ich denen nicht vorwerfen. Steam muss hier runter mit den Gebühren oder das geht so weiter.

xollee

Man darf nicht vergessen das schon seit Jahren kaum noch wer für ein Spiel in den Laden läuft. Das meiste wird heute digital erworben. Steam war und ist dafür die beste Plattform. Wie hoch waren die Kosten für die Publisher vor Steam (bzw. in der Zeit in der Steam nicht beliebt war), als noch jedes Spiel gebrannt,verpackt und verschickt werden musste. Mag es sein das Steam mehr verlangt als ein Epicstore. Steam bietet uns Spielern aber auch deutlich mehr. Und da wir, die Kunden, am Preis eh nichts merken (Epicstoreexclusivs sind für uns genau so teuer wie die Spiele auf Steam, legale Steamkeys sind teilweise deutlich günstiger) wundere ich mich warum immer wieder diese Politik seitens Epic so sehr verteidigt wird. Man tut so als ob die „armen“ Entwickler und die Publisher ausgebeutet werden von Steam.

Epicstore soll eine Plattform machen die konkurrenzfähig ist zu Steam, dann werde ich diese Politik unterstützen, aber das gleiche verlangen und nur Müll bieten und sich dann auch noch so hinzustellen als ob man der gute Samariter wäre, ist einfach wiederlich. Sowas unterstütze ich keine Sekunde lang.

Salti 1337

Nur so am rande, 2018 wurden 48% der spiele digital gekauft… ????

xollee

In Deutschland oder Weltweit? Ich habe seit Jahren eine Leitung die mir erlaubt 50GB in unter 3h runterzuladen (In vielen anderen Ländern ist das auch nicht mehr anders). Mein PC hat nichteinmal mehr ein DVD Laufwerk. Mag sein das man in anderen Ländern noch DVD’s holt. Das wird sich aber auch sehr schnell ändern. Ich zumindest hatte mein letztes Spiel mit Verpackung im Jahr 2007…Bioshock collector, die Big Daddy Figur lacht mich grad von der Vitrine aus an.
Achja, und ich rede hier auch von PC Spielen… Konsoleros haben uns da auch eine gute Zeit hinterhergehinkt was Digitalkauf angeht.

Mr killpool

Ich hab beides , und um ehrlich zu sein find ich die ps4 besser.
Aber Mal zurück zur DVD -Digital Debatte , die meisten sind einfach so clever und haben mitgekriegt das DVDs einen höheren Wert haben da man diese immer wieder verkaufen kann oder sie sich gebraucht wesentlich billiger holen kann.
Die blurays sehen immer wie neu aus ????,aber auf dem PC gibt es komischer Weise keine BluRay spiele????,zum Glück spielen die meisten ps4.

Salti 1337

Weltweit. Und wenn ich mich richtig erinnere, war die ersten paar monate 2019 ein rückgang von 8% gegenüber des vergleichzeitraums 2018.

Mr killpool

Ohh mein Gott wie immer auf diesen Kleinigkeiten rumgehackt wird , es tun ja alle so als wäre Steam von der ersten Sekunde an perfekt gewesen .
Ist es nie gewesen und wird es auch nie sein.
Ich hab nix gegen Steam , nur gegen all die Kleinkinder die sich ständig unnötig aufregen.
Steam interessiert das einen feuchten, die haben sich schon ne goldene nase fürs nix tun verdient.

xollee

Du hast vollkommen recht Epicstore macht Exclusivdeals und somit tun sie wenigstens was… im Gegensatz zu Steam, die sich nur auf ihren Lorbeeren ausruhen, nie was Neues implementieren und schon seit zig Jahren nie was gewartet, geschweige den Standart gehalten haben. Die haben schon soviel Kohle geschäffelt…brennt sie nieder, die Schweine -.- *ironieoff*
Für mich ist Epicstore keine Kleinigkeit. Und ein Kleinkind bin ich auch nicht.
Und das man auf Blueray stolz sein muss als Konsolero leuchtet mir auch ein, schließlich zahlt man da ja meist 10€+ für ein Spiel (im Vergleich zum PC). Ich würde die sogar vergöttern, ein Altar aufbauen und täglich zu ihr beten:P

