Scalper prahlen, sie hätten ehrlichen Käufern über 2000 PS5 weggeschnappt

Ein Online-Händler bot eine neue Ladung PlayStation-5-Konsolen an. Innerhalb von gerade einmal 10 Minuten waren die begehrten Teile schon wieder ausverkauft. Kurz darauf berichteten dutzende Nutzer, dass sie gleich mehrere Konsolen via Bot kaufen konnten. Über 2.000 Konsolen sollen an fiese Scalper gegangen sein – und der Bot verspottet Käufer sogar noch. Der betroffene Händler wehrt sich nun.

Was ist passiert? Beim Online-Händler Game aus dem Vereinigten Königreich waren für kurze Zeit am 19. Januar neue PS5 verfügbar. Viele davon wurden jedoch angeblich von einer Bot-Software namens „Carnage“ gekauft.

Mehrere Nutzer auf Twitter berichteten kurz nach der Aktion, dass sie durch Carnage zehn oder mehr Konsolen haben kaufen können (via VideoGamesChronicle).

Der Twitter-Account des Bots selbst meldete sich ebenfalls zu Wort. Laut ihm sollen insgesamt über 2.000 Konsolen durch die Software gekauft worden sein. Er spottet zum Schluss: „Wird einfach jedes Mal leichter.“ Der Kanal ist mittlerweile geschlossen.

PS5 scalper bot carnage vgc
Der nicht mehr verfügbare Tweet des Bots. Bildquelle: VGC.

Das macht der Händler dagegen: Laut VGC will der Händler sicherstellen, dass jeder Käufer nur eine PS5 erhält. Bisher seien die Käufe der Scalper nicht bestätigt, sondern lediglich Vorbestellungen.

Die Nachfrage nach den Konsolen sei deutlich größer als das Angebot, was schon früh für Frust beim Kauf der PS5 führte. Darum wolle man die „Eine pro Kunde“-Politik auch weiterhin fahren.

Scalper kaufen tausende PS5 – Auch bei uns?

Was sind Scalper? Scalper kaufen begrenzt verfügbare Produkte zum normalen Preis ein und verkaufen sie dann teurer weiter, teilweise für ein vielfaches, wenn es diese Produkte sonst nirgendwo mehr gibt. So scheffeln sie Gewinn durch die Nachfrage, etwa nach der neuen PS5.

Bereits im November 2020 haben Scalper über 3.500 PS5 gekauft, um sie anschließend teurer weiterzuverkaufen. Das Problem existiert also schon länger und auch in anderen Bereichen.

Dieses Vorgehen scheint sich zudem zu rentieren. Auf eBay werden die PS5 teilweise für über 2.500 € verkauft – fast das fünffache von ihrem eigentlichen Preis.

Wie ist die Situation in Deutschland? Laut Gerüchten kommt es hier bald zu einer vierten Welle, in der sich Spieler eine PS5 kaufen können. Die könnte noch im Laufe der Woche vom 25. Januar starten. Bisher gibt es allerdings keine offizielle Info dazu.

Außerdem sollen Berichten zufolge in der Woche vom 25. Januar die Lager verschiedener Händler in Deutschland, Österreich und der Schweiz neu befüllt werden. Davon soll das meiste an Vorbesteller gehen, die noch auf ihre Lieferung warten. Eure vorbestellte PS5 könnte also bald geliefert werden.

Quelle(n): VideoGamesChronicle
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Hans-Peter

Dir ist aber schon klar, dass die Scalper nicht nur mit der PS5 Wucher betreiben, sondern ihre diebische Praxis auch mit Atemmasken, Desinfektionsmittel, etc. betreiben?

Diese Menschen sind Abschaum.

