Neues MMORPG Bless kommt im Mai auf Steam, wird Buy2Play

Es gibt ein Lebenszeichen vom koreanischen MMORPG Bless. Ein festes Release-Datum gibt es zwar noch nicht, aber im Mai 2018 wird das Spiel in den Early Access bei uns starten. Das geht aus einem Trailer hervor.

Seit Jahren schwebt das MMORPG Bless im Raum, war schon in Korea und Russland spielbar und hat eine bewegte Geschichte hinter sich. In 2018 soll es endlich zu uns nach Europa kommen. Der Release nähert sich nun.

Wie jetzt mit einem Trailer bekanntgegeben wurde, wird Bless im Mai 2018 in einen Early Access auf Steam starten. Der Trailer ist allerdings nicht bei YouTube gelistet ist. Ohnehin scheint bei der Ankündigung irgendwas schiefgelaufen zu sein. Die ist wohl einen Tag zu früh an die Öffentlichkeit gelangt.

Eine neue Information gibt es zudem. Bless hat sich wohl endlich für ein Bezahlmodell entschieden und das ist nicht das Free2Play-Modell, das von vielen Asia-MMORPGs bevorzugt wird.

Bless soll ein Buy2Play-Spiel werden: Also einmal kaufen und dann ohne Abo spielen wie Black Desert oder Guild Wars 2. All das soll mit einer „brandneuen Webseite“ vorgestellt werden.

Nach 4 Jahren kommt mit Bless Online wieder ein klassisches AAA-MMORPG

Meldung vielleicht ein Leak?

Irgendwie scheint diese Meldung etwas seltsam an die Öffentlichkeit gedrungen zu sein. Im Reddit-Forum von Bless finden sich zwar Zitate aus einer News-Meldung, die sind aber anonym. Es sieht so aus, als wäre diese News in einem Artikel von cgmagonline.com veröffentlicht worden, der dann aber wieder gelöscht wurde.

Er ist noch im Cache von Google zu finden.

Auch eine deutsche Fanseite hat ein Statement von Neowiz vorliegen und veröffentlicht, über das sonst keiner berichtet hat.

Bless-Wesen

Das könnte ein Zeichen dafür sein, dass die Meldungen eigentlich ein Embargo hatte und unter NDA lag, das dann aber gebrochen wurde. Vielleicht sollte die Meldung erst zum Start der offiziellen Webseite erfolgen. Nun ja, in jedem Fall scheint es mit Bless dann im Mai richtig loszugehen.

Diese Bless-Webseite ist jetzt schon online und sieht ziemlich schick aus.


Mehr zu Bless:

Diese 3 Vorurteile über das neue MMORPG Bless könnten falsch sein

Quelle(n): reddit, Bless-eu
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

85
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
phreeak
phreeak
2 Jahre zuvor

Kein Problem mit B2P, wenn es verschiedene Pakete gibt wie im BDO und zb für nen 10er im kleinsten. Mehr wollte ich auch nicht zahlen, das Spiel ist schon einmal gescheitert und da gebe ich sicher keine 30-40 Flocken aus, nur damit es in 6 Monate f2p wird und in 12 wieder weg ist.

ParaDox
ParaDox
2 Jahre zuvor

Schade das sich ein Großteil der Kommentare um den Cash Shop dreht. Bless sieht recht gut aus und dürfte sicher einige Leute ansprechen.
Ich kann dies jedoch auch verstehen in letzter Zeit sieht es nicht besonders rosig aus im Bereich der Monetarisierung.
Ablaufen wird das wie es die letzten Jahre immer der Fall war, die werden einige verschiedene Gründerpakete anbieten und recht moderat mit dem Cash Shop anfangen. Nach 30 bis 90 Tagen wenn sich die Server zu lichten anfangen, da das Gros der Leute weitergezogen ist weil Bless sicher ein solides gutes MMORPG ist, jedoch nicht der seit Jahren von vielen herbeigesehnte „Heilsbringer“, werden die den Cash Shop anziehen bzw. anziehen müssen. Das war bei Black Desert und Blade and Soul so und warum soll es hier anders sein?
Ich würde mir auch wünschen das jedes Spiel einen guten Cash Shop hat wie ein League of Legends oder DotA2, nur haben die ein Millionenpublikum hinter sich und derartig gigantische Spielerzahlen wird ein Bless nie erreichen, nur weil ein neues MMORPG auf den Markt gebracht wird generiert das noch lange nicht Millionen von neuen Spielern. Natürlich werden sich Bless viele Leute ansehen und einige werden auch dabei bleiben und ich gönne denen gerne dass Bless eine kritische Masse an Spielern erreicht und auch hält das alle gut leben und glücklich damit sind, jedoch bin ich viel zu sehr Realist um zu Wissen dass das ein gut gemeinter Wunsch ist und in Wirklichkeit der Fluch der Service Games zuschlägt und zu wenige Dauerhaft wechseln werden, unabhängig wie gut Bless ist.
Ich seh das an mir selbst, ich spiel seit Jahren Dota2 und finde LOL, HotS und Smite sind auch alles gute Spiele mit ihren eigenen Stärken und Schwächen, jedoch geben die mir nicht das was mir Dota2 nicht auch gibt.
Der Kuchen ist schon lange aufgeteilt und gegessen und das was noch übrig ist dürfte nicht reichen damit Bless mit einem vernünftigen Cash Shop sich über Wasser halten kann.