Mr killpool

Ich hab hab ein riiiiiiesen Regal , wo all meine Ps4 (und PS3) und PC Spiele sauber und geordnet drinn stehen.
Jeden Tag wenn ich aufwache und zur Arbeit gehe , sag ich zu mit selbst : diese riesen Sammlung gehört mir ganz allein.
Zum Schluss küss ich noch jedes Spiel einmal.????????????

xollee

wusst ichs doch:P

Mr killpool

Ja genau, und es heißt nicht konsolero sondern : Predator/konsolero .
Mein Acer Predator G6 fühlt sich schon echt beleidigt weil du ihn so außenvor lässt.????

kriZzPi

Wie wäre es den Mal wenn man konstruktiv einsieht das Steam eine Monopolstellung hat und man aktiv versucht einen Lösungsvorschlag Grade auch an entwickler zu geben. Die Indie Community in Steam ist furchtbar toxisch und die Qualitätskontrolle lässt allen Schrott zu und ist so sehr wenig attraktiv. Auch die überteuerten Abgaben bei Steam sind einfach nicht tragbar das sind ja nicht die einzigen Abgaben die Entwickler haben und das vergessen hier viele. Engines kosten Geld , assets und Tools kosten Geld etc Steam nimmt sich da echt ne Menge raus. Während du bei Epic einen guten Deal gepaart mit einer engine lizens bekommst. Sorry für den leicht Aggro Unterton … Ein Indie Game Entwickler 😀

pvpforlife

Das Fazit am Ende das Metro auf EPic Games sich doppelt sogut Verkauf that wie der Vorgänger auf Steam, ist total daneben. Seit Last Light wurde das Game immer bekannter und Teil 3 war mit erheblich mehr Werbung und PR aufgesetzt als beide Vorgänger zusammen. Auch kam der bekannthei des Spiel zugute das aufgrund des Epic Games deals darüber gesprochen wurde, das hat sicher auch ne Menge angelockt. Ausserdem was wäre den wenn es Metro auf Steam released worden wäre, woher will man den wissen das es sich auf Steam nicht sogar noch besser verkauft hätte? Und klar haben das Review bombing nichts gebracht, es ist aber dennoch das einzige Mittel mit dem Spieler anderen Spielern unkompliziert zeigen können das hier etwas schief läuft. So ein Reviewbombing kommt nur ganz selten ohne richtigen Grund, deshalb fürchten sich die Entwickler auch so sehr vor schlechten Reviews.

Ich hätte da auch mal ne Frage an den Autor, da Sie „Reviebombing“ als fraglich erachten, was wäre den ihre Lösung bzw Vorschlag? Sollen Spieler alles hinnehmen? Schließlich kommt so ein Collectives Bombing ja nicht von alleine ohne Gründe, zumindest in den allermeisten Fällen.

vanillapaul

Nicht kaufen und im Entwicklerforum seinen Unmut kundtun. Das Reviewbombing führt die Reviewfunktion ad absurdum.

pvpforlife

Ja genau im Entwicklerforum, ausgerechnet dort wo der Entwickler ohne große schwierigkeiten Zensieren kann was er will, schlau. Aber davon mal ab, die Spieler geben überall also auf youtube, Foren und Reddit etc ihr Feedback ab, nur interessierts da die Entwickler nicht. Sieht man ja das die Entwickler darunter auch viele der großen nur unzureichend mit ihrer Community in Kontakt stehen. Ein schlechtes Rating hingegen kann schon zum Umdenken bewegen, das ist halt nicht nur ein Thread in nem Forum, sondern eine Negative Zahl für jeden sichtbar, auch wenns nur kurzzeitig ist oder geflaggt wird wie bei STeam, ein Zeichen wurde gesetzt. Was meinst du weshalb die Entwickler solche Angst davor haben.

Irie

Wie unten schon erwähnt, bezieht sich das Fazit lediglich darauf, dass das Ziel des Review-Bombings, also schlechte Verkaufszahlen, nicht erreicht wurde. Es sollte keine absolute Aussage über den Verkaufserfolg von Exodus sein.

