LawBreakers: Spielerzahlen sinken bedenklich – Das nächste Battleborn?

Der Hero-Shooter LawBreakers ist erst vor kurzem gestartet und hat bereits Probleme mit sinkenden Spielerzahlen auf dem PC. Droht dem rasanten Shooter die Bedeutungslosigkeit?

LawBreakers Zero-G-Kampf

LawBreakers ist ein rasanter und dynamischer Hero-Shooter mit Hochglanz-Grafik. Neben wildem Geballer vor einer coolen Endzeit-Kulisse punktet das Spiel noch mit abgedrehten Schwerkraft-Effekten, die euch kreuz und quer über die Maps werfen. Bei Kritikern und in den Bewertungen auf Steam kommt das Spiel gut weg. Leider sind die Spielerzahlen dennoch mies!

LawBreakers – Weniger als 500 gleichzeitige Spieler auf Steam

LawBreakers Titel

Bereits kurz nach dem Launch des Spiels am 7. August 2017 sanken die Spielerzahlen auf  Steam auf nur noch rund 1.000 gleichzeitige Gamer ab. Mittlerweile ist selbst diese magere Zahl an Spielern nochmals ordentlich gesunken. Laut den aktuellen Steam-Charts zu LawBreakers sind die Zahlen seit dem Launch im freien Fall, mittlerweile schafft LawBreakers nicht mal mehr 500 gleichzeitige Spieler auf Steam. Der „Höchststand“ am 29. August betrug daher gerademal 431 Spieler gleichzeitig.

Ein herber Verlust im Vergleich zum Launch, als es noch über 3.000 Spieler waren. Daher werden schon Vergleiche mit dem extrem erfolglosen Hero-Shooter Battleborn von Gearbox laut.

Battleborn floppte im Konkurrenzkampf mit Blizzards Overwatch trotz coolem Gameplay und musste schließlich zu einem Free2Play-Titel umgemodelt werden. LawBreakers ist nach anfänglichen Free2Play-Plänen ebenfalls derzeit noch ein Buy2Play-Spiel im mittleren Preissegment, gut möglich, dass dem nicht mehr so lange der Fall sein wird.

LawBreakers – Misserfolg trotz guter Steam-Reviews?

Dabei ist LawBreakers laut den vielen guten Steam-Reviews – 2.537 von 2.922 Reviews sind positiv (Stand 30. August 2017) – ein gutes Spiel. Wenn ihr euch selbst ein Bild von LawBreakers machen wollt, könnt ihr hier unseren Anspielbericht zum rasanten Hero-Shooter nachlesen.

Ebenfalls interessant: Diese neuen MMOs kommen 2017 und 2018

Quelle(n): VG247
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
30 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Theojin

Wenn man den x-ten Aufguß in einem Genre rausbringt, dann sollte man sich auch nicht wundern, wenn man hochkant auf die Fr..e fliegt damit.

Jyux

Abgesehen davon, dass mir das Spiel nicht gefällt:

“30€ ist mir zu teuer”…
Wenn ich sowas schon wieder lese kann ich mir nur an den Kopf fassen.
Also wenn es wirklich nur der Preis ist, der manche Spieler davon abhält das Spiel zu kaufen dann nehmt ihr euer Hobby nicht wirklich ernst 😛
Ich kann mich noch daran erinnern, als ich mit meinem Azubigehalt regelmäßig Spiele einkaufen gegangen bin.
Im Laden umgeguckt, was es so für die Xbox360 neues gibt und dann halt mal 50-70€ hingeblättert. Hab ich mehr oder weniger gerne gemacht.
Da gabs für den Preis auch noch ein komplettes Spiel, was nicht erst nach Release lauffähig gepatcht werden musste.

Die geizigen Leute sind einer der Gründe warum es so viel hingerotzte Free2Play Spiele gibt.
Die Entwickler wagen sich immer weniger an komplette und runde Vollpreisspiele, weil jeder alles nur noch kostenlos möchte. Da leidet halt auch die Qualität.