Erzkanzler
2 Jahre zuvor

Ich denke das ist ein Trugschluss, dieses „ein MMO muss Mainstream sein um zu überleben“ ist Usus in Kommentaren geworden, geht aber an der Realität vorbei. Schau dir ein Guild Wars 1 an, du kannst es heute noch problemlos herunterladen und spielen. Das Spiel ist 12 Jahre alt…

Wenn die Entwicklung eines MMO finanziert ist, das Marketing-Budget gesichert und ausgegeben wurde, sind die Kosten gering. Schau dir Wildstar, ein Aion oder ein Star Trek Online an. Unpopulär. kleine Spielerschaft aber es reicht locker um wirtschaftlich zu agieren.

ParaDox
ParaDox
2 Jahre zuvor

Mit dem Trugschluss geb ich dir recht, mir ging es auch nicht ums überleben sondern um den Cash Shop. Beim nächsten mal werd ich versuchen mich deutlicher auszudrücken.
Als MMORPG kann man auch abseits vom Mainstream auch leben, sind die Cash Shops eines Aion, TERA, Revelation Online, Skyforge,… nicht gerade die tollsten.
Das Finanzierungskonzept steht und fällt mit der Spielerschaft bzw. deren Masse. Das kann man gut an allen MMORPGs sehen die mal ein Abomodell hätten.
Mir ist es auch klar das die reinen Betriebskosten um einiges geringer sind als die Entwicklungskosten von neuen Inhalten, ohne neue Inhalte funktioniert das Prinzip Service Game auch nicht.
Du kannst dich auch gerne selbst einmal fragen ob ein League of Legends das gleiche Angebot im Shop hätte wenn das nur mehr ein paar Tausend Leute spielen würden. Ich glaub das nicht.

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Würd ich so nicht Unterschreiben…

Neue Addons entwickeln sich nicht von alleine wenn man etwas mehr beiten will als eine PvP-Wiese… Klar kann man ein MMO günstig rumdümpeln lassen da hast du natürlich recht. Aber das bedeutet auch Stillstand für ein MMO und damit gewinnt man keinen Blumenkorb mehr.
Und ohne Blumen ist ein Spiel faktisch Tod spielerisch und auch unternehmerisch.

Scaver
Scaver
2 Jahre zuvor

Ohne kostenlose Testversion oder Open Beta wird das Spiel so oder so floppen, denn 6-8 von 10 interessierten Spielern werden hier kein Geld ohne ausgeben.

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Ach was… Die meisten MMO Spieler haben einen Job da kann man es sich auch mal leisten 20,30Euro auszugeben auch wenn das Spiel vielleicht nix wird.

Alternativ kann man ja warten bis die Rezessionen draussen sind…
Oder man wartet bis zur open Beta welche es bestimmt vor Release geben wird, aber dazu hat wohl keinr wirklich die Geduld wink

Bermuda
Bermuda
2 Jahre zuvor

So wie bei GW2, BDO und ESO ne?

phreeak
phreeak
2 Jahre zuvor

BDO hat genug 7 Tage Gratis Zugänge. GW2 würde f2p, nach dem die Spielerzahlen sanken und ESO hat halt ne große IP. Allein die Name zieht, dass welche zumindestens das Standardpack kaufen zum testen.

Michael Bachert
Michael Bachert
2 Jahre zuvor

GW2 ist nur das basegame F2P es gibt 2 addons die geld kosten.

Bermuda
Bermuda
2 Jahre zuvor

Ich glaube nicht dass ein Spiel per se Floppt, nur weil es keine kostenlose Testversion zu Beginn bietet -da gibt es in Bless Fall doch weit mehr und tiefere Gründe warum es floppen könnte-. Deswegen habe ich ja die drei erfolgreichen Spiele genannt die zu Beginn keine kostenlose Testversion geboten haben und Erfolg hatten/ haben. GW2 war zu beginn b2p genau wie BDO. ESO sogar p2p dann erst b2p. Auch neowiz -da bin ich mir sicher- wird Events anbieten um Spielern reinschnuppern zu ermöglichen aber ob es deswegen scheitert weil dies nicht zu Beginn angeboten wird halte ich für weit hergeholt.

Keragi
Keragi
2 Jahre zuvor

Sehr schön ich freu mich, ich hoffe das ich mich im Spiel so wohl fühle das ich es länger spiele:)
Da man im Spiel ja sehr viel pet und mount farming betreiben kann hoffe ich das es im shop keine items geben wird die dies erleichtern!

Deader
Deader
2 Jahre zuvor

Oh da regt sich jemand auf das es nicht f2p wird. Zu wenig Taschengeld?

Ich hab alle grossen f2p mmo der letzten Jahre gespielt und es war immer der selbe mist. Gold spammer bis zum abwinken, goldverkauf über dubiosen Seiten, Hacker und cheater ect.

B2p heisst weniger von allem plus kein Handel unter Spielern!

Ich freu mich drauf.

Feuernaur
Feuernaur
2 Jahre zuvor

Ich denke schon, dass Bless das Potential für viele nette Stunden hat. Wir werden sehen.

