Spielen trotz Stromausfall? Die liebsten Brettspiele unserer Redakteure

Computerspiele mal analog erleben – Immer mehr Hersteller entscheiden sich dafür, beliebte Computerspiele als Brettspiel umzusetzen. Und man braucht nicht mal Strom dazu.

Brettspiele sind vor allem unter Deutschen sehr beliebt und viele Leute verbringen ihre Zeit mit ihnen, darunter auch Computerspieler. Seit Jahren macht die Branche einen stabilen Umsatz von rund 400 Millionen Euro im Jahr. Einige Computerspiel-Hersteller haben diesen Trend erkannt und bringen analoge Versionen ihrer Spiele raus. Ein aktuelles Beispiel: “Mechs vs Minions” – das “League of Legends“-Brettspiel.

Auch bei uns in der Redaktion finden sich Brettspielfreunde. Leya, Jürgen und Patrick sind zwar allesamt begeisterte MMO-Spieler, aber auch einer Partie am Brett statt am PC nicht abgeneigt. Ein Vorteil: Man braucht weder Strom noch Internet, um dem gemeinsamen Zocken mit Freunden zu frönen.

lol mechs-vs-minions

Leya: “Ob analog oder digital – ich bin ein Spielkind!”

Leya: Ich selbst bin mein Leben lang ein verspieltes Kind geblieben. Gib mir einen Computer, die Konsole, Papier und Stift, Karten, Miniaturen – und ich bin glücklich. Umso mehr freut es mich, dass Brettspiele ihren Weg in meinen sozialen Kreis finden. Die Freunde, mit denen ich schon Stunden hinter dem Computer verbracht habe, sind immer häufiger gemeinsam um den Tisch versammelt – auf der Jagd nach den besten Karten, der optimalen Strategie, oder sie hoffen auf das große Würfelglück.

Warum aber ist das Interesse an Brettspielen so extrem gewachsen? Für mich ist die Antwort ganz klar: Die Spiele der letzten Jahre sind einfach geil! Wer glaubt, dass die Brettspiele von heute nur aus Würfeln und Figürchen-Verschieben bestehen, der irrt sich gewaltig.

dsc_0936

Es gibt Spiele wie “Mysterium”, in der ein Spieler die Rolle eines ermordeten Geistes übernimmt und seinen Mitspielern mit Hilfe von Traumbotschaften vermittelt, wer ihn ermordet hat. “Through the Ages”, eine Adaption von Sid Meier’s Civilization, ist ein Brettspiel so komplex und strategiereich wie sein digitales Original.

Brettspiele haben sich stark weiterentwickelt und Computerspieler entdecken das auch. Es ist für jeden Geschmack was dabei. An eine direkte Konkurrenz zu Computerspielen glaube ich dabei allerdings nicht, eher an eine Erweiterung für den Spielemarkt im Gesamten. Für mich gilt, ich stehe auf analog und digital gleichermaßen. Ich bin ein Spielkind durch und durch.

xcom
XCOM gibt es auch als Brettspiel.

Patrick: “Wir spielen oft Brettspiele, die wir in Streams oder bei Youtube gesehen haben”

Patrick MOIN

Patrick: In meiner Kindheit habe ich oft Brettspiele mit der Familie gespielt. Als dann aber die Computer- und Konsolen-Zeit anfing, bin ich der Unterhaltung mit Controller verfallen. Besonders das Super Nintendo Entertainment System hat mich in seinen Bann gezogen. Allgemein finde ich Brettspiele immer noch unterhaltsam und spiele sie unregelmäßig mit Freunden. Wir haben keine festen Tage, an denen wir uns extra für Brettspiele treffen, sondern holen spontan mal ein Spiel hervor, wenn wir bereits in gemütlicher Runde zusammensitzen. Dabei probieren wir gern Spiele aus, die wir in Streams oder auf Youtube-Kanälen gesehen haben.

Wenn wir spielen, dann sind es weniger die “krassen” Spiele, die Stunden oder sogar Tage dauern können. Obwohl wir mindestens einmal im Jahr zu einer Runde klassischem Monopoly zusammenkommen und unsere Freundschaften unter Beweis stellen, bevorzugen wir für kürzere Runden zwischendurch leicht verdauliche Spiele wie Kakerlakak oder Das verrückte Labyrinth. Eins der ersten Brettspiele, das ich gespielt habe, war übrigens Malefiz. Die Älteren unter Euch werden sich vielleicht erinnern.

Generell machen mir Brettspiele Spaß und ich spiele sie gern zusammen mit meinen Freunden. Wir bevorzugen in unserem Freundeskreis allerdings die digitalen Spiele. Deshalb treffen wir uns eher mit mehreren Controllern zum “Gang Beasts”-Schlagabtausch und spielen dort unser ganz eigenes “Mensch ärgere dich nicht”.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Jürgen: “Manche von meinen Freunden haben erst durch das Brettspiel The Witcher entdeckt”

Jürgen: Ich bin schon seit meinem 14. Lebensjahr Pen&Paper-Rollenspieler und Brett- und Kartenspiele gehörten auch immer dazu. Und wenn ich mich zwischen einem Raid in einem MMORPG und einer netten Runde am Spieltisch entscheiden müsste, würde ich stets das analoge Spiel wählen. Das geht auch einigen meiner Freunde so und viele von ihnen zocken mittlerweile lieber Brettspiele als Online-Games. Wobei sie aber nach wie vor auch online spielen, es ist mehr ein Nebeneinander als eine Verdrängung. Am Wochenende stehen daher eher die Brett- und Rollenspiele im Vordergrund, unter der Woche hingegen bevorzuge ich Online-Games.

brettspiel-juergen

Besonders gern spiele ich neben dem deutschen Rollenspiel DSA noch das X-Wing Tabletop, in dem man spannende Raumkämpfe mit detailgetreuen Star-Wars-Schiffen ausfechtet. Das Gameplay davon ähnelt übrigens dem rundenbasierten Online-Spiel Atlas Reactor. Unser absolutes Highlight im Freundeskreis ist das Brettspiel zu The Witcher, da es den schwarzen Humor sowie die Welt des Spiels und der Romane wunderbar wiedergibt. Durch dieses Spiel wurden sogar Leute aus meinem Freundeskreis wiederum zu den Witcher-Games gebracht. Es geht also auch anders rum.

Wie sieht es eigentlich bei Euch aus? Lasst ihr den Computer schon mal links liegen, um euch ganz einem Brettspiel zu widmen?


Brettspiele sind nicht die einzigen Hobbys unserer Redakteure neben dem Zocken von Onlinespielen. Viele von uns entspannen nach einem stressigen Tag in Fantasy-Welten oder noch schlimmer … in der Mein-MMO-Redaktion mit TV-Serien. Hier stellt Euch Cortyn ihre Lieblingsserie vor:

Nerdhobbies – Game of Thrones

Quelle(n): HANDELSBLATT
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Hummel

Ich spiele mittlerweile mehr Brettspiele als PC-Spiele. Zur Zeit ist mein Lieblingsspiel Star Wars: Imperial Assault – sind 2 Spiele in einem. Es gibt einen Kampagnenmodus bei dem ein Spieler das Imperium spielt und bis zu 4 Spieler übernehmen die Rolle eines Rebellenhelden (sind neue Helden, die bekannten sind nur Nebencharaktere) und versuchen dann Missionen zu erfüllen, wodurch die Helden bessere Ausrüstung und Fähigkeiten bekommen – wie ein RPG auf dem Brett.
Und dann gibt es noch den Skirmish-Modus, bei dem 2 Spieler sich Armeen basteln und dann gegeneinander antreten.

Gorden858

Ist der Nachfolger von Descent, was vlt bekannter ist. Gefällt mir aber besser als das Original, weil es tatsächlich einen Sinn hat zu kämpfen und es nicht nur darum geht sich gegenseitig im Weg zu stehen. ^^

Morgen die nächste Runde 🙂

Malcom2402

Was ist wenn der Strom ausfällt und es ist Dunkel und ich habe keine Kerzen im Haus?

Da gehe ich dann lieber gepflegt einen Trinken. Oder ich zocke mit meinem Handy Solitär. In der Regel habe ich immer ne Powerbank zur Hand.

Außerdem wundert es mich das kein mal das Wort Monopoly fällt.

RagingSasuke

Bin ich nicht so der Typ für. Wenn wir spielen dann sind es kartenspiele zum saufen xD ansonsten alles digital 🙂

Clodine

also ich kann für kürzere runden munchkin empfehlen und wenn man mehr zeit hat descent, da ist taktieren gefragt ????

MisMG

Hat jemand eine Empfehlung für ein relativ leicht zugängliches Brettspiel, dass nicht nur vom Glück abhängig und möglichst spannend ist? Spieldauer sollte maximal bei 2 Stunden liegen. Wichtig wäre noch, dass 6 – 8 Spielern mitmachen können. Ich habe schon ewig keine Brettspiele mehr gespielt. Zuletzt Monopoly vor xy Jahren.

Village habe ich gegoogelt. Das geht schon mal in die richtige Richtung aber leider nur für maximal 4 Spieler.

Leya

Falls Du ein schnelles Partyspiel willst, gibt es “Der Widerstand”. Das ist super schnell zu verstehen und geht mit 5-10 Spielern. Du wirst nicht viele Spiele finden, die mit bis zu 8 spielbar sind. “Das interaktive Kombinationsspiel Der Widerstand arbeitet mit
verdeckten Identitäten, listigen Täuschungen und gemeinem Verrat. Die
Spieler sind Teil einer Untergrundorganisation, deren Ziel es ist, die
bösartige Regierung zu bekämpfen und zu stürzen. Doch die Regierung hat
Spione rekrutiert, die die Untergrundbewegung unterwandert haben, um
diese aus dem Inneren zu zerschlagen. Wird der Widerstand die tückischen
Spione enttarnen können, bevor es zu spät ist?” – Herstellerbeschreibung.

Diese Spiele sind vielleicht auch noch interessant:

Terraforming Mars: Geht leider nur mit bis zu 5 Spielern, ist aber im Moment eins meiner starken Empfehlungen. Dauert 90-120 Minuten. Sehr spannend, da es keine Karten in dem Spiel gibt, die sich wiederholen.

Ich kann noch “7 Wonders” empfehlen. Geht mit bis zu 7 Spielern. Spieldauer ist 30-60 Minuten. Ich habe es selber noch nicht gespielt, höre aber nur Gutes.

“Mysterium” geht auch mit bis zu 7 Spielern. Kann ich auch wärmstens empfehlen, da es mal ein Spiel der ganz anderen Art ist. Dauert ca 60 Minuten und ist Coop. Ein Spieler spielt einen ermordeten Geist und hat Traumkarten, mit denen er den anderen Spielern verraten muss, wie er ermordet wurde. Der Geist darf dabei kein einziges Wort mit den anderen reden, super witzig und cool gemacht.

Gorden858

Kann ich nur so unterschreiben. Für die Spielerzahl gibt es sind es größtenteils die ganzen Party- und Kommunikationsspiele, die man dann noch spielen kann. “Der Widerstand” ist hier eine klare Empfehlung, ansonsten würden mir noch das neue “Werwölfe – Vollmondnacht” einfallen, das spiele ich aktuell sehr gerne obwohl mir das alte nicht so zugesagt hat und bei uns in der Runde wird auch gerne “Agent Undercover” und “Codenames” rausgeholt, wobei mir letzteres nicht so zusagt, aber da stehe ich mit meiner Meinung scheinbar ziemlich alleine da ^^

7 Wonders ist eins meiner Lieblingsspiele, ist mal etwas anderes für die Spielerzahl, da es anstattt des Kommunikationsschwerpunkts mit Drafting eine eher klassische Spielmechanik aufweist, durch das parallele agieren aber trotzdem so gut wie keine Wartezeiten zwischen den Zügen entstehen, was ja sonst häufig bei größeren Spielerzahlen nervig wird.

Mysterium habe ich noch nicht gespielt, aber wir hatten in einer reinen Männerrund überraschend viel Spaß mit Dixit, woher ja ein Großteil der Spieliedee entlehnt ist.

Robert Hatkeinenamen

Jungle Jam…extrem einfach aber auch sehr sehr lustig. Oder ein Kartenspiel für viele Mitspieler: Cocotaki. Wer sich da nicht tot lacht…

Hummel

Zusätzlich zu den bereits genannten kann ich für diese Spieleranzahl noch folgende Spiele empfehlen:

Blood Bound: Jeder bekommt einen zufälligen verdeckten Charakter aus 2 verschiedenen Klans und es gilt herauszufinden wer wer ist um dann den gegnerischen Klanführer zu töten.

Bang: Jeder bekommt einen Charakter und eine Rolle, die meisten Rollen sind ebenfalls verdeckt. Je nach Rolle gibt es ein anderes Spielziel, die Outlaws müssen den Sheriff umbringen, Sheriff und Hilfsheriffs müssen die Outlaws abmurksen – das witzige daran ist, dass der Sheriff nicht weiß wer seine Hilfssheriffs sind. Das ganze gibt es als Karten- oder Würfelspiel (Bang The Dice Game).

lunidi37

“Mensch ärgere dich nicht“ das härteste Brettspiel das es gibt. Schlimmer als jeder Raid.

dh

Monopoly war deutlich schlimmer….^^

Freeze

Will die obere Katze eigentlich annonym bleiben oder warum guckt sie an die Wand? 😀

Leya

Als ich sie gefragt habe, ob die mit aufs Bild will, hat sie das zur Bedingung gemacht 😉

Fail0hr

Ich liebe Mage Knight über alles, es geht nichts über 5 Stunden am Stück looten und leveln am wohnzimmertisch 😀

Leya

Mage Knight ist eins meiner absoluten Lieblinge in der Sammlung! Through the Ages ist vom gleichen Hersteller wie Mage Knights, könnte Dir vielleicht auch gefallen.