Ein gutes Spiel darf ruhig was kosten!!

Dani S

Deine Argumentation die ist einfach nichtig denn es gibt viele F2P-Spiele die um einiges besser sind als Lawbreakers (z.B. Paladins) ich hab das Spiel auch schon in der Beta gespielt es ist einfach noch ein nächster Hero-Shooter in einer Nische die komplett voll ist mittlerweile.. P.S. Ich gebe gerne Geld aus für ein Spiel das gut ist, das ist aber hier nicht der Fall. Wenn du dein ganes Lehrgeld dafür ausgegeben hast ok ich wusste mir in dem alter bessere Sachen zu kaufen oder zu leisten.

powL

Naja der Unterschied ist das Overwatch und Paladins ziemliche casual Shooter sind vom Gunplay her, mit Rock-Paper-Scissor System, bei denen das Gunplay und Movement absolut hinter der Meta und den RPS-System bzw. den Heroskills steht. Gewollt.

Bei LawBreaker ist es eben genau andersherum. Gewollt. Von daher wette ich…du bist in LawBreaker einfach nur mangels fehlendem Skill verputzt worden, deine “Heroskills” haben dir nichts gebracht…und du hattest keinen Spaß und hast frustriert ausgeloggt.

Aber naja, da du das Spiel dauernd Hero-Shooter nennst, nur weil man Fähigkeiten hat, zeigt man schon aus welcher Ecke du kommst….verstehen tust du das Spiel jedenfalls nicht. Weswegen auch das Spiel “nicht gut ist”. Und nicht du.

Eigentlich schon fast ein Klischee des Spielers von heute.

Rainbow Six Heroes, ääh, Siege ist ja auch ein Hero-Shooter, mh? Aber auch voll schlecht. Ein schlechtes Spiel. Sehr schlecht. So Schade.
Ein schlechtes Spiel.

TriHard

Man hört von Lawbreakers Spielern/Fans/was auch immer auch nur die selben “Gründe”, wieso das Spiel anscheinend nicht so gut ankommt, und das tut es nicht, wenn das Spiel nur noch 300 Spieler gleichzeitig hat, vielleicht 600 mit sehr viel Glück.
Overwatch ist Schuld, Blizzard generell ist Schuld, die “Casuals” sind Schuld, die alle nichts können und deswegen kein Lawbreakers spielen wollen, Leute die keine 30€ dafür ausgeben wollen sind Schuld.
Akzeptiert den Fakt einfach, dass die Mehrheit das Spiel nicht spielen will. Und spielt lieber mal selbst als großartig zu diskutieren, ansonsten könnt ihr nicht mal mehr sagen “Also ich finde ein Match nach 30 Sekunden”. Mir ist es völlig egal was andere spielen, aber versucht nicht immer das Spiel vor aller Kritik beschützen zu wollen. Es haben nicht immer die anderen Schuld.

powL!

Ist doch okay für mich das es Leite nicht spielen wollen, aber wenn ich so unqualifizierten Bullshit lese, muss ich eben was dazu sagen.

Genauso diese Überheblichkeit und die “Dummheit” zu denken das hier wäre Overwatch. Und das Spiel wäre schlecht. Ich mag LawBreaker, aber bin sicher kein “Fan”.

Und dein “Fakt” interessiert mich ehrlich gesagt auch nicht, da ich dem nie widersprochen habe. Aber wenn du meinst das eine Spiel falsch zu bewerten und falsch darzustellen (ständigen Overwatch vergleiche, und Blizzard zieht bewusst casuals an und macht eben keine Nischenspiel!) richtig ist, bitte.