Waldspecht
Waldspecht
2 Jahre zuvor

Der Zug ist abgefahren für Bless.
Dauert einfach Ewigkeiten, bis es zu uns kommt… Nach der Überschrift „Buy2Play2“ hat es sich eh selbst gekillt.
Wie man so einen Mist als Buy2Play vertreiben kann, verstehe ich nicht. Kommt einfach einige Jahre zu spät

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Welcher Zug soll denn abgefahren sein ? Es kommt ja im Mai…
Es gibt nun mal genug Leute die ein neues Spiel suchen. Wenn es Spass macht hat es auch Zukunft.
Ich habe keine Ahnung wie Bless wird und wie das Endgame sein soll… Aber gleich im voraus abwinken scheint mir doch etwas überreagiert.

pipiaakotze
pipiaakotze
2 Jahre zuvor

An Leuten wie Dir sind die Macher eh nicht interessiert. Du spülst kein Geld in die Kassen, typischer f2p Spieler halt der nicht einen Cent investiert. Auf Leute wie Dich kann die Game-Industrie zurecht verzichten. Alles haben wollen aber nichts dafür bezahlen. Eigentlich fehlt noch ein Abo-Modell bei Bless, schade, dass es wohl doch nicht kommt.

Waldspecht
Waldspecht
2 Jahre zuvor

„typischer f2p Spieler halt der nicht einen Cent investiert.“

Und das schließt du woraus? Typischer Community Troll, der nur das versteht, was er verstehen will.
Ich finde einfach das Bless keinen Cent wert ist. Gibt genug Games für die ich Geld ausgebe.

pipiaakotze
pipiaakotze
2 Jahre zuvor

Du bist doch hier der Troll mit der Aussage „Der Zug ist abgefahren für Bless.[…]“ und heulst rum, dass es zu lange dauert mit dem Release!
Es kommt doch schon im Mai raus! Das ist quasi der ‚Release‘ von dem Game, da der Progress, den du dort machst, nicht mehr resettet wird.

Und dass Du ein typischer f2p Spieler bist schließe ich daraus, weil du schreibst: „[…]Wie man so einen Mist als Buy2Play vertreiben kann[…]“

Es ist ein vollwertiges, mit Content vollgepacktes MMORPG!
Aber Du möchtest es ja anscheinend Umsonst haben.
Da musst Du dich leider mit Rappelz oder anderem Müll aus Asien bedienen, tut mir leid.

Waldspecht
Waldspecht
2 Jahre zuvor

Deinen Satz mit „Alter“ beginnen und im nachhinein bearbeiten, göttlich.

Ich habe in keinster weise gesagt, das ich ein f2p Spieler bin. Ich spiele dutzende Games, die Vollpreistitel sind. Was du aus meinen Aussagen herausziehst bzw. interpretierst ist mir ein Rätsel. Aber was wundert mich das eigentlich.

Bless ist für mich ein MMORPG, welches vor Jahren schon von meinem Bildschirm verschwunden ist.

Es dauert einfach übertrieben lange, bis ein Asia Game zu uns kommt. Wenn dann auch noch das Kampfsystem mehrere male überarbeitet werden muss, ist der Zug einfach abgefahren. (In meinen Augen)

„Aber Du möchtest es ja anscheinend Umsonst haben.“

Habe ich nie gesagt. Nur das Bless es mir nicht wert ist. Beste Beispiel, das du nur das hörst, was du hören willst.

pipiaakotze
pipiaakotze
2 Jahre zuvor

Ja, das ‚Alter‘ habe ich zuerst geschrieben, weil mich Deine Dummheit erregt hat, es im Nachhinein dann aber doch noch abgeändert.

Im ersten Post redest Du nicht von Dir, sondern davon, dass es sich selbst gekillt hat, der Zug abgefahren sei für Bless Online.
Mit keiner Silbe hast Du dabei gesagt, dass es für Dich vom Bildschirm verschwunden ist, sondern für uns alle (die Allgemeinheit) gesprochen, dass es tot sei. Und das ist ganz einfach nicht wahr, daher habe ich überhaupt auf deinen Post geantwortet.

AlexPi
AlexPi
2 Jahre zuvor

„(In meinen Augen)“ – du sagst es. smile
In deinen Augen. In meinen nämlich nicht.
Ich und viele andere freuen sich schon drauf!
Wer weiß, vielleicht gesellt es sich ja zu den anderen MMO-Giganten?
Wäre doch schön, wenn es noch eine Alternative gibt neben WOW, ESO, BDO GW2 und FF14ARR!
Sei doch nicht so negativ wink

Kendrick Young
Kendrick Young
2 Jahre zuvor

das Video war für eine stunde auf Youtube „offen“ und wurde dann auf priviat gestellt, dadurch hat das internet von dem Video erfahren und das internet vergißt nicht wink

Alzucard
2 Jahre zuvor

hab kein wow und kein guild wars gespielt. Ich bin da raus. Aber hey es gibt noch mehr westliche mmorpgs. Ein paar kennt zwar keiner wie otherland, was im endeffekt garnicht schlehct ist, aber es gibt sie. Sie werden nur nicht gespielt und genau aus dem grund haben wir auch keine.

Mal davon abgesehen da kommt doch so einiges. Camelot, chronicles of elyria, project gorgon, ashes of creation, crowfall, pantheon. Hier sind deine westlichen mmorpgs.

