New World hat ein neues Endgame-Gebiet – Wir waren im Reekwater-Sumpf angeln

Die Map von New World wurde um ein neues Endgame-Gebiet erweitert. Reekwater ist ein modriger Sumpf mit neuen Elite-Gegnern. MeinMMO-Redakteurin Leya Jankowski hat sich während eines Events in Reekwater umgeschaut und dort das neue Feature getestet: Angeln.

Die wichtigsten Neuerungen in Kürze:

  • Die Map von New World wurde durch das neue Endgame-Gebiet Reekwater erweitert und ist jetzt in der geschlossenen Alpha zugänglich. In diesem Sumpf gibt es neue Elite-Gegner und Lore zu einer Sirenen-Königin. Im Deutschen heißt das Gebiet Brackwasser.
  • Zusätzlich zum Gebiet wurde das neue Feature „Fishing“ integriert, das stark mit dem Crafting-System von New World verwoben ist
  • Eine neue Waffe hat es ebenso ins MMO geschafft, der Speer. Er ist eine Kombination aus Fernkampf und Nahkampf, ähnlich zur Wurfaxt
  • Das Team arbeitet derzeit an einem Rework bereits vorhandener Gebiete, damit sie sich visuell stärker unterscheiden.
  • Erstes Feedback der Spieler aus dem Preview-Event wurde verarbeitet, wie etwa ein Nerf des Heilstabs
New World Reekwater
Das neue Gebiet Reekwater ist ein Sumpf. Die dazu gehörige Siedlung besteht aus einem Baumhaus-Komplex.

Reekwater ist modrig und faul – Eine tolle Atmosphäre

Nachdem wir von den Entwicklern eine kleine Präsentation zum neuen Gebiet und den neuen Features bekamen, konnten wir uns ungefähr eine Stunde in Reekwater austoben. Dazu wurden uns hoch gelevelte Charaktere und eine Ausrüstung mit Angel zur Verfügung gestellt.

Wer das Gebiet betreten möchte, sollte mindestens Level 50 erreicht haben. Die Elite-Gegner dort sind stark und bringen neue Mechaniken mit, weshalb Reekwater als neues Endgame-Gebiet zählt.

Das ist mein erster Eindruck vom Sumpf: Mit einer kleinen Gruppe marschiere ich auf Reekwater zu und bin direkt von der Optik gepackt. Den Moder kann ich fast schon riechen. Die Siedlung des Gebiets ist von Wasser umgeben, aus dem große Bäume hinausragen. Die Einwohner bauen ihre Hütten in Reekwater auf den großen Bäumen des Sumpfes, wodurch sie über den Gewässern schweben. Alles ist in dunklen Grüntönen gehalten, die allem einen mystischen Hauch verleihen.

Mich erinnert Reekwater an ein finsteres Nimmerland aus Peter Pan, in dem Krokodile, Piraten und Meerjungfrauen auf mich warten. Reptilien und Piraten habe ich tatsächlich in den Sümpfen gefunden und auch eine Sirene soll eine große Rolle für das Gebiet spielen.

Es streifen neue Elite-Gegner in Reekwater umher. Ich komme nicht dazu, gegen sie zu kämpfen und kann mir keinen eigenen Eindruck verschaffen. Von anderen Event-Teilnehmern höre ich, dass sie durchaus herausfordernd sind – wenn man sich doof anstellt. Ich frage die Entwickler, ob sie mir Besonderheiten zur neuen KI erzählen können. Sie führen aus, dass die Elite-Gegner neue Mechaniken mit ins Spiel bringen, die andere Gegner so nicht haben.

Einer der Gegner soll etwa in der Lage sein, aus Schlamm einen Schutzschild zu erzeugen. Spieler können ihm erst wieder Schaden zufügen, sobald die Schlammkruste abfällt.

Gegen diese Gegner-Fraktionen werdet ihr in New World kämpfen.

Der Dryaden-Soldat ist in den Sümpfen zu Hause.

Für ausführliches Umsehen bleibt leider keine Zeit. Schade, ich hätte gerne die Sirenen-Königin kennengelernt. Die Entwickler erklären, dass sie ein großes Mysterium von Reekwater sei. Man soll sie in der Küste treffen. Ob sie Freund oder Feind ist, das bleibt erstmal noch ein Geheimnis.

Ich mache mich ans Fischen.