Die anderen schuld? Zeig mir mal wo das steht. Weil ich sag andere sind zu schlecht (man könnte auch sagen das Spiel wäre zu schwer, was keinen Sinn macht da im MP das Spiel nur so schwer ist wie der beste) um drin Spaß zu haben? Das ist eine objektive Beurteilung dessen was das Spiel ist. Das ihr dazu nichtmal in der Lage seid zeigt sein übriges. Schade ums Spiel, aber bei den heutigen Spielern wie gesagt kein Wunder.

die Zeit für richtige Arenashooter ist eben vorbei. Der kläglichen Rest dieser Spieler wird wohl QC spielen, und vllt ein bisschen LawBreaker. Aber Oberwatch? HAHAHAHA. Ganz. Bestimmt. Nicht.

Und ich beschütze es auch nichtmal vor Kritik. aber was kommt denn anderes als “es ist kein Overwatch”. Ist genauso wie mit wow und “das ist kein wow” was man bei jedem MMO hören konnte. Casuals eben. Laut. Und absolut 0 Plan wovon sie reden.

Aber hey, sie sind ja Fachleute. Immerhin haben sie Overwatch gespielt und kennen Call of Duty 😉 im übrigen, ich denke wirklich das Spieler schuld sind das viele Spiele “kaputt gehen”, da dir ja die Schuldfrage so wichtig war. Aber eher im generellen. Wenn Spieler andere Spiele “schlecht” machen, um ihr eigenes Spiel zu begründen, wenn Spieler der “Masse” hinterherrennen (siehe PUGB), dann geht es nicht mehr um sachliche Auseinandersetzung über ein Spiel sondern über Emotionen und “hallo ich will auch meinen Senf abgeben und sonder irgendwas ab weil ich’s kann” als Facebook. Heutzutage bekämpft man lieber Spiele oder redet scheisse drüber als sie zu akzeptieren. Wahrscheinlich um vor sich selbst zu rechtfertigen warum man es nicht spielt. Aber warum man spielt haben die meisten heutzutage eh schon vergessen 🙂

Aber hey, Kritik ist ja unerwünscht in der heutigen Zeit. Tut mir leid, das mich das Gesamtbild interessiert, und nicht einfach nur oberflächliches stumpfes Geschwurbel.

T-Hunter

Schade, ist ein gutes Spiel, hab es letztes Jahr auf der GC angespielt, hat Spaß gemacht, ist aber einfach nicht ein Spiel das für mich einen “Wiederspielwert” besitzt

Derdon

Ich finde ja diesen ganzen Heroshooterhype einfach bescheuert, ich habe viel Overwatch und Paladins gespielt, aber trotzdem freue ich mich auf die WW2/WW1 spiele viel mehr…. F

L3_Alex_Kid

Wenn du es bescheuert findest warum spielst du es dann?

powL

LawBreaker macht es ja gerade anders als Overwatch und Paladins und setzt den Fokus aufs Gunplay und nicht auf die Heroskills. Hier liegt das Aiming und der Playerskill wesentlich mehr im Vordergrund als irgendwelche “Metas”, durch die die “skilled Players” heutezutage so tun als wären sie besonders gut in ihren Spielen…

L3_Alex_Kid

Gibt es Eigtl infos zur spielerzahl auf der ps4?
Gefühlt “kenne” ich alle 30 Spieler und weiß schon bei matchbeginn ob es ein Sieg wird oder nicht…

Erzkanzler

Ich find´s ja fast schon bedenklich wie eingefahren sowohl Spieler als auch Publisher in letzter Zeit agieren.

Viele Spieler folgen den großen Trends, es gibt für sie häufig nur ein wahres Spiel pro Genre. Das ist keine neue Entwicklung, aber ich habe den Eindurck dieser Fokus hat sich verstärkt. Vielleicht auch unter dem Gesichtspunkt, dass Spiele mehr soziale Beachtung finden. Wer LawBreaker und nicht Overwatch spielt wird es wohl auf dem Schulhof etwas schwerer haben.

Andererseits, und das ist leider auch nicht neu, werden erfolgreiche Konzepte von Publishern und Entwicklern fast instant kopiert und mit 1-2 zusätzlichen Aspekten versehen um auch etwas vom Kuchen abzubekommen.