NeroTheCat

Irgendwie finde ich es okay. Es ist halt nur eine Spielekonsole, ob man die nun früher oder später bekommt ist eigentlich auch nicht so wild. Wenn man darüber nachdenkt, sind doch nur die Käufer schuld, die dann auf so ein überteuertes Angebot eingehen. Würde niemand aus zweiter Hand kaufen, wären es für den Scalper scheiße gelaufen, wenn man so auf 40 PS5 hockt und nicht los wird, kann das schon weh tun. Ich kaufe entweder vom Händler oder garnicht, ist ja nicht so als würde man etwas verpassen, gibt doch bis heute keine neuen Titel die man nun unbedingt spielen müsste. Und bei so manch überteuerten Preis, kann man sich auch einen PC kaufen… Sehe also das Problem nicht. Scalper ist vllt ein Ärgernis, aber illegal ist es auch nicht. Die Händler sind froh die Dinger sofort los zu werden. Wenn der Händler lustig ist sahnt er zweimal ab und verkauft diese bewusst nur an Scalper, lässt sich aber beteiligen. xD
In ein paar Monaten ist der Käse gegessen, interessiert dann keinen mehr und die Geschäfte können endlich auch Rabatte geben.

Athrun

Vor ein paar jahren wurde einer erschossen als er seine konsole verkaufen wollte…. und heute rennen scalper rum…. versteh einer die welt. Sony hätte halt einfach direkt harte maßnahmen ergreifen müssen.

Bodicore

So äuft halt die Welt und die Welt kann mich mal.

Ich zahle den Originalpreis und vielleicht maximal 10% Aufschlag wenn das Produkt tatsächlich rar ist.
Aber Abzocken mit 100-150% Aufschlag ? Ne Kollegen bevor das passiert würde ich meine 980er ausgraben.

f1rstImp4ct

Ich wäre ja mal langsam dafür, dass man bei Konsolen / Grafikkarten einen Kauf nur mit gültigem Personalausweis durchführen kann. Würde es den Scalpern etwas erschweren.

Baya.

Hoffentlich bleiben se mal auf ihrem Scheiß hocken^^
Ich hab Zeit und kann warten….

Uxus

macht ja nix. sony hat doch nachschlag versprochen also ist alles gut.
scalper werden sicherlich nicht weiterhin scalpen, die werden eine offenbarung haben dass sie abschaum sind und plötzlich aufhören.

manchmal denk ich dass leute sich auf sonys “dont worry new waves incoming” tweets so aufgeilen, tatsächlich denken dass scalper einfach aus langweile aufhören werden zu scalpen.

Walez

…oder sie sind schlichtweg von “Play has not limits” hypnotisiert.

GeT_R3kT

Solange die Scalper auch Abnehmer finden, weil bestimmte Leute keine paar Wochen warten können, wird das Ganze weiter gehen aber nicht mein Problem. Die Konsole gibts auch noch in ein paar Wochen und es gibt keinen Grund unbedingt jetzt sofort eine zu haben…

Walez

the same procedure as every week

Überteuerte Ebay Konsolen nicht kaufen, Sony und MS (nVidia/AMD im PC Lager) für ihre dämliche Verkaufs”strategie” (hust hust) die rote Karte zeigen. Grundsätzlich müsste man sie boykottieren, doch den Kauf verweigern ist keine Option, das funktioniert bei Gamern, die nach neuer Hardware lechzen einfach nicht. Spreche aus Erfahrung 🥲 Ansonsten ist das Scalper Thema (für mich!!!) inzwischen ziemlich öde, wurde auch hier schon tausendmal beleuchtet…

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Walez
Shin Malphur

Naja MS kann man schwer einen Vorwurf machen. Die verkaufen keine 100e Konsolen an Bots, da der Shop einen entsprechenden Schutz hat. Aber was die Händler machen, ist eine völlig andere Sache. Würde daher auch nur bei MS direkt bestellen. Da hat man wenigstens ne faire Chance.

Ich hätte zwar auch gern ne PS5 zur XSX dazu, aber was solls. Ich werd keinen Cent mehr zahlen, als das Teil kostet.

Walez

In dem Kontext sah ich gerade, ich bin mir unsicher ob es hier auf MeinMMO war, eine Schlagzeile “Nun schlugen auch Scalper bei der XSX zu”. Ich hatte “damals” (lang lang ist her), als Saturn noch geöffnet hatte, ein Papercraft schnappen können, sehe jedoch aktuell im Freundeskreis die vergeblichen Versuche, an eine Series X zu gelangen. Viel nimmt sich das im Moment, meines Erachtens, zwischen Sony und MS nicht. Dafür kostet LGs 48iger Oled derzeit 500 Euro weniger. Kann ich nur empfehlen, auch wenn man den vollen Preis bezahlt hat 💆🏻, aber das nur am Rande

exelworks

Und was genau können die Hersteller dafür bzw. wie sollten sie es anders machen?

