Monster Hunter könnte bald ein Spiel wie Destiny 2 werden

Capcom sprach in seinem jährlichen Geschäftsbericht darüber, dass die Firma in Zukunft stärker auf “Games-as-a-Service” setzen möchte. Spiele wie Monster Hunter World sollen künftig in eine ähnliche Kerbe wie Destiny 2 schlagen und konstant mit neuen, bedeutenden Updates versorgt werden.

Capcom im Wandel: Der japanische Entwickler und Publisher Capcom wird sein Geschäftsmodell umstellen. Das Studio ist bekannt für starke Titel wie das Hack-and-Slash Devil May Cry oder Rollenspiel Dragon’s Dogma. Vom reinen Offline-Games möchte das Studio jetzt anscheinend Abschied nehmen. In Capcoms Geschäftsbericht heißt es:

  • Pro Jahr will Capcom nur noch 3 Spiele veröffentlichen
  • Diese Spiele sollen 3 bis 4 Jahre mit Updates unterstützt werden
  • Mikrotransaktionen sollen fortlaufend Umsätze generieren
Monster-Hunter-World-Herbst-Fest (1)
Monster Hunter World geht bereits in die Richtung eines Service-Games und bietet etwa saisonale Events mit einzigartigen Belohnungen. Die Bilder gehören zum Herbsternte-Fest.

Capcom möchte, was Destiny 2 hat

Service-Games binden Spieler an sich: Destiny 2 besitzt starke MMO-Elemente und verfolgt den “Games-as-a-Service”-Ansatz. Die Spieler erhalten regelmäßige Updates, die sie auf lange Sicht bei Laune halten. Hinzu kommen noch große DLCs. Regelmäßig werden fest integrierte Game-Elemente, wie das Eisenbanner, überarbeitet und optimiert, was das Game lebhafter macht.

Darum der Vergleich zu Destiny 2: Es gibt natürlich noch mehr Service-Games, die man als Vergleich heranziehen könnte. Destiny 2 steht gerade jedoch exemplarisch für die Stärke eines “Games-as-a-Service”-Titels. Bungie bindet die Spieler mit wöchentlichen Events und Content-Ritualen. Aber nicht nur kleine Content-Häppchen geben den Spielern ständig einen Grund, sich wieder einzuloggen, sondern auch DLCs oder Erweiterungen zeigen, dass es über Jahre hinaus verbessert wird. Spieler fühlen sich Zuhause und bleiben so langfristig dem Titel treu.

Was heißt MMO heutzutage? Games-as-a-service

Monster Hunter mehr wie Destiny 2: Gerade zu den Zeiten, als es in Destiny 2 stark kriselte, beobachteten wir bei MeinMMO, dass viele Spieler ihre Hoffnung in Monster Hunter World als ihr neues Destiny legten. Das Problem dabei war, dass Monster Hunter World nie als “Games-as-a-Service” ausgelegt war – auch wenn dies den Anschein hatte.

Nach einem halben Jahr war für die meisten Spieler die Luft aus MHW raus. Die erfolgten Updates waren den Spielern zu selten und auch mit zu wenig neuen Inhalten gefüllt.

Fans wollten mehr von MHW: Dabei war der Wunsch nach regelmäßigen, großen Content-Updates in Monster Hunter World groß. Spieler äußerten sich sogar öfter dazu, dass sie auch bereit gewesen wären, für eine Erweiterung mit mehr Monstern und Maps zu bezahlen.

MHW-Ancient_Forest_Lunastra
Ungefähr alle drei Monate kam ein neues Monster in die Welt von Monster Hunter World. Das war den Spielern als neuer Inhalt zu wenig. Im Falle der Lunastra, die hier im Bild zu sehen ist, waren es sogar Monster, die aus alten Teilen übernommen wurden.

Monster Hunter World hat erfolgreich die Fahrwasser getestet

MHW immer noch beliebt: Obwohl Monster Hunter World kein “Games-as-a-Service”-Titel ist, wird es immer noch fleißig gespielt. Auf Steam etwa sind immer noch gut 59.700 Spieler aktiv. Bei uns auf MeinMMO gehören die Beiträge zu Monster Hunter World immer noch mit zu den Klick-stärksten. Die Spieler lechzen nach neuen Infos zum Spiel.