Zwei Trends die letztlich dazu führen müssten, dass ein Umdenken beginnt.. aber mir scheint, den Punkt haben wir noch nicht erreicht.

Caldrus82

Same sh*t, different day ! Schade drum, aber es stimmt wohl einfach, wenn du gegen Blizz ins Feld ziehst, bau lieber auf ein gutes F2P-System.

powL

Naja, vllt will LawBreaker gar kein “Overwatch” sein. Aber dazu müsste man es wahrscheinlich selbst überhaupt mal gespielt haben, oder zumindest verstehen.

Ich denke man kann LawBreaker eher mit z.B. Quake Champions vergleichen, in einem wesentlich zeitgemäßerem und moderneren Ansatz.

kurzum:
LawBreaker: gunplay > movement > heroskills
Overwatch: heroskills > gunplay > movement

Soll nicht böse klingen, aber Overwatch ist für Casuals und Shooternoobs, und setzt auf Meta bzw RSP. LawBreaker wird dem nicht-Hardcore-Shooter Spieler einfach zu schwer und anspruchsvoll sein (vor allem in der heutigen Zeit, wo niemand bereit ist Skill zu erarbeiten). Und hier gibts auch kein RSP. Dementsprechend bedient es eben auch eine Nische, wobei diese durch F2P sicherlich wesentlich breiter wäre

Caldrus82

Schön das du dich ausformulierst, ändert nur leider rein garnichts an meiner Aussage.
Die Masse sind eben casuals und da siehst du gegen OW eben kein Land.
Wie oben gesagt, schade drum, aber ging Battleborn auch nicht anders :-/

Sunface

Echt schade. Das Spiel macht echt Spaß. Die hätten besser mal an der ursprünglichen f2p Variante festhalten sollen.
Umso mehr bin ich aber beeindruckt davon wie gute Quake Champions läuft. Da habe ich eigentlich mit dem gleichen Schicksal gerechnet. Allerdings sind dort immer noch Accounts die mit dem Bethesda Launcher laufen die nichtmal in die Steam Spielerzahlen eingerechnet werden. Zudem kommt bei QC bis zum Release wohl noch deutlich mehr Content.

Alzucard

Hat eben den namen hinter sich

JoNeKoYo

Ich finde einfach wenn man gegen Overwatch auf dem Gebiet eine Chance haben will ist der einzige weg F2P. Es gibt ja nicht mal ein Free Trial von LawBreakers. Warum 30$ verschwenden wenn 1. das Spiel eh “stirbt” 2. Ich kein Plan habe ob es mir Spaß macht.

L3_Alex_Kid

Dafür gab es eine beta

Corbenian

Eine Beta ist dient dem Zweck, Fehler zu finden, diese zu melden und so hoffentlich beim Release nimmer zu finden.

Eine Beta ist eben keine Probeversion, wie von vielen behauptet (beschweren sich aber dann zeitgleich, warum noch so viele Fehler darin sind… XD)

L3_Alex_Kid

Ja und nein,

Mittlerweile ersetzen die Betas immer mehr die Demos und dienen der PR.

Dein Aspekt ist aber natürlich nicht verkehrt, auch der Entwickler wird seinen Nutzen haben wollen.

Nookiezilla

Why not both? Man kann Fehler finden UND zeitgleich das Spiel ausprobieren? Geht doch Hand in Hand.

JoNeKoYo

Naja eine Beta ist immerhin für Leute die das Spiel verfolgen. Als jemand der von dem Spiel noch nie gehört hat (was in der Zukunft eines Spiels meistens so ist) hab ich keine Chance es zu testen.

