Tencent verrät: So viele Spieler hat Fortnite auf PC, PS4 und Xbox One

Der China-Riese Tencent hat verraten, wie viele Spieler Fortnite im Monat so auf PC, PS4 und Xbox One gespielt haben. Es sind 40 Millionen im 1. Quartal 2018. Damit spielten etwa so viele Fortnite wie WoW, Hearthstone und Overwatch zusammen.

Wie viele Spieler hat Fortnite denn nun? Laut dem China-Riesen Tencent hatte Fortnite über 40 Millionen aktive Nutzer pro Monat auf PC, PlayStation 4 und Xbox One. Das ist die Zahl „MAU“ (Monthly Active User), die auch andere Unternehmen wie Activision verwenden. Noch nicht mit eingerechnet sind die Spieler bei Fortnite Mobile auf iOS. Es geht hier um das 1. Quartal 2018. Fortnite Mobile kam erst danach heraus.

Overwatch Retribution vergeltung Genji Cinematic

Es spielten ungefähr so viele Fortnite wie Overwatch, WoW und Hearthstone zusammen

Fortnite damit größer als Overwatch: Im neuesten Finanzbericht gibt Activision die Spielerzahl von Overwatch mit 30 Millionen global an. Insgesamt haben alle Blizzard-Spiele eine MAU von 41 Millionen – also Overwatch mit Hearthstone, WoW, Diablo 3, Starcraft 2 und Heroes of the Storm. Activision hat mit allen Call-of-Duty und Destiny-Titeln 48 Millionen MAU.

Warum weiß Tencent sowas? Tencent hat sich vor einigen Jahren 40% der Anteile an Epic Games gekrallt. Die entwickeln Fortnite. Das „Loot-Lama“-Modell von Fortnite „Rette die Welt“ basiert wohl auf den Ideen von Tencent. Die sind stark im Bereich Mobile-Games in China und mischen praktisch überall mit. Die Angaben zu Fortnite stammen aus dem aktuellen Finanzbericht von Tencent. Die haben übrigens im Quartal 11,6 Milliarden US-Dollar Umsatz gemacht.

League of Legends Title Art LoL Titel

Ist Fortnite damit das größte Spiel der Welt? Nein, die Ehre gebührt nach diesen Zahlen immer noch League of Legends. Die hatten 2016 über 100 Millionen aktive Nutzer. 2017 sollen sie noch etwa 81 Millionen Nutzer gehabt haben. Die Angaben mit Spielerzahlen sind häufig schwierig. In jedem Fall ist League of Legends noch deutlich größer als Fortnite. Aber League of Legends ist auch in China aktiv – das treibt die Zahlen enorm nach oben.

Fortnite – größtes Spiel im Westen: Schon im Januar hatte Fortnite für sich reklamiert, vielleicht das größte Spiel im Westen zu sein. Denn Spiele wie PlayerUnknown’s Battlegrounds oder eben League of Legends sind in China wahnsinnig populär. Dort ist Fortnite noch nicht.

fortnite-cod-crossover

Mit China und Android wird Fortnite weiter wachsen

Wie sieht’s bei Fortnite in der Zukunft aus? Wenn die iOS-Zahlen mit reinspielen, könnte Fortnite schon jetzt deutlich mehr als 40 Millionen aktive Nutzer im Monat haben. Events wie der Start von Season 4 mit dem Kometen-Einschlag haben enormen Wirbel verursacht.

Für die Zukunft gibt’s zwei riesige Wachstumsfelder:

Beides ist schon sicher und geplant. Konkrete Daten gibt es noch nicht.

tencent

Tencent hat überall die Flossen drin: Egal, wie es ausgeht, Tencent ist der große Gewinner. Denen gehört Riot Games, das Studio hinter League of Legends. Sie haben eine Partnerschaft mit PlayerUnknown’s Battlegrounds und vertreiben das Spiel in China. Und Tencent gehören 40% der Anteile an Epic Games und damit an Fortnite. Sie managen auch den China-Port des Shooters.

Da hat man wohl auf alle richtigen Pferde gesetzt.

Wir haben Google gefragt: Warum ist Fortnite: Battle Royale ein Hit?
Autor(in)
Quelle(n): MMOs
Deine Meinung?
4
Gefällt mir!

17
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Orchal
Orchal
1 Jahr zuvor

Im letzten developer update sagt Jeff es wären 40 Millionen in Overwatch. WoW alleine hat sicherlich auch noch etwas um den dreh, vermutlich nicht aktuell aber zu best Zeiten schätze ich mal (spiele selber kein WoW).

Plague1992
Plague1992
1 Jahr zuvor

Das sind die Accounts von OW. Er hielt sich zwar ein wenig unklar, jedoch nimmt man bei solchen Aussagen immer die bestmögliche Zahl. Hätte er Verkäufe oder aktive Spieler sagen können hätte er es auch getan. Gleiches gilt für den hier verlinkten Finanzbericht, dort wurde scheinbar bewusst auf „MAU“ bei Overwatch verzichtet und lediglich auf die Spieleranzahl hingewiesen. Eine höhere Spielerzahl lässt wohl auf die ettlichen kostenlosen Wochenenden zurückführen, da kamen bestimmt locker 5-10 Mio. hinzu. Zudem wenn von 40 Mio. Spielern ganze 30 Mio. Aktiv wären wäre das ein unverhältnismäßiger Prozentsatz. 75% aller Accounts wären aktiv, die Zahl liegt… Weiterlesen »

Plague1992
Plague1992
1 Jahr zuvor

Kann die 81 Mio von LoL nicht wirklich nachvollziehen. Klar es ist hier im Westen ein wenig geschrumpft, dafür haben sich die Spielerzahlen in China allein im letzten halben Jahr verdoppelt ( LoL wurde dort erst in den letzten 2-3 Jahren richtig populär und scheint deswegen noch lange nicht den Zenit erreicht zu haben, nicht zu vergessen hat haben die Worlds im Herbst erst so richtig den Hype entbrannt ). Wenn wir 2016 von offiziellen ~110 Mio ausgehen, davon 80% Chinesen waren und diese anzahl sich mittlerweile verdoppelte sollte man mindestens auf +150 Mio Spieler kommen =o

Nils
Nils
1 Jahr zuvor

Ich kenne niemanden der das spielt, weder auf der Firma, noch in der Uni, im riesigen Gamer Bekanntenkreis ebenfalls niemand. Die die überhaupt battle royal spielen, die zocken PUBG. Aber Fortnite sehe ich nur wie es von Gaming Magazinen gehyped wird. 40 Millionen Spieler mögen sich irgendwann mal eingeloggt haben, aber niemals aktive Spieler.

Blackiceroosta
Blackiceroosta
1 Jahr zuvor

Das ist deine Wahrnehmung. Bei mir ist es das genaue Gegenteil von 20 in der FL zocken 15 Fortnite.

Man muss immer aufpassen, dass man seine eigene Wahrnehmung nicht einfließen lässt, denn es gibt zwei Seiten der Medaille.

What_The_Hell_96
What_The_Hell_96
1 Jahr zuvor

Bei mir reden sehe viele über fortnite und zocken das auch aber nur wenige pubg, du sollstest das spielverhalten deines umfelds nicht auf alle spieler übertragen

Dave
Dave
1 Jahr zuvor

kann ich nicht nachvollziehen. ich hab auch fortnite einige male gespielt aber es wird mir zu schnell repetitiv und langweilig, mehr als 3 runden auf einmal halte ich nicht aus. woher beziehen die ganzen spieler ihre langzeitmotivation?

Spere Aude
Spere Aude
1 Jahr zuvor

Die gleiche Frage kannst Du auch bei CS:GO, LoL, Overwatch etc. stellen.
Repetitiv sind alle. Aber jedes Match ist anders.

Dave
Dave
1 Jahr zuvor

tatsächlich aber hat mich overwatch deutlich länger unterhalten

Ayrony
Ayrony
1 Jahr zuvor

Spiele es nun seit ein paar Wochen…

Woher kommt die Motivation? Woher kommt die Motivation bei anderen auch sehr repetitiven Spielen wie LoL, OW etc.?

Den Vorteil den ich bei Fortnite sehe:
– Die Runden können extrem schnell zu Ende sein
– Jeder ist seines Glückes Schmied… und diese Demotivation durch ein schlechtes Team, habe ich einfach nicht. Ich rege mich auch nicht mehr über Teammates auf. Ich ärgere mich nur über meine eigene Unfähigkeit…. und das ist ertragbar smile

Dave
Dave
1 Jahr zuvor

dass die runden so schnell vorbei sein können, sehe ich eher als großen nachteil. als noob verbringst du so mehr zeit mit dem ladebildschirm als ingame

Blackiceroosta
Blackiceroosta
1 Jahr zuvor

Da ist aber jeder Veteran auch durchgegangen, wer sich da nicht durchbeißen will, der lässt es sein.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Denke das Battlepass-System, die Skins und Erfolge tragen viel dazu bei.
Und dieser „Ich weiß, was ich falsch gemacht habe – nächstes Mal mache ich es besser“-Effekt.

Ich kann gut nachvollziehen, warum das so vielen so gut gefällt – auch wenn’s kein Spiel für mich ist. Ich spiel das PvE-Fortnite, wollte in das PvP mal reinspielen – und hab dann auch 5h drin versenkt – die gingen wie im Flug rum. Schon eine heftige Sogwirkung.

Dave
Dave
1 Jahr zuvor

ich kann das schon verstehen, aber in der praxis will sich dieser effekt bei mir nicht einstellen. ich denke als anfänger muss man da eine sehr dicke haut besitzen, vor jeder runde denke ich mir, ich werde früher oder später, meist früher, sowieso von einem veteranen niedergeschossen.
hätte der battle royal modus matchmaking, dann würde ich die ganze sache auch anders sehen, aber so… nein danke

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Ich kann nicht einmal in der Theorie das verstehen.

Gavain
Gavain
1 Jahr zuvor

Geht mir auch so – null Möglichkeiten zur Weiterentwicklung, fängst immer wieder bei „Null“ an – für optische Skins ohne Auswirkungen spielen?? Erschließt sich mir nicht. Hab mal 5-6 Runden gespielt weil alle von reden, aber lässt mich absolut kalt. Der PvE-Modus dagegen ist zwar noch hier und da spürbar „Early Access“ aber dort bin ich motiviert vorwärts zu kommen, zu leveln und bessere Ausrüstung zu sammeln. Auch finde ich die Mischung aus Shooter, Tower Defense und Building sehr ansprechend – und das es Gottseidank reines PvE ist Wahrscheinlich bin ich zu alt um zu verstehen warum man etwas „grindet“… Weiterlesen »

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

not bad ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.