Damian
Damian
2 Jahre zuvor

Keines davon ist ein AAA-MMO!
Alle leiden deutlich unter den geringen Budgets…

Alzucard
2 Jahre zuvor

Hat er gesagt, dass es westliche aaa mmos sein sollen?? NEIN!!!

Damian
Damian
2 Jahre zuvor

Aber er hat von AAA-MMO’s gesprochen, als er den Vergleich zu WoW und Guild Wars gezogen hat…

Cryptic Dawn
2 Jahre zuvor

da ich zurzeit auf der suche nach einem neuen MMOrpg bin, ist das meine Hoffnung im Moment.
mal sehen…

Tobias K.
Tobias K.
2 Jahre zuvor

Ob das wirklich buy2play ist? Wahrscheinlich eher Buy2Play + Pay2Play… oO

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Ist doch egal wie man es nennt ich bin sicher man kann so oder so sein Taschengeld verzocken wenn man es nicht im Griff hat smile

pipiaakotze
pipiaakotze
2 Jahre zuvor

Hoffentlich!

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Die Preise stehen natürlich noch aus aber aus Twitchstreams von den Japanservern sieht man einen Shop mit sehr fairen Preisen. Hoffe das bleibt hier auch so. 2 Euro für ein Kostüm finde ich absolut angemessen.

Ich freue mich auf den Release habe das Spiel etwas verfolgt jedoch konnte ich noch kein Konzept feststellen. Daher habe ich keinerlei Erwartungen an das Spiel…. Vielleicht ist es ja mal von Vorteil ohne Hype und Gilde zu starten und einfach mal schauen was draus wird.

Mandrake
Mandrake
2 Jahre zuvor

Die Preise sind von Region zu Region unterschiedlich und richtetn sich (glaube so war es, nichtmehr zu 100% sicher) nach dem Bruttonationaleinkommen des Landes. Das ist ähnlich wie der Cheesburger der in jedem Land unterscheidlich kostet. Du kannst nicht 15 Euro in einem Land verlangen wenn als Beispiel der monatlslohn 800 Euro beträgt.

Daher auch diese 2 Euro Preise….an soetwas sollte man sich nicht halten da die Preispolitik das jeweilige Land „macht“. Auch in BDO ist der Shop in Japan super grünstig, Amerika und Euopa hat teuerer Shops, Amerika sogar noch mehr als Europa

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Es kommt halt drauf an… Ich meine ingamezeug hat kaum Produktionskosten daher könnte man auch mit Masse Umsatz machen. Hätte ich einen Ingameshop würde es mir besser gefallen 1 Kostüm für 2 Euro zu verkaufen als gar keines für 10Euro

Mandrake
Mandrake
2 Jahre zuvor

Es kommt weniger auf die Produktionskosten an, 3D Modelle sind relatv gesehen schnell gemacht, es geht um den Vertrieb.

Du kannst ja auch keine teuren Rolex Uhren in Uganda verkaufen wenn die Leute dort nicht das nötige einkommen haben.

Koroyosh
Koroyosh
2 Jahre zuvor

Bei einem B2P Spiel aus Asien erwarte ich immernoch einen heftigen Ingameshop… siehe Black Desert. Ich habe kein Problem damit und liebe Black Desert, aber es sollte jedem bewusst sein. Selbst wenn der Shop am Anfang human ist, kann der noch ziemlich heftig werden.

Für mich ist glaube ich Bless nichts, bin ein leidenschaftlicher Crafter und da hat Bless mir noch nichts gezeigt, was mit BDO mithalten könnte.

pipiaakotze
pipiaakotze
2 Jahre zuvor

BDO lackt aber überall sonst, ist mehr ein Single Player Game als ein gescheites MMORPG imho.

Koroyosh
Koroyosh
2 Jahre zuvor

das sehe ich anders^^ Ich habe das Gefühl hier wirklich mehr tun zu können als in jedem anderen MMO. Zudem ist es auch noch relativ jung.

Ich habe einige MMORPG gespielt und es konnte mich bis jetzt keines so stark fesseln.

Und ich bin froh das es keine Raids gibt, so muss meiner Meinung nach nicht jedes Endgame aussehen… und mit unregelmässiger Schichtarbeit kannst du nähmlich Raidabende komplett streichen.

Geschmäcker sind allerdings verschieden und das ist auch gut so.

pipiaakotze
pipiaakotze
2 Jahre zuvor

Dass es nicht viel zu tun gibt, habe ich auch nicht behauptet!
Es gibt aber auch kein wirkliches, nötiges Gruppen Spiel. Die meiste Zeit bist Du alleine und grindest Mobs. Das ist für mich kein typisches MMORPG, höchstens um auf die Maximalstufe zu kommen. Diese gibt es ja nicht bei BDO. Und die Aussage mit der Schichtarbeit, naja. Da ist man doch nicht der einzige auf der Welt. Es gibt in jedem Game genug andere, die ebenfalls Schichtarbeit haben und sich dann zusammen finden. Dungeons und Raids hätten BDO jedenfalls nicht geschadet. Man muss sie ja nicht machen, aber es wäre schön gewesen, wenn man die Wahl hätte.

LuLLord
LuLLord
2 Jahre zuvor

Habe bisher noch nie ein Asia-MMO mit fairem Ingame-Shop gesehen.
Glaube deshalb kaum, dass es hier besser wird.

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Es gibt ja auch kaum wirklich erfolgreiche Asia MMO und das liegt auch an den Shops.

