Bei New World gibt’s gerade viel Kritik am Endgame – Entwickler erklären ihren Master-Plan

Das Endgame von New World bekommt derzeit viel Kritik. Der Grind, die bisherige Vielfalt an Inhalten und die neusten Änderungen kommen nicht gut weg. Die Entwickler erklären nun, was ihre Vision vom Endgame ist und welche Inhalte es künftig geben soll.

Was bietet das Endgame von New World? New World bietet verschiedene Inhalte im Endgame, wie etwa die Kriege oder das Farmen von Legendärer Ausrüstung über verschiedene Methoden. Doch das reicht vielen Spielern nicht.

Denn einige haben bereits jetzt die maximale Stufe an Ausrüstung und alle Inhalte bereits gesehen. Dazu kommen Bugs und Probleme rund um die Kriege, sodass viele daran den Spaß verloren haben.

Der neuste Patch 1.1 hat außerdem einige Endgame-Gebiete schwerer gemacht, was sogar zu Abwertungen auf Steam führte.

Wie reagieren die Entwickler darauf? Die Entwickler haben sich nun in einem Foren-Beitrag intensiver mit dem Thema Endgame auseinandergesetzt. Dabei gab es eine generelle Übersicht über ihre Vorstellung von Endgame-Inhalten und einen Ausblick darauf, was bald kommen soll (via NewWorld).

New World: Neuer Trailer zeigt die Inhalte vom ersten großen Patch

Endgame besteht aus Mix von PvE und PvP, doch alles soll zum Ziel führen

Was sagen die Entwickler genau? In dem Beitrag erklären sie ihre Vision des Endgames. Das soll auf mehreren Säulen und einer Mischung aus PvP- und PvE-Inhalten basieren. Im Beitrag werden die folgenden Inhalte für das Endgame benannt:

  • Kriege um Territorien
  • Dem PvP-Modus Außenpostenansturm
  • Invasionen
  • Boss-Arenen 60+
  • Elite-Events mit den Verderbten
  • Elite-Gebiete und benannte Bosse
  • Expeditionen (Dungeons für 3-5 Spieler)

Alle diese Spiel-Inhalte sollen dabei helfen, dass ihr an eine Ausrüstung mit der maximalen Stufe kommt. Das ist auch die große Idee des Endgames: Es soll unterschiedliche Wege geben, um das Ziel – in diesem Fall die beste Ausrüstung – zu erreichen.

Was ist mit den aktuellen Problemen? Mit Patch 1.1 gab es einige undokumentierte Änderungen, mit denen Gegner und Bosse in Elite-Gebieten schwerer gemacht wurden. Ihre Level oder ihre Anzahl wurden etwa erhöht. Gleichzeitig wurden die Belohnungen aus Truhen reduziert.

Im Beitrag heißt es, dass die Elite-Gegner eine größere Herausforderung für Spieler darstellen sollen, die bereits eine höhere Ausrüstung haben. Allerdings geben die Entwickler zu, dass die Drop-Chance bei den Elite-Truhen nicht ideal ist. Dort wollen sie nochmal dran schrauben.

Spriggan New World Boss
Der Spriggan ist einer der Arena-Bosse aus New World.

Dungeons und “mehr” für die Zukunft

Wie sieht die Zukunft des Endgames aus? Derzeit arbeiten die Entwickler daran, dass die Dungeons attraktiver werden. Dazu wollen sie die Orbs im Blick behalten, die für den Eintritt benötigt werden.

Gleichzeitig wurden weitere Expeditionen versprochen. Wann genau diese kommen, wurde nicht verraten. Allerdings wurden bereits 6 neue Dungeons über Datamining gefunden.

Außerdem heißt es vage, dass es “in Zukunft noch mehr geben wird”. Was sich genau hinter dem “noch mehr” versteckt, ist nicht klar. Über das Datamining wurden jedoch ein Dungeon Finder, neue Schwierigkeitsgrade für Dungeons und eine PvP-Arena gefunden.