Es spricht niemand von „alles hinnehmen“. Man sollte aber berücksichtigen, dass solche Bombings zum Beispiel fast immer mit schweren Beleidigungen und Drohungen gegenüber den Entwicklern verbunden sind. Zudem haben sie sich in oben aufgezählten Fällen gegen Spiele gerichtet, die nur beiläufig etwas mit dem eigentlichen Ziel des Bombings zutun hatten.
Solche Deals werden außerdem erst dann angekündigt, wenn alles schon entschieden und unterschrieben wurde. Die Verträge stehen dann und können nicht so einfach rückgängig gemacht werden, egal wie viele schlechte Reviews kommen. Ob die Publisher beim nächsten Mal wegen den Bombings ihre Meinung ändern, ist natürlich eine andere Sache, lässt sich imo aber nicht so einfach bestimmen, weil noch viel mehr andere Faktoren in so eine Entscheidung reinfließen..

pvpforlife

Es spricht niemand von „alles hinnehmen“. Man sollte aber
berücksichtigen, dass solche Bombings zum Beispiel fast immer mit
schweren Beleidigungen und Drohungen gegenüber den Entwicklern verbunden
sind.

Das stimmt doch überhaupt gar nicht, die meistens der Reviews vom „bombing“ sind Kommentarlos,Neutral oder es steht irgendein Unfug dabei. Wirklich nur die aller wenigsten Reviews enthalten wirklich Beleidigungen, Mordrohungen oder sonstiges derartiges. Sagen Sie das einfach nur so oder haben Sie mal ein Review Bombing ausgewertet? Ich finde Sie stellen das etwas zu überspitzt dar.

Gerd Schuhmann

Ich hab grade mal draufgeklickt und da ist alles voll mit „Fuck you“-Mittelfingern.

https://steamcommunity.com/

So sehen die Reviews da aus -> 2 ausgestreckte Mittelfinger mit „Epic Store“/“Tim Sweeney.“

„Sie stellen das etwas zu überspitzt dar“ … ich hab das Gefühl das stellt das ziemlich genau da.

Also diese Review-Bombings gehen auch meiner Erfahrung nach mit ordentlich Hate einher.

pvpforlife

…………./´¯/)………………………………..(\¯`\
…………/…//…………………………………..\\…\
………./….//……………………………………..\\ ..\
…../´¯/…./´¯\…………………………………../¯`\….\¯`\
.././.. /…./…./. |_…EPIC STORE. |..\….\….\…\…\
(.(….(….(…./.) ..)……………………..(…(.\….)…..)…).)
.\…………….\/…/………………………..\…\/……………../
..\………………./…………………………..\………………../
…\……………..(……………………………)………………/

Das Meme oder Bild oder was auch immer ist mit Abstand in den 100 letzten Reviews der am häufigsten verwendete Kommentar. Das sind die Fuck you Mittelfinger die du meintest, ist das jetzt so schlimm bzw gleichzustellen mit einer Beleidigung gegen einen der Entwickler oder einer gewaltandrohung? Sicher nicht. Und ja logisch kommt mit Review Bombing auch etwas Hate mit, das ändert trotzdem nichts daran das in 100 Reviews die ich angeschaut habe, vllt 3-4 Beleidigungen waren und neben den ach so bösen Mittelfingern die Kommentare zwar Negativ waren aber nicht Beleidigend.

Das was ich oben vom Autor zitiert habe ließt sich so als ob die meisten Leute die am Reviewbombing teilnehmen, Beleidigungen gegenüber bestimmten ENtwicklern äussern und mit Gewalt drohen, dem ist aber definitiv nicht so. Oder sind die Mittelfinger für dich eine Beleidigung gegen Entwickler oder eine Gewaltandrohung? Das ist einfach ein Copy Paste Meme. Ihr könnt gerne mal die Reviews analysieren bzw ne Statistik erstellen, sollte man zumindest machen bevor man Aussagen darüber trifft die am Ende gar nciht wahr sind.

pvpforlife

Man kann das mit ner Straßendemonstration vergleichen. Die allermeisten sind stinknormale Leute, die allerwenigsten sind Hardliner bzw Gewaltbereite Demonsranten. Bei dem thema Reviewbombing wird der Gamer kommischerweiße aber immer als Hardliner, als Toxisch oder als Troll betitelt, das stimmt absolut nicht.

