Lost Ark bringt heute das große Juli-Update – Alles, was ihr wissen müsst

Lost Ark bringt heute das große Juli-Update – Alles, was ihr wissen müsst

Die monatlichen Updates in Lost Ark sind die, die für die ganz großen Änderungen sorgen. Auch im Juli ist so ein Update wieder am Start. Wir von MeinMMO verraten euch alle Details zu dem Patch.

Wann kommt das Update? Wie Amazon mittlerweile über Twitter und im Forum bestätigte, erscheint das große Juli-Update am 20. Juli. Damit bleiben sie weiterhin bei dem neuen Mittwoch als Patchtag.

Eine genaue Uhrzeit können wir mittlerweile auch nennen. Die Server gehen pünktlich um 9 Uhr morgens offline. Die Server sollten dann vier Stunden lang offline sein und gegen 13 Uhr mit dem neuen Update zurückkehren, damit ihr weiterzocken könnt.

Mittlerweile sind auch die exakten Patch-Notes bekannt, und sie sind umfangreich. Ihr findet die ausführlichen Patch-Notes auf playlostark.com. In diesem Artikel wollen wir aber die Kernfeatures für euch herausstechen und erklären.

Was steckt im Update? Im Juli erwarten euch folgende, neue Inhalte in Lost Ark:

  • Die Arkanistin als neue Klasse der Magier
  • Valtan auf dem höllischen Schwierigkeitsgrad, der einige Tücken mit sich bringt
  • Abyssal-Dungeons im Herausforderungsmodus
  • Das Sommer-Event „Wasserbomben-Arena“
  • Neue Skins
  • Neue Powerpässe und umfangreiche Änderungen an den Bestehenden
  • Neue Progression bis Gearscore 1.370
  • Bugfixes

Erst im Juni kam mit Vykas eine neue Herausforderung ins Spiel:

Die Legions-Raids sind die schwierigsten Kämpfe in Lost Ark – Seht die furchteinflößenden Angriffe der Dämonin Vykas

Neue Klasse ergänzt Magier um mehr DPS

Was kann die Arkanistin? Die neue Arkanistin gehört zur Klasse der Magierinnen, zu denen sich auch die Zauberin und die Bardin gesellen. Anders als die Bardin, ist die Arkanistin jedoch eine reine Schadensklasse, die in Sachen Support nicht so viel zu bieten hat wie die Bardin. Allerdings macht sie genug Schaden, um der Zauberin ihren Thron klauen zu können. Mit etwas Glück.

Denn Glück ist entscheidend für die Arkanistin. Die Kartenmagierin zieht ihre Kräfte aus einem magischen Deck Tarotkarten. Mit diesen kämpft sie und aktiviert ihre Skills, doch wie das bei einem Kartenspiel so ist, spielt auch der Zufall eine Rolle. Ihr wisst nämlich nie, welche Karte ihr als Nächstes ziehen werdet.

Das macht die Arkanistin zu einer der anspruchsvollsten Klassen in Lost Ark.

Was macht sie besonders? Einzigartig wird die Arkanistin aber nicht nur durch ihre zufallsbasierte Klassenmechanik. Anders als die Zauberin agiert die Arkanistin auf mittlerer Reichweite und kann auch mal in den Nahkampf gehen.

Dafür setzt sie auf ein Reservoir an Bewegungsfähigkeiten, mit denen sie sich schnell und grazil über das Schlachtfeld bewegen und sich so jederzeit ihrer Situation anpassen kann. Was gleichzeitig auch das ist, was ihr müsst. Dank des Zufallsfaktors müsst ihr jederzeit auf alles vorbereitet sein und reagieren können.

Gameplay von der Arkanistin könnt ihr in diesem Video sehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wann kommt die Arkanistin? Die neue Klasse wird gleichzeitig mit dem Patch am 20. Juli freigeschaltet. Ebenfalls zeitgleich kommt auch ein neues Event, was euch dabei hilft, eure Arkanistin direkt ins Endgame zu befördern. Wie das genau funktioniert, haben wir in einem eigenen Artikel für euch erklärt.

Lost Ark: Neues Event schenkt euch Wunschklasse im Endgame – So funktioniert’s

Der höllische Valtan

Was ändert sich am Boss? Den Legion Raid Valtan gibt es bereits seit Mai in Lost Ark. Dort ist er aktuell in seiner normalen und in der schweren Variante verfügbar. Mit dem Juli-Update kommt allerdings auch die erste höllische Variante eines Bosses in unsere Version des Spiels.

Dabei gibt es einige Besonderheiten, auf die ihr achten müsst, obwohl sich am Boss selbst kaum etwas ändert. Der Kampf bleibt größtenteils der Gleiche, jedoch werden die Rahmenbedingungen drumherum etwas schwerer gemacht. So kommt beispielsweise das Buch der Koordination zum Einsatz, was ihr schon aus dem PvP kennt.

