Mecker Mittwoch: Warum hat Heroes of the Storm so eine schlechte Engine?

Heute lässt sich Cortyn über Heroes of the Storm aus. Das hat nämlich einige technische Mängel.

Ich wünsche Euch einen schönen Mi- [Bitte warten Sie einen Moment, während die Verbindung zu diesem Artikel wieder hergestellt wird]. Ah, ja. Ihr merkt schon, worum es heute gehen wird. Sprechen wir über meinen kleinen Moba-Liebling Heroes of the Storm.

Im Grunde ist Heroes of the Storm ein relativ solides Spiel. Ich mag die bekannten Blizzard-Charaktere. Ich mag die coolen Mechaniken, wie etwa von Abathur, Zagara oder Cho’gall. Ich mag die zusätzlichem Map-Objectives, wie Söldnerlager, die dem Spiel irgendwie etwas „mehr“ geben als andere Mobas – zumindest für mich. Aber beim Nether, das Spiel hat so eine verdammt schlechte Engine.Hots Infernal Shrines 1

Wiedereinstieg ins Spiel – Vielleicht, vielleicht aber auch nicht

Seid Ihr mal aus einem laufenden Spiel geflogen, weil Ihr einen Disconenct hattet und habt danach versucht, die Partie wieder aufzunehmen? Wer jetzt denkt „Hm, dann lädt HotS sicher einfach die Partie neu und es geht weiter“ ist schief gewickelt. Heroes of the Storm lädt die Karte erneut und setzt sie für dich auf den Zeitpunkt, zu dem man das Spiel verlassen hat. Und dann versucht das Spiel „vorzuspulen“, also die Ereignisse in schnellerer Geschwindigkeit ablaufen zu lassen, bis man wieder im „Hier und Jetzt“ angekommen ist und die Kontrolle über den Helden zurückerlangt.

Und was soll ich sagen? Das ist ein Ruckelfest. Auf älteren Rechnern kann man das komplett vergessen – da ist das „Vorspulen“ ungefähr so schnell wie die Originalgeschwindigkeit, nur mit noch mehr Rucklern versehen. Auch auf neueren Rechnern sieht das Ganze nicht elegant aus. Warum zum Nether kann das Spiel nicht einfach beim Neueinstieg die aktuellen Positionen und Werte der Einheiten übernehmen?

Hots Nova

Ruckler bei jedem Event

Eine zweite Sache, die Heroes of the Storm ebenfalls nicht in den Griff bekommt, ist das erstmalige Geschehen von bestimmten Ereignissen auf der Karte. Wenn irgendein „Event“ passiert, wie etwa das Erscheinen der Schatztruhen in Schwarzherz‘ Bucht oder das Aktivieren der Altäre auf verschiedenen Karten, dann ruckelt das Spiel für einen kurzen Augenblick. Gemäß der selektiven Wahrnehmung ist das natürlich IMMER in einem Kampf der Fall, den man nur deshalb verloren hat (weil der Gegner den Ruckler bestimmt nicht hatte *hust*).

Als komplette Laien haben wir uns darüber Gedanken gemacht und vermuten, dass die Sound- und Grafikdateien für die Ereignisse einfach erst in dem Augenblick angefordert werden, wo das Spiel sie benötigt, was dann wiederum den Ruckler erzeugt. Warum kann man das nicht so programmieren, dass es direkt „flüssig“ läuft? Das kriegen andere Spiele doch auch hin!

Ich kann es mir einfach nicht erklären. Beide von mir erwähnten „Fehler“ oder „Ärgernisse“ sind so groß, dass sie regelmäßig den Spielspaß von 100 auf 0 sinken lassen. Klar, es sind letztlich nur Kleinigkeiten, immerhin ist ein Disconnect selten. Aber wenn er passiert, dann ruiniert er den Spaß gleich doppelt und dreifach.Butcher Hots Close

Könnt Ihr meinen Ärger verstehen oder habt Ihr gar keine Probleme mit HotS? Läuft bei Euch alles rund? Lasst es mich in den Kommentaren wissen.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (1) Kommentieren (12)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.