Monster Hunter World ist so stark eingeschlagen, dass es schon das perfekte Service-Game hätte sein können, wenn Capcom den Ansatz voll durchgezogen hätte.

MHW bekam mehr soziale Features: In einem Interview mit MeinMMO verrieten uns die Entwickler von Monster Hunter World seinerzeit, dass sie durchaus die Vorzüge eines MMOs schätzen würden. Für World analysierte Capcom speziell MMOs und führte erstmalig Features wie befristete Beutezüge oder einen täglichen Anmelde-Bonus in die Franchise ein.

Einen Hinweis, dass Capcom mit Monster Hunter als Franchise stärker in die Richtung “Games-as-a-service” gehen möchte, gab es bereits in unserem Interview. In Retroperspektive passt das besser denn je zu dem angekündigten Richtungswechsel von Capcom.

Die kommunikativen Aspekte und fortlaufenden Updates eines MMO-Games haben ihre Vorzüge und ich möchte diese für die Zukunft gerne im Hinterkopf behalten. – Yuya Tokuda, Chef-Entwickler von Monster Hunter World

Monster-Hunter-World-Behemoth-3
Die Spieler bekommen in Monster Hunter World regelmäßig neue Monster wie den Behemoth, der hier die Jäger anbrüllt. Doch immer mal hier und da ein neues Monster ist noch nicht ausreichend, um als “Games-as-a-service” zu gelten.

Capcoms erfolgreichstes Game: Monster Hunter World lindert Capcoms Krise und ist der meist verkaufte Titel des Studios. Alleine das war wohl ausschlaggebend genug für Capcom, um einen Richtungswechsel für all seine Titel anzustreben.

Wir können davon ausgehen, dass die gesamte Franchise um Monster Hunter künftig seine sozialen Features noch stärker ausbauen wird. Die Entwickler haben erkannt, dass genau diese seine Spieler langfristig binden und zurück ins Game locken.

Fortsetzung zu MHW? Monster Hunter World selbst fehlt immer noch der G-Rank, eine Erweiterung, die Monster stärker macht und neue Ausrüstung bringt. Eventuell erwartet uns sogar hier ein großer DLC, der auch frische Inhalte ins Spiel bringt. Das wäre noch eine Alternative zu einem komplett neuen Spiel.

So könnte Monster Hunter World seine immer noch interessierten Spieler zurückgewinnen und wieder relevanter werden – so wie Destiny 2 es mit Forsaken tat.

Was glaubt Ihr, wie es mit Monster Hunter als Franchise weitergeht? 


Wie viel Potential noch in der Franchise steckt, beweist der Extrem-Behemoth. Dieses Monster brachte erstmalig echte MMORPG-Mechaniken ins Spiel und machte die Jäger so wahnsinnig.

Quelle(n): GameStar
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
41 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Luminescence

Es ist wichtig zu verstehen, welche Position das Monster Hunter Team bei Capcom einnimmt.
Als kurzes Beispiel: Meines Wissens nach ist Monster Hunter das einzige Franchise unter Capcom, dass die Spiele noch heutzutage mit regelmäßigen, kostenlosen Kontentupdates versorgt.
Der Grund dafür liegt darin, dass einer der Teamleiter des Monster Hunter Teams mit einem der CEOs von Capcom verwandt ist und deswegen kriegt das Team quasi freie Hand und kann machen was es will. Da das Team dazu noch sehr erfolgreich ist mit dem was es tut, gibt es für Capcom keinerlei Anlass daran rumzupfuschen
Ergo, wenn Capcom mehr games as a service will heisst das nicht zwangsweise, dass Monster Hunter ein games as a service wird.
Und der nächste Aspekt ist, dass viele Spieler heutzutage wohl nicht wissen, was ein DLC Plan ist. Nochmals: Monster Hunter World ist KEIN games as a service. Die kostenlosen DLCs sind REINER Bonus. Es wird hier mit einer Erwartungshaltung rumgemeckert die absolut widerwärtig ist wenn man bedenkt, dass Wolrd ein Spiel ist welches tatsächlich ein volles Paket zu Release war und dann setzen einige Leute hier Erwartungshaltungen an einen DLC Plan als wäre es ein life service Titel und meckern rum auf einem Niveau, wenn man das bei anderen life service Titeln konsequent durchsetzen würde müssten die sofort dicht machen.
Im Gegensatz zu gewissen anderen Spielen brauchte Wolrd nicht ein ganzes Jahr an updates um überhaupt akzeptabel zu werden, also kommt mal alle wieder runter…
‘Life service’ ist so ziemlich der letzte Begriff, den ich in Verbindung mit Monster Hunter hören will. Das bisherige System von kompletten Releasen, die später erweitert werden ist vollkommen ausreichend und ich würde definitiv nicht das Risiko eingehen wollen, welches life service Modelle mit sich bringen. Denn es ist ein Modell welches in der Theorie zwar echt gut sein könnte, jedoch in der Realität von vorne bis hinten von Publishern ausgenutzt wird.
Das letze was Ich will, ist das dieses Franchise zu so einem Rotz verkommt.