Schon alleine Archage wäre so viel erfolgreicher hätten die nich so einen penetranten Shop gebracht zu Release. Ich weis noch genau wie die Stimmung in meienr Gilde war desswegen. Dann kam die Fehlentscheidung mit den Blitzholzkisten im Shop und meine Gilde ging hoch wie Popcorn innerhalb von 48h waren von 70 Spielern noch ca.20 da.

Bless wird ein Spiel werden dass viele Spieler braucht zum überleben. Ich sage derzeit ist da einfach kein Platz für komische Tänze.

100Vs100 muss man auch erst mal starten können ohne das man einen halben Tag warten muss…

Ausserdem können die sich nicht auf einen Hype verlassen wie BDO/Archage.

Wenn die klug sind werden sie schön die Füsse still halten, sich langfristig positionieren und nicht durch die Decke gehen mit den Preisen. Wenn die langfristige Spielerbase da ist kann man immer noch krumme Dinge drehen wink

Ich werde mir auch maximal ein Starterpacket kaufen. Aber Shopinvstitionen gibt es keine von mir. Ich will erst mal sehen was 2019 noch übrig ist von Bless.

Neuer
Neuer
2 Jahre zuvor

Kann die ArcheAge-Erfahrung nur vertreten. Gut 50% der aktiven Spieler sind direkt nach dem Patch verschwunden und nie wieder gekommen. Schade drum.

Erzkanzler
2 Jahre zuvor

Die Finanzierung ist und bleibt derzeit das Spannenste für mich.

Mir scheint Buy2Play ist jetzt wieder angesagt. Verknüpft man das dann mit einer monatlichen „Value Package“ das zusätzliche Vorteile bietet (etwa mehr XP usw.) und bietet nebenbei auch noch einen Shop an, hat man die Möglichkeiten eines Free2Play-Modells, gilt aber als „Premium“-MMO.

In meinen Augen fehlt der MMO-Landschaft ein #monetarisierungsgate. Hoffen wir, das Bless einen sinnvolleren Weg beschreitet.

Und bevor jetzt wieder jemand behauptet, die Kinder der Studio-Mitarbeiter würden verhungern wenn man nicht mit Premium- und Progression-items arbeiten würde: GW2 zeigt (zumindest größtenteils): Es geht sehr wohl als Buy2Play ohne Spieler durch versteckte Mechaniken zusätzlich abzukassieren.

Micro_Cuts
Micro_Cuts
2 Jahre zuvor

ja und ESO zeigt wie man Spieler durch zusätzliche Mechaniken abkassiert … Handwerksbeutel nur für Abo Spieler.

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Finde ich ok. ESO ist ja wirklich fair im Vergleich.

Man muss bedenken das wir noch immer den selben Preis für Games bezahlen wie vor 10 Jahren die kosten aber sicher um das fünfache gestiegen sind.

Snowblind
Snowblind
2 Jahre zuvor

oh man, immer die gleiche leier… die basis an kunden ist auch um das vielfache gestiegen.. hört man endlich auch inmer zu argumentiere das wir immer noch den gleichen preis bezahlen .. das ist so ein bullshit.. kanns echt nicht mehr lesen… wie gesagt der grund warum wir x itemshops/mt/dlcs haben ist einfach.. gier nach noch mehr.. und schön die aktionäre bei laune halten..

so alles cool wieder.. freue mich auf bless mal verfolgen, abo OHNE shop wäre mir allerdings am liebsten.

Mandrake
Mandrake
2 Jahre zuvor

Der Markt entwickelt sich momentan und ist auch mittlerweile schon dahin. Du hast recht, die Basis an Kunden ist gestiegen aber die Verteilung auf andere Games genauso….somit relativiert es sich, aber die Kosten für gute Spiele sind nunmal gestiegen.

Daher wird so eine itemshop/mt/dlc Problematik bestehenbeleiben….oder man zahlt mehr als sein reguläres Abo von 12,99 bald.

Titel wie WoW oder F14 können es sich (noch) leisten da die Kundenbasis hier größer ist im Vergleich zu anderen Titeln.

Was würden wohl zwangsläufig die Alternativen sein wenn das nicht mehr gegeben ist?

A: Das MMO wird eingestellt da es nicht mehr rentabel ist. (Standard)

B: Um es rentabel zu halten, müssen Preise oder alternative Quellen erschlossen werden ( itemshop/mt/dlc)

Erzkanzler
2 Jahre zuvor

C: Man erwartet kein unendliches Wachstum und finanziert mit den Einnahmen die Server sowie die Entwicklung.

Ein MMO zu betreiben sind keine immensen Kosten, die kostenintensive Entwicklung ist abgeschlossen. Contentpflege und Entwicklung ist, so es kein Addon wird, auch nicht wahnsinnig teuer und für Addons wird eh wieder ein Preis aufgerufen. Sowohl FF14 als auch GW2 haben sich längst rentiert. Um sie zu erhalten, muss man weder die Preise erhöhen noch den Kaufdruck im Shop verstärken, das zeigen die Quartalseinnahmen der jeweiligen Unternehmen deutlich.