Ihr könnt Valtan auf höllisch nämlich nicht mehr einfach überleveln. Eure Ausrüstung wird normalisiert und ihr habt immer den gleichen Gearscore, wie Valtan ihn hat. Für die höllische Stufe heißt das, dass ihr Gearscore 1.445 benötigt und nicht übersteigen könnt.

Das bedeutet auch, dass ihr besonders gut auf Mechaniken achten müsst, denen ihr vorher noch entgehen konntet.

Außerdem werden die Checkpunkte deaktiviert. Den höllischen Valtan-Raid müsst ihr also in einem Mal durchziehen und könnt zwischendrin nicht abspeichern und später wiederkommen, wie das sonst bei Legion Raids der Fall ist.

Valtan wird noch schwerer im Juli-Update

Welche Belohnungen gibt es? Der höllische Valtan soll eine besondere Herausforderung sein und wird auch als solche belohnt. Das heißt, dass ihr nicht die üblichen Belohnungen bekommt, die ihr aus Legion Raids kennt. Stattdessen belohnt euch Lost Ark mit Titeln, Erfolgen, Festungsgebäuden und mehr.

Wie genau die weiteren Belohnungen aussehen, wissen wir aktuell aber noch nicht. Ihr steigert eure Belohnungen aber immer damit, den Boss häufiger abzuschließen. Für einige besonders schöne Gegenstände müsst ihr Valtan also gleich mehrere Male auf höllisch bezwingen.

Gut dafür ist, dass der höllische Modus nicht zu eurem Wochenlimit für Legion Raids beiträgt. Ihr könnt innerhalb von einer Woche Valtan sowohl auf Normal, Schwierig als auch auf Höllisch spielen.

Abyssal-Dungeon-Herausforderungen und neues Event

Abyssal-Dungeons im neuen Modus: Die neuen Abyssal-Dungeon-Herausforderungen reihen sich ein in die Gelegenheiten, die euch dabei helfen, schneller im Gearscore zu steigen. Sie orientieren sich daran an den bereits bekannten Prüfungs-Wächter-Raids und bilden eine neue Aktivität, die ihr wöchentlich abschließen und somit Belohnungen sammeln könnt.

Diese Belohnungen kommen erneut in Form einer besonderen Währung, die ihr dann gegen die Materialien eintauschen könnt, die ihr gerade benötigt. Außerdem rückt Amazon vor allem die Möglichkeit auf seltene Kartendrops in den Vordergrund, welche das genau sind, wissen wir aktuell aber noch nicht.

Bekannt ist jedoch, dass ihr jeden Abgrund-Dungeon im Herausforderungsmodus einmal pro Woche pro Account abschließen könnt. Dabei gilt, wie beim höllischen Valtan, dass ihr normalisiert werdet und daher nicht mit zu hohem Gearscore in die Dungeons gehen könnt.

Neue Events: Außerdem erwartet euch im Juli noch ein waschechtes Sommervent. Dabei müsst ihr in einen Swimmingpool eintauchen und versuchen, das gegnerische Team mit eurer Wasserpistole aus dem Pool zu schubsen.

Je weiter das Spiel dabei fortschreitet, desto kleiner wird der Pool selbst. Ihr müsst also immer darauf achten, nicht selbst herauszufallen und trotzdem genügend Punkte zu sammeln, um am Ende zu gewinnen.

Des Weiteren gibt es auch endlich Skins für Bikinis und Sommermode ins Spiel kommt. Das wünschen sich Fans bereits seit letztem Monat.

Einen Trailer für das Event könnt ihr hier sehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Neben diesem Event startet auch ein neues Express-Event in Lost Ark. Dabei könnt ihr wieder einen Charakter auswählen, dem es dann sehr viel leichter gemacht wird, einen höheren Gearscore zu erreichen. Dabei winkt diesmal sogar der Endgame-Gearscore 1.370, den es jetzt schneller zu erreichen gibt.

Das Event ist dabei sehr selbsterklärend und wird euch per Pop-Up im Spiel eingeblendet, sobald ihr euch nach dem Update einloggt. Ihr müsst dann einen Charakter auswählen und könnt ihn vermutlich nicht mehr wechseln. Das Event läuft bis zum 28. September.

Als drittes Event erwartet euch die Mokoko-Herausforderung. Sie löst die bisher im Spiel vorhandene Willkommens-Herausforderung ab und stellt euch vor neue Aufgaben, bringt aber auch neue Belohnungen mit. Dabei soll sie es euch ermöglichen, schneller durch Tier 1 und Tier 2 zu kommen.

Umfangreiche Änderungen am Shop in Lost Ark

Was wurde angepasst? Die größte Änderung am Shop von Lost Ark sollte es sein, dass ihr ab dem 20. Juli neue Powerpässe kaufen könnt. Die Powerpässe lassen euch dabei direkt auf eine Stufe springen, die im Pass definiert ist. Anders als es bisher der Fall war, müsst ihr nicht mehr einen Charakter bereits auf der gewünschten Stufe haben, sondern könnt praktisch direkt ins Endgame springen.