Als man bei Sony die Idee hatte, dass sich Leute mit einem aktiven PSN-Account auf eine Liste setzen lassen können (damit man zumindest sicher sein kann es sind auch Gamer + auch nur 1 Gerät pro Kunde rausgeht)…kam das auch nicht gut an.

Wenn ich als Produzent meine Ware an Händler verkaufe, habe ich doch selber kaum noch großen Einfluss darauf was die dann damit machen. Genauso wie sich Otto, Media Markt und Co. selber ins Knie geschossen haben, als sie Vorbestellungen gleichzeitig online und telefonisch entgegen genommen haben und so am Ende mehr Vorbestellungen vorhanden waren als Geräte.

Am Ende sind es die Händler und Plattformen wie Ebay die sowas unterstützen.

Warum sonst gab es Auktionen, bei denen man eine PS5 für 1000€ erwerben konnte und als Produktbild lediglich ein Screenshot zu sehen war dass die Vorbestellung online bestätigt wurde? Die Person hat ja ein Produkt verkauft was sie nicht mal besessen hat….aber egal…Ebay bekommt seine Provision

Bei Gamestop hatte man mich schon im Januar 2020 (!!!) voll gelabert ich könnte ja schon 150 Euro anzahlen und würde dann safe eine Konsole bekommen. Da war noch nicht mal klar was sie nun kostet oder wann sie überhaupt erscheint. Egal…hauptsache erstmal schon die Hand aufhalten.

Walez

“Als man bei Sony die Idee hatte, dass sich Leute mit einem aktiven PSN-Account auf eine Liste setzen lassen können (damit man zumindest sicher sein kann es sind auch Gamer + auch nur 1 Gerät pro Kunde rausgeht)…kam das auch nicht gut an.”

Genau DAS wäre der richtige Weg gewesen. Wurde es nicht so in Japan gehandhabt? Im Jammern sind wir Gamer doch generell groß, warum nicht ignorieren und einen vernünftigen Weg folgen? Ob die aktuelle Situation für Sony zufriedenstellender ist? Obwohl, es läuft ja, verkauft sich wie geschnittenes Brot und sind es nicht sowieso immer ein paar Wenige, die am lautesten Schreien, den Tenor in den Communities und Social Medias bestimmen? Auf jeden Fall bleibt es spannend und bis Forbidden West erscheint, bestehe ich darauf, eine PS5 in meinen Spielerhänden zu halten.

exelworks

Ich wäre da auch für gewesen. Definitiv.

Diese Zirkus ist ja nun nichts neues und ich kenne das seit der PS2. Obwohl man da noch Mann gegen Mann im Laden gekämpft hat 😅😆

Nein Spass beiseite…ich wäre immer dafür das Gamer, die z.B. einen aktiven Account seit mind. 1 Jahr bei Sony oder MS haben, auch bevorzugt werden + gibt es auch nur 1 Konsole pro Bestellung. Gekauft werden die Konsolen dann eh und keiner der Hersteller hat ja etwas davon wenn die Ware dann für den doppelten Preis weiter verkauft wird.

Für mich ist es auch ein Unding dass direkt schon in so eine Phase sich Leute bereichern während die richtigen Fans auf der Strecke bleiben…

deswegen kann ich auch verstehen, dass es z.B. Bands gibt die sagen dass ein erster Vorkauf von Konzertkarten nur von Leuten getätigt werden kann die im Fanclub sind…oder sowas

Tapir

Bei Gamestop hatte man mich schon im Januar 2020 (!!!) voll gelabert ich könnte ja schon 150 Euro anzahlen und würde dann safe eine Konsole bekommen. Da war noch nicht mal klar was sie nun kostet oder wann sie überhaupt erscheint. Egal…hauptsache erstmal schon die Hand aufhalten.”

Ich würde es als Händler nicht anders machen.
“Gehypte” Gamer sind die günstigsten Kreditgeber.

ImInHornyJail

Richtig so.
Am schönsten wäre es, wenn die Scalper dann noch eine Geldstrafe zahlen müssen.

Hans-Peter

Ach Quatsch. “Geldstrafe”
Die Scalper gehören direkt in den Knast gesteckt, wo sie dann passiv Popoliebe genießen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x