Sea of Thieves: Wird es ein Free2Play-Modell?

Mit welchem Geschäftsmodell wird das auf der Spielemesse E3 angekündigte Piraten-MMORPG Sea of Thieves erscheinen?

Aus einer Stellenausschreibung des Entwicklers Rare geht hervor, dass die Entwickler derzeit einen Mitarbeiter für Sea of Thieves suchen, der sich mit dem Free2Play-Geschäftsmodell auskennt. Dies trat nun eine Diskussion darüber los, ob das Piraten-MMO als Free2Play-Spiel auf den Markt kommen wird.

Abo auf Konsolen?

Schaut man sich die aktuellen Entwicklungen auf dem Markt an, so erscheint es nur als logisch, wenn Sea of Thives mit Free2Play-Modell erscheinen sollte. Zum einen werden immer mehr MMORPGs vom Abo auf dieses Modell umgestellt – jüngste Beispiele sind The Elder Scrolls Online und WildStar – und ein Abo-Modell macht auf einer Konsole wenig Sinn. Sea of Thieves soll nämlich auch für die Xbox One erscheinen. Würde es mit Abo auf den Markt kommen, hätte das Spiel ein Problem – nämlich die Gebühren für den Xbox-Live-Gold-Dienst. Wer auf der Xbox One Onlinespiele spielen möchte, der benötigt eine Xbox-Live-Gold Mitgliedschaft, welche eine monatliche Gebühr kostet. Kämen dann zusätzlich Abogebühren dazu, wäre dies ein teurer Spaß für die Spieler.

Sea-of-Thieves-Crew

Offiziell bestätigt hat Entwickler Rare noch nicht, dass Sea of Thieves das Free2Play-Modell nutzen wird. Doch es wäre definitiv eine Überraschung, würde man ein Abo-Modell ankündigen. Die Entwickler werden den Markt sicherlich genau beobachtet haben und erkennen, dass nur sehr wenige MMOs mit Abo-Modell überleben können. Bleibt nun natürlich noch die Frage, wie das Free2Play-Modell von Sea of Thieves aussehen wird. Bei vielen Gamern wird sicher wieder im Hintergrund das Wort „Pay2Win“ rot aufleuchten. Hoffen wir einfach, dass Rare die richtigen Entscheidungen für ihr Piraten-MMORPG trifft, denn das, was bisher vom Spiel gezeigt wurde, sah sehr vielversprechend aus. Wir haben Sea of Thieves bereits vorgestellt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): gamestar.de
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Hinrich

Zwie Fragen:
Wenn ich im Microsoftstore auf meinem PC nach Sea of Thieves suche wird nur die xBox variante vorgeschlagen. Da das Spiel ein Crossover Titel wird hab ich mir gedacht das ich mir die xBox variante kaufen und auf meinem PC spielen kann. Stimmt das? Außerdem frag ich mich, ob ich xBox gold bei Microsoftspielen auf dem PC bezahlen muss.
Danke im vorraus

mmogli

Und wieder und wieder kommt Wildstar in die Runde ! Geht’s hier um Wildstar oder um Sea of Thieves .Mir geht das sowas auf den Keks

Chris Utirons

Die können es ja auch so machen wie FFXIV auf der PS4, denn da zahlt man ein monatliches Abo, aber man muss kein Plus Mitglied sein um es online zu spielen.

KohleStrahltNicht

Wildstar ist nett anzuschauen ….
Ich empfinde die Questgebiete zu vollgepackt.

F2P-Nerd

Ich glaube, Carbine/NCSoft und Zenimax haben ihre Lektion gelernt. Zeni hat jetzt gemerkt, wie erfolgreich B2P machen kann und Wildstar wird es im Herbst merken, wie gut besucht Wildstar auf einmal sein wird 😉

KohleStrahltNicht

Ich glaube Teso ist nur auf der Konsole wirklich erfolgreich.
Das Problem sind eher die f2pAasgeier , die unsere MMOs und die MMO-Publisher kaputt machen.

Rob

Ich hätte meinen PC darauf verwettet, wer hier gleich wieder auf den „F2P ist geil“ Zug aufspringt 😉 Nur für das Protokoll Ich mag das altmodische verstaubte Abo Modell ohne Shop. F2P spiele ich nur Spiele, die ich gelegentlich spiele ohne mich damit ernsthaft zu identifizieren.. Sowas wie WoT zB. Im Übrigen halte ich das „Konsolenspieler kann man Abo Spiele nicht vermitteln“ Argument für nicht besonders stark. Kenne viele Leute die FF14 auf der Playstation spielen und damit kein Problem haben. Und die XBox Live Mitgliedschaft habe ich schon wegen YouTube und Amazon Streaming. Da zählt das schon nicht mehr so stark.
Aber bitte keine neue F2P vs Abo Diskussion lostreten. Ich wollte nur zeigen, dass nicht für alle F2P der Himmel ist.

F2P-Nerd

Natürlich wird es F2P oder B2P… wer sollte sich in heutigen Zeiten ohne ein starkes Trademark (WoW, FF) noch mit dem altmodischen und verstaubten Abomodell ausgeben. Damit schneidet sich doch der Entwickler ins eigene Fleisch. Freue mich schon auf die F2P-Ankündigung 🙂

KohleStrahltNicht

Ich bevorzuge IMMER ein Abo in einem MMORPG.
Dadurch wird es für mich als Gelegenheitsspieler günstiger.
Ich unterstütze A den Publisher und B erhalte ich alle Vorteile und muß mir nicht diverse Quests oder Questsgebiete dazu kaufen.
Ich werde immer ein Abo abschliessen , sobald ich mich für ein MMORPG entschieden habe !!!
Ich bin der Überzeugung das nur die f2p und Geiz ist Geil Fraktion uns unsere online Rollenspiele kaputt machen.
Der Publisher verdient kein Geld , weil alle nur darauf warten das es bald f2p wird ……

Syhlents91

Dem ist nichts hinzuzufügen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x