LoL-Profi wurde überraschend auf Twitch gebannt – Was ist passiert?

Marcin “Jankos” Jankowski, der Jungler des europäischen LoL-Teams G2 Esports, wurde überraschend auf der Streaming-Plattform Twitch gebannt. Er selbst witzelt, dass er “geläutert” zurückkommen wird.

Was ist genau passiert? Jankos wurde nach eigener Aussage für 24 Stunden auf Twitch gebannt. Einen Grund dafür nannte er nicht. Der Bann ist deshalb so ungewöhnlich, weil der LoL-Profi eigentlich als angenehmer Streamer gilt und in keine Skandale verwickelt ist.

Die Dauer von 24 Stunden deutet darauf hin, dass er gegen die Terms of Service oder Community Guidelines verstoßen hat, jedoch in keinem großen Ausmaß.

Spekuliert wird, dass er möglicherweise Musik gespielt hat, die urheberrechtlich geschützt ist. Das ist aktuell ein rotes Tuch bei Twitch, die einerseits von der Musik-Industrie zu Maßnahmen gedrängt werden und anderseits Streamer dazu brachten, aus Angst vor einem Bann alte Highlights und Clips zu löschen.

Ein anderer Grund könnte ein Video sein, dass sich Jankos im Stream angesehen hat. Dort wurde etwas Anzügliches gezeigt, dass zu der Sperre geführt haben könnte.

Wie reagiert der LoL-Spieler auf den Bann? Jankos selbst scheint die 24-Stunden-Sperre gelassen zu sehen.

Auf Twitter teilte er seinen Fans mit, dass er am Donnerstag wieder live gehen würde. Dort soll man dann den “geläuterten” Jankos sehen können.

Damit spielt der LoL-Profi darauf an, dass Streamer nach gröberen Vergehen oftmals davon sprechen, dass es ein Ausrutscher war und sie sich zukünftig bessern würden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

LoL-Profi ist bekannt für lustige Streams und hilfreiche Tipps

Was zeigt Jankos in den Streams? Der Jungler von G2 Esports gilt als unterhaltsamer und hilfreicher Streamer. So spricht er oft über die Meta in LoL und erklärt, worauf Anfänger achten sollten.

Auch sonst hat Jankos hilfreiche Tipps im Gepäck:

Wie aktiv ist Jankos? Trotz der aktuell laufenden Liga-Spiele in der LEC ist Jankos mehrmals die Woche auf Twitch aktiv. Laut der Webseite Sullygnomes war er im Februar bereits achtmal online, natürlich immer in League of Legends.

In den Zuschauerzahlen kam er im Schnitt auf 11.200 gleichzeitige Zuschauer und in der Spitze schauten ihm über 21.000 zu. Damit schaffte er es knapp in die Top 200 auf Twitch.

G2 Esports auf Platz 1 in der LEC

Wie läuft es für sein LoL-Team? Mit seinem Team G2 Esports ist er derzeit auf dem Kurs die europäische Liga LEC zu gewinnen.

Dort steht sein Team mit 7 Siegen und 2 Niederlagen auf einem gemeinsamen Platz 1 mit Rogue. Im direkten Duell konnte G2 Esports das Team Rogue jedoch bezwingen.

Die aktuelle Tabelle (stand 17. Februar):

1. G2 Esports – 7:2
Rogue – 7:2
3. Fnatic – 6:3
4.EXCEL – 5:4
Schalke 04 – 5:4
MAD Lions – 5:4
7.SK Gaming – 4:5
8.Misfits – 3:6
9.Astralis – 2:7
10. Team Vitality – 1:8

Der Gewinner der letzten Wochen ist dabei vor allem das Team Fnatic, das nach einem anfänglich schweren Start inzwischen auf Platz 3 vorgerückt ist. Hier hatte erst Ende 2020 der Star-Spieler Rekkles das Team verlassen und ist zum Konkurrenten G2 Esports gewechselt.

Der Chef von G2 Esports rechnete außerdem damit, dass Fnatic in dieser Saison einbrechen könnte: LoL-Coach stichelt gegen Fnatic: „Die Chance ist hoch, dass sie einbrechen”

CoD-Nickmercs
Das ist Nickmercs, ein Streamer auf Twitch, der sich mit G2 Esports angelegt hat.

G2 Esports machte neben der erfolgreichen Saison in der jüngeren Vergangenheit auch Schlagzeilen, weil es zu einer Auseinandersetzung mit dem Twitch-Streamer Nickmercs kam. Doch der hatte die Rechnung ohne den Chef der Organsation gemacht:

Twitch-Streamer legt sich mit dem falschen, irren Boss eines LoL-Teams an

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
quick.n.dirty

Ich hab mehr und mehr das Gefühl, dass wir voll in eine Korporatokratie rennen. Twitch bestimmt was wir sehen dürfen, Apple und Google bestimmen, was wir auf unserem Handy haben dürfen, die Politik beugt sich großen Medienkonzernen (Artikel 13) und die Gerichte entscheiden zugunsten der Konzerne.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von quick.n.dirty
BlackStarNero

Wird nicht gefühlt jede Woche ein Bekannter/Profi auf Twitch gebannt?

Blaz0rz

Eigentlich so gut wie jeden Tag, ja

Jinokun

Er wurde gebannt, weil er sich ein Memevideo von sich selbst angeschaut hatte, bei dem er eine Videodonation erhalten hatte mit einem anzüglichen Video. Während es beim ersten mal bei einem Löschen des VODs blieb, hat er beim erneuten (unfreiwilligen) Zeigen einen 24h Bann erhalten.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x