Was sagt ihr bisher zu dem Endgame von New World? Konnte euch das MMO langfristig fesseln oder wartet ihr schon sehnsüchtig auf ein Update, das neuen Content bringt?

Erst letzte Woche erschien das erste große Update mit einer neuen Waffe und etlichen weiteren Anpassungen. Hier haben wir alles Wichtige zusammengefasst:

New World bringt großen Patch 1.1 mit über 100 Anpassungen – Patch Notes

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
41 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Fearloc

Mag mir mal jemand (und das ist eine ernstgemeinte Frage) von denjenigen, die sagen NW hat keinen Endgame Content, sagen, was für euch eben solcher wäre?

Raids?
Raids sind nix weiter, als etwas längere und schwerer Dungeons, was mit einer größeren Anzahl an Spielern ausgeglichen wird. Was macht man in Raids? Richtig! Gear farmen. Wie auch in normalen Dungeons. Habt ihr das Gear (und vllt noch das Cosmetic/Pet/Whatever, das droppen kann), werden die sicher auch wieder uninteressant.

Arenen?
Gibt es. Zumindest PvE Arenen. PvP soll ja angeblich noch kommen.

Das einzige, was mir noch einfällt, wären Daylies in allen Bereichen (PvP, Crafting, PvE). Die müssten dann aber auch an bestimmte Belohnungen gebunden sein (bspw. Ne extra Währung mit der man dann in nem extra Shop fancy Dinge kaufen kann).

Für Arenen und Dungeons (respektive Raids) könnte man noch ne Rangliste bzw. Ein Scoreboard einführen.

Ohne Mist. Das soll kein gebashe gegen irgendwen sein. Ich weiß nur nicht, was ihr erwartet. Gern mit Ideen kommentieren, damit ich mal ein Bild eurer Erwartungen bekomme.

ReZZiT

Musst doch eigtl. nur in fast jedes andere große Mmorpg schauen.. Das beantwortet doch Alles 🙂

Fearloc

Genau diese Art unproduktiver Kommentare wollte ich eben nicht🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️, denn es sagt nix aus.
Wenn ich mir die anderen großen Player anschaue sehe ich eben genau das, was ich in meinem Kommentar schon geschrieben habe. Sonst hätte ich es ja weiter ausgeführt….

Threepwood

Es geht im Forum, reddit etc. gar nicht darum, dass z.B. Raids o.ä. fehlen würden.

PvP, Elite Gebiete, Dungeons, Invasionen und Kriege decken eigentlich ziemlich gut sämtliche Beschäftigungsfelder ab. Wirklich fehlen tut eine visuelle Progression außerhalb des Shops und Fluff Krams, der MMORPGs auch außerhalb vom Geargrind attraktiv macht.

Es ist eben nur unglaublich schlecht umgesetzt worden. Durch die Bank weg, auch die grundlegenden Systeme hinter den Inhalten wie Loot, Charakterentwicklung, Balancing, Engine = Bugs etc. bla bla.

EsmaraldV

Es kommt bei NW primär nicht darauf an, was an Endgame angeboten wird, sondern wie dieses präsentiert wird bzw. wie der sogenannte Watergate-Score integriert wurde.

Dieser ist in dieser Form aktuell unmotivierend und langwierig, sodass sich keiner wundern braucht, wieso die Kritik steigt. Mit dem letzten Patch wurde die Droprate von Rüstung/Waffen auch noch reduziert, was die ganze Geschichte für mich persönlich unerträglich machen.
Es ist einfach nicht motivierend, wenn man 99% vom loot sofort zerlegen kann bzw. einfach kein Fortschritt zu erkennen ist. Dieser muss mMn. dringend überarbeitet bzw. lohnenswerter gemacht werden.

D. h. jetzt nicht, dass ich innerhalb kürzester Zeit Max-Score erreichen will, sondern z. B. dass gewisse Bosse oder genau definierte Aktivitäten Gear mit höherem GS bieten (nur mal so ne Idee).

Aber um meine Antwort zu vervollständigen:

  • Ein Raid ist Pflicht – fertig. Bitte hinzufügen.
  • 2 Endgamedungeons sind mMn. zu wenig.
  • Open-PvP finde ich persönlich super, sollte aber auch mit Gear belohnt werden – gerne Ränge oder ähnliches einführen, wo man Loot ergattern kann. Insgesamt muss es lohnenswerter werden – sogut-wie kein Spieler aktiviert PvP auf meinem Server…
  • Outpostrush ist leider nicht existent bei mir…hab ich schonmal erwähnt, dass die Gruppensuche aufgrund des leeren Servers nicht möglich ist bzw. Wartezeiten von 2h und länger lediglich zum Ragequit führt (und das zur PrimeTime…)

Ein Anfang wäre mal was…z. B. bitte zeitnah die Server zusammenlegen! Die Welt ist leer! Das dauert einfach zu lange…dazu zählt für mich eine adäquate Kommunikation, eine Roadmap oder ähnliches…hier aber kryptisch zu kommunizieren was “noch” kommen könnte finde ich ist der falsche Weg – da sinkt lediglich mein Vertrauen ins Studio

berndguggi

Orbs komplett abschaffen für die Dungeons oder alternativ 2-3 Orbs gratis pro Woche wäre ein Anfang.

Bodicore

Erst die Spieler und jetz verwechseln schon Entwickler das erspielen der Ausrüstung mit Endgamecontent.

neutronux

New World wurde zu früh released. Bug-technisch ist es eine Beta. Inhaltstechnisch aber auch Bug und Balance-technisch rettet es sich mit PvP gerade noch mit Mühe und Not in diesen Bereich. Alpha wäre eher: Man weiß noch nicht genau wo die Reise hingeht, hat aber schon konkrete Pläne. Ich denke mal Amazon war durch die vorigen Fehlschläge einfach ein gebranntes Kind und wollte nicht noch mehr Geld in einen möglichen weiteren Flopp versenken. Unerwarteter Weise wurde es ein Erfolg. Das Problem ist aber halt das selbe das ein Admin seit jeher kennt: Man kann an ‘nem Live-System nicht mehr einfach so rumschrauben wie an ‘nem Bastel-Server ohne dass die User sauer werden. End-game müsste jetzt schon da sein. In ‘nem halben Jahr ist der Hypetrain längst wo anders. Balancing müsste jetzt schon stehen und darf nur noch sehr behutsam vorgenommen werden. Jeder Buff der wieder zurück genommen werden muss wird Leute (die meinen das war jetzt genau richtig so) sauer machen und umgekehrt. Einmal verloren heißt aber nicht dass die Spieler diese Experimente bei ‘nem Revert mitspielen. Die sind dann längst weiter gezogen und da hilft dann ein weiterer Dungeon oder ein Weihnachtsmann-Event leider nix mehr.

Markus

Das was die als endgame sehen gibt es in anderen MMORPG als zwischendurch, ich habe mehr als 300 Std New world gespielt was ich nicht viel finde für ein MMORPG aber länger ging einfach nicht es ist einfach nur langweilig. Habe auch nur so lange durchgehalten weil ich mit netten Leuten zusammen gespielt habe. Wir sind aber alle jetzt wieder zu ESO weil New world hat bis auf seine hübsche Grafik nichts zu bieten. Auch beim Kampfsystem muss man sagen etwas mehr Fertigkeiten Mal wenigstens 5 pro Waffe wären schön gewesen,3 ist mir da einfach viel zu wenig. Die Dungeons sahen schön aus aber viel zu einfach und echte Mechanik gab es auch eher weniger beim Boss. Ich schau Mal in 1jahr wieder rein wenn es dann noch da ist. So aber nein danke.

Chiefryddmz

ich würde den artikel ganz anders aufnehmen, wenn “master-plan” nicht in der überschrift wäre.
für mich haben sie einfach nur aufgezählt, was es überhaupt im endgame gibt und und auf welche weise man max lvl erreichen kann….
wenn das ein (master-)”plan” sein soll, dann gute nacht 😀

Zaron

Ich vermute mal mit “Master-Plan” ist gemeint, dass jeder auf seine Weise seinen Fortschritt machen kann.
Je nach dem auf was du Bock hast wirst du irgendwann n dein Traumgear kommen.
So verstehe ich es.
Ähnlich wie in Albion. Da kommst an Silber/Gear auf sehr viele Wege. NW will anscheinend den selben bzw. ähnlichen Weg gehen.

Gegenteil wäre FF14. Wenn ich da nur PvP mache bringt mir das für mein gear absolut 0.

Grob gesagt.

Chiefryddmz

yoyooo da blick ich natürlich dahinter, was sie als ihren master-plan sehen…
aber für mich ist es eben KEINER ^^

sie haben halt einfach eine andere herangehensweise wie andere spiele, wo man zb in den raid oder ins pvp (dark zone division z.b) MUSS, um die beste ausrüstung zu bekommen..
für MICH alles andere wie ein master-plan 😀

Ähre

Wahrscheinlich haben dir pfeifen einen “master” plan 🤣 glaubt doch kein schwein

Malvie

Ich will Tagesquesten

Zaron

Wie genau meinst?
Random Dailyziele oder sowas?

Threepwood

Ein Plan, erst recht ein Masterplan, lässt sich derzeit nicht erkennen.

Sie reagieren in den Blogs auf einige der größten Brandthemen mit allgemeinen Statements ohne ins Detail zu gehen – erinnert mehr an Politik, als an ein Gaming Studio. Das lässt gleichzeitig immer Raum für Spekulationen und Fragen, was die da überhaupt machen (wollen). Das erkennt man da nämlich nicht.

Ihr angestrebtes Endgame hätten sie längst haben können. PvP Spielern gibt man ein funktionierendes Grundsystem und Balancing, was sich über lange Zeit selbst tragen kann. Die müssen nicht permanent mit neuen Dingen bespaßt werden und sind eine große Zielgruppe des Spiels gewesen, die längst hätte relativ still und zufrieden sein können.
Im PvE machen sie einen auf Lootgrinder und haben sich scheinbar nicht einen einzigen Titel der Konkurrenz und deren (Entwicklungs)Verlauf angesehen. Watermark und Orbs sind Beschäftigungstherapie auf unterstem Level. Auf meinem Server bekomme ich für eine Orb je nach Dungeon 6-10k + extra 2k, wenn ich den Dungeon nur öffne und den Platz für andere frei mache. Das sind Leute, die aktuell exklusiv auf dem 600er Watermark sitzen und pro Woche Unmengen an Gold mit Loot machen und damit um sich werfen können.

Es geht in der massiven Kritik insgesamt auch gar nicht um die Quantität der Inhalte, sondern angefangen beim Gerüst (Engine), Konzept, Systeme bishin zur mangelnden Qualität und letztlich auch um AGS selbst, ihre Bans, Kommunikation und planloses rumpatchen.
Deshalb springen die Spieler ab. Klar gibts Spieler, die an dem Kram Spaß haben, alles beweihräuchern und sich ebenso offensiv wünschen, die Kritiker würden einfach schnell alle weg gehen. Von denen wird das Spiel nicht langfristig laufen.
Ich habs schonmal geschrieben…Leute, die hunderte Stunden Zeit investiert haben canceln ein Spiel nicht mal eben so und i.d.R. auch nicht gern. Die muss man erstmal zur Deinstallation bringen. Das ist eine (negative) Leistung.

