Knallharter LoL-Rüpel schmilzt dahin, als er auf Twitch besonderes Geschenk öffnet

Bei League of Legends gilt der Twitch-Streamer Tyler1 als sowas wie der Raufbold vom Block. Doch ein Geschenk des koreanischen Mega-Teams SKT1 lässt den sonst so harten Twitch-Troll plötzlich irgendwie ganz schmusig erscheinen.

Wer ist Tyler1? Der muskelbepackte Streamer ist einer der bekanntesten Entertainer in der Streaming-Community von LoL. Tyler1 war über fast 2 Jahre lang gesperrt und galt bei Riot Games als eine Person, die man nicht mehr in der League of Legends haben will, weil er ohne Ende toxisch war.

Dann startete der Streamer aber eine Kampagne, er sei nun „wieder auf dem rechten Pfad“ und „reformiert.“ In den letzten Jahren hat sich als einer der größten weltweiten Streamer für League of Legends etabliert.

Mit 2.4 Millionen Followern liegt „loltyler1“ auf Platz 20 bei den Twitch-Kanälen mit den meisten Followern.

Tyler1 ist schon eine richtige Nummer auf Twitch und scheut kaum einen Konflikt. Ein LoL-Mitarbeiter wurde sogar gefeuert, weil er sich von Tyler1 so provozieren ließ, dass er ihn hart beleidigte.

tyler1
Hier hat er gute Laune – er kann aber auch anders.

MAMA, wie viel Post hab ich?

So war der Verlauf: Tyler1 kam wohl nach 8 Monaten wieder mal nach Hause und erwartete einen riesigen Haufen Fan-Post, weil ihm Leute ständig sagen, sie hätten ihm was geschickt. Doch Tyler 1 war enttäuscht.

Er erzählt: „Ich kam nach Hause und rief „Mama, wie viel Post hab ich denn?!“ Und dann seien es nur zwei Boxen gewesen.

„Nur zwei Boxen“, ruft Tyler1 fassungslos in die Kamera. „Wirklich nur zwei Boxen – ich war 8 Monate weg!“

390.000 Leute schauen bei der Rückkehr des toxischsten LoL-Trolls zu – Rekord!

Das war das besondere Geschenk: Live vor der Kamera machte Tyler dann ein Paket auf. Und das war dann doch eine positive Überraschung.

Denn das koreanische Mega-Team der League of Legends, SKT1, die dreifachen Weltmeister, hatten dem US-Streamer ein Paket mit Werbegeschenken zukommen lassen.

Die hatten sich offenbar versprochen, dass Tyler1 das Paket während dem koreanischen MSI öffnet, dem „Mid-Season-Invitational“. Den Termin hat Tyler1 aber verschwitzt.

Höhepunkt des Geschenks ist ein Brief, der sagte „T1 erkennt T1 an.“

Im Paket war dann Merchandise des Mega-Teams, ein unterschriebenes Trikot von SKT1, ein Käppchen und sogar zwei Figuren:

Auf reddit bemerken Beobachter ein wenig spöttisch, dass die Figur von Tyler1 etwas größer ist als die von Faker, aber Faker fehle ja auch ein Fuß.

Die Reaktion von Tyler1 ist aber wirklich beeindruckend.

League of Legends: LoL-Star Faker treibt Gegner-Team mit genialem Play zur Aufgabe
Autor(in)
Quelle(n): dotesportsdexerto
Deine Meinung?
12
Gefällt mir!

11
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ace Ffm
Ace Ffm
5 Monate zuvor

Ein rosa Muskelshirt…

Gaburias Myucheu
Gaburias Myucheu
20 Tage zuvor

Und weiter?
Damals war Rosa Jahrhundertelang halt die Farbe der Jungs wink
Wer damit nicht klar kommt sollte mal wieder zu Verstand kommen wink

Belpherus
Belpherus
5 Monate zuvor

Tyler1 war ein Arschloch. Er war/ist Draven One Trick Pony mit genug Skill um Challenger zu werden, aber er hat sich wie ein Idiot benommen sobald er nicht das bekam was er wollte.
Der Bann war damals berechtigt, denn er war nicht nur selber toxisch, er war der Begründer einer ganzen toxischen Bewegung die LoL bis heute ernsthaften Schaden zugefügt hat.
Aber… er hat sich gebessert. Soweit das er sogar mal zu einem Showmatch eingeladen wurde als ein LoL Influenzer, Auch wenn ich seine Persöhnlichkeit immer noch nicht mag, respektieren tu ich ihn mittlerweile zu einem gewissen grad.

Zokc
Zokc
5 Monate zuvor
Lootziffer 666
Lootziffer 666
5 Monate zuvor

gott is das picture süß….ich kann….nicht….aufhören….es anzuschauen <3

old dog
old dog
5 Monate zuvor

Nur weil man toxisch war muss das nicht ein lebenlang so bleiben. Harte Schale, weicher Kern.

Scaver
Scaver
5 Monate zuvor

Richtig, jeder kann sich ändern. Nur die meisten wollen es nicht, weil sie nicht mal sehen, dass sie sich falsch verhalten haben.
Aber schön hier mal ein positives Beispiel zu sehen.

old dog
old dog
5 Monate zuvor

True, aber heute vertragen die meisten Leute keine Kritik und nehmen alles persönlich. Einfach schwimmen, schwimmen…

Farson Kuriso
Farson Kuriso
5 Monate zuvor

Weil die Kritik heutzutage keine richtige Kritik mehr ist. Es wird sich hinter der Kritik versteckt um andere zu beleidigen/fertig zu machen. Es macht halt noch der ton der Kritik die kritik aus.

old dog
old dog
5 Monate zuvor

Egal ob es konstruktive Kritik oder einfache pöbelei ist, es kommt meistens nicht besonders gut an.

Kartoffelsack
Kartoffelsack
5 Monate zuvor

Naja er hat sich gut gebessert, ein Lamm ist er aber trotzdem nicht. Er ist immer noch bis zu einem gewissen Grad toxisch. Er hat bloß gelernt, mit seiner Wut besser umzugehen wie viele andere auch. Er ist aber immer noch zum Großteil die selber Person. Heißt jetzt nicht, dass ich ihn nicht mag. solche Leute sind mir tausend mal lieber als die typischen Mitläufer oder Menschen die nur im Hintergrund agieren, finde aber zu oft wird hier gemeint, dass die Menschen plötzlich komplett anders sind

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.