khaychi

Spätestens zum 1. Jahrestag wird was Großes kommen. ABER: Noch mehr Wyverns und die Leute rasten so langsam aus.

Hoffe das MH Dev Team kriegts irgendwann mal hin neue Skelette in World zu adaptieren. Leviathane und Beasts fehlen einfach, da kann man sich das Spiel noch so schön reden.

Selbst bei den Wyverns fehlen diverse ikonische Monster die einfach in jeden MH Ableger gehören. Lagiacrus, Tigrex, Barioth, Khezu, Zinogre, Fatalis, Nargacuga. Nur um mal eine Hand voll zu nennen.

Auch bei den Gebieten ist MH winzig. Kein Frost/Eis Gebiet? Kein vollwertiges Wüsten- oder Lavagebiet?

Ich hoffe einfach zum Jubiläum kommt ein neues Gebiet samt neuer kleiner und großer Monster. Wäre traurig wenn auch 2019 nur 3 1/2 neue Monster kommen. Einen Ultimate DLC würde ich instant kaufen, Hauptsache endlich mal neuer Inhalt, welcher auch tatsächlich gänzlich neu ist. Um einen G-Rank kommt man auch nicht mehr herum, mittlerweile hat das Spiel jeder, und diese Spieler wollen nachdem sie alles 10x gesehen und erlebt haben längerfristige Unterhaltung.

Sven Richter

Derzeit nervt mich MHW ehrlichgesagt nurnoch. Anstatt neue Monster kommen dinge wie Lunastra was eine stärkere variante von Teostra ist. Also für mich ist Lunastra kein wirkliches neues monster. Genauso wenn sie mit denn kampfgehärteten zeug kommen.. sind auch keine neuen monster. Die einzig wahren neuen monster waren deviljho , Kurve und Behemoth.. also gerademal in all der zeit 3 neue monster… Ist für mich eher enttäuchend. Ich glaube auch wenig daran das alte monster wie Zinogre ins spiel finden werden. Immerhin ist der spieler von heute nun sogut ausgerüstet durch die ganze Drachenältesten rüsis das Zinogre zb keine große herausforderung mehr wäre. Ich setze nichtmehr darauf das große inhalte ins Spiel kommen. Das finde ich sehr sehr Schade. Das game hatte genug potenzial etwas riesiges daraus zu Formen.

VaylorTV

Welche Kurve?

Kalinea Mereloina

Ich freue mich das MHW es überhaupt auf den PC geschafft hat. Etwas was ich nach so vielen Jahren nicht mehr erwartet hatte. Ich gaube auch das Capcom noch mehr plant für die PC Version, auch wenn sicher Konsolen bei ihnen einen höhere Priorität haben, oder sie einfach schneller für Konsolen Content produzieren können, weil sie davon mehr verstehen. Die Vergleiche mit Destiny kann ich nicht nachvollziehen, wobei ich das Spiel selber nie gespielt habe, aber ständig lese ich Artikel davon das Destiny langsam am sterben ist, dieses und jenes nicht funktioniert usw. Das Gefühl habe ich bei MHW nicht.

Julian Von Matterhorn

Open PvP und full loot wären meine Wünsche

Elias Erasmi

Monster Hunter war, ist und wird nie ein PvP Spiel sein.

khaychi

RIP MH wenn jemals PvP kommt.

Tebo

Zum Glück ist Capcom nicht Bungie.
Stell Dir vor Bungie hätte MHW rausgebracht. Dann hätte man 2 Waffen und 2 Monster zum Start gegabt.
Die restlichen Waffen und Monster über natürlich zu bezahlende DLCs nachgeschoben.