Freez951

Also als große Drohung mit Gewalt jetzt nicht, aber bin mir ziemlich sicher, dass dies schon als Beleidigung zählt. Kann auch sein, dass es sich in den letzten Jahren geändert hat und nicht mehr als Beleidigung gilt habe ich aber noch nicht so mitbekommen.

Irie

Natürlich sind das Beleidigungen. Wenn ein User auf unserer Seite einem anderen einfach nur „Fick dich“ schreibt, dann wird das gelöscht. Warum muss man solches Verhalten relativieren und verharmlosen?

pvpforlife

In Deutschland ist es sogar erlaubt wenn ich mit diesem Schriftzug auf ner Fahne zu ner Demonstration gehe. Wieso ist das dann so schlimm im Internet? Das ist einfahc nurn Copy Paste Meme welche klar die unzufriedenheit ausdrückt. Es ist was es ist, ich verharmlose hier nichts, im gegenteil, Sie überdramatiesieren. Schlimmer noch, sie Stellen Gamer die an solchen Reviewbombings teilnehmen mit ihrer Wortwahl als Toxisch bzw Gewaltbereite Pöbler dar, wobei die meisten doch ganz eindeutig ganz normale Leute sind. Der eine Absatz hört sich halt genauso an wie die Artikel von IGN oder Eurogamer zum Beuispiel, „Toxische Gamer Reviebomben wieder“ „Alles nur trolle“ blablabla. Dieses Memebild als Beleidigung auszulegen, anstatt es anzusheen als das was es ist, ein klares bild welche die abneigung gegen das Verhalten von Epic Games zeigt. Und seien wir mal ehrlich, wollte man wirklich Beleidigend sein, dann könnte man ganz andere Bilder machen und einen eindeutigeren Beleidigenden Schriftzug wählen.

Irie

Dann haben wir wohl unterschiedliche Wahrnehmunsschwellen für solche Dinge. Ich finde solches Verhalten nicht in Ordnung und dass es „viel schlimmer sein könnte“, macht das ganze nicht besser. Ich beobachte jeden Tag wie Entwickler online auf verschiedenen Plattformen angegriffen werden, das ist nun mal etwas, das regelmäßig passiert. Es ist mit Sicherheit eine laute Minderheit, aber sie ist es, die am meisten auffällt. Solche „Memes“ gießen dann nur noch zusätzlich Öl ins Feuer und tragen zum schlechten Image bei.

Im Übrigen: Ich bin nicht der Meinung, dass Gamer grundsätzlich „toxisch“ (ich mag das Wort nicht) und „böse“ sind. Meine liebsten News waren bis jetzt immer darüber wie Gamer zusammen gehalten und irgendwas Cooles auf die Beine gestellt haben. Ich finde aber dennoch, dass man gerade in solchen Situationen hinterfragen sollte, ob das nicht zu weit geht. Und da unterscheiden sich wohl unsere Meinungen.

PS: Musst mich übrigens nicht siezen, ist aber sehr höflich von dir 😉

Zindorah

Das Review Bombing juckt die eh nicht. Das sind nur 1-2% der Leute maximal, der Umsatz den die wegen „euch“ verlieren, machen die durch die 50% weniger Gebühren 10x weg 😀

Luriup

Ich hätte mir Metro auch nicht auf Steam geholt,
somit win/win Situation.

Mr killpool

Schon wieder dieses Kindergarten Geplänkel ,ist doch egal in welchen Schrank das Spielzeug gepackt wird.
Haupsache man kann damit spielen.
Und jetzt geht euren Mittagsschlaf machen ihr Rotzbengel .????????????

Alzucard

Auch bei Metro: Exodus hatten die Proteste und Aufrufe zum Boykott wenig Erfolg. Das Spiel hat im Epic Store zum Launch die doppelte Menge an Verkäufen erzielt, als seine Vorgänger bei Steam. Es hat dem Titel also nicht groß geschadet.

