Meridian 59: Vorreiter von WoW erscheint nach 22 Jahren auf Steam

Der MMORPG-Klassiker Meridian 59 hat ein Revival. Die Entwickler planen eine Neuveröffentlichung des alten Online-Spiels.

Meridian 59 kommt auf Steam: Die Entwickler des alten MMORPGs Meridian 59 haben über Twitter ein Lebenszeichen gesendet. Laut dem Tweet soll der Online-Klassiker am 28. August über Steam spielbar sein.

Was ist Meridian 59?

Vorreiter der MMORPGs: Meridian 59 gilt als eines der ersten MMOGs überhaupt und das erste MMORPG, das in 3D-Grafik veröffentlicht wurde. Es gilt deshalb als Vorreiter nachfolgender MMORPGs wie World of Warcraft.

Meridian 59 wurde 1996 in den USA und 1997 in Deutschland veröffentlicht. Es war das erste MMORPG, das vollständig in deutscher Sprache erhältlich war.

Die 7 größten MMORPGs vor World of Warcraft

Eine lange Geschichte: Nach der Veröffentlichung durch 3DO Company hielt sich Meridian 59 nur bis ins Jahr 2000, als wegen Insolvenz des Betreibers das Angebot eingestellt werden musste. 2002 hat MDO Entertainment das Spiel übernommen und seitdem weiterbetrieben.

Die alte 3D-Grafik wurde 2004 einem Update unterzogen, dem „Evolution“-Update. Bis heute hat der MMORPG-Klassiker eine treue Fangemeinde, die noch immer Events plant und durchführt.

2012 ist der Quellcode von Meridian 59 mit einigen Ausnahmen als freie Software (Open Source) veröffentlicht worden.

Systemvoraussetzungen: Passend zum kommenden Release auf Steam haben die Entwickler Archetype Interactive noch einmal die aktuellen Systemanforderungen veröffentlicht – die allerdings wohl niemandem mehr Probleme bereiten dürften:

  • Betriebssystem: Windows 2000
  • Prozessor: Pentium 2
  • Arbeitsspeicher: 256 MB RAM
  • Grafik: beliebige 3D-Karte
  • DirectX: Version 9.0
  • Speicherplatz: 350 MB verfügbarer Speicherplatz

Zur Steam-Seite von Meridian 59

Ob die Entwickler das Spiel vor der Veröffentlichung auf Steam noch einmal überarbeiten oder neu auflegen, ist noch nicht klar. Bisher sind keine Pläne zu neuen oder verbesserten Inhalten bekannt.

Eine Zeitreise durch die Welt der MMOs – von 1976 bis 2017!
Autor(in)
Quelle(n): pcgamesMeridian 59 on twitter
Deine Meinung?
4
Gefällt mir!

10
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Mirjamar
Mirjamar
1 Jahr zuvor

Ist doch egal, wer wann wo wie auch immer danach, ein Bomben-MMO herausgebracht hat. M59 ist DER Urknall gewesen. Gefolgt von Everquest. Rest egal. Auch WOW, mit seiner langjährigen Geschichte, reit sich da nicht ein. Alles nur noch Marketingscheisse…ist so bis heute und wird sich wohl auch auf absehbare Zeit nicht ändern. Hail to ehrliches Gaming. Finds gut, dass das noch mal herausgebracht wird. Cyrian Tharr from 112

doc
doc
1 Jahr zuvor

Die Grafik ist ja der von WoW noch sehr ähnlich! smile *duck*

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Sorry, aber das Spiel ist doch so nur für Nostalgiker interessant.

MofDisaster
MofDisaster
1 Jahr zuvor

PRAISE LORD GABEN!!!

https://i.ytimg.com/vi/yfnu

Christian Zimmermann
Christian Zimmermann
1 Jahr zuvor

Back to Basic find ich eigentlich gut aber rein von der Grafik könnt ich mir das heute schon nicht mehr geben. Einmal Grundüberarbeitet mit ner halbwegs Zeitgemäßen Grafik vieleicht.

MCPO
MCPO
1 Jahr zuvor

Achja, das gute alte MEridian 59 , ob der Account immer noch bis zu 59 DM , also 29.99 im Monat kostet, jeh nach Spielzeit ? , zumindestens das mit den Telefonkosten ist ja heute zum Glück vorbei. Ich hatte damals Monate da habe ich bis zu 1200 DM im Monat nur für Telefonrechnung ausgegeben.

In der anfangszeit waren Onlinespiele nur was für gutsituierte Personenkreise, Leute ohne Geld fand man da gar nicht, die konnten sich das aktive Spielen ganz simpel gar nicht leisten. Und damit waren auch die „Kiddies“ zum großen Teil draussen.

Leider ist es so, das heute viele junge Menschen glauben, man würde sie anlügen und Märchen erzählen, wenn man Ihnen das erzählt, die können einfach gar nicht glauben wie noch die Situation vor 2 Jahrzehnten mal war.

MofDisaster
MofDisaster
1 Jahr zuvor

Ich widerspreche dir höflichst betreffend: Leute ohne Geld fand man da gar nicht… das stimmt nicht ganz denn ich lernte in Med59 die Leute kennen mit denen ich meine Phreaking Kenntnisse perfektionieren konnte ^^

MCPO
MCPO
1 Jahr zuvor

Das dürften dann aber wirklich glatte Einzelfälle sein. Ich kenne persönlich da keinen , alle die ich damals näher kennenlernte waren auch alle etwas besser betucht, bzw. hatten so einiges an Kleingeld extra.

Und die Spielerzahl war ja damals nicht so gigantisch (wieso die auch pleite gingen ) , es gab ein paar Server und in M59 war ein Server mit 60 Spieler schon verdammt voll (wobei noch mehr gingen, es wurde dann aber zunehmend „eng“ in der Spielewelt, wenn das alles aktive waren ).

Aber ich gebe dir Recht ein paar Ausnahmen gab es damals sicher, auch ein paar asoziale und auch so einige Fälle die leider sehr bedauerlich sind. Wie zbs. Pugg , hiess er glaube, den ich auch kannte und mit dem ich ab und an chattete der später Selbstmord beging, wohl im Zusammenhang mit dem Spiel.

Aber wie immer kann man diese Ausnahmen nun nicht als generelle Regel henehmen.

Zumal sich das ganze auch änderte, später kamen mehr und mehr Flatrates auf und gerade im Westen in den Städten hatten viele dann schon Flatrates mit recht erträglichen Kosten, was Onlinespielen für zunehmend mehr Menschen interessant machte und auch „zufällig“ in genau die Zeit fiel als WoW auf den Markt kam.

Dabei konnte M59 schon vor WoW vieles besser , hatte ausgereiftere Spielmechaniken und bessere Ideen.

MofDisaster
MofDisaster
1 Jahr zuvor

Danke für die Antwort/Infos. Einigen wir uns auf „Selten“ ?

Krass das mit dem Suicide wusste ich gar nicht ich dachte das passiert nur Gamer die zu lange BDO spielen…

Pina
Pina
1 Jahr zuvor

Witzig. Ich war letzte Woche erst auf deren Homepage.
Um zu zeigen das noch dran gearbeitet wird: In den letzten Patchnotes stand, dass einige Objekte grafisch überarbeitet wurden und auch weiterhin Arbeiten in dieser Richtung im Gange sind.
Freut mich wirklich sehr. grin

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.