Bei Capcom hat man MHW gekauft und hatte ein komplettes!! Spiel. Ob Bungie den Begriff “komplett” wohl kennt?!

Leya

Hups, ich wollte keine falschen Hoffnungen wecken, haha. Nein, das wäre nur mein Wunsch für ein neues Gebiet. Ich stelle mir eine Winter-Map wunderschön und spannend in World vor.

Pascal Bärfelde

DU hat wohl vor 2 Monaten eine Glaskugel gehabt^^

Leya

Winter-Map ❄️

Luriup

Starke Rollenspiele und Capcom?
Das ist aber sehr lange her mit Breath of Fire I-III.

Wenn jemand Capcom in den Raum wirft,
würde ich zuerst Street Fighter sagen und als 2. Resident Evil.^^

DLCs + Updates können Spieler schon bei Laune halten.
Es sollte halt auch genug neues dabei sein
und nicht nur alter Content eine Stufe schwerer.

Usurpator

DMC ist kein Rollenspiel.
Wie kommt man sa drauf?

Leya

Huhu, Jo, der Bezug hat hier nicht wirklich gepasst. Ich habe es mal umgeschrieben. Danke für den Hinweis, Usurpator

Hasema

Hammer Spiel, neue Monster und Orte wären aber echt nötig – kontinuierlich fortführend.

Max Schimang

Das dieses “Games as a Service” super funktioniert sieht man ja zum Beispiel an den koreanischen MMOs (haha). Wenn Sie damit mal nicht auf die Schnauze fallen…

vanillapaul

Ein MMO ist MH:W natürlich nicht, vor allem nicht mit diesem extrem merkwürdigen und schon nervigen Lobbysystem. Allerdings kommt mir MH:W schon schon jetzt vor wie ein GaaS. Ständig sind irgendwelche Events, neue Ausrüstung, die Monster werden stärker und so weiter.
Wie krass würden die erst abgehen wenn sie ein GaaS nach ihrer Definition machen?
Stand jetzt würde ich es Tag 1 kaufen. MH:W hat mich einfach umgehauen.

Tebo

Kann Dir nur beipflichten.
Vor allem das mit der unheimlich umständlichen Lobby…

Aber eine Frage hab ich noch: Was ist ein GaaS?

m4st3rchi3f

Game-as-a-service

Metal01

Haha und dann genauso auf die Fresse fliegen wie destiny 2 im vergVergl zu Warframe, Ohh capvom, was ist los mit dir?

Kaito Watanabe

Als wäre Destiny 2 ein erfolgreiches Spiel gewesen…

Nirraven

Find MHW auch richtig gut und mir macht das min-/maxen dort auch richtig viel Spaß, aber jetzt is langsam die Luft bei mir raus und ich warte stark nach neuem Content, echt lange her das ich das bei nem Spiel sagen konnte.

Elias Erasmi

Kauf dir ne Switch und Generations Ultimate. Da wirste laaaaaaaange dran sitzen

Psycheater

„Die erfolgten Updates waren den Spielern zu selten und auch mit zu wenig neuen Inhalten gefüllt.“

Also wie bei Destiny 2 eigentlich xD

Tebo

Ja, nur das die Qualität bei MHW von Anfang an stimmte und man nicht zig mal Nachlöhnen muß, bis mal was gescheites erscheint.

Foxx382

Gibts nicht ein Monster Hunter Online, dass im Westen nie erschienen ist? Das könnte man doch prima portieren.

Guest

Ich würde mich eher fragen, ob ein kommendes Monster Hunter überhaupt wieder so viel Aufmerksamkeit bekommt.
Das was mit Monster Hunter World passiert ist, das ist schon ein seltenes Phänomen gewesen: Seit der PS2 kam kein Haupttitel der Reihe für den PC oder für eine der beiden großen Konsolen aus dem Hause Microsoft oder Sony. Für die Wii U gab es eine Fassung, aber wie wir alle wissen war diese Konsole ein riesen Flop.
Seit etlichen Jahren lechzten die Fans nach Monster Hunter für die PS3 oder die PS4. Nun wurde der Hunger erstmal gestillt. Ob jetzt noch einmal ein solcher Hype rund um ein “modernes” Monster Hunter entstehen kann, puh, da bin ich mir nicht so hundertprozentig sicher.