Zum einen aufgrund der kontroverse hat es sich gut verkauft, da mehr leute darauf aufmerksam wurden udn man hat auch keinen Vergleich. Hätte es sich vllt. besser verkauft auf steam. wir wissen es nicht.

Kendrick Young

der verkauf des 3ten teils ist so gut weil sie auch bestimmt in sachen Werbung das 10 fache ausgegeben haben – da wurde ja soviel werbung gemacht mit dem titel

Irie

Ja, ich bin mir ziemlich sicher, das es sich auf Steam mehr verkauft hätte. Allerdings war das Ziel des Review-Bombings, dass Metro: Exodus sich schlecht verkauft und das wurde nicht erreicht, denk ich.

Wrubbel

Frage ist bloß, ob die höheren Verkaufszahlen auch einen höheren Umsatz für die Publisher zur Folge hätte, da ja auch höhere Abgaben auf Steam fällig sind. Ich bin gespannt wie sich diese ganze Thematik weiterentwickelt. Wenn die bisherigen Shitstorms etc. gar keine Auswirkungen für die Publisher hatten, wird Steam früher oder später einlenken müssen.

curry-meister

ach gott da ist dieses ewige thema schon wieder. kann die welle nicht verstehn und werde sie auch nie verstehen. ich werde bis zum tode auf gute argumente seitens steam warten müssen.

Kendrick Young

aha und ich warte auf gute Argumente für den epicstore als Käufer, da seh ich aber keine

curry-meister

für mich ganz einfach, das spiel selbst. bzw das release datum. eventuell der preis unterschied einzelner spiele aber da kenne ich noch keinen vergleich.

eventuell noch der punkt für die entwickler aber das wurde schon oft durchgekaut.

btw find dich alles eh quatsch. beide launcher haben ihre berechtigung.
ich verstehe immer nur nich warum nur epic schult hat.
entwickler und steam hat ebenso einen anteil daran.

Stöpsel76

Du kannst bei exklusiv Titeln keinen Preisvergleich machen.
Das Wort „exklusiv“ ist selbsterklärend.

Schwarz

Vorweg: Die Grafik ist ein wenig älter (3 Monate+?) also vielleicht nicht mehr aktuell, da ich mich mit dem Epic Store so gar nicht auseinandersetze, weis ich nicht was eventuell mittlerweile verbessert oder verschlechter wurde.

Anhand dieser Grafik sieht man sehr gut wo Epic einfach versagt. Mit am schlimmsten ist bei Epic allerdings die Account Sicherheit, denn da wird offenbar weit weniger Mühe hineingesteckt als bei Steam. Natürlich benötigt nicht jeder einzelne Spieler diese ganzen Features, der eine mehr der andere weniger, darum ging es ja aber auch nie, sondern einfach um aufzuzeigen das Steam schlicht und ergreifend mehr bietet und sicherer ist.

Wenn du die Argumente gegen Epic jetzt immer noch nicht verstehen möchtest oder kannst, dann tut es mir leid für dich.

https://uploads.disquscdn.c

phreeak

Wen interessiert so ne Grafik? Mach doch mal eine, wo du beide in den Anfangsjahren vergleichst. Dann ist bei steam auch alles Rot. Sicher hätte Epic ein wenig mehr direkt bieten können, aber von Fortnite weiß man, dass die recht schnell entwickeln und neue Features bringen. Warte mal nen halbes Jahr bis nen Jahr ab…. und ganz ehrlich? Das meiste von steam benötigt man nichtmals. Wen interessiert Gaming Cards, ausser Leute die dumm genug sind, sich das Geld aus der Tasche dafür ziehen zu lassen (nur um nen hohes Profil Level für showcases zu haben)? Oder der Market Place, der viele Spiele kaputt gemacht hat, wie TF2? Da gehts doch nurnoch darum Waren zu Handeln und Geld zu verdienen mit seltenen Items, die man im Spiel entweder gedropt bekommt oder durch loot boxen.

Dominik Büttner (Flome1404)

Steam in den Anfangsjahren hatte keine Vorreiter und musste alles selbst aufbauen.. Epic hatte die Möglichkeit von Steams anfängen zu lernen aber sie haben absolut garnichts daraus gemacht…

Und ich warte jetzt schon ein halbes Jahr und es hat sich rein garnichts verbessert!

Stöpsel76

Verglichen wird im „Ist“ Zustand, nicht mit dem was war oder kommen wird eventuell.

Ich vergleiche ja auch keine Autos von vor 60 Jahren mit denen von heute um eine Kaufentscheidung zu fällen ????

curry-meister

mag sein, dass es für dich gute argumente sind, für mich halt nicht.

ich möchte ein spiel spielen und schaue, wo ich das beste angebot bekomme.
der rest ist mir egal und schnick schnack was ich persönlich einfach nicht brauche. zumal das interent bessere alternativen bietet.

wenn ein spiel zum gleichen preis angeboten wird, dann würde ich wohl steam nehmen, aktuell.
B3 zB. da interessiert mich das alles nicht. hier würde klar epic vor liegen.

Schwarz

„ich möchte ein spiel spielen und schaue, wo ich das beste angebot bekomme. der rest ist mir egal und schnick schnack was ich persönlich einfach nicht brauche. zumal das interent bessere alternativen bietet.“

Hast du dir das Bild überhaupt angesehen bzw. mal ernsthafte Gedanken über die Vor- und Nachteile von Epic vs. Steam gemacht? Es sieht nämlich nicht so aus und anders lässt sich diese merkwürdige Antwort von dir auch nicht erklären…

Steam bietet 3rd Party Key Support! Falls du dir nicht im klaren bist was das heißt: Man muss die Spiele nicht für den im Steam-Shop angeboten Preis erwerben, sondern kann diese auf etwaigen Keyseller Seiten deutlich günstiger erwerben. Beispiel: Steam bietet ein Spiel für 60€ an, dann kann man dieses Spiel zumeist auf anderen Seiten für rund 40€ erwerben. Epic bietet diese Möglichkeit nicht! Bei Epic musst du Spiele immer für den Vollpreis erwerben.

Im übrigen: Wir vergleichen hier nicht Spiel X mit Spiel Y, sondern 2 Launcher miteinander. Dein Persönliches Empfinden über die von mir genannten Argumente ist dabei also absolut irrelevant, da ich, mehr oder weniger, Fakten aufzähle. Das musst doch selbst jemand wie du begreifen, das der Epic Launcher die Objektiv schlechtere Wahl ist, ob du besagte Features nun benötigst oder nicht… Steam bietet mehr, viel mehr. Punkt.

Stöpsel76

Und du bekommst bei Epic das beste Angebot wenn du schreibst „Ich möchte ein Spiel spielen und schaue wo ich das beste Angebot bekomme“ ?

Dann wären wohl Keyseller deine erste Wahl aber nicht Epic ????

Alzucard

irgendwie muss man ja was dagegen tun lol
außerdem tut steam was dagegen also solle er mal den mund nicht so weit aufmachen. Ich beteilige mich zwar nicht bei so etwas, aber wenn man den spielern sozusagen vor die füße kackt ist das kein Wunder.

Hammerschaedel

nee, klaro bringt das was. Es gibt mittlerweile schon genügend Devs denen der potentielle Markenschaden zu groß wird und sich offiziell dagegen entscheiden…
siehe https://www.reddit.com/r/pc

Salti 1337

Hmm… ich lese da was von 2 indi studios, deren spiele kaum 100 leute spielen… ist sonst noch was namhaftes dabei?

Plague1992

https://www.reddit.com/r/pc

Hier isn aktueller Reddit-Thread wo es darum geht dass immer mehr Entwickler sich gegen den Epic Store richten, einfach aus Kulanz dem Kunden gegenüber ( Und Marketing *hust* ). Es sei aber angemerkt dass im Verlaufe des Threads klar wurde dass Epic scheinbar nur die Exklusivrechte bereit stellt statt aktiv Eklusivrechte aufzukaufen etc. ( Zumindest anhand des Beispiels von Factorio ). Sprich im Endeffekt ist es immer die Entscheidung des Publishers ( und nicht die vom Entwickler oder Epic ).