Mandrake
Mandrake
2 Jahre zuvor

Mit dem unendlichen Wachstum…hmm…naja würde ich vorsichtig sein, viele Unternehmen sagen „wir müssen uns nächstes Jahr um xx% steigern“….im Grunde erwartet man dann ja unendliches Wachstum….was faktisch und natürlich eigentlich auch logisch nicht Möglich ist.
Wie das Unternehmer sehen…weis ich nicht aber irgendwie gehen die davon aus das immer mehr und mehr nächstes Quartal/Jahr eingfahren wird.

Fain McConner
Fain McConner
2 Jahre zuvor

Dass die Basis an Kunden in den letzten paar Jahren um ein vielfaches gestiegen ist, wage ich zu bezweifeln – schon gar nicht die, der regelmäßig zahlenden Kunden. Nur ist die Anzahl an Spielen erheblich gestiegen, die sich die Kundenbasis teilen müssen.

Micro_Cuts
Micro_Cuts
2 Jahre zuvor

ne finde ich eben nicht. ESO is überteuert.

als spieler ohne abo is dein inventar in 30 min voll. die werfen dich so dermaßen mit handwerksmats zu das man sich fast genötigt fühlt ein abo abzuschließen.

GW2 hat auch eine art handwerkslager. da bekommen das aber alle spieler kostenlos. 250er stack pro material. wenn du mehr platz brauchst kaufst du dir eine erweiterung des lagers für gold oder echtgeld. finde ich besser gelöst.

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Naja die Schmerzgrenzen sind halt verschieden. Ich sehe halt ein Abo als Grundinvestition das für mich absolut ok geht das bezahle ich halt ohne das ich das noch mitrechne.

Die Frage ist halt wie stark ich den Shop trotz Abo noch brauche.

In Teso finde ich das er nicht wirklich nötig ist um gut da zu stehen.
Während man in MU Legend kaum drum rum gekommen ist wenn man mithalten wollte.

Micro_Cuts
Micro_Cuts
2 Jahre zuvor

der nächste Asia Grinder? ^^

Keragi
Keragi
2 Jahre zuvor

Es gibt doch kaum noch Asia grinder die meisten xp gibts doch bei den Standart quests.

Luriup
Luriup
2 Jahre zuvor

B2P ist ok,mal schauen was dann alles im Shop wartet.
Gegen Kostüme und anderen Schnickschnack habe ich absolut nix.
Solcher Müll wie +Traglast und grösseres Inventory(hallo BDO) nerven mich nur.
Sowas muss nicht sein.

Dann freu ich mich auf den Mai.

Sevenghost
Sevenghost
2 Jahre zuvor

Größere Inventar sind im Cash Shop zur Normalität geworden. Heutzutag sollte man sich freuen wen es zumindestens kein Lootboxen gibt. So lang es die stärke des Chars nicht beeinträchtigt bin ich zufrieden.

Rudi Loca
Rudi Loca
2 Jahre zuvor

Jedes Tier kann gezähmt werden,was mit dir kämpft und kann auch als Mount genutzt werden ist doch Standard geworden in Asia MMO´s.
Kann mir schon vorstellen im Shop das man dort die Super Begleiter dann kaufen kann,oder irgendwelche Slots damit man mehr Begleiter sammeln kann.
Das erinnert mich doch schon sehr Stark an Riders of Icarus

Diese Begleiter geben bestimmt irgendwelche Passiv Werte etc..

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Mitkämpfen tun die nicht soviel ich weis.

Sevenghost
Sevenghost
2 Jahre zuvor

Ich glaub das wird eher in richtung, kaufe Energie oder ein Item um das tier zu zähmen. Zusätzlich kauf ein Slot usw. Gut aber das kennt man ja auch von anderen Games. Mittlerweile find ich es dreckiger B2P + Abo + Cash Shop zu haben. Wen ich mal 10 Plätz dazu kaufe, was ich ab dem Moment dan Permanent hab, find ich das ok. So lang das end-gear und meine Skillung nicht irgendwie mit dem Cash Shop verknüpft sind, bin ich froh(kaufe 10 % chance auf +1 upgrade deiner Waffen scheiss)

PewPow
PewPow
2 Jahre zuvor

Würde mal sagen, dass kommt drauf an wie das Spiel dann dafür beschnitten wurde.
Wenn es die einzig schönen Rüstungen ausschließlich für Echgeld gibt und man selbst nur Gammelgear erspielen kann, nur um die Käufe im Shop anzukurbeln, geht das halt gar nicht klar!
Kostüme an sich für Echtgeld anzubieten ist ok, wenn es eben genügend erspielbare Alternativen gibt.

Mandrake
Mandrake
2 Jahre zuvor

Tja, wird aber in so einer Form wahrsheinlich auch kommen, nur von Kostümen und Kosmetik lässt sich ein Spiel langfristig NICHT finanzieren. Wie oft wechselst du das Aussehen deines Charakers? Wie häufig nutzt du andere Kostüme? Kaufst du dir Pets die keinen Nutzen haben außer…“schön“ auszusehen?

Das kann man unendlich weiterführen, Taschenplätze und Komfortoptionen kommen definitiv da sie ein relativ sicherer weg sind permanent ein Einkommen für die Firma mit B2P Titeln zu generieren. Die Frage ist immer: Kann man sich durch aktives spielen solche Funktionen auch freispielen?

Das das in einer Form begrenzt ist, in welcher auch immer, ist zwangsläufig Notwendig um wieder einmal…Geld zu generierern. Hier spielt der persönliche Apsket dann wieder wann einen etwas nervt und wann nicht….den Holy Grail wirst du nicht finden.