Andevar

Der von Amazon aufgeführte (und aktuell vorhandene) Endcontent spricht mich in der präsentierten Form nicht an.
Hatte für den Kaufpreis wirklich mehr als ausreichend vergnügliche Stunden. Mittlerweile fühlt sich aber alles nur noch mühselig an. Amazon scheint sehr engagiert an der Weiterentwicklung dran zu sein. Abwarten wohin die Reise geht. Bei den jüngsten Äußerungen was sie unter Endcontent verstehen und dem ganzen konzeptionellen Mischmasch bin ich aber nicht gerade euphorisch optimistisch.

Nun halte ichs erstmal mit Trapattoni: “Ich habe fertig”

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Andevar
Caliino

Sehr geschickte Handwerker können Gegenstände herstellen, die ebenso mächtig sind wie alles, was ihr in Aeternum finden könnt – und manchmal sogar mächtiger.” haben sie mal gesagt…

Ist wohl doch nicht so wichtig wenn es jetzt nicht mal mehr erwähnt wird xD

RIP an alle Crafter die schon Stunden und unmengen an Gold reingesteckt haben…

Dark Angel87

Ich bin noch lange beschäftigt, da ich mich auch nicht nur auf einwas fokussiere und durch rushe wie ein Bekloppter, der denkt es gebe einen Preis zu gewinnen. Auch lustig das dass Endgame eines neuen Spiels gleich mal an dem Endgame eines WoW gemessen wird, einem MMO was über 15 Jahre Entwicklungszeit auf dem Buckel hat. Wenn das jetzt der Richtwert ist dann gute Nacht. Dann verstehe ich auch warum sich in Zukunft kein Entwickler mehr an das Genre ran wagt. Ich würde es auch nicht mehr empfehlen, die Jahre an Entwicklungszeit kann man sich schenken. Gebt den sogenannten Elite-Gamern einfach einen Hammer und ein Messer damit sie sich an die Gurgel gehen können und sie sind happy XD

Alex

Naja was pve endgame anbetrifft kann man schon mehr oder weniger den Vergleich ziehen, das einzige was da anders ist, ist das man bei WoW mehr erfahrung hat im basteln von kontent. Aber es ist ja nicht so das du außer für zierwerk irgend einen Nutzen vom kontent der letzten 15 Jahre hast, mit jeder großen Erweiterung wird der alte kontent halt quasi unnütz. Beim Thema guality of live Features und pvp Maps/Modis finde ich den Vergleich aber auch unangebracht, das ist eher was mit der Zeit reift und deswegen nicht zum Vergleich herangezogen werden sollte.
Aber endgame Kontent ist eigentlich mein kleinster Kritik Punkt in dem Spiel, da wird schon irgendwann mehr kommen.

Chiefryddmz

hahaha hab oben auch “..dann gute nacht” geschrieben (les dein comment erst jetz)

Auch lustig das dass Endgame eines neuen Spiels gleich mal an dem Endgame eines WoW gemessen wird, einem MMO was über 15 Jahre Entwicklungszeit auf dem Buckel hat.

THIS!!!

Landskron

Haben die das Handwerk vergessen? Was soll ich als Handwerker jetzt machen? Mir fehlen die Optionen bzw. mehr Rezepte. Soll jetzt das Handwerk Endgame sein, Mats zu farmen und dann RNG Gott anbeeten damit was vernüftiges dabei raus kommt. Was in der Regel nicht klapp.
Man merkt eben immer noch das Spiel das gute Ansetze, aber ist noch lange nicht fertig.
Ich farme nur noch Unheilserz und Mats für 10 Asmodumbarren am tag und verticke die im AH.