Sevenghost

Zitat:
„Es sei aber angemerkt dass im Verlaufe des Threads klar wurde dass Epic scheinbar nur die Exklusivrechte bereit stellt statt aktiv Eklusivrechte aufzukaufen etc. ( Zumindest anhand des Beispiels von Factorio ). Sprich im Endeffekt ist es immer die Entscheidung des Publishers ( und nicht die vom Entwickler oder Epic ).“

Das könnte man aber aber auch nur als eine Taktik hinstellen. So ne art und weise hat man damals im Krieg gern benutzt. Anstatt etwas mit Macht und Geld zu nehmen, bringe die Leute dazu selbst einen zu folgen und das (freiwillig). Ich weis bisschen blöde beispiel, aber mir ist nix besseres eingefallen, womit ich es besser erklären könnte^^.

Ich versteh das nicht, können die nicht einfach Steam, Steam sein lassen und ihr eigenen Launcher machen. Es wer besser wen die wie Origin oder Blizzard machen und nur ihre Spiele über ihr ding verkaufen, anstatt uns spiele von Steam weg zu nehmen. Das ist es was nervt und nicht der Epic Store selbst.

Insane

Das geht eben nicht so einfach. Steam ist Marktführer. Und anders als bei der Distribution von realen Gütern „braucht“ man bei Digitalen nicht mehr als einen Distributor.

Aus diesen und weiteren Gründen ist die Hürde, um die Spieler zum wechseln zu bewegen, ziemlich groß. Einfach nur eine ähnlich gute Leistung oder selbst eine bessere Leistung würden nicht genügen um den Markt neu aufzuteilen.

Folglich muss man sich andere Methoden einfallen lassen um ein verkrustetes Mono- bzw. Oligopol aufzubrechen.

Zum Beispiel kurzfristige exklusive Verträge.

Wobei von Wegnehmen auch nicht die Rede sein kann. Sie zwingen keine Publisher oder Entwickler dazu, ihre Spiele bei ihnen über den Store anzubieten. Das entscheiden die höchst selbst. Zum Beispiel wegen den besseren Kondition. Da könnte Steam auch nachziehen. Also wenn, könnte man wohl eher davon sprechen, dass Steam die Entwickler ziehen lässt. In dem wie ein Fels auf dem Berg stoisch vor sich hin meditieren und sich an die neuen Marktbedingungen nicht anpassen.

Abgesehen davon, dass sie die Steine Imitation schon die letzten Jahre recht gut auf anderen Gebieten hinbekommen haben. Außer sich auf ihrem Erfolg der Vergangenheit auszuruhen haben sie ja nicht mehr viel gemacht. Ich persönlich zum Beispiel finde das UI von Steam unübersichtlich, klobig und von 2012.

Sevenghost

Naja doch, bei Origin funktioniert es auch und über Battle net werden die Spiele doch auch gekauft.

Ich muss sagen ich sehe „Steam“ da als Facebook für Gamer und die können gern eine Monopol haben.

Das Problem ist auch das man sich als Gamer nicht einfach nur als zahlender Kunde sieht den man melken kann, sonder als jemand der zu einer Community gehört, sieht und es ist einfach die Art und Weise wie Epic Store es macht, warum sie es machen ist allen sehr gut bekannt.

Aus Wirtschaftlicher Seite würde ich es glaub ich sogar selber so machen, wer ich eine Firma mit viel Geld dahinter, aber ich sehe die Sache einfach als Gamer und nicht als Kunde der eine Produkt kauft.
Diese Review-Bombing, ist nicht einfach nur schlecht machen, sonder zeigt die Gefühle der Community und das man die Art und Weise nicht mag, wie man versucht Spieler zu gewinnen.
Wir sind eine Community und nicht eine Herde wo man die Seiten schieben kann wie man will, nur weil man Geld hat.