Dafür gibt es 5 verschiedene Powerpässe, die bei einem Preis von 1.100 königlichen Kristallen starten und dann um dieselbe Menge steigen, je weiter ihr aufsteigen wollt. Der erste Pass, namentlich Vern-Pass, bringt euch auf Stufe 302 für 1.100 Kristalle während euch der 5. Pass, Punika-Pass, auf 1.302 bringt und dabei 5.500 Kristalle, also knapp 60 €, kostet.

Außerdem passt sich der Preis der Pässe an, jenachdem wie weit ihr schon fortgeschritten seid. Wenn ihr einem Charakter in Rohendel den Punika-Pass gönnen wollt, benötigt er nur noch einen Sprung von 3 Gebieten, was dann 3.300 Kristalle kosten würde.

Es gibt keine Beschränkung darin, wie viele Pässe ihr kaufen könnt oder Informationen darüber, inwiefern das die zukünftigen, eventuell kostenlosen, Eventpässe beeinflussen wird.

Neue Skins für den Sommer: Wie in jedem Update bekommt ihr auch diesen Monat wieder eine Menge neue Skins. Mit dabei sind die langersehnten Bikini-Skins in verschiedenen Ausführungen. Ihr könnt sie für die üblichen Preise im Shop von Lost Ark erwerben.

Jedoch gibt es auch einen neuen exklusiven Skin für die Arkanistin, als auch neue Begleiter im Shop zu kaufen.

Leichtere Progression bis ins Endgame

Leichter auf Tier 3: Im Update am 20. Juli gab es außerdem umfangreiche Änderungen daran, wie ihr überhaupt ins Endgame kommt. Das wird nämlich nicht nur leichter, sondern sogar billiger gemacht. Dabei gliedern sich Änderungen in die drei verschiedenen Tiers auf.

Um einen neuen Tier zu erreichen, benötigt ihr eure Ausrüstung komplett auf +15. Habt ihr in T1 also alles auf +15, kommt ihr an T2-Ausrüstung heran. Vorher war das eine mühsame Aufgabe, die mit viel Grind und dank der Upgrade-Mechanik auch mit Glück verbunden war.

Nun sieht das anders aus, denn in Tier 1 und 2 habt ihr jetzt eine 100%ige Chance darauf, dass euer Upgrade glückt, zumindest bis +15. Und nicht nur das, die Versuche werden auch noch günstiger, was Materialien und Gold angeht. Ihr erreicht nun also sehr viel schneller und günstiger das begehrte Tier 3, was ab 1.302 Gearscore beginnt.

Auch im dritten Tier gibt es Anpassungen: Hier benötigt ihr zwar immer noch etwas Glück, allerdings gibt es auch hier Erleichterungen. Generell gilt, dass ihr bis +15 nun 20 % häufiger ein Upgrade schaffen werdet als vorher. Auch die benötigte Gegenstandserfahrung wurde im gleichen Rahmen um 30 % reduziert.

Die benötigten Materialien in Tier 3 bis +15 wurden dabei sogar um 50 % gesenkt und die Verstärkungskosten gehen ebenfalls 30 % runter. Dabei wurde die Verstärkungs-Erfolgsrate um 10 % verbessert. Ihr kommt nun also wesentlich leichter bis 1.370, wo der erste Abyss-Raid auf euch wartet.

Was haltet ihr von dem Juli-Update? Freut ihr euch auf die neuen Herausforderungen und die Arkanistin? Oder ist diesmal nicht so viel für euch persönlich dabei? Schreibt es uns gerne in die Kommentare hier auf MeinMMO, wir freuen uns schon, auf eine gute Diskussion!

Auch im Juli gehört Lost Ark übrigens wieder zu den 10 MMORPGs, mit den meisten Spielern auf Steam.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Leyaa

Die Honing Buffs und die Mokoko Challenge für neue Spieler und Twinks finde ich super. Vor allem Ersteres macht den Itemgrind deutlich angenehmer.

Auf die Arkanistin freu ich mich schon sehr. Die ziehe ich vielleicht als ersten Twink hoch, wenn sie mir so gut gefällt wie ich denke.

Die neuen Pets sind wirklich witzig. Vor allem der Piraten-Seestern und der in Badehose und Taucherbrille gefällt mir echt gut. Ich glaube, ich hatte noch nie einen Seestern als Pet 😄

Von den Bikini Skins halte ich persönlich nichts, aber passt halt zum Sommer. Sind etwas spät dran, das wäre auf der Heartbeat Island richtig gut zur Geltung gekommen. Aber besser spät als nie schätze ich.
Normalerweise geizen sie mit Skins, da bekommen wir meist 1 Skin pro Klasse pro Monat. Und wenn’s dann um Bikini Skins geht bekommen wir gleich 3. Typisch 😅

Alles in Allem aber ein schönes Update. Bin gespannt, wie es weiter geht.

TricksterClown

uff jetzt werden erstmal alle nackig rumrennen… na toll

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx