LoL: Einer der Besten aller Zeiten will mit 25 wieder als Pro arbeiten – Scheitert an 19-Jährigem

LoL: Einer der Besten aller Zeiten will mit 25 wieder als Pro arbeiten – Scheitert an 19-Jährigem

Der Chinese Jian „Uzi“ Zi-Hao gilt als ein legendärer ADC in League of Legends, als vielleicht mechanisch bester Spieler aller Zeiten. 8 Jahre lang war er Profi – 2020 musst er sich zurückziehen. Sein Körper spielte nicht mehr mit. 2022 wollte er es noch mal wissen, aber sein Comeback endet jetzt glanzlos mit seiner Entlassung. Das Team fand einen 19-Jährigen wohl einfach besser.

Wer ist Uzi?

  • Der heute 25-jährige Chinese begann seine Profi-Karriere 2012 bei Royal Club. Von Beginn an war Uzi als „mechanisch brillanter“ Spieler bekannt: Er war mit Maus und Tastatur einfach schneller als jeder andere. Zu seinen internationalen Erfolgen gehören Final-Teilnahmen bei den Worlds 2013 und 2014, in der „guten alten Zeit von LoL“ und ein Sieg beim MSI 2018 mit Royal Never Give Up, das Team hat auch 2022 wieder das MSI gewonnen.
  • Obwohl Uzi mechanisch so extrem stark war, galt er immer als schwierig und hitzköpfig. Er grummelte regelmäßig mit seinem Supporter, steigerte sich in negative Situationen und irgendwie fehlte ihm immer etwas die Disziplin. Dennoch war er für sein Spiel mit Helden bekannt, die über Dash-Fähigkeiten verfügen, wie Vayne, Caitlyn oder Ezrael. Mit ihnen setzte er Maßstäbe.
  • Im Mai 2020 beendete Uzi mit 23 Jahre überraschend seine Karriere. Er sagte damals, seine Arme seien kaputt, sein Körper mache nicht mehr mit. Er leide auch unter Typ-2-Diabetes. Er könne einfach nicht mehr, müsse sich erholen. Man ging davon aus, dass durch seine extreme Click-Geschwindigkeit nach 8 Jahren als Profi seine Arme wie die eines Mannes waren, der doppelt so alt ist wie er.
LoL: Uzi (22) gilt als bester ADC der Welt, hat kaputte „Arme wie 50-Jähriger“

Schwaches Team aus China verpflichtet Uzi und 19-jährigen ADC im Dezember 2021

Das war das Comeback: Im Dezember 2021 war Uzi plötzlich wieder da: Er wollte als ADC für das Team „Bilibili Gaming“ spielen, einem Team am unteren Ende der LPL. Von Beginn an hieß es, er sollte vorsichtig eingesetzt werden und erhielt immer wieder Pausen.

Das Team trat mit einem 6-Mann-Kader an, die Stelle des ADC war doppelt besetzt: Neben Uzi hatte man auch Doggo im Team. Der ist 6 Jahre jünger als Uzi.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Bilibili Gaming holte im Dezember 2021 neben Uzi auch den viel jüngeren ADC Doggo (Taiwan, 19).

Wie lief das Comeback? Es dauerte bis Mitte Februar 2021, ehe Uzi sein erstes Spiel machte.

Bereits im März 2022 gab das Team bekannt, dass Uzi eine Pause einlegt, um sich auf seine Fitness zu konzentrieren und an der Synergie mit dem Team zu arbeiten.

19-jähriger Doggo ersetzt Uzi jetzt komplett

So ging das jetzt aus: Letztlich erwies sich das Experiment aber als Fehlschlag. Uzi kam aus der Pause nicht mehr zurück. Jetzt, am 1. Juni, hat das Team bekannt gegeben, dass Uzi Bilibili Gaming verlässt.

Letztlich hat Uzi nur an 4 Partien des Teams teilgenommen, insgesamt 9 Matches gespielt – in China spielt man „Best of 3“-Serien.

Dabei hatte er zwar ein starkes Debüt auf Jinx. Wie Inven meldet, konnte er die Form aber nicht halten und sich nicht gegen den 19-jährigen Doggo durchsetzen (via invenglobal.com).

  • Letztlich konnte Uzi von den 4 Serien, die er spielte, nur eine gewinnen. Von den 9 Partien entschied er lediglich 4 für sich.
  • Doggo hingegen kam bei 43 Matches zum Einsatz und wird jetzt der alleinige ADC von Bilibli-Gaming werden. Die hatten die letzte Saison auf Rang 8 mit 9-7 Serien und 20-18 Spielen abgeschlossen.

Bei seiner Rückkehr in die LPL im Februar 2022 schien es Uzi noch voll drauf zu haben:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

LoL ist kein „Spiel für alte Männer“

Das steckt dahinter: LoL ist wirklich ein Spiel für „junge Leute“, mit 23 gehört man da zum alten Eisen. Es gibt Fälle, in denen deutlich älteren Spielern als Uzi ein Comeback gelang, aber meistens in deutlich schwächeren Ligen: Gerade die LPL gilt als knallhart.

Es scheint da bei LoL auch wie beim Fußball zu sein: Wenn Spieler für ihre körperlichen Fähigkeiten bekannt sind, für ihre Schnelligkeit und Athletik, so wie Uzi, tun sie sich im Alter deutlich schwerer als Spieler, die für ihre Spielintelligenz oder ihr Stellungs-Spiel bekannt sind.

Für ihn lief sein Comeback deutlich besser:

LoL-Profi trat 2020 nach Katastrophe bei den Worlds zurück – Dominiert jetzt die amerikanische Liga

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Garry g

Kleiner scbönheitsfehler. Ja uzi began bei royal club, aber das team hatte nach 2013 wc geoße probleme ihr 2. Team lmq ging nach amerika. Nach dem rebrand hatten sie eine erfolgreiche season und stiegen dann ab.
Aus den trümmern bildete sich dann rng. Aber royal club hat nichts mit royal never give up zu tun

Zuletzt bearbeitet vor 28 Tagen von Garry g
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx