Gaming-Monitor für 2.200 € begeistert Tester – Für wen lohnt sich die Anschaffung?

Mit dem Odyssey Neo G9 hat Samsung einen Highend-Monitor für Gamer vorgestellt. Mittlerweile konnten ihn Tester ausprobieren und zeigen sich begeistert. Der größte Nachteil ist der hohe Preis von mehr als 2.000 Euro.

Darum geht’s: Samsung hat mit dem Odyssey Neo G9 einen riesigen Gaming-Monitor mit 49 Zoll vorgestellt. Dabei handelt es sich um das neue Spitzenmodell des Herstellers für den Gaming-Bereich und mit einer Preisempfehlung von 2.199 Euro ist man durchaus selbstbewusst.

Doch was bekommt man überhaupt für das Geld und was sagen die Tester zu dem Monitor? MeinMMO stellt euch die ersten Tests vor und erklärt, für wen sich die teure Investition überhaupt lohnen könnte.

„Heller und farbenfroher als alles, was du bisher gesehen hast.“

Die ersten Tests zum Samsung Odyssey Neo G9 zeigen sich alle ziemlich angetan von dem neuen Monitor. So erklären die Tester des Magazins rtings.com, dass man noch nie so ein gutes „Local Dimming“ gesehen habe wie bei diesem Monitor (via rtings.com).

Bei „Local Dimming“ handelt es sich um eine spezielle Technik für LED-Fernseher, um die Helligkeit des Displays zu regulieren.

Die Tester ergänzen außerdem, dass der Monitor einen hervorragenden Kontrast und ein tiefes Schwarz biete und eigne sich außerdem sehr gut für dunkle Räume. Rtings bewertet den Monitor im Gaming-Bereich mit 8,5 von 10 Punkten. Kritik gibt es vor allem an einigen Fehlern, die in Kombination mit VRR auftauchen. Das ist eine Synchronisationstechnik, um Bildartefakte zu verhindern.

Auch die Tester des Magazins Techradar zeigen sich durchweg angetan von dem Monitor (via techradar.com). Der Monitor biete satte Farben und eine tolle Helligkeit. Außerdem liefere der Monitor Schwarzwerte, die die Tester so noch bei keinem Monitor gesehen haben. Doch für so einen Monitor benötigt es auch ordentlich Leistung:

Denn der Samsung Odyssey Neo G9 ist nicht nur groß und hochauflösend, er ist auch heller und farbenfroher als alles, was du bisher gesehen hast. Und wenn man das mit der hohen Bildwiederholrate kombiniert, ist es ein Stück Gaming-Himmel, an dem man unbedingt teilhaben möchte. Aber mit der hohen Bildwiederholrate und der hohen Auflösung stößt man auf ein großes Problem: die Leistung.

via techradar.com

Die Tester des Magazins “The Verge” erklären außerdem, dass Gaming auf so einem großen Monitor gewöhnungsbedürftig sei (via theverge.com). Denn das Bild wirke häufiger verzerrt und verschwommen, da viele Entwickler ihre Spiele nicht für solche großen Monitore entwickeln:

Super-Ultrawide-Gaming ist wunderbar, aber seltsam. Das Spielen auf dem Odyssey G9 und Neo G9 ist unglaublich immersiv, aber es ist auch buchstäblich auf eine Art und Weise verzerrt, die ich nicht immer als angenehm empfinde, weil die Spieleentwickler nie Multiprojektion in ihre Spiele eingebaut haben.

Für wen lohnt sich ein Gaming-Monitor für 2.200 Euro?

An wen richtet sich der Monitor? Interessierten sollte grundsätzlich klar sein, dass ihr entsprechend Hardware braucht, um diesen Monitor wirklich betreiben zu können.

Um die 240Hz bei voller Auflösung zu erreichen, braucht ihr mindestens eine RTX 2080 oder eine RTX 3080. Besser ist sogar noch eine RTX 3090, wenn ihr die 240 Hz zumindest ansatzweise erreichen wollt. Der Monitor richtet sich daher vor allem erst einmal an Enthusiasten.

Beim Gaming muss man außerdem beachten, dass die Spiele auch die großen Auflösungen unterstützen. Wie viel die Unterschiede bei 32:9 ausmachen, hat die GameStar in einem Artikel vorgestellt. GameStar hat sich unter anderem angesehen, wie viel Performance 32:9 im Vergleich zu 16:9 kostet.

Bei kompetitiven Spielen habt ihr den Vorteil, dass ihr eine höhere Sichtweite habt als Spieler, die auf 16:9 zocken. Andere Spiele wie Overwatch versuchen einen künstlichen Zoom zu erzeugen, damit sich Auflösungen wie 21:9 und 16:9 ähneln und kein Vorteil für Spieler entsteht.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Samsung Odyssey Neo G9 Curved Gaming Monitor S49AG952NU, 49 Zoll, DWQHD, Quantum Mini-LED, AMD FreeSync Premium Pro, G-Sync kompatibel, Reaktionszeit 1 ms, Krümmung 1000R, Bildwiederholrate 240 Hz Samsung Odyssey Neo G9 Curved Gaming Monitor S49AG952NU, 49 Zoll, DWQHD, Quantum Mini-LED, AMD... Aktuell keine Bewertungen 2.188,06 EUR

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Für wen lohnt sich das? Der Gaming-Monitor richtet sich vor allem an Enthusiasten, die nicht nur einen einfachen Bildschirm kaufen wollen. Die Voraussetzung ist hier nicht nur das Geld, sondern auch entsprechend leistungsfähige Hardware, damit ihr den Monitor voll ausnutzen könnt.

Wer keine Kompromisse bei der Bildqualität und bei den Features eingehen will, der bekommt mit dem Odyssey Neo G9 einen hervorragenden Monitor. Mit Mini-LED und HDR 2000 bekommt ihr aktuelle Technik und mit VRR und HDMI 2.1 sind auch Funktionen dabei, die ihr mit eurer PS5 oder Xbox Series X nutzen könnt.

Für wen lohnt sich das nicht? 2.200 Euro ist jede Menge Geld für einen Monitor und ihr braucht außerdem potente Hardware, damit ihr den Monitor überhaupt ausnutzen könnt. Zockt ihr noch auf älterer Hardware, dann lohnt sich der Monitor fürs Gaming nur bedingt.

Gute Gaming-Monitore, die aktuell empfehlenswert sind, stellen wir euch übrigens in diesem Artikel vor. Diese eignen sich nicht nur für den Gaming-PC, sondern auch für Xbox Series X|S und PS5.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
NewClearPower

Ich sehe den Vorteil dieser Monitore nicht nur bei kompetitiven Spielen, sondern vor allem bei (MMO)RPGs.
Zwischensequenzen werden leider selbst heute noch in 16:9 + schwarze Balken dargestellt (z.B. FF14 Endwalker), aber beim Spielen hat man dafür erhebliche Vorteile.

Ich habe zwar “nur” einen 21:9 Monitor, aber schon da habe ich im Vergleich mit anderen Spielern den enormen Vorteil gespürt.
So kann ich großzügig auf der linken Seite 2 Chatfenster übereinander platzieren, wodurch ich z.B. den Gilden bzw FC Chat separat habe, ohne dass ich wertvollen Platz einbüße.
Beispiel aus FF14 bei mir: Spoilerfrei ab Level70+:comment image

FF14 auf so einem Monsterbildschirm wie oben würde mich auch mal reizen, aber im Grunde bin ich mit 21:9 sehr zufrieden.

Marko Jevtic

Wenn der Weihnachtsmann es dieses Jahr gut mit mir meint, steht das Ding hoffentlich unter meinem Baum 🙂

Theiss

wie sieht denn das Bild aus wenn ich da eine PS5 anschließe? 😅

NewClearPower

PS5 und XBOX bleiben bei 16:9, daher wirst du am Monitor wohl nur zwischen schwarzen Balken oder verzerren wählen können.

aber hey, wenn der Monitor 2 16:9 Signale nebeneinander darstellen kann, dann bekommt “Splitscreen” eine neue Bedeutung 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von NewClearPower
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x