Ahmbor
Ahmbor
2 Jahre zuvor

Welches Anti Cheat System wird benutzt?

IchhassePvP
IchhassePvP
2 Jahre zuvor

Bei den ganzen Umbaumaßnahmen/Änderungen für den EU/US Markt weiß ja aktuell eigentlich so gut wie niemand wirklich Bescheid über Bless, ich selbst wohl am Allerwenigsten.
Mal schauen wenn das mal im EA läuft, was da dann letztlich alles in welche Richtung verändert wurde zur russisch/asiatischen Version.

SparkiTV
SparkiTV
2 Jahre zuvor

In den kommenden Tagen können wir genaueres zum oben genannten Date sagen, ob dies korrekt ist oder nicht. blessforum.de ist mit den Entwicklern im engen Kontakt.

Mal schauen wann es dann endlich los geht smile
Wir alle freuen uns drauf, und ich kann sagen es wird Geil! Dafür das es noch auf der UE3 läuft. Bald kommt auch ein neues exklusives Q&A mit den fragen der Deutschen Community smile

Pipin
Pipin
2 Jahre zuvor

Ich kanns fast nicht erwarten…:)

AlexPi
AlexPi
2 Jahre zuvor

Bitte Bless, sei einfach gut. Du musst nicht hervorragend sein, einfach nur gut. Wie lange ich jetzt schon warte… kann mir jemand verraten ob bei einem Early Access zum Release alles gelöscht wird?

Lootziffer 666
Lootziffer 666
2 Jahre zuvor

soweit ich weiß, wurde schon gesagt, dass der EA, auch ein Softlaunch sein wird (also bleibt alles bestehen)
Dafür leg ich meine Hände aber nich ins Feuer^^

AlexPi
AlexPi
2 Jahre zuvor

Hab ich jetzt auch schon ein paar Mal gelesen, denke das stimmt so :)) dann kann ich im Mai gleich richtig loslegen! <3

Lootziffer 666
Lootziffer 666
2 Jahre zuvor

mach das, i see yu in se Wörld of Bläss

Badoldy
Badoldy
2 Jahre zuvor

Die neue Bless-Webseite, die für den 21.3. angekündigt war, ist übrigens auch schon online und sieht ziemlich schick aus.

Nop… das ist immer noch die „alte“ Seite.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Oha, okay.

Badoldy
Badoldy
2 Jahre zuvor

Darf man jetzt doch noch hier Werbung für die eigene Fanseite machen? *schielt nach oben* Entweder zieht ihr eure Linie durch oder nicht? smile
Gruß
ps: nicht, dass wir es nötig hätten aber interessant wäre es für mich zu wissen. Danke im Voraus

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Du hast auch Werbung für deine Fanseite machen dürfen – 1mal.

http://mein-mmo.de/tera-cha

Es wird halt nervig, wenn es immer wieder gespammt wird. Das wollen wir nicht. Wie gesagt. Das hier ist die Kommentar-Sektion. Kein schwarzes Brett.

P.S.: Sogar 2mal. http://mein-mmo.de/mmos-201

Badoldy
Badoldy
2 Jahre zuvor

Oki doki … verstanden smile
Danke für die schnelle Antwort
Gruß

Deader
Deader
2 Jahre zuvor

Ja man!
Das ich das noch erleben darf ein mmo das nicht die Schiene f2p aka p2w fährt.
Wird gekauft, aus Prinzip. Zudem habe ich schon lange kein „richtiges“ mmo gesuchtet somit könnte das mein Retter sein. I bless you Bless xD

Mandrake
Mandrake
2 Jahre zuvor

Na dann….the hype is real, wenn die ersten Kostüme und anderer Kram aus dem Ingameshop gegen spielwährung verkauft wird kann die p2w Debatte ja starten. Mal sehen wer noch an den Weihnachtsmann von B2P wird die Server unendlich lang aufrecht erhalten noch glaubt.

IchhassePvP
IchhassePvP
2 Jahre zuvor

Solange es nur Kostüme, mehr Charakterslots, zusätzlicher Stauraum ob mehr Taschenplätze zusätzliche Truhen/Bankfächer, Pets, Mounts und sonstiges sind kann man ja kaum ernsthaft von P2W sprechen.
Nur wenn es dann an Crafting-Mats, Endgame-Gear etc. geht, ja dann muss man da auch nicht mehr drüber diskutieren, denn dann ist es faktisch P2W.
Man wird sehen welchen Weg der Shop der zu 99,9% kommen wird, wenn es ihn nicht schon direkt zum EA-Start gibt, dann letztlich einschlagen wird.

Nyo
Nyo
2 Jahre zuvor

Solange es nur die von dir genannten Sachen sind ist es mir relativ egal ob es p2w ist oder nicht. Wird trotzdem nicht gespielt.

Solange mir ein Game das Geld aus Tasche ziehen will indem es meine Taschen / Geschwindigkeit / Bankfächer etc künstlich knapp hält damit ich weiterhin Geld investieren muss kann ich gut drauf verzichten.