Gorden858

Das und Eclipse sind mir auf dem Bild auch sofort ins Auge gefallen 🙂

Wenn du mal in Ostfriesland sein solltest, bin ich immer für eine Runde zu haben und auf der Suche nach neuen Spielpartnern 😉

Hast du richtige Civilization Spiel schon mal ausprobiert (das neuere)? Ist eines meiner absoluten Lieblingsspiele, weil es das Gefühl der Vorlage noch besser einfängt, weil nicht so abstrakt. Sind aber beides hervorragende Spiele.

Hummel

Als Civilization-Spiel kann ich Clash of Cultures empfehlen, das Grundspiel bekommt man noch, die Erweiterung leider nicht. Aber auch ohne Erweiterung imho das beste Civilization als Brettspiel.

StevenieVII

Siedler von Catan, Carcassonne,Oregon,Village

Tocadisco

Omg auf eine Runde die Siedler hätte ich mal wieder Bock

KohleStrahltNicht

Das wichtigste , denkt bitte an Kerzen!

Koronus

Ach was, wozu haben wir Dämmerungssicht gutes Gedächtnis kombiniert.

EinenÜbernDurst

Bin durch einen Bekannten wieder zum Brettspiel gekommen und musste feststellen, daß die aktuellen Spiele nur noch wenig mit den Klassikern aus der Kindheit gemein haben.
Wir haben Tzolk’in gespielt, ein Spiel rund um den Mayakalender bei dem es neben Wirtschaft und Rohstoffen auch um das Ansehen bei den Göttern geht. Macht echt Laune, vor allem weil man neben Glück auch eine gute Strategie braucht.

daedalusone

*hust* Leya ist ja mal ne hübsche maus

TheViso

Schach ist mir ganz sympathisch.

Mod-Edit: Ich hab das mal editiert.

TheViso

Danke für die Wahrung gesellschaftlicher Ordnung und Vernunft.

Dawid

Golem Arcana und Heiko Klinge sei Dank kann ich Brettspielen auch wieder was abgewinnen. Er hat es mir gezeigt, ich habe es für gut empfunden und gegen ihn gewonnen! Bei Golem Arcana finde ich auch cool, dass es ein digital erweitertes RPG-Tabletop ist…

https://youtu.be/08Vv0TUPe0k

Koronus

GA ist leider im Abverkauf. Es ist nicht rentabel.

Dawid

Ja, schade…Wahrscheinlich haben Elfen, Zwerge und Co gefehlt 😉

Koronus

Ich behaupte das über die App das drücken die Probleme verursacht hat. Sie hätten eher Chance als AR Game gehabt.

Zeph

Das letzte Berettspiel, dass ich gekauft habe war “Catan”.
In meinem Freundeskreis ist es leider nicht so beliebt. kA warum.
Würde es toll finden wenn noch mehr Leute wieder zu Brettspielen finden.

Genisis_S

Zählt das Spiel der Lebens aufm Handy als Brettspiel?????

Zerberus

Bei mir sind es immer noch die Klassiker…Monopoly, Risiko, und Lionheart…eine Art Schach mit Würfeln^^

Tocadisco

Risiko eins der Besten!!!!

Gorden858

xD Ja, Lionheart hab ich auch noch irgendwo bei mir im Keller stehen. Fand ich als Kind total cool mit den kleinen Bogenschützen und so.

Wenn man Fan von Risiko ist und eine möglichst konstante Runde von optimalerweise fünf Leuten zusammen bekommt: Unbedingt Risiko Evolution ausprobieren.

Koronus

Die müssen aber ernsthaft sein. Sonst hat man das Problem das niemand es ernst nimmt und plötzlich ist Alien unbezwingbar.

Gorden858

Weiß nicht, was du mit “ernsthaft” meinst. Wenn nicht alle auf Sieg spielen und eventuell jemand versucht das Spiel zu sabotieren? Das ist klar. Haben bei uns aber kein Problem damit gehabt, dass bestimmte Fraktionen/Spieler zu stark geworden sind. Dann müssen sich die anderen eben gegen den zusammen tun.

Koronus

Aliens wurden eben zu stark und ich wollte das denen klar machen doch Nein ich war nur der Aggressive fanatische Arsch und haben ihm geholfen mich einzustampfen und waren dann verwundert warum er plötzlich so mächtig ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

38
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x