Sea of Thieves verzichtet auf Lootboxen, verkauft Euch aber Haustiere

Sea of Thieves aktiviert nach dem Launch Mikrotransaktionen. Dabei sollt Ihr aber immer wissen, was Ihr kauft.

Nächsten Monat, am 20. März, wird das Piraten-Abenteuer Sea of Thieves für PC und Xbox One veröffentlicht. Zunächst wollen sich die Entwickler um einen reibungslosen Start kümmern, auf Feedback und Probleme eingehen. Ein paar Wochen später sollen dann die Mikrotransaktionen aktiviert werden. Auf Lootboxen mit Zufallsprinzip verzichtet das Game allerdings.

Mikrotransaktionen erst nach dem Launch

Zum Start von Sea of Thieves liegt der Fokus darauf, eine gute Spielerfahrung zu bieten. Den Premiumshop gibt es zu Beginn des Spiels noch nicht.

„Die einzigen Gespräche, die wir über Sea of Thieves hören wollen, sind, was die Leute für Abenteuer erlebten, welche Geschichten sich zugetragen haben und warum das cool ist. Beim Start geht es darum, die beste Spielerfahrung zu bieten. Da zu sein, zu reagieren, zuzuhören, Feedback annehmen und alles weitere“, erklärt Executive Producer Joe Neate gegenüber Eurogamer.

Wenn es dann in Richtung „Service“ geht und Sea of Thieves mit weiteren Updates wächst, sollen Spieler die Möglichkeit bekommen, das Spiel weiter zu unterstützen. Dabei betonen die Entwickler besonders, dass die Ingame-Käufe sich nicht auf den Spielfortschritt oder auf die Stärke der Spieler auswirken. Ihr werdet außerdem immer wissen, was Ihr kauft.

Sea of Thieves Schatz Verstecken

„Keine Lootboxen, keine Lootkisten“, bestätigt Neate. „Es sollen Dinge sein, die zur lustigen, sozialen Art von Sea of Thieves beitragen.“

Virtuelle Haustiere – Schmeißt Affen vom Schiff

Die ersten Kaufoptionen im Premium-Shop werden virtuelle Haustiere, die Ihr direkt im Shop auswählen und kaufen könnt. Sie funktionieren wie andere Objekte in Sea of Thieves. Das bedeutet, dass sie nicht nur vom Besitzer aufgenommen werden können, sondern auch von anderen Spielern.

„Es ist wirklich optional. Aber wenn Ihr einen Affen besitzt, könnt Ihr ihn wie andere Dinge im Spiel halten. Aber auch andere Spieler können den Affen nehmen und über Bord werfen, weil das lustig ist“, erklärt Neate. „Der Affe kommt dann zurück und es geht ihm auch gut. Ich will außerdem unbedingt, dass wir Dinge aus den Kanonen ballern können. Dazu gehören auch Affen und andere Tiere. Es ist doch einfach lustig, oder nicht?“

Sea of Thieves Kanone

Kann jedes Crew-Mitglied dann mit gekauften Haustieren spielen?

Wenn Ihr als einzige Person ein Haustier gekauft und es mit an Bord genommen habt, kann Eure Crew die Vorteile des Tiers nutzen. Es geht dem Team darum, mehr Spaß hinzuzufügen. Denn das ist, worum es in Sea of Thieves geht. „Nochmal: Es ist komplett optional. Du wirst immer wissen, was du [bei einem Kauf] bekommst.“

Gibt es die Haustiere auch ohne Bezahlung?

Laut PCGamesN soll es die Chance geben, einen Teil der Premium-Inhalte auch im Spiel zu verdienen. Durch Belohnungen beispielsweise. Wer aber die Garantie auf ein bestimmtes Haustier will, muss es kaufen.

Könnte vor dem Launch noch eine Open Beta für Sea of Thieves starten? Dataminer findet Hinweise darauf

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (9)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.