Koronus

Monster Hunter 3 Ultimate war nicht nur für Wii U sondern auch für 3DS. Problem war aber, dass es nicht wie im Nachfolger 4 Ultimate nicht mit 3DS alleine Online spielen konnte sondern eine Wii U brauchte. Das mit MH3U war so ähnlich wie derzeit MH Generations Ultimate, also man sich entscheiden konnte, ob man am Fernseher oder am Handheld spielen wollte, man musste halt beide Versionen besitzen und erstmal den Spielstand übertragen mussten.

Tebo

Meinste?

Ich denke eher, sie würde auf der Welle des Erfolgs von MHW vorreiten.
Ähnlich wie Destiny 2.

Wenn Capcom dabei nochmal so eine gute Arbeit abliefert, ist der Erfolg garantiert. Mit der Garantie dann auch noch Content zu liefern, wird der Titel noch erfolgreicher…

Soviel zu meiner These… ????

Rudi Loca

Einfach ein dragon’s Dogma als MMORPG rausbringen richtig geiles Spiel.

Alex Lein

Ich weiß nicht mehr genau wo, aber ich meine gelesen zu haben, wie sich einer der Chefs geäußert haben (dazu gabs auch eine Quelle im Artikel), dass sie nicht planen, große Content Updates in MHW raus zu bringen, sondern wollen in einigen Jahren einfach einen weiteren Teil veröffentlichen. Also MH2 usw.

Für mich ein No-Go in einem MMO(RPG) wo man speziell seinen Charakter spielt und mit diesem Progress macht.
Daher werde ich auch niemals Destiny 2 anpacken, nur um dann nochmal in Destiny 3 von neu zu beginnen

BigFlash88

mhw ist aber kein mmo, wurde von anfang an gesagt und auch nie anders kommuniziert. wenn sie jetzt bei einem 2ten teil diesen weg gehen möchten ist dass doch gut und wünschenswert

Elias Erasmi

Außerdem kann es gut sein, dass es dort auch möglich sein wird seinen Spielstand auf das neue Spiel zu importieren. Reine Spekulation, aber wenn das mit der Nintendo Switch Version möglich ist, sollte es mit der PS4/Xbox/PC Version erst recht klappen.

Andi

Ein G-Rank würde ich langweilig finden. War noch nie ein Fan davon die immer gleichen Inhalte nur schwerer zu bestreiten. So war ein NG+ in Dark Souls oder der Hard-Mode Raid in Destiny nie interessant für mich. Aber neue Monster und neue Gebiete, da bin ich sofort dabei.

Michael Hofer

Soweit ich das mitbekommen habe ist der G-Rank nicht nur eine Schwierigkeitserhöhung. In den vorhergegangen Teilen soll der G-Rank mehr Inhalt (sprich Monster und neue Maps) gehabt haben als das eigentliche Spiel. Falls das der Fall ist soll sich Capcom noch eine Weile Zeit lassen, damit das Addon/DLC perfekt wird. Die älteren Monster Hunter Titel waren, glaube ich, auch eher leichter zu programmieren, wegen der schlechteren Grafik und so. Deswegen ist es sicher auch nicht mehr so einfach neue Monster zu machen und lieber sollen sie sich Zeit lassen anstatt es zu vermasseln 😀

BigFlash88

fänd ich gut, sollen sie doch 2019 mhw2 releasen mit game as a service, ich würd mich freuen

Ruski

Ganz ehrlich, wenn Sie G Rank reinbringen und sei es für nen DLC preis, wäre ich voll dabei^^ MHW ist so ein gutes Spiel und macht troz der wiederholten Kämpfe spaß. Ich will einfach nur mehr davon! So Shut up and take my money 😀

Chiefryddmz

Erstaunlich, denn dafür, dass die Entwickler vor release nicht mal wirklich wussten was GaaS ist.. Geht bzw ging mhw bisher ziemlich gut in diese Richtung ;D

Plague1992

Sie machten Monster Hunter Frontier, welches ~15 DLC’s über die Jahre bekam =o

Chiefryddmz

Jep
Trotzdem hatten die/ein Entwickler laut Interview (gab sogar hier nen Artikel dazu wenn ich mich nicht täusche), dass sie mehr oder weniger “nicht wissen was ein GaaS-spiel ist”..

Und wenn die schon bei älteren Teilen diese supporter schiene gefahren sind, wundert mich dieses Interview jetzt im Nachhinein sogar noch mehr^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

41
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x