L3_Alex_Kid

Gebe ich dir recht, Betas können nur von Interessenten als Test genutzt werden. Ob eine Trial Version dem Spiel geholfen hätte ist immer sone Frage…
Sehe ich persönlich (nicht in der Spieleentwicklung tätig) ähnlich wie dem Schrei nach F2P als falsch an!
Entweder ich will etwas haben und zahle dafür oder eben nicht. Bei vielen Spielen geht das Konzept auf, aber wenn es nicht aufgeht wird gleich geschrien “f2p oder trial Version”.

powL

1. Ist doch egal ob es stirbt. Oder musst du irgendjemandem was beweisen, wenn du ein Spiel spielst? Normalerweise spielt man, wie du schon sagtest, aus Spaß…

2. Was ist das für ein Quatsch? Dann finde es einfach heraus? Du hast 2 Stunden Zeit rauszufinden ob es dir Spaß macht. Imho…ist das besser als jede Demo/Beta/Whatever. Aber gut…wen interessiert im post-faktischen Zeitalter schon die Realität…

Dani S

Also ich bin ganz ehrlich ich hab das vor Realease mal bei Seagull auf dem Stream gesehen und mir hats iwie nicht gefallen. Der Preis nja nein danke ist mir zu teuer.
Der 2te Punkt ist, das es in diesem Sektor schon sehr viele andere Spiele gibt die besser sind und ja Paladins ist komplett umsonst ausser man gönnt sich irgendwelche Skins aber das ist Geschmakssache…

Anton Huber

Ein gutes Spiel. Mir hat es sehr Spaß gemacht. Grafik, Steuerung, Sound, Loot, alles top.
Aber irgendwie fehlt die Langzeitmotivation.
Ein komisches Phänomen bei diesem Spiel.

Ist aber halt kein entspannendes Spiel, richtig abschalten konnte ich hier nie.

Sunface

Das kann ich bestätigen. Ich weiss auch nicht warum aber es fesselt mich auch nicht dauerhaft obwohl das Gameplay echt gut ist.

Corbenian

Hektisches, actiongeladenes Gameplay nonstop ermüdet nun einmal, wenn man kein Teenager auf der LAN mit einer Menge Redbull intus ist 😉

Eben darum ist das „sich viel zu lahm spielende“ Overwatch so erfolgreich. Es wird zwischendurch rasant, aber dann auch wieder chillig.

Apropos „lahm“: der neue DM-Modi ist alles andere als lahm ^^ für Adrenalinjunkies definitiv interessant (v.a. die neue Map).

Dave Schlieckriede

ich hatte mit dem spiel spaß, auch wenns doof klingt, ich mag das Menu nicht, es sieht einfach “kacke” aus.. die bläuliche etc. – war mein erster negativ punkt (keine ahnung warum das bei dem spiel für mich negativ ist…) und irgendwie hat man keine motivation… – klar man spielt ein spiel aus spaß, und man muss nicht immer was erreichen (indem sinne das es irgendwie eine art “sport” behandelt wird.

ich würde auch nicht mal behaupten das es wegen overwatch ist. denn man spielt auch mehrere shooter, cod, bf, cs:go, sowie ich der auch andere mobas spielt und nicht nur 1

Vorallem wenn man solche spiele mag, dann würde man sich lawbreakers auch mal angucken, sowie ich mir fast jedes moba/shooter anschaue.

Ich konnte selbst immer nur 2-3 runden spielen und dann hatte ich keine lust mehr trotz gute/spaßigen runden.

Ich würde dieses Spiel aber vor overwatch vorziehen auch wenn overwatch vielleicht allgemein mehr bietet und für viele mehr spaß macht, dennoch kann ich die comic grafik nicht mehr sehen, auch wenns stimmig ist etc. aber in LoL/Dota, und so viele andere Spiele wird solch grafik-stil verwendet das ich langsam echt davon zuviel kriege.

Deswegen spiel ich als Moba auch paragon 🙂

Ich denke es hilft nur noch “andere” inhalte, preis senkung – wenn nicht sogar auf F2P aber das sollte natürlich der letzte weg sein.

Edit: Sehe es gibt nicht mal ein Competitive Mode – was natürlich heutzutage viele spieler (denk ich mal) brauchen, als ziel im rank aufzusteigen. – daran könnte es auch gescheitert haben

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

30
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x