Pokémon GO will legendäre Pokémon bringen – Bitte, verbockt es nicht!

Niantic kündigte das erste Pokémon GO-Event in der echten Welt an. Spieler vermuten dort legendäre Pokémon, doch das glauben wir „so“ nicht.

Pokémon GO wird schon bald ein Jahr alt. Dieses Jubiläum wollen die Entwickler zusammen mit den Trainern feiern und haben sich dafür ein paar coole Aktionen überlegt. Den Anfang macht ein Event im Spiel, bei dem Spieler mehr Feuer- und Eis-Pokémon finden können.

Außerdem soll es das erste Pokémon-GO-Event in der echten Welt geben. Das findet in Chicago am 22. Juli statt und soll viele Highlights bieten. Einige Spieler glauben, dass es nur dort die legendären Pokémon zu fangen geben wird. Wir sind da aber anderer Meinung.

Mewtu fangen – wie im Trailer

Konkrete Informationen gab Niantic zu dem Event in Chicago nicht. Das ist der Grund, warum sich die Community so unsicher darüber ist, was am 22. Juli im Grant Park in Chicago stattfinden wird.

Offiziell heißt es „Scharen von Trainern aus der ganzen Welt werden zu der großen Pokémon-GO-Feier im Grand Park in Chicago erwartet. An dem mit Unterhaltung gefüllten Pokémon-GO-Tag im Park können Trainer sich mit Gleichgesinnten austauschen und an zahlreichen Aktivitäten teilnehmen.“

Wenn das Team von „Scharen von Trainern“ spricht, werden viele Spieler an den Trailer von Pokémon GO erinnert. Dabei erschien ein riesiges Mewtu am Times Square und sollte innerhalb von 10 Minuten bekämpft werden. Trainermassen stürmten zum Spawnpunkt und schafften es gerade noch rechtzeitig, das Mewtu zu besiegen und zu fangen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Legendäre Pokémon nur in Chicago? Sehr unwahrscheinlich

Aufgrund der Ankündigung mit dem Grant Park in Chicago glauben Trainer nun, dass der gezeigte Kampf mit legendären Pokémon aus dem Trailer wahr wird. Niantic bestätigte ja bereits, dass die legendären Pokémon in diesem Sommer kommen und das Event im Juli würde zeitlich dazu passen.

Legendäre Pokémon wurden in der Ankündigung zum Jubiläum allerdings gar nicht erwähnt. Trotzdem überlegen einige Spieler auf Reddit bereits, an diesem Tag Urlaub zu nehmen und nach Chicago zu reisen. Damit sie an einem Event teilnehmen können, von dem es noch keine genauen Informationen gibt. Niemand weiß, was dort überhaupt stattfinden wird.

Aber dass Niantic nur an diesem einem Ort in Chicago legendäre Pokémon spawnen lassen wird, können wir uns nicht vorstellen.

Pokemon GO 2. Generation Titel2

Nach den vielen Problemen und der nicht vorhandenen Kommunikation zu Beginn des Spiels (Wir erinnern uns an das Tracker-Problem und das Schweigen der Entwickler), wäre ein Event mit streng limitierter Besucherzahl das Letzte, was die Entwickler der Community antun sollten. Und das weiß vermutlich auch Niantic.

Mewtu gegen Eintrittspreis? Ein Eigentor

Ein weiterer Punkt, der gegen die legendären Pokémon exklusiv in Chicago spricht, ist der Eintrittspreis. Niantic will es sich nicht mit der Community verscherzen. Langsam kommen sie den Wünschen der Community nach, indem sie die Arena überarbeiten, Koop-Funktionen einbauen, oder auch die Anzahl der Pokéstops auf dem Land erhöhen. Das Vertrauen einiger Spieler kehrt dadurch zurück.

Soll nun also der nächste Schritt sein, ein Event mit legendären Pokémon zu starten, für das die Trainer bezahlen müssen?

Pokemon GO Mewtu

Fakt ist, dass Spieler sich für das „Chicago Fest“ ein Ticket besorgen müssen. Also wären legendäre Pokémon quasi Premium-Inhalte, die erstmal nur den zahlenden Besuchern des Chicago Fests zur Verfügung stehen. So einen Schritt gegen die Community trauen wir Niantic einfach nicht zu.

Legendäre Pokémon vielleicht „auch“ in Chicago

Es besteht die Chance, dass das Event in Chicago direkt mit legendären Pokémon in Verbindung steht. Vielleicht möchten die Entwickler diesen wichtigen Schritt vor großem Publikum live bekanntgeben und die Freude und überraschten Gesichter der Fans sehen und filmen. Denn die Veröffentlichung von legendären Pokémon ist ein wichtiger Meilenstein in Pokémon GO.

Es ist möglich, dass legendäre Pokémon am 22. Juli im Grant Park in Chicago auftauchen werden. Wir glauben aber nicht, dass das der einzige Ort auf der Welt sein wird, an dem diese besonderen Monster dann gefangen werden können.

Denkbar wären mehrere Städte, an denen die legendären Pokémon wie Mewtu gleichzeitig auftauchen werden, nachdem sie in Chicago angekündigt wurden.

Vielleicht in vielen Großstädten auf der ganzen Welt. Dafür müssten Trainer auf dem Land zwar etwas weiter fahren, aber wer nimmt nicht gern eine halbstündige Autofahrt auf sich, um gemeinsam mit anderen Trainern ein legendäres Pokémon zu fangen?

Sollte es am 22. Juli im Grant Park die legendären Pokémon geben, dann sollte Niantic sie auch zeitgleich an anderen Orten auf der Welt „freilassen“. Sollte das „Chicago Fest“ ein exklusiver Ort zum Fangen von legendären Monstern sein, erwartet die Entwickler ein Shit-Storm der Community und ein hoher Verlust an Spielern.


Passend zum Pokémon-GO-Jubiläum:

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dachlatte

„Pokéstops auf dem Land erhöhen“(und Pokespots)
Mehr will ich nicht… die anderen Neuerungen juckem mich zurzeit weniger(außer Arena)!

Domi Poke

Die Sache mit den legendären Pokemons wird bestimmt so , wie vor einem Jahr zB in Düsseldorf , Relaxo an einem Ort und alle rennen dort hin. Wenn das so wird , werde ich diese Zeit lieben

Bluto Blutarski

Tut mir leid, aber manchmal muss ich selbst als PoGo Spieler der ersten Stunde schmunzeln, was für ein Bohei darum gemacht wird, dass im Chip meines Handys einer von Milliarden Bits von 0 auf 1 springt.

naniyattenda

Es geht nicht um die Bits sondern um das Erlebnis mit dem Spiel. Ist doch offensichtlich. Inhalte eines Spiels brauchen keinen realen materialwert oder politische Relevanz haben um sich dafür stark zu begeistern. Beim Fußball kommen auch Tausende von Leuten zusammen, obwohl die Basis aus nem kleine Ball besteht. Fußball ist so viel mehr als nur ein Ball genauso wie Pokémon Go nicht nur auf Bits reduziert werden kann sondern es ist das Erlebnis, in der Welt herumzulaufen und mit anderen Spielern gemeinsam Spaß zu haben.

Bluto Blutarski

Und deshalb darf man nicht schmunzeln?

naniyattenda

Doch, aber ich versteh nicht was daran so besonders sein soll, immerhin ist es in der Menschheitsgeschichte schon seit jahrhunderten üblich sich für Spiele zu begeistern. Ich finds auch nicht zum schmunzeln dass 22 Spieler nem Ball hinterherrennen weil ich weiß, dass die Leute ihm nicht hinterherrennen weil sie komisch sind oder den Blick auf die Realität verloren haben sondern weil es zu einem Spiel gehört. Natürlich wenn man gewisse Aspekte auslässt bzw ignoriert dann könnte man darüber lachen dass sie nem Ball hinterherrennen oder aufs Smartphone Display starren, aber das tu ich grundsätzlich nicht weil die Realität aus viel mehr besteht als nur einem hervorstechenden Aspekt (in deinem Fall Bits und Bytes) : )

Bluto Blutarski

Aber den Unterschied zwischen einem Kick unter Freunden und dem Reisen um die halbe Welt, weil ein Multimillionenkonzern mir verspricht dann vielleicht ein Bit von 0 auf 1 zu schalten (oder auch nicht), den können Sie schon noch nachvollziehen?
Ein Tipp: Es hat was mit Verhältnismäßigkeit zu tun.
Und Schmunzeln hat eine verdammt niedrige Verhältnismäßigkeitsschwelle, finde ich (Level 32 Trainer und zwar 100% cheatfrei).

naniyattenda

Und wieso kommt schon wieder das Bit-Beispiel? Bei einem SPIEL ist es komplett irrelevant, ob es jetzt aus Bits oder aus Lederbällen besteht und wer für die Regeln und Veranstaltungen verantwortlich ist. Ich versteh nicht, welchen Sinn du darin siehst, wieder anzusprechend dass das Spiel aus Daten gebaut ist. Thx, das wäre niemandem aufgefallen. Wir wissen, das das Game nicht mit aus Laboren gezüchteten Pokémonartigen Mutanten gespielt wird.

Es geht hauptsächlich darum, Spaß zu haben, ganz gleich obs ein Kick unter Freunden ist oder ein seltenes Pokémon in Pokémon Go freigeschalten wird und alle in der Stadt eine stimmige Zeit zusammen haben es zu spielen.
Warum du deswegen schmunzeln musst ist mir ein Rätsel, so unnormal ist es auch nicht, Spaß und Begeisterung für ein Spiel zu zeigen, unabhängig davon wer für die Regeln und Events des Spieles verantwortlich ist und welche Systeme verwendet werden (Digital oder anlog) um es spielen zu können.

Bluto Blutarski

Ich interpretiere das mal als ein Nein.
Na gut, zur Strafe gehe ich dann jetzt in den Hofgarten und schmunzle ein wenig über die Boulespieler – um die Balance wieder herzustellen.

naniyattenda

Du willst meinen Punkt nicht verstehen, was? Es ist komplett irrelevant, aus was das Spiel besteht oder wer die Veranstaltungen und Regeln macht, solange man Spaß daran hat und sich für das Spielprinzip und die Events begeistern kann. Was ist daran so schwer zu verstehen?
Der Unterschied zwischen einem Kick unter Freunden und Pokémon Go ist in dieser Diskussion irrelevant. Es geht nur darum, dass du es wegen der Beschaffenheit des Spiels (Daten) komisch findest dass man sich dafür so begeistern kann. Bei Spielen ist es aber komplett wurscht, ob es aus Daten, Schaum, nem alten Lederball oder Dreck besteht. solange das Spielprinzip Spaß macht ist Spaß am Spiel ein legitimer Grund, sich dafür zu interessieren.
Nur Leute die keine Ahnung vom Konzept „Spielen“ haben, machen sich darüber lustig weil sie glauben, das Spiel müsse irgendwie in der Welt außerhalb des Spiels auch brauchbar sein, um von „ordentlichen Menschen“ interessant gefunden zu werden.

alptraum89

Naja man kann es aber schon mit ein bisschen Abstand sehen – egal ob Lederball, Holzfigürchen, bedruckte Papierstücke oder Bits&Bytes. Und dann ist es in der Tat lustig, was Menschen alles tun, um ihre abstrakten Bedürfnisse zu befriedigen. Ich finde es auch immer wieder erstaunlich und ein bisschen lustig, wenn ich gigantische Gotteshäuser besichtige, die keinen realen Nutzen haben, aber in die unendlich viel Zeit und Mühe geflossen ist. Aber das gilt ja eigentlich für jeden Aspekt der menschlichen Kultur, von Kunsthandwerk über Musik hin zu Gourmetessen. Menschen sind einfach lustige Tiere 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x