Fortnite: Vernachlässigtes PvE kriegt nach 1 Jahr wieder Liebe – Roadmap

Fortnite widmet sich mal wieder „Rette die Welt“, dem Sohn aus erster Ehe. Diese Änderungen plant man für die nächsten Wochen und Monate. Epic zeigt eine Roadmap. In der geht man die drei großen Baustellen des PvE-Modus an.

Fortnite Rette die Welt, der kleine Bruder im Schatten: Wenn man sagt, dass 125 Millionen Fortnite spielen, dann klingt das nach einem riesigen Spiel. Aber diese Fortnite-Spieler kennen meist nur den hippen jungen Bruder, das kostenlose „Battle Royale“. Das eigentliche Fortnite ist aber „Rette die Welt“, der PvE-Modus.

Der ist so das vernachlässigte Kind aus erster Ehe, das man zwar auch noch lieb hat, aber vielleicht ein bisschen übersieht. Der PvE-Modus ist vor einem Jahr gestartet und immer noch kostenpflichtig. „Rette die Welt“ steht im Schatten des erfolgreicheren, jungen Bruders. Aber: Epic arbeitet dran.

Fortnite-Penny

Die großen Baustellen von Fortnite „Rette die Welt“

Fortnite „Rette die Welt“ – das hat sich in einem Jahr getan: Fortnite ist in einer komischen Situation. Vor einem Jahr erschien es im Early-Access für PC, PS4 und Xbox One und war da schon erstaunlich poliert und gut spielbar.

Aber: Die Kampagne bricht ab dem 3. Gebiet einfach ab. Daran hat sich auch in einem Jahr nichts getan. Stattdessen kamen vor allem

  • Änderungen am umstrittenen Monetarisierungs-System. Das war zu Beginn zu Lootbox-lasting.
  • Auch neue Features wie ein Perk-System kamen zu Fortnite: Rette die Welt
  • neue Modi wie der Survival-Modus
  • saisonale Events
  • dazu Balance-Änderungen
  • Quality-of-Life-Verbesserungen

Es wurde also schon an „Rette die Welt“ gearbeitet. Insgesamt sind viele PvE-Spieler aber sauer, dass sich so wenig bei den Grundproblemen von Fortnite getan hat.

Mehr zum Thema
Fortnite: Vorteilsverschwurbler – So funktioniert das neue System

Große Baustellen: Es gibt 3 großen Baustellen bei Fortnite:

  • Das Progress-System – Wie schreiten Spieler voran?
  • Die unfertige Kampagne – Ab Zone 3 gibt’s keine Story mehr
  • Und die mangelnde Abwechslung: Es wiederholt sich doch alles stark – es könnten mehr Gegnertypen und Missionstypen sein

An diesen 3 Fronten will Fortnite nun arbeiten. Man hat die Roadmap für die nächsten paar Wochen, bis etwa Ende Juli, vorgestellt.

Fortnite-Bru-Tal

Das tut Fortnite für die Kampagne

Bru-Tal wird fertig, zumindest 1. Akt der Story kommt: Aktuell sind nur die ersten 2 Gebiete von Fortnite mit einer Kampagne gesegnet. Ab der 3. Zone „Bru-Tal“ gibt es zwar weiter Quests, aber keine Story mehr. Das soll sich bald ändern. Zumindest der erste Akt der Story kommt.

Wann kommt das? Bru-Tal wird „kurz nach V.5.0“ den ersten Akt erhalten. 5.0 dürfte so mit dem Start der Season 5 im Fortnite-PvP kommen – das ist noch etwa 3 Wochen entfernt. Wir können mit dem 1. Akt von Bru-Tal also Ende Juli rechnen.

Fortnite-Chrome

Kauf dir den Helden, den du willst

Helden und Skizzen direkt holen: Außerdem soll es möglich werden mit Handbüchern und Fluxen direkt die Helden und Skizzen zu kaufen, die Spieler wollen. Die Funktion soll schon mit der nächsten Woche kommen. Damit wird es möglich sein, noch gezielter „direkt Helden und Skizzen“ zu erspielen – so ist man nicht auf die Loot-Lamas und den Zufall angewiesen, sofern man genug Ressourcen hat.

Fortnite-Kauf

Sachen aus dem Setzkasten rausfischen: Außerdem wird es möglich sein, Items aus der Sammlung wieder rauszukaufen, die man da reingepackt hat. Das wird 20 V-Bucks kosten. Ihr verliert dann aber auch die Sammlungs-EP. Die Sammlung ist eine Art gigantischer Setzkasten, in den Spieler Items und Figuren legen können und dafür Belohnungen erhalten.

Wann kommt das? Schon mit 4.5 – das sollte der Patch nächste Woche Dienstag sein oder die Woche drauf, wenn sie wieder schummeln.

Fortnite-Shocker

Neue Fieslinge unterwegs

Neuer Gegner-Typen geplant: Zwei neue Hüllen werden zu Rette die Welt kommen:

  • Eine stärkere Version des Schildträgers, der schirmt andere Hüllen ab
  • Und sein Kumpel, der „Shocker“
Mehr zum Thema
Fortnite: Rette die Welt kostenlos in 2018, aber wann genau?

Wann kommt das? Dazu sagen sie noch nichts. Nur „Bald.“

Fortnite-Sniper

Mehr Action, weniger Überleben

Horden-Modus kommt: Nachdem man bei Rette die Welt mit endlosen Wellen im Survival-Modus wohl nicht so zufrieden war, soll jetzt die „Horden-Herausforderung“ kommen. Da landen Spieler schon auf einer Karte mit fertigen Basen und die Action startet gleich. Zeitdruck besteht. Der Modus soll kürzer sein, als die früheren Wellen. Man hat die Anzahl und Gegnerzahl der Wellen verringert und bringt Mini-Bosse rein. Dazu soll es bessere Belohnungen.

Wann kommt das? Mit 5.0 – das sollte so um den 10. Juli herum sein.

fortnite-wingman

Und wann wird das alles mal fertig und kostenlos?

Rette die Welt kostenlos? Es gibt kein Wort dazu, wann „Rette die Welt“ kostenlos werden soll im neuen Post. Eigentlich ist das für 2018 geplant. Aber das kann wohl noch einige Monate dauern, wenn sie jetzt erst damit anfangen, Bru-Tal mit einer Story zu versorgen. Eigentlich sollte „Fortnite: Rette die Welt“ erst kostenlos werden, wenn man aus dem Early Access draußen ist. Das könnte noch dauern.

Geburtstags-Party geplant: Epic will aber den 1. Geburtstag von Fortnite feiern und lädt die Spieler zu einer Party ein. Man verspricht ein Jubiläums-LAma und Nostalgie-Content.

Mehr zum Thema
Fortnite: Lohnt sich „Rette die Welt“, wenn ich Battle Royale liebe?
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (2) Kommentieren (12)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.