Und ja ich weiß das die Entwickler Geld verdienen wollen und die Server bezahlt werden müssen aber wenn das dann aufgrund künstlicher Limitierungen bzw. mit dem Gefühl das sich das Spiel noch viel besser Spielen lässt wenn ich xyz aus dem Shop kaufe einhergeht, dann ist das Spiel nichts für mich :O

Bleibt zwar erstmal abzuwarten ob es überhaupt so passieren wird aber die Chancen stehen ja nicht schlecht wie man bei den anderen Titeln sieht.

Und btw würde es mich nicht wundern wenn es noch verschiedene Founderpacks geben würde in denen man noch einen Veteranen Status für x Tage bekommt, ein Mount und dazu noch ein hässliches Transmog Set für NUR 300 Euro bei einem Gegenwert von 34587456874€!!! So viel gespart!

IchhassePvP
IchhassePvP
2 Jahre zuvor

Also ich habe einige Zeit sehr intensiv PoE gespielt, dort habe ich freiwillig in Abständen von 2-4 Monaten jeweils 10-25 € im Shop ausgegeben, eben um sozusagen freiwillig mein „Abo“ zu bezahlen.

Und fairere Shop-Modelle im Fall von f2p Titeln habe ich noch nicht gesehen als den genannten PoE Shop.

Es müssen ja nicht nur die Server finanziert werden, ich als Spieler erwarte eben auch Support und Content-Updates, an all diesen Dingen arbeiten Menschen deren Gehälter bezahlt werden müssen, ebenso muss die Miete für deren Arbeitsräume bezahlt werden und sicherlich noch einiges mehr an was ich gerade nicht gedacht habe.

Also völlig kostenlos spielen zu wollen ist meinen Augen dann schon sehr, sehr dreist. Richtig unverschämt wird es dann, wenn man sich dann auch noch über Mängel an einem oder mehrerer der von mir genannten Dinge beklagt, man gleichzeitig aber nicht bereit ist freiwillig etwas dafür zu bezahlen.

Nyo
Nyo
2 Jahre zuvor

Wer sagt denn was von kostenlos spielen?

Es macht aber durchaus einen Unterschied ob man so sehr limitiert wird das man quasi zum shop „gedrängt wird“ oder ob der shop so gut integriert ist das man sich halt nicht dadurch benachteiligt fühlt. Das meine ich damit wenn ich sage das Spiele das Gefühl vermitteln ich müsse etwas kaufen um noch mehr Spaß mit dem Spiel zu haben. Und das muss auch nichts mit P2W zutun haben. Ich kann dir auch gerne ein paar Beispiele nennen:

– Werte auf Kostüm Items (wie XP Bonus, weniger Haltbarkeitsverlust etc.) und lootende Pets
– Inventarplatz der auf 20 Slots begrenzt ist, von denen einer schon durch dauerhaft droppende Lootboxen belegt wird
– Instanzen die auf 5 durchläufe pro Woche limitiert sind

Das sind alles Szenarien die es in F2P und auch B2P Spielen gibt und die mir einfach den Spielspaß nehmen.

Wie ich bereits sagte kann ich total verstehen das so ein Spiel wirtschaftlich sein muss, ist ja logisch. Mir geht es eher um die Art und Weise WIE Geld verdient wird.
Ich hätte z.B. keine Probleme mit einem normalen Abo Modell was dann aber keinen Shop hat oder zumindest nur rein kosmetische Items für die es auch Ingame genügend Alternativen gibt.
Oder wenn es schon B2P oder F2P sein muss dann wenigstens Sachen durch die man sich nicht so stark benachteiligt/eingeschränkt fühlt.

Und ja ich weiß auch das die Entwickler Anreize schaffen müssen um überhaupt Sachen zu verkaufen aber auch hier kommt es immer nur darauf an WIE diese Anreize implementiert werden.

Mandrake
Mandrake
2 Jahre zuvor

Sehe ich genau so, es gibt einen Unterschied von Komfortfunktionen und Endgameprogress. Als B2P Titel muss für mich die Möglichkeit bestehen auch durch aktives spielen ( in welcher For mauch immer sei dahingestellt) „freizuspielen“.

Daher ist der Weg von BDO, für mich, eigentlich relativ human. Wobei sich natürlich die Geister scheiden, ab wann etwas für einen zu agressiv ist und wann nicht.

Nirraven
Nirraven
2 Jahre zuvor

Es gibt auch keine p2w f2p Titel leider im MMO-Bereich verschwindend wenige.

Namma
Namma
2 Jahre zuvor

Ich freu mich auch , sind gute Nachrichten . Ich erwarte nicht viel, hoffe nur auf ein solides mmorpg in einer neuen Welt .
Aber b2p schließt kein p2win aus , genauso wenig heißt f2p gleich p2win . Weiß gar nicht woher der Ruf kommt da besonders LOL schon lange aufm Markt ist und das ohne p2w.

Kartoffel
Kartoffel
2 Jahre zuvor

Woher willst du wissen, dass es so ist?
Ich denke eher das es im Westen absichtlich einen Kaufpreis hat, damit Leute wie du anbeißen. Einen Echtgeld-Shop wird das spiel trotzdem haben und ich bin mir ziemlich sicher, dass er sich von einem Free2Play spiel nicht unterscheiden wird.
War ja schon ganz genau so bei BDO

Zindorah
Zindorah
2 Jahre zuvor

Die Seite hatte sich nicht ans Embargo gehalten nun ist es halt geleakt. Gibt sicher Ärger grin

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.