Ich gönne jedem Erfolg, wen er es mit Qualität erreicht und nicht einfach mit Geld.

ps: Zitat: „Obwohl die Entwickler versichert haben, dass Rocket League weiterhin von Steam unterstützt wird, wurden sie mit schlechten Reviews überhäuft. Nach dem Release im Epic Store, wird der Verkauf von Rocket League bei Steam allerdings eingestellt.“
Sehe ich als, wegnehmen.

Sevenghost

Insane ps: kannst die unteren Kommentare löschen, die gingen nicht durch und hat lang gedauert, hab dann mehrmals probiert (wohl wegen dem blöden link), jetzt sind die doppelt drin, war nicht mit Absicht, danke :D.

Irie

Erledigt ~

Sevenghost

Danke, ihr macht ein super job 😀

Insane

Das ist aber eine ganz andere Geschichte. Stream verkauft von unterschiedlichen Publishern / Entwicklern. Warum möchtest du ihnen dort ein Vorrecht einräumen, was du anderen nicht zugestehen möchtest?

Irie

Das ist interessant. Wobei, wie du schon sagst, man das zynisch als einen PR-Move betrachten könnte, dass die Entwickler sich dagegen aussprechen. In jedem Fall frage ich mich aber, ob es wirklich die Shitstorms waren, die die Entwickler dazu bewegt haben die Exklusivität abzulehnen. Zumindest bei CD Project Red kann man sicher sagen, dass sie schon immer gegen jede Exklusivität waren, noch bevor die ganze Sache mit dem Epic-Store aufgekommen ist. Wie es bei anderen aussieht, ist schwer zu sagen, denk ich.

Sunface

Ich kann mir gut vorstellen das CD auch auf Steam vorerst verzichtet. Das ist massiv Kohle die sie bei Epic mehr verdienen werden. Selbst wenn es einige geben wird die deswegen sauer sind und The Witcher bomben werden. Egal. Die Leute wissen das der Witcher ein geiles Spiel ist. 6 Monate später holt man die Nachzügler auf Steam ab. Win-Win

xollee

CD Project hat eignen Store (GOG). Die verzichten am Anfang vllt auf beide, Steam und Epic. Oder geben es beiden oder nur einen auch schon von Anfang an. Und damit habe ich kein Problem, weil GOG ein Store ist der mich nicht stört und ich ihn gerne benutze.

Insane

Wieder mal ein Beispeil dafür, dass Kundenreviews halt fast nicht zu gebrauchen sind. Ein Teil wird sowieso Zweckentfremdet, ein Teil ist unreflektierter Unsinn, ein Teil bewertet immer irgend was was mit dem Spiel nicht zu tun hat und der kleine Rest der übrig bleibt, gibt sich wirklich Mühe mit relevanten und sinnhaften Bewertungen. Aber die muss man dann mit großem Aufwand suchen.

Ich konnte noch nie eine Kaufentscheidung auf gesammelte Reviews von Steam aufbauen.

Alzucard

so schlechjt sind reviews auf steam nicht vieles ist ziemlich korrekt

Sunface

Würde mich aber auch nie davon beeinflussen lassen. Was man da teilweise liest. Einfach verrückt. Da wird einem Early Access Spiel zu wenig Content vorgeworfen….

Phinphin

Aus dem Grund leg ich keinen Wert auf Daumen nach oben oder nach unten, sondern les mir stattdessen die Reviews durch.

PetraVenjIsHot

Restaurantbewertungen auf Google Maps les ich mittlerweile aus reinem Vergnügen und zu meiner Belustigung. Aus genau den genannten Gründen nicht zu gebrauchen.

Pacman

Kindergarten. Bringt nix.

Violet Ricochet

Stimm da voll zu, einfach ein Kindergarten was die Gamer da machen. Kindergarten hoch10. Zum Glück haben diese Spieler diese Spiele nicht gekauft, ist besser für die Spieler die diese Spiele spielen :).

Nookiezilla

Arrrr, diese Revolte! So Reif und Spektakulär.

alfredo

die meisten die flamen kaufens trotzdem.

RaZZor 89

Lächerlich, einfach nur lächerlich…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

148
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x