Angeln ist mehr als nur Beschäftigungs-Therapie

Als ich vom neuen Feature Angeln höre, bin ich nicht überrascht. Fischen ist in den unterschiedlichsten Arten von Games vertreten und kommt gerade in MMOs sehr häufig vor. Die wenigsten setzen es aber wirklich spaßig um und so, dass es einen echten Nutzen hat.

So funktioniert das Angeln in New World: Der neue Sumpf bietet sich direkt an, um mit der Angel etwas zu experimentieren. Ihr stellt euch einfach ans Wasser, werft die Angel aus und startet ein Mini-Game.

Bevor ich näher auf das Erlebnis an sich eingehe, breche ich das Angel-Feature für euch runter:

  • Angeln ist ein eigenständiger Skill, den ihr beim Fischen levelt
  • Angelruten müssen hergestellt werden. Sie zerbrechen nach einer Weile des Nutzens
  • Köder wird in der Umgebung eingesammelt. Es gibt unterschiedliche Köder
  • Um bessere Angelplätze zu finden, muss der Fisch-Skill gelevelt werden
  • Fisch wird eine Ressource für unterschiedliche Crafting-Rezepte
  • Fische können in Einzelteile zerlegt werden für das Crafting
  • In Süßwasser und Salzwasser sind unterschiedliche Fische-Arten anzutreffen

Auf dem YouTube-Kanal von IGN gibt es ein Gameplay-Video zum Fischen:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Hier könnt ihr euch Gameplay zum Angeln ansehen.

Für das Mini-Game ist etwas Geschick und gutes Gefühl für das Timing gefragt. Sobald ein Fisch anbeißt, taucht ein kleines Icon auf. Das zeigt euch an, ob ihr die Schnur gerade einholen oder wieder länger lassen müsst. Das passiert mit der linken Maustaste. Solange das Icon grün zeigt, haltet ihr die Taste gedrückt. Sobald es in den roten Bereich geht, lasst ihr kurz los und holt danach wieder ein. Das macht ihr solange, bis der Fisch aus dem Wasser gezogen ist. Einige Fische sind schwieriger zu fangen als andere. Man muss sich etwas konzentrieren, aber mit Übung hat man den Dreh hier schnell raus.

Das Angel-Feature ist vor allem für Spieler interessant, denen das Sammeln von Ressourcen und das Craften in New World schon gefällt. Das Feature ist vollständig in den großen Crafting-Mechanismus integriert und trägt hier zum Loop bei. Angeln ist also nicht nur da, um irgendwie da zu sein.

Als dritte, große Neuerung bleibt noch der Speer.

Der Speer spielt sich ähnlich wie die Wurf-Axt

Es ist schon länger bekannt, dass der Speer zu New World kommen soll. Jetzt befindet er sich in der geschlossenen Alpha. Der Speer zählt zu den Nahkampfwaffen und ihr führt ihn einhändig mit euch.

Was den Speer ausmacht: Genau wie bei allen anderen Waffen in New World, hat der Speer drei Skill-Trees. Eine Besonderheit beim Speer ist ein Skill, durch den der Speer geworfen wird.

New World Speer Concept Art
Verschiedene Speere von New World

Was mir bei der Nutzung des Speers auffällt ist seine Angriffsgeschwindigkeit. Ich tobe mich an ein paar armen Kreaturen aus, die zufällig in meiner Nähe sind. Mein Speer schnellt hastig hervor, wenn ich mit ihm nach vorne steche. Das geht auf mittlerer Entfernung gut und ich halte Gegner so zumindest ein wenig auf Abstand. Es gibt noch Fertigkeiten, durch die ich den Speer im Halbkreis schwinge.

Setze ich zum Wurf an, ist das an eine etwas längere Animation verbunden. Mir scheint das eher für einen Überraschungsangriff aus dem Hinterhalt praktisch, um dann nochmal ordentlich zuzustechen. Wirklich lange konnte ich jedoch nicht mit der Waffe experimentieren. Ich schätze, dass er Spielern gefällt, die schon gerne die Wurf-Axt mögen, da diese ähnliche Funktionen hat. Im Nahkampf scheint mir ihre Reichweite aber etwas kürzer als beim Speer.

Reekwater bei Nacht

Damit ist mein kurzer Ausflug in die neuen Sümpfe von New World schon wieder vorbei.

Ich habe den kurzen Besuch nach Reekwater genossen, da ich die Atmosphäre des MMOs wirklich mag. Leider war die Stunde jedoch zu kurz, um ein allumfassendes Update zum Spiel zu geben. Da werden wir uns bis zur nächsten großen Test-Phase gedulden müssen.

Meine Kollegin Geraldine Hohmann von unserer Schwestern-Seite GameStar war ebenfalls bei dem Event. Mit ihren frisch gesammelten Eindrücken hat sie für GameStar Plus eine Kolumne geschrieben: Was bietet New World wirklich für Rollenspieler? – GameStar Plus ist der zahlpflichtige Abo-Bereich der Website. Der Artikel ist also nicht kostenlos abrufbar.

Was das neue Update für New World bedeutet

Ich bin überrascht, dass vor dem Release von New World noch ein neues Gebiet zum MMO kam. Ich wusste, dass die Entwickler schon an neuen Gebieten arbeiteten. Ich rechnete jedoch frühestens nach dem Launch mit einer Map-Erweiterung, alleine schon aus strategischen Gründen. Ist bereits fertiger Content in der Hinterhand, kann der auch schnell nachgeschoben werden.

Besonders spannend sind aber eigentlich ein paar Nebensätze, die während des Events seitens der Entwickler fielen. Es wird an einem Rework an anderen Gebieten gearbeitet, um diese besser füllen und individualisieren zu können. New World steht in der Kritik, zwar eine wunderschöne Welt geschaffen zu haben, die aber noch leer erscheint. Das deutet darauf hin, dass hier nun verschärft dran gearbeitet werden soll.

Desweiteren ist das Angel-Feature eine Erweiterung des Craftings, das von vielen als große Stärke des Spiels gesehen wird. Es wurde durchaus darüber nachgedacht, wie New World mehr Content zugefügt werden kann, um bestehende Systeme zu komplementieren.

Der kleine Einblick lässt mich vorsichtig hoffen, dass die Zeit bis zum Release tatsächlich sinnvoll genutzt wird. Dazu zählt, dass noch andere Kritikpunkte bereits angepackt wurden. So gibt es jetzt einzelne Cooldowns auf den ausgerüsteten Waffen und keinen globalen Cooldown mehr für alle drei.

Ob New World es schafft noch bis zum Release die großen Knackpunkte zu verbessern, bleibt weiterhin abzuwarten. Dazu gehören eine sinnige Zusammenführung von PvP- und PvE-Inhalten und dem Endgame mehr Bedeutung geben.

fragt meinmmo leya

Leya Jankowski
Brand Managerin | Teil der Chefredaktion

Wie geht es jetzt bei New World weiter? Bis zum Release 2021 soll New World weiter verbessert und angepasst werden.

An der Waffen-Balance und den Quests soll nochmal im besonderen Maße geschraubt werden. Es ist damit zu rechnen, dass wir nun in regelmäßigen Abständen neue Info-Happen erhalten und einen Einblick in den Fortschritt bekommen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Noru

Freu mich auch schon rießig 🙂
Bin echt gespannt wie es wird.

Das Gebiet hört sich nice ein.

Bodicore

Cool das es nun noch Angeln gibt. Ich werde New World als Crafting/Hunting und Handelsspiel Spiel zocken daher freue ich mich natürlich über das Fischen.

Bin gespannt wie sich das Game entwickelt aber solange es keine Instanzen hat mach ich mir keine Gedanken um das Endgame.

Tronic48

Nicht schlecht, hört sich doch gut an, freue mich nach wie vor auf das Game.

ZappSaxony

Ich werd meine Vorbestellung wohl kündigen. Der Nerf des Heilstabes – genauer gesagt das wegnehmen der einzigen mehr oder weniger schnellen Fortbewegungsmöglichkeit zeigt wohin die Reise geht.

Auf einen reinen Laufsimulator(und das ist es leider ) habe ich keine Lust. Leider gängelt das Spiel einen ständig dazu, permanent hin und her zu laufen..immer wieder die selben öden und langen Wege. Regionsspezifische Inventarkisten, stark eingeschränkte Schnellreise, keine Mounts, Quests und Folgequests, die einen ständig wieder in die selbe Richtung und zurück führen… mir ging das leider schnell auf die Nerven.

Das Spiel wollte eine Kehrtwende zur PvE-Themenwelt, leider war es zuletzt noch immer durch und durch auf PvP getrimmt. Da ändert es auch nichts, dass PvP jetzt freiwillig ist, wenn alle Mechaniken inkl. der Lauferei voll aufs PvP-Gameplay ausgelegt sind.

Markus

Für mich ist es auch nichts, finde es langweilig. Es gibt nichts besonderes.

MiwakoSato

Klingt sehr vielversprechend Ich hoffe es gib bald wieder ein Stress Test auf Steam dann schaue ich mal wieder rein

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x