New World

Also ich habe 420 Stunden habe auch eigentlich genug zutun Waffe leveln, Berufe allein farmen macht mega Laune

Andevar

Berufe allein farmen macht mega Laune

Also es gibt definitiv unterschiedliche Empfindungen von Spaß 😊

Chiefryddmz

ich weiß nicht warum, aber ich glaube dieser “new world” account hier ist ein troll ^^

Alex

Also ich hab jz auch knapp 400 Spielstunden und noch immer genug zu tun:) kommt halt immer drauf an, ob einem das Spaß macht, was geboten wird. Mir persönlich schon! Gestern zb durch meine neu erlangte 200 Angelfertigkeit ein paar t3Spots erkundet, im Handelsposten gestöbert und verkauft, Reekwater Elite gelaufen, etliche Portale geschlossen, einige Nebenquests erledigt und 2 wirklich knackige Outpostrushes gespielt. Freue mich auf das was kommt und wenn ich dazwischen mal ein bisschen weniger spiele, schadet es auch nicht!

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Alex
Zaron

Erst einmal Respekt für Angeln 200 🙂

Hab da mal eine Frage.
Hilft die Stufe beim Angeln bezüglich Glück oder so, oder ist sie rein zum anzeigen der Angelstellen?
Ich verstehe die stats noch nicht ganz beim Angeln ehrlich gesagt.

Alex

Oh sorry, ich habs verpennt. Die Stufe hilft soweit ich das weiß rein beim Aufdecken der Spots, sowie auch ein hohes Level bei zb Holzfällerei ja auch nur dabei hilft, dass du höherwertiges Holz abbauen und auf der Minimap sehen kannst. Dein Glück erhöhst du auch wie bei anderen Fertigkeiten, durch Rüstung und Trophys.

Zaron

😀
Haben es gemerkt. Wir wussten auch nicht, dass man den Kreis in dem die Fische rausspringen treffen muss 😅
Auch das die Angelstelle erst zählt wenn man das Level dafür hat👍

Chiefryddmz

angeln auf 200?! da bottet doch einer ;);) 😛
spaß bei seite.. auch meinen respekt fürs durchhaltevermögen! 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Chiefryddmz
Alex

Hahaha danke danke 😀 mir hat Angeln immer schon Spaß gemacht, nebenbei eine Serie laufen lassen und das ganze ist echt chillig!

N0ma

Daran ist jetzt nicht wirklich neues. Ich weiß auch nicht was die Leute erwarten. Das ist PvP Crafting oder PvE Grind.
Wenn die Leute durch den Content sind wirds langweilig für die meisten, also Drops reduzieren. Wenn ich bei ESO das beste Gear haben will darf ich auch mind. 1 Jahr grinden und zwar nachdem ich Maxlevel bin.

Leider vergisst man bei der Diskussion die eigentlichen Probleme. Da gibts einige grundlegende Mechaniken die nicht abgestimmt sind oder schlicht nicht passen. Kann da nur auf Albion verweisen, alles gear auch Drops werden hergestellt durch PC’s.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von N0ma
NahYou

das problem ist doch das sie garkeinen plan haben und schon während der entwicklung ihren “plan” 3x über den haufen geschmissen haben

Phinphin

Leider immer noch keine Roadmap. Mittlerweile logge ich mich nur noch 1-2 mal pro Woche ein und stehe kurz vor 60. In anderen MMORPGs würde ich jetzt erst recht zocken, um schnell auf 60 zu kommen und die zahlreichen neuen Inhalte genießen zu können. Bei NW ändert sich auf 60 ja nicht wirklich viel. Und wenn jetzt schon die Luft raus ist, hab ich auch keinen Ansporn groß weiter Zeit zu investieren.

Duyan

New World bietet viel und genug Beschäftigung, wenn man auf 60 angekommen ist. Allein die hunderten Spielstunden auf dem Weg dorthin sind genug Beschäftigung. Das Problem ist, dass heute jede*r Spieler*in verlangt, dass neue Games die Masse an Inhalt bieten, wie es die bestehenden Games mit ihren 15 Jahren auf dem Buckel tun. Das ist schlicht nicht möglich. Wem zu wenig geboten wird, kann doch ruhig andere Games zocken, bis NW nachlegt. Ich dachte immer, dass sei bei B2P Spielen sowieso das Ding 🤔

LocoNaarf

Was noch dazukommt, dass durch das Elite Gebiet gezerge sich die Leute halt extrem schnell auf max Gearscore gebracht haben und nun rumheulen. Ich mach das ganz gemütlich und lass die Zergruns aus. Bin jetzt bei meinen Watermarks bei 530 bis 560 je nach Slot.

NahYou

dann kann ich gleich jeden anderen asia grinder spielen.

Chucky

Gerade das kann man von einem MMO im Jahre 2021 erwarten, zumal da Amazon hinter steckt, die ein unerschöpfliches Budget haben.

Es ist nicht das erste MMO auf dem Markt sondern hat viele MMOS vor sich, die gezeigt haben was Spieler wollen und wo die Einbrüche herkommen -> zu wenig End Content.

Der Weg nach 60 ist ganz in Ordnung und kann viel Zeit verschlingen aber es geht um den Content ab 60 der in beiden Bereichen PvE und PvP mehr leer als gefüllt ist.

Das Angebot im PvE Bereich beschränkt sich im Gruppenspiel auf Elite Grind und 2 Dungeons. Wo man noch extra aufwändig Schlüssel für bauen muss…
Crafting kann man betreiben, bringt aber keine nennenswerten Vorteile.

Im PvP ist es auch nur Schema F und immer der selbe Ablauf. Hier hätte man innovativ sein können. Gerade bei den Kriegen wurde das Potenzial nicht ausgeschöpft.

Es mag Leute geben die Spaß haben mit dem was einem geboten wird aber die Mehrheit hat es offensichtlich nicht, die Spielerzahlen zeigen das. Ich selbst hab 360 Stunden gespielt und hatte meinen Spaß aber nun würde ich nur noch einloggen um Elite Grinds zu machen, was für mich kein Spaß ist.

Chiefryddmz

holy moly XD…
ich darf ich erinnern: NW wird immer noch von MENSCHEN entwickelt..
da “sitzt” keine KI oder quantencomputer die in 3 jahren (tagen/stunden… ;P ) einen code schreibt mit dem “gleichen” inhalt/umfang wie ein 15-20 jahre altes spiel, an dem menschen gearbeitet haben….

“unerschöpfliches Budget”… NA UND?! lol
wenn man alles geld, gold und bitcoins der welt hätte… und alle bücher, die es auf der welt gibt, nochmal ‘neu’ schreiben müsste.. dann würde es dir auch nichts bringen wenn du reich bist…. es geht höchstens etwas zügiger, weil du ein größeres team beschäftigen kannst.
aber es geht trotzdem nicht von heut auf morgen…. das denken aber die meisten.
und ein großteil dieser personen hat selbst wahrscheinlich noch nie an einem größeren projekt, wo es um $millionen$ geht, mitgewirkt.

Andevar

Ich glaube Du siehst das zu sehr im Extremen: Natürlich kann ein neues Spiel nicht den gleichen Umfang an Endgame bieten. Wenn ichs nich überlesen habe hat auch keiner geschrieben: ich will genauso viele Instanzen & raids wie in WoW 😝
is echt nich böse gemeint. Es geht einfach darum, dass für PVEler außer grinden kein Endcontent da ist.
Selbst mit einem raid der 6 oder mehr Bosse bietet könnten wir uns evtl. Monate vergnügen (die Bosse kann man ja auch in gewissen Zeitabständen nacheinander freischalten, erst 3, nach Zeit x weitere). Nur mal so als Beispiel. Das noch mit mehreren Schwierigkeitsgraden und sehr viele PVEler hätten wahrscheinlich eine ganze Weile ihre helle Freude daran.

Es gibt aber exakt: Null.
Und mehr als Null bei release zu erwarten finde ich echt vertretbar.

EsmaraldV

…ich glaube nicht, dass diese Änderungen recht viel bringen, solange der Watergate-GS nicht überarbeitet wird…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

41
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x